Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welcher Gigabit Switch mit Unterstützung IGMP V3, IP v6 fähig, mind 16 Port

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Trebron

Trebron (Level 1) - Jetzt verbinden

01.05.2014 um 13:19 Uhr, 13106 Aufrufe, 13 Kommentare, 6 Danke

Hallo Experten,

ich suche für mein Home-Netzwerk einen Gigabit-Switch mit mind. 16 Ports. Der sollte wenn möglich unmanaged sein, da ich momentan von der Konfiguration eines solchen Switches überhaupt keine Ahnung habe. Allerdings sollte der IGMP V3 unterstützen. Leider finde ich da nichts unmanaged, so dass ich anscheinend bei Smart managed landen werde. Für die Zukunft wäre sicherlich die Unterstützung von IP V6 sinnvoll.

Ich nutze diesen Switch nur für mein Heimnetzwerk: Synology NAS, Linux-Sat-Settop-Box, Wärmepumpe, Umrichter von PV-Anlage, Webradio über Russound inkl. KNX Wiregate, Linux auf Notebook per WLan am Netz, Windows auf PC in einer VM, TV über IP z.B. auf einem Tablet, Kindle ...
Aktuell habe ich mehrere Billig-Switche von D-Link bzw. Netgear im Einsatz. Die möchte ich gerne mit dem neuen Switch ersetzen.

Ich habe mir nun die folgenden rausgesucht:

1. Netgear GS116E ProSafe v2 16x Gigabit Switch IGMPv3, ca. 105 Euro, -> da scheint es bereits einen Nachfolger zu geben (aber IGMPv3=?)
2. ZyXEL GS1910-24 GbE Smart Managed Switch (24-Port), ca. 125 Euro
3. Linksys 24 bzw. 26-Port Smart Gigabit Switch LGS326, ca. 162 Euro, -> Der scheint nagelneu auf dem Markt zu sein.

Gibt es noch andere Alternativen? Zu welchem würdet Ihr mir raten?
Die Schmerzgrenze beim Preis ist eigentlich schon bei 130 Euro erreicht!

Vielen Dank schon im Voraus!

Gruß Norbert
Mitglied: struband
01.05.2014 um 16:23 Uhr
Die HP-1810 Switche kann ich da empfehlen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.05.2014, aktualisiert um 19:16 Uhr
Cisco SG-200 Serie oder Trendnet TEG-160WS.
Letzterer pass perfekt in dein Budget !

Wenn solltest du den Cisco oder Zyxel nehmen wenn der Preis tatsächlich stimmt. Deren Firmware ist manchmal mackig, achte da also auf den aktuellsten Releasestand bevor du in Produktion gehst mit dem Switch. Gilt aber so oder so generell für alle diese Billigheimer.
HP hat ein sehr mickriges Featureset, da bietet Zyxel mehr, Cisco sowieso. Cisco wie immer oberstes Ende in Performance und Funktionen passt aber ganz knapp nicht mehr in dein Budget ?
SG-200-18 wäre das Modell.
http://www.heise.de/preisvergleich/cisco-200-series-sg200-18-slm2016t-e ...
Damit machst du garantiert nichts falsch.
Von NetGear solltest du die Finger lassen. Dessen Konfig GUI ist was für Masochisten !
IPv6 ist übrigens völlig irrelevant für einen simplen Layer 2 Switch. v6 Advertisement ACLs können die besseren Switches alle. Bei den Billigheimern unter den Billigheimern (NetGear, D-Link, Zyxel, Trendnet usw.) ist v6 kein Thema da es kaum Firmware Updates gibt. Bei solchen Massenproduken darfst du nichts vom Support erwarten, denn das kostet Geld.
Bitte warten ..
Mitglied: shjiin
01.05.2014, aktualisiert um 19:34 Uhr
Beim HP 1810 steht aber überhaupt nix von IGMP un der Cisco SG-200 kann nur Version 1 und 2 laut Datenblatt.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.05.2014 um 23:07 Uhr
Ist die Vorgabe der MC Quelle so wichtig für dich ? Bringt eh nicht viel. Wenn nicht reicht auch IGMPv2
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
02.05.2014 um 01:14 Uhr
Wenn der Switch unmanaged sein soll, dann ist er das auch, inklusiver aller Protokolle.
Das muss man nun wirklich nicht in ein Datenblatt schreiben.

Der leitet einfach alles weiter, was so ankommt. Hauptsache Ethernet. Erst recht leitet er Dinge weiter, die er nicht versteht. Das ist das Grundprinzip eines Switches.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Trebron
02.05.2014 um 07:32 Uhr
Hallo Experten,

ich bin ja schon davon ausgegangen, dass es wahrscheinlich ein managed Switch werden muss. In dem Fall würde mich interessieren, welcher möglichst einfach zu managen ist.
Der Netgear scheint ja rauszufallen. Von Cisco ist erst die 300er Serie IGMP V3 fähig. Der fällt für mich auch raus!

Was ist denn von dem Linksys zu halten, die Belkin von Cisco übernommen hat. Ist das eine Verbesserung?

Gruß Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
02.05.2014 um 13:41 Uhr
Und warum um alles in der Welt muss ein Switch ein Router-Protokoll unterstützen???

Oder geht es um etwas, wie Entertain?
http://www.hobmaier.net/2013/04/telekom-entertain-und-igmpv3-switch.htm ...

Willst du eine Switch oder was schwebt dir vor?

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.05.2014 um 14:17 Uhr
Von Cisco ist erst die 300er Serie IGMP V3 fähig. Der fällt für mich auch raus!
Deswegen auch die Frage ob die MC Quelle denn wirklich unbedingt konfigurierbar sein muss für dich. Das ist der einzige Unterschied von IGMPv3 zu v2. In puncto Security bringt das eh nix. Der Unterschied v2 zu v3 ist also nur marginal auf dieses eine Feature reduziert was in einem Heimnetz keinerlei Rolle spielt. Minimum sollte er aber IGMPv2 supporten keine Frage.
Dann würde auch der SG-200 gehen....
Bitte warten ..
Mitglied: Trebron
02.05.2014 um 17:38 Uhr
Hallo Experten,

ich habe über das Wiregate mehrere Internet-Radio-Streams, die 24/7 laufen. Außerdem steuere ich intern meinen Sat-Receiver (VU+ Duo2) und streame die Sendungen auf verschiedene interne PC bzw. Tablet! Somit ist Home Entertain sicherlich ein wichtiger Punkt.

Aber wie schon geschrieben. Ich bin da kein Experte und evtl. komme ich ja auch mit etwas anderem klar!

Ich meine gelesen zu haben, dass aus diesem Grund IGMP V3 benötigt wird. Es funktioniert zwar auch jetzt, aber ab und an hängt sich mein Wiregate mit dem Webradio auf.

Außerdem sollte der Switch natürlich möglichst zukunftsfähig sein, damit ich mir nicht alle paar Jahre einen neuen kaufen muss.

Die Sicherheit steht bei mir nicht im Vordergrund, da Ich nicht so sensible Daten habe. Ansonsten dürfte man sich wahrscheinlich eh nicht für einen amerikanischen Hersteller entscheiden (meine rein persönliche Meinung). Ich möchte hier aber auch keine Diskussion lostreten! Ist wahrscheinlich bei den anderen Herstellern eh nicht anders.

Der Switch hängt zu Hause an einer Fritzbox 7360!

Gruß Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.05.2014, aktualisiert um 20:57 Uhr
Nein, benötigen tut man das nicht, denn kaum ein Heimuser hat einen IGMP fähigen Switch. Das Gros solcher User hat dumme ungemanagte Switches die MC Traffic lediglich fluten können mit all den Nachteilen.
Der Unterschied ist das ein IGMP fähiger Switch etwas intelligenter mit Multicast Frames umgehen kann als ein Dummswitch.
Die Mac Adressen von IP Multicast Frames (IP: 224.0.0.0 bis 239.255.255.255) fangen alle mit 1110 in den ersten 4 Bits an.
Ein Dummswitch MUSS diese Frames an alle Ports fluten wie ein Broadcast egal ob ein Multicast Empfänger an dem Port ist oder nicht.
Dieses Fluten geschieht mit der Switch CPU die diese Frames n-mal nach aktiver Portanzahl kopieren muss, was schon erheblich CPU Last erzeugt. Ungemanagte Switches können sich da schon manchmal die Karten legen wenn viel MC Traffic vorhanden ist.
IGMP Switches machen das intelliegenter mit einem Querier. Sie "wissen" also ganz genau an welchem Port MC Clients sind und forwarden diesen Traffic gezielt nur an diese Ports was erheblich CPU spart. Meist geschieht dieses Forwarding auch in Hardware bei solchen Switches.
IGMP ist aber in der Regel deaktiviert so das auch diese Switches solche Frames fluten. Wenn man MC im Netzwerk hat wie bei dir sollte man es also immer dediziert aktivieren. Auch bei wenig MC Traffic ist es sinnvoll IGMP immer zu aktivieren um auch die Performance im Netz zu gewährleisten.
Den gesmaten Sachverhalt zu MC hier zu schildern sprengt den Rahmen dieses Threads. Sieh dir dazu am besten einen Youtube Kurs an wie die erstenbeiden Teile hier:
http://www.youtube.com/watch?v=AvbSMBKBZgY

All das erledigt auch IGMPv2. Bei v3 kann man zusätzlich nur explizit die MC Quelle noch vorgeben was viele als Security Vorteil sehen obwohl es das nicht wirklich ist. Das ist der einzige Unterschied zw. v3 und v2.
Du würdest es in deinem netz mit aktivem IGMP gar nicht merken. v2 ist also auch völlig ausreichend.
Bitte warten ..
Mitglied: Trebron
02.05.2014 um 21:21 Uhr
Hallo Aqui,

vielen Dank für die Erläuterungen. Also wäre der Cisco möglich. Es bleibt aber der Preisunterschied von knapp 80 Euro zum Zyxel. Ist er das wirklich wert?

Gibt es irgendwo verständliches Wissen für Anfänger, z.B. in einem Buch oder als PDF?

Gruß Norbert
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.05.2014 um 22:11 Uhr
Kommt auf dich und dein Portemonaie an. Du kannst das entscheiden lassen
Was Bücher anbetrifft sieh dir die Grundlagenbücher von Cisco Press an bei Amazon. Teuer aber lohnen die Investition.
Ansonsten gibt es von O'Reilly die Klassiker mit den Tieren drauf...
Bitte warten ..
Mitglied: Berledad
21.02.2015 um 17:23 Uhr
Hallo Zusammen, ich stehe momentan vor dem Problem, dass die T-Com sagt, dass ein IGMPv2 Switch (ch habe einen CISCO SG200-08) NICHT für die Nutzung mit T-Entertain ausreicht. Dort wird gesagt, es muss ein Switch sein, der iGMPv3 fähig ist.
Und nun? es scheint so zu sein, dass der rosa Riese hier scheinbar enge Vorgaben macht.
welche Alternativen gibt es dann noch? ich brauche in meinem Netzwer nämlich gleich 2 Switches
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Neuer Gigabit-Switch (20)

Frage von mossox zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Switche und Hubs
gelöst Welches Gigabit Switch und mit oder ohne POE? (4)

Frage von Brixius zum Thema Switche und Hubs ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Netgear WNCE2001 WifiBridge an Netgear 5Port Gigabit Switch (4)

Frage von torvo81 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Switch mit eigener IP Range (8)

Frage von Heinz189 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...