Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Ist größere WLan Reichweite mit 2 FritzBoxen ohne Geschwindigkeitsverlust möglich?

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Rene1976

Rene1976 (Level 1) - Jetzt verbinden

13.08.2013, aktualisiert 14:40 Uhr, 4156 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

ich habe zwei Fritzboxen und will diese für eine größere WLan Erreichbarkeit im Haus zusammenschließen.
Beide Boxen sind ebenfalls über Netzwerkkabel in lokalen Intranet vorhanden.
Eine Box ist für den Internetzugang zustängig, die andere Box ist so eingestellt, das sie die Internetverbindung über das LAN gekommt.

Bis jetzt habe ich nur davon gelesen, wie man die zweite Box als Repeater verwendet, z.B. hier:

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-7390/709:Zwei-FRITZ-Box- ...

http://forum.chip.de/w-lan-lan-nas/2-x-fritzbox-basis-repeater-verwende ...

Das Problem ist aber, dass durch die Repeater-Technik sich der Datendurchsatz halbiert.

Kann man zwei (Fitzbox) WLan-Router auch so verbinden, dass beide im gleichen WLAN als Sender/Empfänger funktionieren, ohne Geschwindigkeitsverlust?

Bis jetzt habe ich die zweite Box als eigenes neues WLan aufgebaut.

Besser wäre es, wenn man von einer Funkzelle in die nächste nicht in ein neues WLan wechselt.

Frage:
Ist das überhaupt technisch möglich, unabhängig von einer Fritzbox?
Wenn ja, wie?
Wie heißt diese Technik?

Besten Dank,

Rene

Mitglied: MrNetman
13.08.2013 um 15:05 Uhr
Hi Rene,

du hast das schon richtig gemacht.
Auch wenn du die beiden WLANs als (korrekt) unabhängig betrachtest, darfst du trotzdem die selbe SSID und die selbe Verschlüsselung einstellen, sodaß du leichter zwischen den APs wechseln kannst. Der Datenverkehr geht dann automatisch über das jeweils korrespondierende Kupferkabel. Stelle die Funkkanäle aber nicht gleich ein und lass die Hände von 40MHz Kanälen im 2,4GHz - bgn-Band (300Mbit/s-Modi). Automatsiche Kanaleinstellung oder ein Raster von 1-6-11 oder 1-5-9-13, abhängig was deine Nachbarn haben. Es gilt: Gleicher Kanal ist weniger schlimm als ein Störer auf dem Nachbarkanal.

Für WLAN-Telefonie, die nahezu unterbrechungsfrei weiter gereicht werden soll, gibt es spezielle Technologien, die jeder Hersteller anders umsetzt. Allen gemein ist, dass ein spezieller Controller die Steuerung der APs übernimmt und damit dden Übergabezeitpunkt von Geräte und Daten steuern kann.

Theoretisch gibt es für echte APs auch ein IAP (Inter Access Point Protocol), das aber nicht so sauber funktioniert. Für Multimedia, also Audio oder Videostreaming ist das nicht so kritisch, da man die Datenpuffer und damit die Latenz vergrößern kann.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.08.2013 um 15:15 Uhr
Hallo,

Zitat von Rene1976:
ich habe zwei Fritzboxen und will diese für eine größere WLan Erreichbarkeit im Haus zusammenschließen.
Auch das ist hier im Forum schon gefühlte 1.000.000 durchgekaut worden. SUFU hilft (Es muss aber nicht immer von einer FB die rede sein)

Eine Box ist für den Internetzugang zustängig
Die macht auch DHCP? wenn ja, OK.

>, die andere Box ist so eingestellt, das sie die Internetverbindung über das LAN gekommt.
Und macht die dann Routing oder nicht? Gibt der FB eine IP aus deinem Bereich ausserhalb deines DHCP. Schalte das NAT / Routing aus. Hänge dein bestehendes LAN deiner anderen FB an Port 1 oder 2 oder 3 oder 4. Vergebe in der zusätzlichen FB deine SSID genau so wie auf der anderen, Verschlüßelung ebenfalls Identich, nur einen andern Kanal verwenden. Es dürfen beide FBoxen niemals auf den gleichen Kanal senden. Fertisch ist dein Roaming für Arme. Wobei das Roaming hier ein Handover für Arme ist.

Das Funktioniert auch mit anderen Access Points andere Hersteller. Deine 2te FB ist nämlich jetzt nur noch ein Access Point und nichts weiter mehr.

Und in deinem AVM ;ink ist es dieser Abschnitt 5 FRITZ!Box B als WLAN-Bridge verwenden der das auch erklärt.

Das Problem ist aber, dass durch die Repeater-Technik sich der Datendurchsatz halbiert.
Nicht wenn die WLAN Access Points durch Kabel miteinander verbunden sind. Dann wird nämlich kein Repeating gemacht.

Kann man zwei (Fitzbox) WLan-Router auch so verbinden, dass beide im gleichen WLAN als Sender/Empfänger funktionieren, ohne Geschwindigkeitsverlust?
Ja, siehe oben.

Bis jetzt habe ich die zweite Box als eigenes neues WLan aufgebaut.
Falsch.

Besser wäre es, wenn man von einer Funkzelle in die nächste nicht in ein neues WLan wechselt.
Ein Access Point für 29 EUR tuts genauso wie deine 200 EUR FB.

Ist das überhaupt technisch möglich, unabhängig von einer Fritzbox?
Ja.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.08.2013 um 15:56 Uhr
Moin,

Im Forum gibt es genügend Inforamtionen, wenn man die Suchfunktionen nutzt, z.B. eine Anleitung von aqui, deren variante 3 für Dich geeignet wäre.

Repetaer-betrieb ist Kontraproduktiv, weil das die Bandbreite "im Äther" halbiert.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Rene1976
13.08.2013 um 15:58 Uhr
Hallo

danke für eure schnellen Antworten.
Ich hab mir schon gedacht, dass das irgendwie gehen muss, allerdings wusste ich nicht den richtigen Fachausdruck.
Ich werde mich an eure Anleitungen halten und ggf. noch einmal nach Access Points suchen, falls es nicht klappt.
Meine FB ist kein DHCP Server. Dafür habe ich noch einen Windows Server im Netz, der DHCP und DNS übernimmt.

Grüße,

Rene
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
13.08.2013, aktualisiert um 16:03 Uhr
Zitat von Rene1976:
Ich werde mich an eure Anleitungen halten und ggf. noch einmal nach Access Points suchen, falls es nicht klappt.

mit zwei fritzboxen die über Kabel verbunden sind ist das doch kein Problem.

Den hinteren auf "IP-Client"-Modus schalten, gleiche WLAN_Kondfiguration wie beim ersten rein udn schon hast Du ein "poor man's handover".

Vor allem den ganzen repeater-kram abschalten.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2013, aktualisiert um 10:14 Uhr
Na ja wenn er Alternative_3 gelesen hätte hätte er den Einwand mit dem "nach einem AP suchen" nicht gemacht sondern wüsste wie er seine 2te FB ganz einfach zum AP machen kann.
Wie immer hier.... Trotz Forum Hilfe Tutorial nicht gelesen (oder nicht verstanden ?)
Bitte warten ..
Mitglied: Rene1976
14.08.2013 um 12:58 Uhr
Vielen Dank Jungs,

ich habe eure Links gelesen, auch das Tutorial.
Bin euch auch dankbar für die guten Ratschläge.
Ich hatte gestern blos noch keine Zeit eure Tipps live auszuprobieren.
Es gab schon andere hilfreiche Teilnehmer hier die etwas ungeduldig sind, wenn man als Fragender sich zwei Tage mal nicht meldet.

Also, wenn alles klappt, brauch ich auch nicht mehr nach den Fachwort suchen.
Trotzdem bin ich froh zu wissen wonach ich nochmal suchen müßte, sollte ich nochmal eine Anleitung brauchen.
Ich werde mich am Wochenende damit beschäftigen.

In dem Sinne.

Nochmals vielen Dank und bis zum nächsten Problem
Vielleicht kann ich dann ja jemanden Hilfestellung geben.

Gruß,

Rene
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.08.2013 um 14:36 Uhr
Alles wird gut....!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst WLAN Reichweite ermitteln (6)

Frage von Dom1091 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
2 WLAN Router, 1 für I-Net, ist das möglich? (6)

Frage von larado56 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...