Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

G-DATA AVK deinstalliert nicht sauber von SBS 2003

Frage Sicherheit Sicherheits-Tools

Mitglied: marneu

marneu (Level 1) - Jetzt verbinden

13.08.2007, aktualisiert 15:36 Uhr, 12881 Aufrufe, 3 Kommentare

Nach der Deinstallation der G-DATA Lösung findet man überall noch deren Spuren, auf den Clients und auf dem Server, der Exchange Server ist anschließend nicht mehr in einem benutzbaren Zustand was den Mailversand/-empfang angeht

Eine CD liegt liegt von dem Vorbetreuer nicht mehr vor, der telefonische G-DATA Support ist "überlastet" und rät per Anrufbeantworter nach 20:00 Uhr(!) anzurufen.
Solange kann der Betrieb leider nicht warten.

1) Hat jemand eine Anleitung rsp. Programm um die G-DATA Anwendung sauber und rückstandfrei zu entfernen.

2) Hat jemand eine Anleitung was nach dem Löschen deren Exchange Server Lösung zurückgesetzt werden bzw. angepasst werden muss um ihn wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu bringen.

Danke für Rat und rasche Hilfe

Markus
Mitglied: Kosh
13.08.2007 um 13:01 Uhr
probier mal den avk cleaner

http://www.gdata.de/support/DE/list/30/

zwecks exchange: normalerweise sollte der exchangeserver ganz normal weiterlaufen.
wenns probleme gibt einfach hier posten.

und nicht vergessen: backup, backup, backup,...
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
13.08.2007 um 13:20 Uhr
Hallo,

leider schreibst du hier nicht welche Produkte du installiert hast.
Ich vermute daher mal die Version "G Data Antivirus Enterprise"

Die besteht am Server aus 3 unterschiedlichen Komponenten:
  • Den Management Server: für Konfiguration und Update
  • Den AVK Client: Wächter und onDemand-Suche
  • Das Mailgateway: das die eMails prüft (auf Viren und Spam)

Es sollte kein Problem sein, den Management-Server zu deinstallieren. Je nach "Alter" und Installationsoptionen hat er aber eine zusätzlichen SQL205-Express für die Logs.

Den Client bekommst du über diesen Befehl weg: http://www.gdata.de/support/DE/faq/detail/344

Das Mailgateway ist kein Plugin für den Exchange, sondern setzt sich als Proxy in den Kommunikationsweg. Wird er auf der gleichen Maschine wie der Exchange installiert, müssen dessen Ports (vor allem 25) verändert werden. Ich vermute, dies ist dein Problem.

Wo das steht, ist im Handbuch von der Mailsecurity beschrieben, falls das noch auffindbar ist. Ansonsten sind es meiner Meinung nach im Exchange-Manager folgende Punkte:
  • Server -> Servername -> Protokolle -> SMTP -> Eigenschaften von "Virtueller Standardserver für SMTP" -> Register "Allgemein" -> Erweitert. Hier den TCP-Anschluss wieder auf "25" ändern. Im Register "Übermittlung" bei "Ausgehende Verbindungen" prüfen, ob hier ebenfalls der Standardport "25" eingetragen ist.
  • Eventuell bei Protokolle -> POP3 -> Eigenschaften von "Virtueller Standardserver für POP3" prüfen, ob der TCP-Anschluß geändert wurde, hier muss "110" rein.
  • Bei Connectors -> Eigenschaften von "SmallBusiness-SMTP-Connector" im Register "Allgemein" die Zustellung ändern. Entweder über DNS oder an den Smarthost eures Providers.
  • Falls der POP3-Connector verwendet wird, in diesem die Konten so Umstellen, dass sie wieder direkt vom Provider abholen.
Das sollte es eigentlich gewesen sein. Aber wenn ihr noch irgendwo das Handbuch auftreiben könnt, bitte da nochmal nachschauen.

Gruß,
Schorsch
Bitte warten ..
Mitglied: marneu
13.08.2007 um 15:36 Uhr
Ich vermute daher mal die Version "G
Data Antivirus Enterprise"

Mangels besseren Wissens, da bereits (teils) deinstalliert - trotzdem ist die Annahme wahrscheinlich richtig.

[...]

Den Client bekommst du über diesen
Befehl weg:
http://www.gdata.de/support/DE/faq/detail/344

Leider nicht - aber der Hinweis des "Vor"schreibers erweist sich als hilfreich. Danke ihm!

[...]
Maschine wie der Exchange installiert,
müssen dessen Ports (vor allem 25)
verändert werden. Ich vermute, dies ist
dein Problem.
Wo das steht, ist im Handbuch von der
Mailsecurity beschrieben, falls das noch
auffindbar ist. Ansonsten sind es meiner
Meinung nach im Exchange-Manager folgende
Punkte:
  • Server -> Servername ->
Protokolle -> SMTP -> Eigenschaften von
"Virtueller Standardserver für
SMTP" -> Register
"Allgemein" -> Erweitert. Hier
den TCP-Anschluss wieder auf "25"
ändern. Im Register
"Übermittlung" bei
"Ausgehende Verbindungen"
prüfen, ob hier ebenfalls der
Standardport "25" eingetragen ist.
  • Eventuell bei Protokolle -> POP3 ->
Eigenschaften von "Virtueller
Standardserver für POP3"
prüfen, ob der TCP-Anschluß
geändert wurde, hier muss
"110" rein.
  • Bei Connectors -> Eigenschaften von
"SmallBusiness-SMTP-Connector" im
Register "Allgemein" die Zustellung
ändern. Entweder über DNS oder an
den Smarthost eures Providers.
  • Falls der POP3-Connector verwendet wird,
in diesem die Konten so Umstellen, dass sie
wieder direkt vom Provider abholen.

Korrekt, das Problem ist damit behoben.

lg Markus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Serverumzug SBS 2003 nach 2012R2 ohne Active Directory (2)

Frage von step777 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst SBS 2003 und Multisendcon: Mailversand an t-online Adressen funktioniert nicht (11)

Frage von danieluk15 zum Thema Exchange Server ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...