Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Gehalt IT-Support - Systemadministrator

Frage Weiterbildung

Mitglied: 67402

67402 (Level 1)

22.07.2008, aktualisiert 01.08.2012, 41972 Aufrufe, 38 Kommentare

Hallo,

in welcher Gehaltsspanne würdet ihr diesen Arbeitspaltz einordnen.
Zu mir: gelernter IT-Systemeleoktroniker, hab CCNA bis einschließlich 3 Semester, seit dem 1.7 in einem mittelständischen Unternehmen, betreuen ca 1300 User.

Stellenbeschreibung :

Systemadminstrator für Windows Server 2003, Citrix Metaframe, Unix, Datenbanken

Voraussetzungen
- Sehr gute Kenntnisse im Windows Server 2003-Umfeld und in der Netzwerktechnologie (TCP/IP, Ethernet)
- Kenntnisse im Unix- und Datenbankumfeld, sowie möglichst im Bereich Telefonie (VoIP)

Aufgaben
- Administration einer Windows-Terminal-Serverfarm in Verbindung mit Citrix-Metaframe für ca. 1.300 Anwender
- Administration von Unix- und Datenbank-Systemen
- Administration der zentralen Telefonie (VoIP-Mehrwerte)
- Mitarbeit im User-Helpdesk

Bitte um eure Kommentare.

UPDATE: Da das Thema wirklich sehr oft nachgefragt wird, hier mal eine aktuelle Infografik zum Thema Gehälter in der IT-Branche (Stand 2012, mit freundlicher Unterstützung von gehalt.de):

f12d5ddcb476c2647f864de8d4f2fb76 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gruß
Frank
Webmaster

38 Antworten
Mitglied: HightopOne
22.07.2008 um 14:25 Uhr
Hallo,

ich hab mal irgendwo gelesen,das war bei Monster oder Jobscout,bin mir da grad nicht so sicher,dass das Einstiegsgehalt eines Systemadministrators bei ca 36.000 € brutto liegt

Grundsätzlich denke ich ist es Verhandlungssache,ich aber würde nicht unter 35€ die Stunde anfangen und das ist mein Persönlicher Mindestlohn.

Vernünftig betrachtet ist 45€ die Stunde die Arbeit mit entsprechender Qualifikation (MCSA) immer wert und je mehr Qualifikation desto mehr muss man mir Zahlen,derzeitig geb ich mich aber mit wie gesagt mindestens 35€ die Stunde zufrieden.

Wiederum als MCSE und das werde ich bald sein,muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen,dann fange ich nicht unter 65€ die Stunde an,vernünftiger Lohn wäre 75€ die Stunde.

Selbstverständlich sind es bei mir Bruttolöhne die ich angegeben habe und nur für Firmen gültig,bei Privatpersonen bin ich da schon ein wenig günstiger und arbeite mit Festpreisen.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
22.07.2008 um 14:32 Uhr
... Du solltest mal besser lesen, der Fragesteller fragt nach einem Gehalt, nicht nach einem Stundensatz eines Freiberuflers.

Gruß,
Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
22.07.2008 um 14:35 Uhr
Genau du hast recht

viele Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
22.07.2008 um 14:37 Uhr
Servus,

den Tipp hab ich schonmal hier irgendwo geschrieben, ich wiederhole es aber gerne.

Nimm den Anzeigenteil deiner lokalen Stadtzeitung - suche nach einer 80-100 qm² Wohnung - nimm die Kaltmiete *3 und du hast deinen Mindestlohn.
Drunter ist Sklaventreiberei. - Denk an evtl Kind & Kegel

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
22.07.2008 um 14:43 Uhr
hmh, nach München sollte man da aber nicht ziehen.

Gruß,
Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
22.07.2008 um 14:45 Uhr
Ja das stimmt... Also wenn ich das ausrechne komme ich auf ca 2200€
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
22.07.2008 um 16:04 Uhr
öhm,für die nörgler...,

Ich glaub im ersten Absatz von meinem Post steht was von 36.000 € Einstiegsgehalt Brutto ;), das selbstredend pro Jahr und nach Aussage von Monster oder Jobscout
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
22.07.2008 um 16:05 Uhr
Also da liege ich im Moment sehr sehr weit drunter
Bitte warten ..
Mitglied: jato11
22.07.2008 um 17:02 Uhr
Wiederum als MCSE und das werde ich bald sein,muss man schon ein wenig tiefer in die Tasche
greifen,dann fange ich nicht unter 65€ die Stunde an,vernünftiger Lohn wäre 75€ die Stunde.
Genial. Bei 160 Std. mindesten 124800 und vernünftigerweise 144000 €. Super
Wo wohnst du bzw. arbeitest du? Vielleicht ziehe ich nochmal um

Viele Grüße
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: koenich1983
23.07.2008 um 07:40 Uhr
36.000€ als Einstiegsgehalt für einen Ausgelernten IT´ler halte ich heute nicht mehr für realistisch. Ich denke die Zahl stammt aus der Zeit, als in der IT-Branche noch Mondgehälter gezahlt wurden. Ich halte daher 30.000€ p. a. für realistisch. Wobei das Gehalt auch sehr branchenabhängig ist! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 36.000€ p. a. als IT-Administrator (Berufsanfänger) in der Chemiebranche durchaus gezahlt werden.
Letztendlich muss aber jeder seinen Marktwert selber ausloten! als Ansatzpunkt empfehle ich bei der Stellenausschreibung die bereits genannten 30.000€.
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
23.07.2008 um 08:10 Uhr
(((( Das wäre auch schön!!!! bin immer noch da drunter ((((((((((((((((((((((((((
Bitte warten ..
Mitglied: madn01
24.07.2008 um 15:20 Uhr
Interessanter Link zum Thema: http://www.sueddeutsche.de/app/jobkarriere/gehaltstest/index.html?actio ...
(siehe unten, "IT-...")
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
24.07.2008 um 16:02 Uhr
Ja trotzdem bekomm ich halt immer noch weniger
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
25.07.2008 um 16:01 Uhr
Schreibt mir eure Meinungen
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
26.07.2008 um 00:14 Uhr
Für realistisch halte ich im genannten Umfeld ein Gehalt von 38.000 - 45000€/Jahr brutto all incl.#
Wer es für weniger macht kann es entweder nicht gut, oder er kann sich nicht gut genug verkaufen.
Oder aber das Geschäft ist einfach zu klein und kann/will das Gehalt nicht zahlen.
Bitte warten ..
Mitglied: mt2145
28.07.2008 um 08:32 Uhr
Also 38' bis 45' als Einstieg!!!!!!!!!!! Das ist doch ein Witz und nicht einmal ein guter! 30' bis 36' für ein Berufsanfänger mit MCSA ist durch aus realistisch. Hängt natürlich von der Region ab.
Der Rest ist fantasie
Bitte warten ..
Mitglied: zpeedy
28.07.2008 um 09:00 Uhr
Im öffentlichen Dienst wäre man ca TVöD Stufe 9-10 haben und würde mit ca 2200-2500 Euro Brutto im Monat anfangen, was auf circa 28.000-32.500 Euro im Jahr kommt.

Bekannter hat ne ähnliche Ausbildung und mit 2000 Euro angefangen. Dann nach nem guten Jahr hat er sich woanders beworben und ist dadurch auf ca 2600 Euro Brutto gekommen, bei seinem alten Arbeitgeber.
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
28.07.2008 um 10:04 Uhr
In Österreich bekam man im Jahr 2003 lt. Handels-Kollektivvertrag als ausgelernter EDV-Techniker: 1.096€ brutto / Monat. zzgl. Urlaub u. Weihnachtsrenumeration!

Jedoch ist das quasi auf einen Dienstleistungsbetrieb bezogen und eigentlich nicht mit dem Industriellen Systemadministrator zu vergleichen. Aber als Anhaltspunkt dachte ich mir schreib ichs hier her.

Einstiegsgehalt in Österreich für einen Systemadministrator sind so zw. 2.300 - 2.700 € brutto.
Wohlgemekrt in Österreich und wir haben ja eine höhere Lohnsteuer als bei Euch in Deutschland...
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
28.07.2008 um 11:59 Uhr
Also ich bekomme 2000€ Brutto.... ((
bin ja auch grad erst aus der ausbildung raus....
Ein Kumpel von mir hat auch erst die Ausbildung beendet und bekommt im öffentlichen Dienst weniger..

Bin halt auch viel im Helpdesk / Support
Bitte warten ..
Mitglied: Flobert
28.07.2008 um 12:34 Uhr
Naja, da würd ich mich aber eh nicht beschweren!
1. bist gerade aus der Ausbildung raus, 2. im Helpdesk.

Wie gesagt, in Österreich bekommst nach der Lehre 1.096 € BRUTTO!
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
28.07.2008 um 22:41 Uhr
Wie witzig das nun ist kann ich nicht beurteilen.
Ich hab den Beruf nie gelernt und hab auch nicht studiert, doch ich war so pfiffig und hab mich immer auf die Bereiche gestürzt wo der Markt Mangel an Fachkräften hat - und das hat sich immer ausgezahlt.
So halte ich 35000-45000 garnicht mal für besonders hoch gegriffen, da gibts auch ganz andere Gehälter - CCIEs und SAP Spezialisten die mit nem guten 1000er TÄGLICH nach Hause gehen (allerdings Freiberufler)(.
Nen Witz-Lohn bekommt der der das macht was alle machen und das kann was alle können.
In der IT kann man gute Gehälter reissen - man muss nur Dinge können die sonst kaum einer kann, diejedoch vom markt gebraucht werden.
Bitte warten ..
Mitglied: mt2145
29.07.2008 um 08:28 Uhr
Hast du eigentlich dem seine Frage und sein Profil gelesen??? Wir reden hier weder von einem Freiberufler noch von einem hochspezialisieren IT'ler. Das Anforderungsprofil von Ihm ist absoluter Standard und sonst nichts und das ohne Berufserfahrung.
Das man mit spezialwissen Traumgehälter erreichen kann weis doch jeder war aber nicht die Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: mafie
29.07.2008 um 09:49 Uhr
Moin Jungs,

interresant welche Sichtweisen sich hier aufbauen. Grundsätzlich sind hier doch die PARA des Fragenden eindeutig. Anzusetzen wäre eine Jahresgehalt von mind. 24.000 € brutto zzgl. Zuschläge (Urlaubs- und Weihnachstgeld). Mit aufzuzeigen wäre aber noch, ob dir dein Arbeitgeber externe Zerts. oder Schulungen ermöglicht.

POKER solltest du aber trotzdem, um einen guten Mittelwert zu erreichen.

Gruß an die Community

PS: Was sagte unser Ober GURU - Wissen ist für alle frei zugänglich. Nichts wissen machts NIX
Bitte warten ..
Mitglied: 67402
29.07.2008 um 11:37 Uhr
Ich habe ein Jahres von24000€ und halt weihnachts und urlaubsgeld.
die schulungen bekomme ich alle vom arbeitgeber bezahlt.
Bitte warten ..
Mitglied: mafie
29.07.2008 um 12:52 Uhr
das ist sehr realistisch, da folgenden Merkmale zutreffen:

1. noch geringe Beschäftigungslaufzeit
2. keine Referenzen in geschäftlichen Einsatz
3. geringes Routinen Management
4. kein Enscheidungsträger im IT Bereich

Inclusiv Schulungen und sonstige Zuschläge läst dein Arbeitgeber ca 28T - 32T EUR für dich springen. Glaub mir da sind andere in deiner Position schlechter dran.

d.h. etwas Gedult, geringe Fehlertoleranz, Inovations-Interesse sowie manifestieren von Routinen in Disaster Situtationen bringen dich in die Position ein höheres Gehalt zu fordern.

GRUSS MAFIE
Bitte warten ..
Mitglied: OldFart
29.07.2008 um 16:40 Uhr
Hi zusammen,

bin schon etwas länger hier online als lesender Gast und gebe mal meinen Senf dazu. Es ist richtig, daß in der IT die Phase der Mondgehälter vorüber ist; jene Zeit in der jeder in der IT eingestellt wurde der eigenständig eine Türklinke bedienen konnte. Die Konsolidierung der letzten Jahre hat natürlich am Arbeitsmarkt Schrammen hinterlassen und die Gehälter tüchtig durcheinandergewirbelt.

Ich bin Anfang der 90er Jahre in die IT eingestiegen und hab den Hype voll mitbekommen, doch Gottseidank auf exorbitante Gehaltssteigerungen "verzichtet" da ich der Meinung war und bin, daß ordentliche Arbeit auch ordentlich bezahlt werden soll. Das hat mich davor bewahrt, als Autodidakt im Zuge des Crashes der New Economy hintenüber zu fallen. Ich bin jetzt 37 und nach weit über 10 Jahren in der IT kann ich auf ein organisch gewachsenes Gehalt analog zu meinem gewachsenen Wissen verweisen. Ich arbeite in leitender Funktion in der Wirtschaftsprüfungsbranche - manch einer denkt, hey, der verdient bestimmt 100+, aber dem ist nicht so - ich hab knapp 70k /p.a.

Gerade ofenfrisch gebacken aus der Ausbildung raus, würde ich ein Gehalt von ~30 - 35 ( hier in FFM ) für angemessen halten. In der Uckermark mag das sicher anders aussehen. Die oft vielzitierte Messlatte der Betriebsgröße / Usercount halte ich für nicht massgeblich, da in größeren Abteilungen wohl kaum ein Frischling an die richtig kritischen Systeme und richtig sensiblen Daten rangelassen wird; sich das Gehalt ergo auch am maß der Verantwortung bemessen muss, was der Junior Admin trägt - mit den Jahren und der Erfahrung und dem Können wird es eins ums andere mehr. Gleiches gilt für MC[S][A/E/DBA] - Scheine; die praktische Erfahrung ist maßgeblich. Ich würde nie ( NIE ! ) jemand einstellen, der [hier eine beliebige Anzahl Scheine einsetzen] in der Bewerbung VORweisen kann aber die praktische Erfahrung nicht BEweisen kann; erst dadurch wird der Mitarbeiter wertvoll, und das Zertifikat setzt dem ganzen dann ein gewisses Sahnehäubchen auf. Eine Einstellungsentscheidung treffe ich auf Basis objektiver, nachprüfbarer Fakten - ein Frischling ist ein Frischling, und ich würde ihn dann auch einstellen, wenn er sich beweisen will und seine Leistung in meiner Abteilung bringen will. Da werden dann Zertifikate GANZ schnell nebensächlich. Ich wil einem Dipl. - Wirtschaftsinformatiker mit MCSE im Vorstellungsgespräch nicht erklären müssen, was SELECT * FROM * bedeutet ( alles schon dagewesen )

Ich bin persönlich zu alt für den MCSE. Ich kann mit dem vorgekauten Kram nichts mehr anfangen; je kreativer man selbst bei der Lösungsfindung ist, desto schwerer fällt es, MS - Prüfungen zu bestehen. Das ist der Grund, warum viele junge und jüngere Leute aus den IT - Berufen einen solchen Schein haben, ihnen fällt es schlicht leichter. ich will hier NICHT die MS - Prüfungen diskreditieren, aber ich denke ich persönlich gehöre einfach nicht zur Zielgruppe. ( manners is manners ) . Ich habe einen solchen Schein auch zu Anfang nicht gebraucht, wenngleich die Zeiten damals gewiß andere waren. Ich bin mehrfach Cisco - zertifiziert ( CCNA, DA, DP, NP, SP ) - und ich schließe meinen Beitrag, in dem ich <spacyfreak> absolut recht gebe - just get it DONE. Seid gut und macht was draus. Gute Arbeit und gutes Wissen ist knapp, und knappe Güter sind teuer. Alles andere regelt der Markt.
Bitte warten ..
Mitglied: C-Riouz
30.07.2008 um 10:15 Uhr
@OldFart

super beitrag!!! ich denke du hast es zu 100% auf den punkt gebracht!

viele grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Freebird
11.08.2008 um 15:53 Uhr
hi "i-am-new",

bin in Thüringen als Gehaltsempfänger in der IT-Welt unterwegs und bekomme als MCSE mit ca.20J Berufserfahrung rund 55T€ pa

Mit freundlichen Grüßen
Mario
Bitte warten ..
Mitglied: LeitenderITler
19.08.2008 um 16:13 Uhr
Hi i-am-new,

ich bin Anfang des Jahres als Abteilungsleiter EDV für 34200 € (36h Woche) Brutto p.a. eingestellt worden.

Unsere Firma ist kleiner aufgestellt. Ich denke für die Jobspezifikation sollte das Gehalt ähnlich aussehen.

(FI / AWE; 5 Jahre Erfahrung als IT Admin UNIX/MS; RDBMS; Softwareentwicklung; Scripting; Personalführung)
Bitte warten ..
Mitglied: OldFart
19.08.2008 um 16:35 Uhr
Vielleicht solltest du hinzufügen in welcher Ecke Deutschlands du arbeitest, wie alt du bist, wieviele Leute in
Deiner Abteilung arbeiten etc.

Deine Zahlen scheinen für einen leitendenen Systembullen ziemlich am unteren Median angesiedelt zu sein.
Bitte warten ..
Mitglied: LeitenderITler
19.08.2008 um 23:03 Uhr
Hi ho,

Oberbayern, 25 Jahre, zwei Vollzeit-Azubis und ein sehr guter 400€ MCSE. 3 ernstzunehmende MS Svr / 2 *NIX Svr / 50 MS Cli.

Bei einer regulären 42 h Woche sollten 2,5k € Netto bei LSt-Kl. III und 1 Kind drin sein. Das stellt in etwa das Gehalt eines erfahrenen Elektroinstallateurs (Meister) von 2001 dar.
Bitte warten ..
Mitglied: prival
19.09.2008 um 15:04 Uhr
Interessante Diskussion, da ich mir aktuell auch die Frage stelle, wie hoch kann man greifen.

Ich bin 29 J. und habe 7 Jahre prakt. Berufserfahrung. Ausbildung Inform.- u. komm.techn. Assi., FISI, MCSA, MCTS.

Die letzten Jahre habe ich in Mittelfranken, mittelst. Unternehmen, rund 27.000 all. inkl. verdient.
Neuerdings bekomme ich im Schwabenländle, kleine Firma, rund 37.000 all. inkl..
Zukünftig, wie gesagt ich versuche gerade auszuloten, könnte ich im Heidelberger Umfeld in einem mittelst. Unternehmen 45.000 verdienen.

Alles ohne Leitungsposition. Ich stimme den Leuten zu die sagen, dass ein Anfangsgehalt von 30.000 bis 35.000 durchaus realistisch ist.
Bitte warten ..
Mitglied: OldFart
19.09.2008 um 16:12 Uhr
Das klingt interessant. Wenn ich mir da die letzten Gehaltsumfragen / Analysen in der c't / i'x, manager - magazin et al ansehe, denke
ich mir "wer bezahlt eigentlich solche Gutachten ?" oder "Was für ein Zeug rauchen eigentlich diese Gutachter ???"

Du bist 29, hast also mit 21 angefangen [OK]. Die Steigerung deines Anfangsgehalts von 27->37 kEUR klingt realistisch, wann hast du das bekommen ?
Mittelstand ist IMMER gut. Achte darauf, daß Du Dich entwickelst. Gerade kleine Firmen enden technologisch sehr schnell in einer Nebenstraße. Ich sage das aus eigener Erfahrung. Weniger deshalb, weil dort nicht investiert würde, ABER eine kleine Firma setzt viele Techniken oft ( !! ) nicht ein. Wenn man sich dann nach einigen Jahren wegbewirbt, merkt man sehr schnell, wie sich "das da draußen" fortentwickelt hat. Wenn du dann nach 5 Jahren Office - Support plötzlich'ne VoIP - Anlage auf Cisco - Basis ( from scratch ) aufbauen sollst, kuckst du ganz doof aus Kopf.

Mehr noch - da die kleinen Firmen meistens ( !! ) somit wenig Interesse daran haben, daß du Dich in Themen weiterbildest, die für sie nicht interessant sind, ist der Zug sehr schnell abgefahren. Von klein nach groß ist schwierieger als andersrum; wenngleich "andersum" meist sehr gut bezahlt wird. ( siehe oben ).

JETZT 'n Bier - und wer's noch nicht gemerkt hat, es ist WOCHENENDE
Bitte warten ..
Mitglied: prival
19.09.2008 um 16:25 Uhr
Meiner alten Firma habe ich die letzten Jahre immer zugejammert dass das Gehalt nicht zeitgemäß ist. Weil Geld knapp, gab es eben eine Zertifizierung zur Beruhigung. Aber weil man mit einem solchen Zertifikat kein Essen kaufen kannst, habe ich irgendwann meine Sachen gepackt. Meine Firma war nicht daran interessiert mich dem Marktwert entsprechend zu entlohnen. Das war erst vor zwei Monaten.

Tja, die ganzen Statistiken sagen rein gar nichts aus. Ich habe mich überall informiert, aber keine wirklich klare Antwort erhalten. Dieser Thread hat mir dann schon eher die Augen geöffnet.

Sodele... Prost OldFart. Ich muss leider noch ein wenig ausharren, aber dann kommt auch bei mir das Bier. Oder besser der Wein, denn das hier ist eine gute Gegend für einen guten Tropfen.
Bitte warten ..
Mitglied: OldFart
19.09.2008 um 18:55 Uhr
Wie schon im Thread geschrieben: Kommt drauf an, wer den Job bekommt. Es gibt theoretisch 'ne Menge Leute die das machen können.

Die Fragen Die du Dir stellen solltest, sind:

*Wie alt bin ich ?
*Wo arbeite ich ? ( Region )
*Welche Verantwortung trage ich funktionalerseits ?
*Welche Verantwortung trage ich datensicherheitstechnisch ?
*Habe ich Personalverantwortung ?
*Habe ich Budgetverantwortung ?

Von dem was ich hier und da im Thread und im Startbeitrag rauslesen kann, ist Fortgeschrittenen - Level besser bezahlt, abseits von "Begeben Sie Sich an den tragbaren Windows - XP - Computer und drücken Sie die Eingabetaste". Citrix...gut, ok. Auch nicht wirklich einfach, Unix und Datenbanktechnik ist sicherlich ein leckeres Add-On. Das alles sind nur Beispiele, die Mischung machts halt.
Wenn ich so ein Bündel schnüren würde, kann ich mir vorstellen hier in Hessen dafür 50 kEUR bekommen zu können. Aber das ist noch abhängig vom Alter, Berufserfahrung, den Benefits die die Stelle mit sich bringt ( Firmenwagennutzung, Betriebsrente et. ). Sagen wir mal so - ein Arbeitgeber der UNIX einsetzt weiß warum er das tut und was Leute kosten die sich mal eben ihren Editor in der csh selber schreiben, wenn der vi nicht gefällt.

Was Frisöre können können eben nur Frisöre
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
25.09.2008 um 21:29 Uhr
Wenn du dann nach 5 Jahren
Office - Support plötzlich'ne VoIP - Anlage auf Cisco -
Basis ( from scratch ) aufbauen sollst, kuckst du ganz doof aus Kopf.


Muhaha. Bei Cisco guggen viele doof aus Kopf.
Verstehe garnicht woran das liegt - ist doch alles pillepalle wenn man in der Lage ist zu lesen.
Ich denk da gibz deutlich komplizierteres als Cisco, die Leuz ham nur Angst vor der Kommandozeile, daran wirds wohl liegen.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
25.09.2008 um 21:34 Uhr
Prinzipiell ist zwischen 30.000 und 70.000 alles denkbar brutto pro Jahr!

Es kommt echt saumässig drauf an, zur rechten Zeit mit dem rechten Fachwissen zu glänzen, und (was noch VIEL schwerer wiegt, leider) - sich VERKAUFEN können und mit einer Mischung aus Selbstbewusstsein und höflicher Frechheit Gehaltsansprüche zu äussern bei denen die Vögel von den Bäumen fallen oder sich die Tapete freiwillig wieder von der Wand abrollt, jedoch dabei nicht mit der Wimper zu zucken oder sich irgendwelche Schwächen anmerken lassen.

Man muss einfach einen "Riecher" dafür haben ob ein Personalentscheider grade BRENNEND etwas braucht was WIR ihm eventuell grade bieten könnten- wenn er gaaanz nett zu uns ist. Die Kunst besteht nun darin es nicht wie "Erpressung" aussehen zu lassen sondern es muss eher einen "Win-Win"-Beigeschmack haben damit sich der gute Personalentscheider nicht verarscht vorkommt (obwohl er verarscht wird...).

Die Firmen geben Millionen aus für irgendwelche "Unternehmensberater" die nur Allgemeinwissen und gesunden Menschenverstand als "Novität" in Powerpointfolien pressen und paar bunte Statistiken dazukloppen, das ganze aufgepeppt mit amerikanisiertem Management-Blah. Und die sind ja auch nicht schüchtern wenns um die Beträge geht die sie für ihre "Dienstleistung" verlangen. Kaum zu glauben was da so abgeht in den Chefetagen!

Zuviele Technik-Freaks die es VOLLE KANNE draufhaben bekommen zu wenig Geld da sie nicht in der Lage sind Selbstmarketing zu betreiben, und zu viele Selbstdarsteller mit Klug###r-Appeal verdienen sich ne goldene Nase weil sie labern und überzeugen können, nach der Einstellung jedoch auf den pickeligen Techniker angewiesen sind der die Hälfte verdient - weil der Job nunmal done werden muss.
Und dann schaffen es die Selbstdarsteller noch so zu tun als wären sie selber Auslöser des Erfolgs. Pfui!

Doch so funktioniert die Welt - mehr Schein als Sein wohin man sieht.
Bitte warten ..
Mitglied: OldFart
25.09.2008 um 21:39 Uhr
Ja, das sehe ich ähnlich. Viele GUTE Tekkies, die von irgendwelchen Schlipsträgern gedeckelt werden. Ich muss dazu sagen daß ich mich nie mit fremden Federn schmücken würde. Ich habe nicht den Anspruch alles zu können und kein Problem damit, zu sagen daß ich mal was nicht weiß.

Daß von den vielzitierten grottenolmigen, blutleeren Nerds in den Maschinenräumen das Wohl und Wehe abhängt, merken die Geschäftsführer an ihren Glastischen erst dann, wenn der "Brain Drain" soweiot gediehen ist daß keiner mehr was fixen kann wenns brennt.

Problem: Dann kriegt der Tekkie das Backenfutter....

Life is a bitch and she sucks like a hoover.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Off Topic
Weg vom IT-Support (19)

Frage von DocMAX3 zum Thema Off Topic ...

Weiterbildung
Gehalt "Junior" IT-Systemadministror (6)

Frage von Husker1 zum Thema Weiterbildung ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...