Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Größe der Sicherung bei Windows Server 2008 Sicherung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: GreatOne

GreatOne (Level 1) - Jetzt verbinden

26.05.2009, aktualisiert 27.05.2009, 4512 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo!

Ich verwende Server2008 und sichere mit dem mitgelieferten Programm "Komplette Serversicherung" per Zeitplanung auf ein über USB angebundenes 1 TB großes Laufwerk sämtliche Server- und Bootvolumes mit einer Gesamtkapazität von 3 TB, wobei aktuell nur ca. 600GByte belegt sind.

Klappt alles wunderbar.

Nach jetzt fast 4 Wochen befinden sich auf dem externen USB Laufwerk mit 1TByte 25 Sicherungen, jede mit Größen von 100 bis 600 GByte.

Kann doch eigentlich gar nicht sein?

Ich habe deshalb mal versucht Daten aus dem ersten SIcheurngssatz wie auch aus einem späteren und dem letzten Sicheurngssatz zurückzuholen, gar kein Problem?

Ich weiß, dass man mit der Sicherungssoftware auch eine Differenzsicherung machen kann, aber ich habe dies nicht aktiviert und zweitens dauert die Sicherung von 600 GByte ca. 6,5 Stunden. Deshalb gehe ich schon davon aus, dass da auch tatsächlich 600 GB gesichert worden sind.

Irgendwie mit gigantischer Daten Komprimierung mag ich es mir auch nicht erklären können ...

Auf Grund der Zeitplanungssteuerung wird das externe Laufwerk ausgeblendet und ich kann nicht direkt darauf zugreifen um mal nachschauen zu können wie groß die einzelnen Sicherungen sind.

Hat jemand eine Idee?
Wer hat Erfahrung mit diesem Tool?

Viele Grüße aus München

Ewald
Mitglied: adminbald
26.05.2009 um 11:18 Uhr
Gehe mal in der mmc des Sicherungsprogrammes rechts unten auf „Datenträgerverwendung“ „Details anzeigen“ und lies, was im grauen Kopf dieses Feldes steht. Dort siehst du, dass nicht jedes Mal eine Komplettsicherung durchgeführt wird, auch wenn du das so eingestellt hast. Es werden jeweils nur die Änderungen gespeichert.

Übrigens: Ich habe auch schon einmal eine Komplett-Wiederherstellung des Servers auf eine leere Festplatte damit gemacht – geht einwandfrei. Allerdings, habe ich zuerst fast einen Herzschlag bekommen. Er wollte nämlich gar nichts wiederherstellen, meldete, dass irgendein Parameter fehlen würde. Lösung: Erst die Wiederherstellung starten. Meldung, dass kein Datenträger gefunden wurde, abwarten und erst dann die USB-Platte anstecken. Dann geht alles tadellos!
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
26.05.2009 um 14:56 Uhr
Ich hab Dein Problem noch nicht voll nachvollzogen. Schreib nochmal klipp und klar, was Du gern anders hättest.
Du kannst angeben, wieviele Versionen des Backups gehalten werden sollen: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc742081.aspx - Stichwort keepversions
Bitte warten ..
Mitglied: GreatOne
26.05.2009 um 17:50 Uhr
Danke Dir für den Tipp. Du hast völlig recht, SERVER2008 schein da doch eine Differenzischerung zu machen. Mir soll es recht sein, wenn ich dann den Server wieder zusammen bekomme.

Übrigens ich habe den Herz- und Hirnstillstand auch schon hinter mir, beim Zurücksichern. Dein beschriebenes Verfahren habe ich auch mit viel Zeit herausgefunden. Scheint dann wohl ein allgemeiner Bug vom Server 2008 zu sein.

Demnächst habe ich wieder einen leeren Server, dann mache ich mal ein paar Screenshots und bastle eine Anleitung, so was hilft sicher allen die mit dem Strick um den Hals auf dem Dach stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: GreatOne
26.05.2009 um 18:15 Uhr
Hallo!

Ich habe mich sicher missverständlich ausgedrückt. Ich brauche nichts anders, es funktioniert ganz perfekt.

Ich bin nur davon ausgegangen, dass keine Differenzsicherung gemacht wird. Das hätte bedeutet bei 10 Sicherungen mit je 650 GB einen Gesamtbedarf von über 6TB, die ja niemals Platz auf dem 1 TB Laufwerk hätten. Aber "adminbald" hatte den richtigen Ansatz und die wichtige Info für mich und ich bin beruhigt.

Als misstrauischer Admin wollte ich am Ende nicht mit leeren Händen, sprich leeren Sicherungssätzen dastehen, daher die Frage hier ans Forum.

MS scheint hier wirklich gedacht zu haben und stellt ein gutes Tool zur Verfügung.

Grüße

Ewald
Bitte warten ..
Mitglied: adminbald
27.05.2009 um 08:16 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Du kannst angeben, wieviele Versionen des Backups gehalten werden
sollen: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc742081.aspx -
Stichwort keepversions

Das geht leider nur für Sicherungen des Systemstatus. Für Komplettsicherungen von Voulumes funktioniert dieser Befehl nicht.

Ich sehe im Moment nur die Möglichkeit von Zeit zu Zeit den Sicherungsdatenträger aus dem Sicherungsplan herauszunehmen und dann wieder neu einzufügen. Dann wird er formatiert (nicht wirklich, es erfolgt nur eine Schnellformatierung) und danach wird aber wieder eine komplett neue Sicherung der Volumes vorgenommen.

Wäre nicht schlecht, wenn man die Anzahl der gehaltenen Sicherungen hierfür auch irgendwie festlgen könnte.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...