Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Geräteempfehlung für Netzwerkaufbau gesucht

Mitglied: NoPoday

NoPoday (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2017 um 16:42 Uhr, 502 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich möchte ein neues Netzwek aufbauen. Der Setup sieht folgendermaßen aus:
    • vDSL von Vodafone
    • Modem oder Router (?): Stellt verbindung her kann Sachen wie Firewall, Port Forwarding und VPN (bereitstellen), VLAN
    • Szenario 1: Unifiy AP der senden die verschiedenen ungetaggter Port - sendet Netze mit benötigtem VLAN Tag aus
    • Szenario 2: Ein Unify-AP je Netz
    • Szenario 3: Unterschiedliche WLAN-APs je nach Anforderung der Netze

Ich benötige Wissen (Wie ist die korrekte Bezeichnung) und Kaufberatung was für Geräte die Eigentschaften erfüllen.
1. Was ist es nun das die Verbindung aufbaut - das Modem oder der Router?
2. Was für ein Modell von welchem Hersteller ist empfehlenswert?
3. Was haltet Ihr von den Unify-APs?
4. Könnt Ihr mir einen Router für viele Geräte empfehlen der alle ausgehenden Verbindungen über ein OpenVPN schickt das ich konfigurieren kann?

Vielen Dank
Mitglied: em-pie
12.10.2017, aktualisiert um 16:59 Uhr
Moin,

ohne deine USerzahl zu kennen, oder welchen Leistungsdurchsatz du benötigst, würde ich pauschal mal zu folgendem tendieren:

eine kostengünstige Lösung wäre sicherlich folgendes:
Modem: Draytek Vigor 130
Router/ Firewall: pfSense, auf einer APU Hardware
die pfSense kannst du für deine WLAN-Gäste bei Bedarf um ein Captive-Portal / Voucher-System erweitern

Was die AccessPoints angeht, bin ich aber raus... hier gibt es viele Ansätze; wir fahren aber im Unternehmen (Industrie-Bude) komplett auf Cisco und dessen kleinste WLC (2504), welche durch einen externen Partner dann bei größeren Änderungen gewartet wird...

Edit: Warum Modem und Router trennen?
so bist du flexibler, was Änderungen am WAN-Anschluss/ Router-Hersteller angeht...

Edit2: die Teure Variante wäre eine UTM von z.B. SOPHOS + Modem. Hier hast du aber alles drin: Spamfilter, Firewall, VPN-Server, CapPort, WLAN-Controller, WebProxy, ...

Gruß
em-pie
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
12.10.2017 um 16:57 Uhr
Zitat von NoPoday:

Hallo,
Moin...

ich möchte ein neues Netzwek aufbauen. Der Setup sieht folgendermaßen aus:
    • vDSL von Vodafone
was DS Lite ?
* Modem oder Router (?): Stellt verbindung her kann Sachen wie Firewall, Port Forwarding und VPN (bereitstellen), VLAN
kann so ziemlich jeder router....
* Szenario 1: Unifiy AP der senden die verschiedenen ungetaggter Port - sendet Netze mit benötigtem VLAN Tag aus
bitte lies dir den Satz selber noch mal durch, un stell die frage neu....
* Szenario 2: Ein Unify-AP je Netz
kein problem...
* Szenario 3: Unterschiedliche WLAN-APs je nach Anforderung der Netze
wozu, beib doch bei Unify...

Ich benötige Wissen (Wie ist die korrekte Bezeichnung) und Kaufberatung was für Geräte die Eigentschaften erfüllen.
warum gehst du nicht in ein Fachgeschäft... die beraten dich gern, und machen dir ein Angebot!
1. Was ist es nun das die Verbindung aufbaut - das Modem oder der Router?
der Router baut die Verbindung auf...
2. Was für ein Modell von welchem Hersteller ist empfehlenswert?
was kannst du einrichten... wo sind deine Grenzen? Budget?
3. Was haltet Ihr von den Unify-APs?
die sind ok...
4. Könnt Ihr mir einen Router für viele Geräte empfehlen der alle ausgehenden Verbindungen über ein OpenVPN schickt das ich konfigurieren kann?
hm... ernsthaft- du kennst nicht mal die Funktionsweise Router / Modem....und dann willst du alles durch ein VPN Routen!
ich denke das ist etwas zu viel, für dein Fachwissen!
mit einem Mikrotik Router wäre das möglich....

Vielen Dank
Gern
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
13.10.2017 um 05:36 Uhr
Hallo,

ich möchte ein neues Netzwek aufbauen. Der Setup sieht folgendermaßen aus:

Was sind denn die genauen Ziele und für wen und wie viele Benutzer soll das WLAN Netzwerk denn sein?
Ist das privat oder geschäftlich genutzt?

vDSL von Vodafone
Wie schnell ist das denn? (20, 50, 100, 200, 300 oder 400 MBit/s)
Die Hardware sollte schon passen wenn wir Dir etwas empfehlen sollen.

Modem oder Router (?): Stellt verbindung her kann Sachen wie Firewall, Port Forwarding und VPN (bereitstellen), VLAN
Das kann ein Router sein, oder aber eine Firewall und beides kann man mit einem Modem davor oder aber integriert
erledigen, ganz wie Du das haben willst oder musst! Es gibt Router mit integrietem Modem oder auch ohne und bei der
Firewall würde ich glatt immer auf ein externes Modem setzen wollen, aber intern ginge zur not und je nach Zugang auch.
Als Beispiel hierfür wären;
Modulatoren (Modem):
  • Draytek Vigor 130 (Sehr gut)
  • ZYXEL VMG1312 (Alternative)
  • ALLNET ALL126AS2 (Budgetempfehlung)

Router:
  • MikroTik Router
  • UBNT Router und USG
  • LANCOM
  • DrayTek

Firewalls:
  • Endian
  • ClearOS
  • pfSense
  • OPNSense
  • SmoothWall
  • Sophos UTM
  • Untangle UTM

Alles auf APU2C4, Supermicro Intel C2000 oder C3000 oder gar Xeon D-15xx Boards

WLAN APs:
  • LANCOM
  • MikroTik
  • UBNT

Man kann alles mischen und unterschiedliche Geräte verwenden, nur die APs sollten alle von ein und dem selben
Hersteller sein, wenn ein Roaming und Fast Roaming gewünscht wird.

Szenario 1: Unifiy AP der senden die verschiedenen ungetaggter Port - sendet Netze mit benötigtem VLAN Tag aus
Also man kann hier mehrere Sachen aufsetzen und/oder konfigurieren, aber in der Regel macht man eigentlich immer
folgendes, wenn VLANs mit im Spiel sein sollen! Bitte nicht SSID und VLANs verwechseln.
- Der AP hat nur eine SSID und der WLAN AP wird damit untagged an einen Switch angebunden
- Der AP hat mehrere SSIDs und jede davon soll in ein eigenes VLAN hinein kommen, dann wird der WLAP AP tagged angebunden

Szenario 2: Ein Unify-AP je Netz
Man kann das so machen wenn man denn möchte, nur wer ein internes (privat) und ein externes (Gäste) WLAN Netzwerk
überall anbieten möchte sollte man jedem WLAN AP mehrere SSIDs vergeben lasen und jede ist dann in ihrem eigenen VLAN.

Szenario 3: Unterschiedliche WLAN-APs je nach Anforderung der Netze
Also bei den WLAN Netzen heute unterscheidet man auch wieder in drei Hauptarten, es gibt sicherlich mehrere davon.
- WLAN Mesh Netzwerk (voll und halb vermascht)
- WLAN mit Roaming (verwaltet, Software Controller gestützt)
- WLAN Netzwerk mit Fast Roaming auf Layer2 & Layer3 Basis (Hardware Controller gestützt)

Ich benötige Wissen (Wie ist die korrekte Bezeichnung) und Kaufberatung was für Geräte die Eigentschaften erfüllen.
Nochmal etwas genauer;
- Welches Budget ist vorhanden?
- Für wie viele Teilnehmer soll das Netzwerk reichen?
- Was ist das ziel des Netzwerkes?
- Was für ein Internetzugang ist das denn nun genau?
- Privat oder geschäftlich genutzt?

1. Was ist es nun das die Verbindung aufbaut - das Modem oder der Router?
Das Modem bzw. der (De/Modulator) oder ein Router mit einem internen Modem.

2. Was für ein Modell von welchem Hersteller ist empfehlenswert?
Das was genau zu Deinem xDSL Anschluss passt!

3. Was haltet Ihr von den Unify-APs?
Gut und günstig und sogar einen kostenlosen UBNT WLAN Controller (Software) dazu, aber kein echtes
fast Roaming auf Layer2 & Layer3 Basis. Alternativ, aber mit steilerer Lernkurve wäre da noch MikroTik zu
nennen. Last but not least wäre da sicherlich auch noch LANCOM und Bin.tec zusätzlich nennen.

4. Könnt Ihr mir einen Router für viele Geräte empfehlen der alle ausgehenden Verbindungen über ein
OpenVPN schickt das ich konfigurieren kann?
Was kannst Du denn alles konfigurieren?
Mit was hast Du denn schon Erfahrungen gesammelt?
pfSense, MikroTik, OPNSense, ClearOS,......


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
Netzwerkaufbau - Eure Meinung
Frage von Herbi1984Netzwerke4 Kommentare

Hi Leute, ist das so in Ordnung? Server & Firewall hängen an beiden Brocade Core Switches. Jeder "normale" Brocade ...

Netzwerke
Netzwerkaufbau - geht das so?
Frage von tomtom00Netzwerke16 Kommentare

Hallo. Ich plane gerade für den Neubau meines Schwagers das Netzwerk. Ich hab auch hier im Forum schon diverse ...

LAN, WAN, Wireless
Netzwerkaufbau in der Wohnung
Frage von grounderLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, wohne schon länger in meiner Wohnung bin allerdings nicht mit meinem derzeitigen "Netzwerk" zufrieden. Da ich momentan ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN, Multi-AP Netz, Geräteempfehlung
gelöst Frage von ElmaroLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hi. Ich möchte ein WLAN Netz mit mehreren Access Points (3-4 Stück, 2,4 und 5 GHz Dualband) aufbauen. Die ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 2 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 2 TagenSicherheit10 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall9 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

Entwicklung
VBS: alle PDF-Dateien in einem Ordner gleichzeitig öffnen
gelöst Frage von JuweeeEntwicklung9 Kommentare

Hallo, ich habe in deiner Ordnerstruktur (.\Tagesberichte\xx.18\) mehrere dynamische PDF-Formulare (mit LCD erstellt). Die Berichtsformulare sind im Layout alle ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen7 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...