Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Gbit-LAN - welche Switches und welche Kabel?

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: deckard2019

deckard2019 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.08.2014, aktualisiert 21:49 Uhr, 14981 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo.
Ich habe mal eine Frage zur LAN-Verkabelung.
Ich hatte bisher nur 100Mbit Switches und hatte diese per Cat5e-Kabel verbunden.
Nun möchte ich auf Gbit Switches umstellen.

1. Welche Hersteller/Geräte sind zu empfehlen?

2. Wie sollte ich die Switches und die Geräte verbinden. Cat6 oder Cat7?
Zur Info: Ich muss schon einige Meter zurücklegen. Von der Fritzbox bis zum letzen Gerät sind es knapp 30m. Allerdings würden auf dieser Strecke drei Switches dazwischen kommen.

3. Welche Kabel-Hersteller sind zu empfehlen?

Ich sage schonmal danke.


Mitglied: Dani
LÖSUNG 02.08.2014, aktualisiert um 21:48 Uhr
Guten Abend,

1) Jeder 0815 Switch der GBit unterstützt. Die Auwahl lässt sich eingrenzen, wenn du noch besondere Funktionen benötigst? Ich habe zu Hause eine 5 Port D-Link Switch, welcher unmaged ist. Hat 30 Euro gekostet.

2) CAT7 gibt es laut meines Wissens nur als Verlege/Installationkabel, aber nicht als Patchkabel. Bei Neubauten wird überall CAT7 verlegt, da es preislich nicht viel aus macht. Du brauchst nicht unbedingt Switches dazwischen. Man sagt bis 100m kein Problem.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: deckard2019
02.08.2014, aktualisiert um 22:20 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
Also Cat7 gibt es auch als Patchkabel.

Kann mir noch jemand sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat7 ist?
Ich habe auch gehört, dass es Cat6a-Kabel gibt. Was hat es damit auf sich?

Und welche Abschirmung sollte ich nehmen? FTP, STP, S/STP, S/FTP oder SF/UTP?
Es handelt sich also bei mir nur um ein Heimnetzwerk. Also Router, eine paar Switches, eine NAS, mehrere Desktoprechner und ein paar Streaming Clients (für HD Videos).
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
02.08.2014, aktualisiert um 23:00 Uhr
Zitat von deckard2019:

Hallo.
Hallo,

Ich habe mal eine Frage zur LAN-Verkabelung.
Na dann mal los.

Ich hatte bisher nur 100Mbit Switches und hatte diese per Cat5e-Kabel verbunden.
Nun möchte ich auf Gbit Switches umstellen.
Die Cat.5e Kabel sollten für GB LAN auch noch ihren Dienst tun!
Nur wenn es um eine komplette Neuanschaffung gehen sollte,
oder aber eine Renovierung bzw. Neuverkabelung, dann sollte
man eventuell immer den letzten verfügbaren Standard für die
ganzen Geräte nehmen um langfristig nicht wieder an die
Verkabelung ran zu müssen.

Verlegekabel CAT.7
Patchkabel CAT.6a
Netzwerkdoesen CAT.6a
Patchpanel CAT.6a

Ist ein "Kann" aber kein "Muss".

1. Welche Hersteller/Geräte sind zu empfehlen?
Für was?
Switche, Patchkabel, Netzwerkdosen, Patchpanel, Verlegekabel,....?

2. Wie sollte ich die Switches und die Geräte verbinden. Cat6 oder Cat7?
Die Geräte werden in der Regel mit einem so genanntem Patchkabel verbunden
und da kann man dann alles nehmen was man möchte, CAT.5e, CAT.6 und CAT.6a
sollte alles kein Problem sein, ich habe vor längerer zeit ein gutes Angebot bekommen
und alles auf CAT.6a umgestellt, fertig. CAT.7 Patchkabel gibt es auch aber die haben
dann in der Regel einen anderen Stecker und keine RJ45 Stecker.

Zur Info: Ich muss schon einige Meter zurücklegen.
Von der Fritzbox bis zum letzen Gerät sind es knapp 30m.
Sag uns doch mal eher etwas zu dem gesamten Aufbau!
Sind Netzwerkdosen vorhanden?
Sind Patchpanel vorhanden?
Was für Switche hast Du denn so im Einsatz?

Allerdings würden auf dieser Strecke drei Switches dazwischen kommen.
Wie gesagt wie sieht es denn insgesamt aus Dein Netzwerk.

3. Welche Kabel-Hersteller sind zu empfehlen?
Ich benutze welche von Wentronic und InLine und bin voll und ganz zufrieden
CAT.6a Patchkabel S/STP

Ich sage schonmal danke.
Kein Thema.

Kann mir noch jemand sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat7 ist?
Andere Schirmung und eigentlich auch nicht beide mit RJ45 Steckern sondern die CAT.7
Kabel sind in der Regel mit einem anderen Stecker ausgestattet.

Ich habe auch gehört, dass es Cat6a-Kabel gibt. Was hat es damit auf sich?
Bessere Schirmung und bis 10 GBit/s geeignet.

Und welche Abschirmung sollte ich nehmen? FTP, STP, S/STP, S/FTP oder SF/UTP?
Ich nutze CAT.6a S/STP und die waren auch nur um einen Euro teurer als die einfacheren
Patchkabel aber sind halt besser geschirmt!

Es handelt sich also bei mir nur um ein Heimnetzwerk.
Also Router, eine paar Switches, eine NAS, mehrere Desktoprechner
Es ist immer gut wenn wir wissen wie viele Ports auf wie viele Switche verteilt werden müssen!
Sonst raten wir hier morgen noch was denn passend für Dich ist!
Es ist auch immer sinnvoll zu wissen was für ein Budget Du hast!

und ein paar Streaming Clients (für HD Videos).
Wenn die auch Kabel gebunden sind würde ich mal sagen ein
Switch aus der Cisco SG200 oder SG300 Serie wären da nicht
schlecht weil die QoS und IGMP Snooping als Funktion mitbringen
und auch das Bilden von VLANs unterstützen.

Switche:
Sehr gut
Cisco SG300-xx Serie (Layer3)
Cisco SG200-xx Serie (Layer2)
Gut
Netgear GS110T, GS110TP, M4100-D12G-PoE,
GSM5212, GSM7212F
Budget
D-Link DGS-1500-xx Serie
TP TL-SG3216, TL-SG3424
Zyxel GS1910

Kabel:
CAT.7 Verlegekabel
CAT.6a Patchkabel S/STP

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: deckard2019
02.08.2014, aktualisiert um 23:03 Uhr
Bisher benutze ich Switches von LevelOne (100Mbit).
Also, du meinst, wenn ich die Switches auf Gbit aufrüste, dann kann ich die alten Cat5e-Kabel weiter benutzen und ich erhalte trotzdem Gbit-Geschwindigkeit?

Kannst du mir sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat6a ist?
Verlegekabel brauche ich nicht, Patchkabel wären mir eh lieber, die sind ja schon fertig und ich muss den Anschluss nicht selber drancrimpen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.08.2014 um 23:12 Uhr
Hallo,

Zitat von deckard2019:
1. Welche Hersteller/Geräte sind zu empfehlen?
Wenn dein Geld reicht, Brocade

2. Wie sollte ich die Switches und die Geräte verbinden. Cat6 oder Cat7?
Du hast Cat5e liegen. Nutze es. Es macht auch 1 GBit/s. Allerdings hängt es wesentlich von der Verarbeitung ab, weniger durch das Kabel selbst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_5.2F5e

Zur Info: Ich muss schon einige Meter zurücklegen. Von der Fritzbox bis zum letzen Gerät sind es knapp 30m.
Bis 90 Meter (100 Meter) eigentlich kein Problem

Allerdings würden auf dieser Strecke drei Switches dazwischen kommen.
Warum?

3. Welche Kabel-Hersteller sind zu empfehlen?
Was willst due einbauen? Gold oder Schrott?

Kann mir noch jemand sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat7 ist?
Lies die Spezifikationen zu den Standards durch und finde die Unterschiede.
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_6.2F6a.2F6e
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_7.2F7A

Und welche Abschirmung sollte ich nehmen? FTP, STP, S/STP, S/FTP oder SF/UTP?
Hier auch, lies dir die Standards durch, dann findest du raus was die Buchstaben bedeuten. Dann kannst du selbst bestimmen welche Abschirmungen / Geflecht deine Kabel haben sollen (ob die diese brauchen ist eine andere Frage).
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#STP

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: deckard2019
02.08.2014, aktualisiert um 23:29 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Allerdings würden auf dieser Strecke drei Switches dazwischen kommen.
Warum?

Ich möchte das Kabel vom Router durch drei Zimmer legen. In jedem Zimmer soll ein Switch dran, damit ich von dort aus alle Geräte im Zimmer anschließen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: deckard2019
02.08.2014 um 23:36 Uhr
Zitat von Pjordorf:
> Kann mir noch jemand sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat7 ist?
Lies die Spezifikationen zu den Standards durch und finde die Unterschiede.
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_6.2F6a.2F6e
http://de.wikipedia.org/wiki/Twisted-Pair-Kabel#Kategorie_7.2F7A

Also, wenn ich mir das so durchlese, werde ich wohl Cat6 oder Cat6a-Kabel nehmen.
Ich brauche ja einen RJ-45 Anschluss. Wenn ich das richtig verstehe, habe ich den bei Cat7 ja gar nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.08.2014 um 23:44 Uhr
Hallo,

Zitat von deckard2019:
Ich möchte das Kabel vom Router durch drei Zimmer legen. In jedem Zimmer soll ein Switch dran,
Autsch!

damit ich von dort aus alle Geräte im Zimmer anschließen kann.
Vom Router/Switch mit jeweils EIN Kabel zu jedem weiteren Switch. Dann hat auch jeder Switch notfalls die 1 GBit zur Verfügung. Sonst müssen sich ALLE Switche die eine einzige Leitung teilen. Dass kann dann sehr schnell sehr langsam werden. Sternförmige Topologie wird hier nicht umsonst eingesetzt.

Also, wenn ich mir das so durchlese, werde ich wohl Cat6 oder Cat6a-Kabel nehmen.
Du hast schon GBit taugliches Kabel dort liegen. Dein CAT5e. Versuche es, aber mach zu jedem Switch ein eigenes Kabel vom Sternpunkt (Router?) aus. Sonst hilft dir das Beste Kabel gar nichts.

Also, du meinst, wenn ich die Switches auf Gbit aufrüste, dann kann ich die alten Cat5e-Kabel weiter benutzen und ich erhalte trotzdem Gbit-Geschwindigkeit?
Ja.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
02.08.2014 um 23:49 Uhr
Kannst du mir sagen, was der Unterschied zwischen Cat6 und Cat6a ist?
Das ist wie CAT5 und CAT.5e, also die mit dem Buchstaben dahinter sind
in der Regel und auf jeden Fall für den nächst höheren Standard zu gebrauchen
CAT.5e = 1 GBit/s LAN fähig
CAT.6a = 10 GBit/s LAN fähig

Verlegekabel brauche ich nicht,
Ok das wusste ich ja nicht, die kommen auch in der Regel in die Wand
und dort wird nichts drangecrimpt! Dort schließt man in der Regel auf der
einen Seite die Netzwerkdosen dran an und an der anderen Seite das Patchpanel.

Patchkabel wären mir eh lieber, die sind ja schon fertig
Kann man aber nur bis zu einer Länge von bis zu 100 Meter verwenden!

und ich muss den Anschluss nicht selber drancrimpen.
Auch diese gibt es von der Kabelrolle und können selber gecrimpt werden.

Wenn das geld vorhanden ist kauf doch einfach CAT.6a S/STP damit kann man nichts
falsch machen und gut ist es und die Schirmung ist wunderbar also sollten auch Störeinflüsse
nichts aus machen.

Noch einmal es ist kein "Muss" sondern ein "Kann"
ist nicht so viel Geld vorhanden kann man auch CAT.5e UTP Kabel kaufen
gar keine Frage.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: deckard2019
03.08.2014 um 00:00 Uhr
> Zitat von deckard2019:
> Ich möchte das Kabel vom Router durch drei Zimmer legen. In jedem Zimmer soll ein Switch dran,
> damit ich von dort aus alle Geräte im Zimmer anschließen kann.
Vom Router/Switch mit jeweils EIN Kabel zu jedem weiteren Switch. Dann hat auch jeder Switch notfalls die 1 GBit zur
Verfügung. Sonst müssen sich ALLE Switche die eine einzige Leitung teilen. Dass kann dann sehr schnell sehr langsam
werden. Sternförmige Topologie wird hier nicht umsonst eingesetzt.

Da hast du natürlich recht. Aber an den anderen Switches sind nur Geräte wie SmartTV oder ein Sonos dran.
Ich denke, dafür sollte die Geschwindigkeit reichen. Vom NAS zum Streaming Client, lege ich ein extra Kabel.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.08.2014 um 13:51 Uhr
Also, wenn ich mir das so durchlese, werde ich wohl Cat6 oder Cat6a-Kabel nehmen.
Das ist doch Unsin. Dein Cat 5e ist doch auch für GigE spezifiziert und funktioniert damit fehlerlos !
Verwende doch weiterhin deine Kabel die du hast. Wenn du meinst das Cat 6 oder 7 schöner aussehen oder die Elektronen darin besser fliessen können kannst du dir ja immer noch neue Kabel kaufen !
Erforderlich ist das nicht !!
Investiere den Geld lieber sinnvoll in gute Hardware statt teure Kabel kaufen dazu dann aber Billigstware vom Blödmarkt Grabbeltisch (Level One) als aktive Komponenten. Diese Logik ist doch nur halbgar durchdacht !
Das ist so als wenn du einen Dacia Logan kaufst da aber Reifen anmontierst die für einen Porsche mit 300 km/h Höchstgeschwindigkeit zertifiziert sind.
Kein normaler Mensch der nur etwas nachdenkt würde sowas machen ?!
Bitte warten ..
Mitglied: cyberworm2177
04.08.2014 um 05:44 Uhr
Hallo,

Bei mir in der Firma haben wir auch die Cat5e-Kabel und haben damit bisher immer ein stabiles Gbit Netz.
Wir haben damit ca. 40m überbrückt, zum am weitesten enfernten Client und der Hat sich bisher nie beschwert.
Wichtig ist nur das die Netzwerk-Karten in den Clients/Servern auf jedenfall Gbit tauglich sind sonst, bringen das Natürlich nichts.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
04.08.2014 um 10:17 Uhr
Zitat von Dani:
2) CAT7 gibt es laut meines Wissens nur als Verlege/Installationkabel, aber nicht als Patchkabel. Bei Neubauten wird überall CAT7 verlegt, da es preislich nicht viel aus macht. Du brauchst nicht unbedingt Switches dazwischen. Man sagt bis 100m kein Problem.

Auch deine Kabel Cat5 sind über 30m für Gigabit keinerlei Problem. Bei 100m sollten es schon Cat5e Komponenten sein, aber die europäischen Bezeichnungen sind nicht zu unterscheiden.
Die nächst Ausbaustufe ist 10 Gigabit. Da wird es wieder spannend: 500MHz und Cat6a

Cat7 als Kabel gibt es auch zum Patchen, allerdings sind die Stecker dann nut maximal Cat6A und damit 10Gigabit-tauglich.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
04.08.2014, aktualisiert 07.08.2014
Hi!

Dieses Thema (nämlich Netzwerk Verkabelung) wird hier fast schon jeden Tag und wurde (zumindest gefühlt) insgesamt schon eine Million mal gefragt. Wenn Du dir die Mühe gemacht und die Suchfunktion des Forum genutzt hättest, dann hätten sich alle deine Fragen wie von selbst beantwortet. Die Kollegen (einschliesslich mir) haben dazu in den letzten Jahren schon zig Kommentare verfasst und sich dabei genauso oft wiederholt. Es nervt langsam, immer und immer wieder, die gleiche Frage zu beantworten, nur weil keiner Bock hat die Suchfunktion des Forums zu nutzen...

Ich will aber mal nicht so sein und hier ist ein Fazit:

1. Deine Cat5e Verkabelung kann für Gigabit problemlos bleiben. Für ein popliges Heimnetzwerk mit SoHo und Consumer Ware reicht das allemal aus...
2. Wenn Du seither Level One als Komponentenhersteller hattest und zufrieden warst, dann bleib dabei....
3. 30 Meter sind kein Problem und waren es noch nie und wenn da Switche dazwischen hängen, ist die Länge eher das kleinste Problem...
4. Nein Du brauchst kein Cat6 wegen den RJ-45 Steckern. Du würfelst da irgendwelche Begriffe wild durcheinander....
5. Du kannst alle Kabelhersteller auswählen, die Kupferdraht, Folie und Kunststoff für die Herstellung ihrer Kabel verwenden. Stichwort: Zertifizierung...
6. Es macht keinen Sinn sich über Kabel Gedanken zu machen. SoHo-Ware (Fritzbox usw.) nutzt eh keine höheren Frequenzen, als die, für die ein Cat5e sowieso (auch bei Gigabit LAN) ausreicht...

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Digitiales Fernsehen
gelöst Unitymedia: Switches und Kabel (2)

Frage von donnyS73lb zum Thema Digitiales Fernsehen ...

DSL, VDSL
DSL Kabel, Switch, LAN Kabel Fritzbox (29)

Frage von Protected zum Thema DSL, VDSL ...

DSL, VDSL
gelöst DSL und LAN auf demselben Kabel (48)

Frage von Aicher1998 zum Thema DSL, VDSL ...

LAN, WAN, Wireless
W-LAN Access Point bekommt keinen Strom über PoE. Kabel fehlerhaft? (7)

Frage von portal24 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...