Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Gast-XAMPPs auf VMware nicht mehr erreichbar

Frage Netzwerke

Mitglied: 26774

26774 (Level 1)

14.03.2006, aktualisiert 13:17 Uhr, 6966 Aufrufe, 15 Kommentare

SuSE 10 als Host-System -> VMWare 5.5 für Linux:

Moinsen.

Ich weiss, dass das hier kein VMware-natives Forum ist, aber das Problem ist bisschen "übergreifend" und vielleicht kann das jemand zuordnen.

Ich bin mit VMware nicht ganz unerfahren, aber ich komme nicht weiter.

Situation, so wie sie bisher immer funktioniert hat:

Ich habe eine SuSE 10 als Host-System.

Hierauf läuft mit VMWare 5.5 für Linux:

[*] Eine Gast-Suse 10 als Konstruktions-Web-Server mit PHP 4 [192.168.0.21]

[*] Eine Gast-Suse 10 als Konstruktions-Web-Server mit PHP 5 [192.168.0.22]

VMWARE läuft als "Brige-Network" , also alles über die Host-Netzwerkkarte.

So.

Das hat alles ganz traumhaft funktioniert, bis ich aufgrund von DSL Umstellung mir einen neuen Router zulegen musste (NETGEAR]. Jetzt nicht "abschalten" -> es kann eigentlich nicht mehr am Router liegen.

Ich erreiche die Gast-Hosts nicht mehr. (Jetzt schreit jeder "der Router").

Wenn ich einen XAMPP direkt auf dem Host installiere, dann ist der Webserver erreichbar. NICHT erreichbar sind lediglich die beiden Gäste [!].

Da alles über eine Netzkarte läuft, kann es ja nicht am Router liegen , denn das Hostsystem ist ereichbar.

Die Unerreichbarkeit der Gäste stellt sich so dar, dass im Browser-Title zwar angezeigt wird "Xampp .. Bla " und in der Statusleiste steht auch "http://192.168.0.21/xampp/index.htm" wird geöffnet" , aber es kommt keine Verbindung zustande.

Firewalls bei den Gästen ist deaktiviert.

Hat jemand eine Idee?
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 09:56 Uhr
Hi,

könnte es eventuell sein, dass der neue Router eine andere IP als der alte hat,
sprich dass das Standard Gateway auf den Gast-Systemen nicht mehr stimmt?

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 10:08 Uhr
Die Annahme ist richtig.

Der alte hatte 192.168.1.1 der neue 192.168.0.1.

Das habe ich aber geändert.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 10:10 Uhr
Hmm,

hast Du dann auch überall das neue Subnetz eingetragen, sprich als (statische) IP Adresse
der Gäste, die müssen dann auch im 192.168.0.x Netz sein und der Host natürlich auch ...

Eventuell musst Du die Bridge zum Hostsystem nochmal neu einrichten, da dort, wenn sich
das Subnetz geändert hat, dort eventuell noch die falschen Routen drinstehn.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 10:19 Uhr
Subnetz ist nach wie vor 255.255.255.0.

Da es ja um Erreichbarkeit der Webserver INNERHALB des LAN geht, ergibt ja auch irgendwelches Port-öffnen oder IP-Forwarding routerseitig nicht richtig Sinn.

ICh find`s phänomenal, das der XAMPP auf dem Host-System direkt erreichbar ist, und nur die Gäste nicht. Bei abgeschalteter Firewall

Also ich hänge jetzt 48 Stunden dran , es ist schon bald "mathematisch" keine Variante mehr möglich die man ändern kann.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 10:24 Uhr
Ähm, das ist die Subnetzmaske, ich meinte das Subnetz 192.168.0.xyz
Wenn in der Netzwerkkarten Konfiguration da noch irgendwo 192.168.1.xyz drinsteht,
dann kann das nicht funktionieren, da er keine Route in dieses Subnetz mehr hat.

Danach muss mit Sicherheit die Bridge neu eingerichtet werden, damit er die Routen
Host <-> Gäste neu erzeugt.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: stpe
14.03.2006 um 10:26 Uhr
Guck mal in den Serverlogs, v.a. in /var/log/httpd/error.log, /var/log/httpd/access.log und /var/log/messages. Die Apache-Logs könnten bei SuSE auch woanders liegen.

Desweiteren versuch mal, einen Telnet auf den augenscheinlich funktionierenden Port 80 durchzuführen, und dann auch auf den MySQL-Port (standardmäßig: 3306). Hier scheint nämlich imho der Hase im Pfeffer zu liegen. Kann es sein, dass MySQL auf einer falschen Adresse hört? Ein netstat -ap |grep mysql zeigt das auf. Bei einem entsprechenden Fehler wäre die /etc/my.cnf der richtige Angriffspunkt.

Gruss
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: LordMDG
14.03.2006 um 10:37 Uhr
Es wird wohl nicht daran liegen, aber vielleicht ja doch. Ich hatte mal probleme, weil ein Router unbedingt die allen Rechnern IPs vergeben wollte.

Klingt eigenartig, aber ich konnte tatsächlich keinen Rechner erreichen, der eine feste IP hat und von diesen Rechnern auch nicht ins Internet.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 10:54 Uhr
Hi,

das liegt an dem im Router eingebauten DHCP Server, manche Router erlauben dann nur den Rechnern Internetzugriff, die sich per DHCP eine IP vom Router geholt haben.

Am besten DHCP deaktivieren und statische IPs vergeben, oder die statischen IPs der Server
im Router eintragen, wenn möglich.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 11:15 Uhr
Also VMware Neuinstallation hat auch nicht das gewünschte Resultat erbracht. habs mit Damn Small Linu getestet. Auf dem Hostsystem sind die Gäste erreichbar, innerhalb LAN nicht.

*Kopfschüttel*

Selbst wenn ich beim Hostsystem die FW abschalte - null Änderung.


[*] Host per Telnet erreichbat - Gastsysteme nicht
[*] DHCP deaktiviert, alles statisch zugewiesen.

Frage: Eventuell Problem vom Router DNS?

Frage: Was - ausser der Firewall des HOST-Sytemes - könnte noch die Verbindung unterdrücken? Es wird ja als Adresse angezeigt, es findet aber kein volle verbindung statt.

KANN es was mit NAT zu tun haben? (kenne ich mich überhaupt nicht mit aus).
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 11:18 Uhr
Könnte auch am DNS liegen, hast Du mal intern versucht, die "Gäste" über die IP statt
dem Namen zu erreichen?
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 11:25 Uhr
Nur über IP, über Name habe ich noch gar nicht versucht.
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 11:25 Uhr
Nur über IP, über Name habe ich noch gar nicht versucht.
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 11:29 Uhr
Dann kann's am DNS ja nicht liegen ...

Irgendwo auf den Gast Systemen muss noch das alte Subnetz konfiguriert sein, oder auf dem
Host, such doch mal in den Konfigurationsdateien einfach nach "192.168.1"

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: 26774
14.03.2006 um 13:09 Uhr
So. Jetzt nicht kotzen

Also erstmal vielen , vielen Dank an alle für den Kopp.

Die Lösung war folgende:

Bei den Einträgen der Firewall des SUSE-10-Hostes gab es bei "Schnittstellen" ZWEI Einträge. Einmal die Netzkarte des Asrock Boardes und dann einen Eintrag darunter: "any" [Benutzerdefinierter String].

Den hatte ich permanent übersehen. Nach Einsicht in die entsprechende sysconf scheint die bei Suse 10 per default eingerichtet zu werden - ich zumindest habe diesen Eintrag nie angelegt. *grübel*

Diesem Eintrag waren auch keine Werte zugeordnet . Dadurch wurde scheinbar permanent "nichts" überprüft und deshalb kam wohl keine Verbindung zustande. Jedenfalls hat der Webserver nach dem Entfernen dieses "dubiosen" any-Eintrages geantwortet.

Merke: Du wirst alt wie `ne Kuh und lernst immer noch dazu.



Grüsse: Krawallo
Bitte warten ..
Mitglied: cykes
14.03.2006 um 13:17 Uhr
hehe, na siehste, war doch perfekte Hilfe zur Selbsthilfe, jetzt kannste erstmal Büroschlaf halten,
nach der 48h Session *gg*
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
VMWare Gast mit NAT den Internetzugang verbieten (5)

Frage von uhau007 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Vmware
gelöst VMware Client in DMZ nicht erreichbar (10)

Frage von michael1309 zum Thema Vmware ...

DNS
gelöst Sophos UTM9 - FTP nur über IP erreichbar (4)

Frage von PronMaster zum Thema DNS ...

Vmware
VMware ESXi für Schulen? (3)

Frage von mrserious73 zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...