Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Gehäufte SMART-Fehler von Seagate-Platten bei vorinstallierten System normal ?!

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: cardisch

cardisch (Level 3) - Jetzt verbinden

28.10.2013 um 09:22 Uhr, 2241 Aufrufe, 4 Kommentare

Hi@all,

ich nutze bei meinem Brötchengeber seit Jahr und Tag HP-Systeme, seit meinem Einstieg von ca 4 Jahren die 6000er pro Serie, aktuell die 6300er pro.
Aufgrund unterschiedlicher Bestellzeiträume und -modelle habe ich so oder so keinen Einfluss auf die verbaute Festplatte, jedoch ist mir schon immer aufgefallen, dass den Seagate-Platten keine so lange Lebensdauer beschieden ist, wie anderen.
Zur Diagnose installiere ich von Acronis den Drive Monitor, ab und an (bei akutem Bedarf) nutzte ich auch die Intel-Software/Crystal Disk Info/Diagnosesoftware, um defekten Festplatten WIRKLICH auf den Zahn zu fühlen.
Eigentlich ist das auch weniger gravierend (für mich), als es sich anhört, bei Plattenpreisen von 40-60€ macht man hier kein Fass auf.
In letzter Zeit fallen mir aber gehäuft Seagate Platten (egal ob HP pro 6200/6300, Lenovo-Laptops) auf, die laut SMART-Status eine gewisse Anzahl an wiederzugewiesenen Sektoren (oder auch noch andere Fehler haben) aufweisen, von da an clone ich die Systeme.
Die Diagnosefunktion der Rechner sagt aber, dass angeblich alles i.O. ist, ich habe auch keine Probleme (so weit ich mich erinnere) beim Clonvorgang selbst (meistens mit Acronis TIH Boot-CD), so dass ich die HDD beim Hersteller auch nicht tauschen lassen kann.
Meine Frage:
Hat Seagate einfach nur SMART-Status-Probleme, liegt es an meiner Überwachungssoftware oder sind die Seagate-HDD´s wirklich sooo schlecht (oder bin ich zu übervorsichtig) ?!
Für Meinungen/aussagekräftige Erfahrungen würde ich mich sehr freuen...

Danke und Gruß

Carsten
Mitglied: Chonta
28.10.2013 um 11:00 Uhr
Hallo,

es kommt drauf an was für Fehler und ob es Platten für einen Server/Deskop sind.
Sind das bei Dir alte Rechner die schon Jahre im Einsatz sind und jetzt Fehler auftreten oder neu gekaufte Systeme die nach dem einschalten schon Fehler haben?

Bei jedem Hersteller gibt es bestimme Serien an Platten die anfällig sind und wenn Du jetzt 10 Rechner hast, die alle Platten der selben Serie haben und auch verglichesweise dieselbe Zeit im Einsatz waren, dann werden auch alle Zeitnah den selben Fehler bringen.

Leider kann man nicht wirklich sagen die Platte hat nne defekten Sektor und ist in 2 Monaten hinüber, wir haben hier eine Platte die (Desktop) hat einen Fehlerhaften Sektor, aber der Rechner ist seid 2 Jahren ohne gravierende Problme (nur die normalen alltäglichen) im Einsatz, wo ich auch schon dachte der macht nur noch 2 Monate maximal.
Schön wäre zu wissen, um welche SMART-Werte es dir wirklich geht.

Zu den Erfahrungen, persöhnlich hab ich Gute Erfahrungen mit WD gemacht.
Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
28.10.2013 um 11:15 Uhr
Meist handelt es sich (bei den brandaktuellen Systemen) um die Seagate ST500DM002...
Bei den Laptops kann ich es aktuell gar nicht sagen, bei den älteren HP waren es (aber aus meinem löchrigen Gedächtnis) die Seagate 7200.14-Reihe...
Fehler (auch aus dem Gedächtnis):
Wiederzugewiesene Sektoren
Schwebende Sektoren
Reallocation Event Count
Ich hole auch nur noch WD und Hitachi.
Seagate und, nachdem es ja von denen aufgekauft wurde, Samsung kommt mir auch freiwillig nicht mehr ins Haus..
Erfahrung mit 3,5" Toshiba habe ich leider überhaupt noch nicht...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
28.10.2013 um 11:31 Uhr
Hallo,

also ich habte z.B. von einem Storrageserverhersteller eine Empfehlung für Hitachi bekommen gehabt, weil WD bei denen zu offt in die RMA kam .
Wenns ganz wichtige Systeme sind, die Platten evtl. tauschen. Aber die können halt auch mit den Meldungen noch 2 Jahre laufen.
Bei Servern würde ich auf keinen Fall nen Kompromiss eingehen wollen (wenn nicht da ist, ist halkt keins da)
Neu zugewisene Sektoren sind halt der Anfang vom ich will nicht mehr und sollten bei wichtigen Systemen gleich getauscht werden.
Backup haben (eins das auch zurückspielbar ist vor allem in Verbindung mit Datenbanken)

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
28.10.2013 um 14:47 Uhr
So wichtig sind die PC´s nicht, es handelt sich um "normale" Clients...
Leider sind die letzten zwei entweder sehr aufwendig händisch installiert worden oder es handelt sich um einen Steuerungs-PC, der zwar nicht so mühselig bei der Installation war, aber der eine 6-Tage-Woche hat, wenn auch nicht 24/6, sondern eher 8/6 laufen muss....

Mit Hitachi war ich schon durch (die DTTA/DTLA-Serie mit 40GB hatte mich dazu bewogen), aber aufgrund der Herstellerkonsolidierung (und weil ich keine WD-Monokultur will) musste ich bei denen wieder von vorne anfangen..
Bisher allerdings reibungslos...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (3)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (1)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Erkennung und -Abwehr
Hackers are holding San Francisco s light-rail system for ransom

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...