Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Größeres WLAN mit DLINK-APs möglich?

Mitglied: activuser

activuser (Level 1) - Jetzt verbinden

08.02.2012, aktualisiert 18:57 Uhr, 2417 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo!

Wir würden unsere Schule gerne mit WLAN versorgen. Zunächst haben wir versucht auf eine kostengünstige Variante zurückzugreifen (wahrscheinlich ein Fehler...). Dazu haben wir mehrere DLINK AccessPoints (http://www.amazon.de/D-Link-DWL-2100AP-AIRPLUS-XTREMEG-Wireless/dp/B000 ...) in verschiedenen Klassenräumen installiert. Alle laufen mit der gleichen SSID und dem gleichen WLAN-Passwort.
Prinzipiell funktioniert das System. Allerdings funktionieren die meisten APs nach einigen Tagen nicht mehr. Zwar hat man immer noch sehr guten Empfang, aber eine Netzwerkverbindung kann nicht mehr aufgebaut werden. Ebenfalls scheint es fast nicht möglich mit 15-20 Geräten gleichzeitig über den AP ins Netz zu gehen.
Ist es möglich, dass dies an den Geräten liegt oder liegt das an einer Fehlkonfiguration?

Welche Geräte wären denn eher zu empfehlen, wenn wir nicht auf die teure Cisco-Hardware zurückgreifen können?

Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß

activuser
Mitglied: NetWolf
08.02.2012 um 20:52 Uhr
Moin Moin,

Wir würden unsere Schule gerne mit WLAN versorgen.
ok, und wie sieht Eurer Konzept aus?

>Zunächst haben wir versucht auf eine kostengünstige Variante zurückzugreifen (wahrscheinlich ein Fehler...).
nun ja, eine Familie seid Ihr da nicht, eher vergleichbar mit einer Firma, also sollte man auch entsprechende Hardware nutzen.

Dazu haben wir mehrere DLINK AccessPoints (http://www.amazon.de/D-Link-DWL-2100AP-AIRPLUS-XTREMEG-Wireless/dp/B000 ...) in verschiedenen Klassenräumen installiert.
lass mich raten, pro Klassenraum einen Access Point?

Alle laufen mit der gleichen SSID und dem gleichen WLAN-Passwort.
warum? was ist geplant? dass sich alle User in allen Klassenräumen gegenseitig auf den Rechner gucken können?
Gibt es einen Server mit Domäne? gibt es Zugangsregelungen? Die APs bieten zwei Betriebsmodi, welchen Modus nutzt Ihr und warum?

Prinzipiell funktioniert das System.
hmmm, das ist eine sehr positive Aussage

Allerdings funktionieren die meisten APs nach einigen Tagen nicht mehr.
hmm, also funktionierte das System mal.....vor langer Zeit. Was macht Ihr dann, wenn es nicht mehr funktioniert?

Zwar hat man immer noch sehr guten Empfang, aber eine Netzwerkverbindung kann nicht mehr aufgebaut werden.
ok, das sind zwei voneinander unabhängige Aussagen, die nichts miteinander zu tun haben.
Vergleichbar mit dem Auto: mein Reifendruck ist ok, aber der Motor springt nicht an
Wer von Euch hat Ahnung von EDV? Wäre es nicht sinnvoller einen Fachmann das machen zu lassen?

Ebenfalls scheint es fast nicht möglich mit 15-20 Geräten gleichzeitig über den AP ins Netz zu gehen.
Ein AP mit 100 MB Anschluss bündelt 15-20 PCs an einen Netzwerkanschluss des Kabel-Netzwerkes. Einfache Mathematik:
Der AP hat eine Geschwindigkeit von 54 MB, das geteilt durch 25 PCs ergibt ca. 2 MB pro PC für die Kommunikation im Netzwerk.
Da geht die Post ab

Ist es möglich, dass dies an den Geräten liegt oder liegt das an einer Fehlkonfiguration?
eher an einer falschen Planung. Da kommen wieder die Fragen auf: Was wollt Ihr eigentlich erreichen? Was ist geplant?

Welche Geräte wären denn eher zu empfehlen, wenn wir nicht auf die teure Cisco-Hardware zurückgreifen können?
Profihardware wäre genau so überlastet. Sie würde vielleicht etwas später überhitzen und sich verabschieden.

Ich empfehle euch, das Konzept grundsätzlich noch einmal zu überdenken.
Bedenke dann auch die ganzen iPads, iPhones, die sich dann auch noch im WLAN tummeln!

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Mitglied: dog
09.02.2012 um 00:12 Uhr
Wer von Euch hat Ahnung von EDV? Wäre es nicht sinnvoller einen Fachmann das machen zu lassen?

Das ist eine Top-Antwort!
Huhu - Schule. Wo sollen die bitte die 5'000€+ herbekommen, die allein Beratung, Site-Survey und Aufbau (mehrtägiger Aufwand) kosten würde?
Von den Hardwarekosten einer Cisco-Lösung wollen wir gar nicht reden....

Ebenfalls scheint es fast nicht möglich mit 15-20 Geräten gleichzeitig über den AP ins Netz zu gehen.

Völlig normal bei APs der Preisklasse. Da kannst du glücklich sein, wenn du 10 User gleichzeitig schaffst.
Wenn du wirklich eine ganze Klasse (+ Smartphones) mit 30 Leuten online bekommen willst, dann bleiben eben doch nur noch die teuren Lösungen von Cisco, HP, etc. übrig.

Der AP hat eine Geschwindigkeit von 54 MB, das geteilt durch 25 PCs ergibt ca. 2 MB pro PC für die Kommunikation im Netzwerk.

Die reale Datenrate bei 54Mbit ist maximal 33Mbit.
Also ca. 1,3MBit/User nach deiner Rechnung.
Die hat natürlich nichts mit der Realität zu tun.
Da rechnet man eher 6Mbit/User, gäbe 5 parallele User. Auf 25 User ist das eine Überbuchung von 1:5 und das ist aus ISP-Sicht ein prima Wert.

Profihardware wäre genau so überlastet.

Nein, wäre sie nicht.
Cisco und Motorola kann man schon mal bis zu 50 User im Extremfall zutrauen.
Xirrus will auch noch wesentlich mehr schaffen.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
09.02.2012 um 01:34 Uhr
Zitat von dog:
> Profihardware wäre genau so überlastet.
Nein, wäre sie nicht.
Cisco und Motorola kann man schon mal bis zu 50 User im Extremfall zutrauen.
Xirrus will auch noch wesentlich mehr schaffen.
Also erst mal eine vernünftige Kanalplanung. Kanal 1-5-9-13
Dann die Frage, ob die APs es überhaupt zulassen mehr als 25 User zu halten (D-link).
Für den Verkehr kann natürlich auch der AP der Nachbarklasse verwendet werden, der ist ja schon sichtbar.
zur Rechnerei der Bandbreite:
54 MBit Brutto stehen für Simplex (Halbduplex)-Verkehr, wie es die Physik definiert.
Jeder Teilnehmer im Netz/Kanal muss Wartezeiten einhalten um den anderen die Chance zu geben das Netzwerk zu erreichen. Zu den Teilnehmern in diesem Falle zählen auch Smartphones, deren WLAN-Suche an ist.

Aus einer maximalen Datenrate für 1 User mit 22 Mbit/s werden so für 25 gleichzeitig aktive User etwa 500kBit/s. Das ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Die Nutzer, die etwas weiter weg sind bekommen eine andere Modulation/Betriebsart zugewiesen. Damit dauert deren Download länger, was zu Lasten der anderen geht.
==> also ist das machbar, man muss aber die Erwartungen an die Technik etwas feintunen und den Unterricht darauf einstellen. Das ist eben anders als zu Hause, wo man meist exklusiv das WLAN mit seinen "kleinen" Störungen hat.

Xirrus löst das, in dem es eine Unmenge von APs in ein einziges Gehäuse (4 für das b/g Netz und je nach Modell einige mehr für das 5 GHz Band) integriert. Das geht. Bei Cisco habe ich ähnliches noch nicht gesehen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: NetWolf
10.02.2012 um 20:22 Uhr
Moin Moin,

Huhu - Schule. Wo sollen die bitte die 5'000€+ herbekommen, die allein Beratung, Site-Survey und Aufbau
(mehrtägiger Aufwand) kosten würde?
Von den Hardwarekosten einer Cisco-Lösung wollen wir gar nicht reden....
stimmt, ich hätte da einen "Porsche"nachbau. Der schafft nur 50 km/h
Hat jemand Ahnung wie ich den auch auf 300 km/h bringe, so wie der originale Porsche?

Ach ja, kosten darf es nichts!!

btw Du würdest auch kein Konzept entwickeln, wenn das Budget dafür nicht vorhanden ist, oder offensichtlich nicht ausreicht. Oder?

Grüße aus Rostock
Wolfgang
(Netwolf)
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Welche WLan APs für Aussenbereich
Frage von cookymonsterLAN, WAN, Wireless11 Kommentare

Hallo, ich Plane für unseren Verein ein WLan Netz. Abzudecken ist ein Innen und ein Aussenbereich. Es soll ein ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN mit Repeater oder 2 APs?
Frage von StefanKittelLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo, kurze Frage zu einem privatem Low-Budget-WLAN. Ich habe bei einem Freund eine Fläche die zu groß für einen ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN mit Gästezugriff und mehreren APs
gelöst Frage von GemeinerPinguinLAN, WAN, Wireless9 Kommentare

Hallo, Ich hätte eine Frage zur meiner Aufgabenstellung und wie ihr dabei vorgehen würdet. Ich soll ein Netzwerk zusammenstellen, ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN APs für ZuHause mit Fastroaming
gelöst Frage von TheSurferLAN, WAN, Wireless8 Kommentare

Ich hab schon viel im Forum und im Netz gelesen und je mehr ich lese desto verwirrender und unentschlossener ...

Neue Wissensbeiträge
Router & Routing

PfSense als Addon auf QNAP

Information von magicteddy vor 9 StundenRouter & Routing2 Kommentare

Moin, für Spielereien eine ganz nette Idee aber ich fürchte das soetwas auch als echte Firewall genutzt wird: In ...

Datenschutz

Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

Information von magicteddy vor 16 StundenDatenschutz

Moin, jetzt werden IoT Geräte endgültig zur Wanze? Anscheinend kann man auf einem Dashboard seine Geräte visualisieren Ich stelle ...

Microsoft

Letzte Updates für Win10 und Server2016 müssen bei Bedarf über den Update catalogue in den WSUS importiert werden!

Tipp von DerWoWusste vor 21 StundenMicrosoft1 Kommentar

automatisch kommt da nichts an im WSUS und auch nicht im SCCM. Siehe Hinweise zum Bezug der jeweils neuesten ...

Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 3 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Preis für Wartungsvertrag ok?
gelöst Frage von a-za-zNetzwerkmanagement22 Kommentare

Hallo! Mal ne Frage, weil ich mich mit dem akzeptablen Preis für einen Reaktionszeitvertrag nicht auskenne. Meine Firma hat ...

Windows Netzwerk
Ist ein Portforwarding auf einen PC ohne lauschendes Programm ein (großes) Sicherheitsproblem?
Frage von PluwimWindows Netzwerk13 Kommentare

Hallo zusammen, zur Fernwartung eines Rechners an einem anderen Ort nutze ich VNC. Da dieser Rechner einfach nur eine ...

Windows Server
Terminal Server 2016 erkennt Berechtigungen nicht
gelöst Frage von Thomas2Windows Server10 Kommentare

Hallo Administratoren, folgendes Problem stellt sich dar: Es gibt zwei Windows Server 2016, die als Terminal Server fungieren. Jetzt ...

Sonstige Systeme
7-zip: Programm frägt nach Passwort erst bei einzelnen Dateien
Frage von freeskierchrisSonstige Systeme7 Kommentare

Guten Morgen, ich habe ein Problem beim Arbeiten mit 7-zip: Wenn ich die einzelnen Dateien zu einem Archiv verpacke ...