Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

GSM-Verbindung zwischen Laptop und Server möglich?

Frage Internet Cloud-Dienste

Mitglied: Skreap

Skreap (Level 1) - Jetzt verbinden

27.09.2007, aktualisiert 28.09.2007, 6932 Aufrufe, 10 Kommentare

Guten Abend liebe Administrator.de Freunde,
Ich stehe schon seit Tagen vor einem Problem und finde einfach keine Lösung:

Ich möchte mich über mein Handy und meinen Laptop ( Bluetoothverbindung) in mein Firmennetzwerk Server einwählen.
Es gäbe 2 Lösungsansätze:
1. durch eine ISDN Verbindung zum Server via Fritzcard ( daran verzweifle ich momentan... )
2. Ein GSM Modem am Server anschließen und einen Handyvertrag auf die Firma anmelden dann von handy zu handy auf den Server und ins internet ( diese Lösung wäre ideal, da wir untereinander kostenlos telephonieren dürfen, also alles nichts kosten würde. )

In der theorie habe ich alles schon am Laufen doch die Praxis funktioniert nicht:

Ich habe einen alten Server zum Testen:
Mit Fritzcard ISDN PCI
eine MSN die ich der Fritzcard zugewiesen habe
OS: Windows Server 2003
RAS hab ich nach einer Anleitung vom Microsoft installiert

Wenn ich mich über ISDN anwähle ( MSN des Servers ) um eine Verbindung aufzubauen bekomme ich nur ein besezt zeichen


ich kenne bereits Server auf denen solche Systeme laufen ( Ewetel hat ca. 50 ) es ist also technisch möglich

Zur 2. Theorie habe ich noch eine Frage bevor ich einen Vertrag für den Server abschließe: Kann eine Telefonunternehemen feststellen ob es sich um eine Datenverbindung oder ein Telefongespräch handelt ? da eine Datenverbindung dann eventuell angerechnet werden würde!
Funktioniert das überhaupt ? Sollte ja eigentlich oder nicht?



Abschließende Frage: Hat jemand erfahrung ? oder Interesse am basteln ? Ich halte diese Theorie für sehr intreseannt , da man so mobiles Internet erhalten würde und direkt auf mailserver im Netzwerk zugreifen könnte.

Freue mich auf Antworten

Skreap
Mitglied: coxsrcrub
27.09.2007 um 21:06 Uhr
Ist den für den Server vielleicht auch schon eine DSL Verbindung vorhanden?

Wenn ja warum nicht einfach eine GSM Karte fürs Laptop und dann dadurch einen VPN Tunnel erstellen?

ISDN Verbindungen würde ich nur realisieren wenn kein DSL verfügbar ist und dann nur mit der Callback Funktion. Dabei macht die Serveranbindung aber keinen Spass mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: Skreap
27.09.2007 um 21:30 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
Dsl Verbindung ist Vorhanden, eine Gsm Karte für den Laptop wäre auch kein Problem jedoch wäre es günstiger wenn die oben beschrieben Version funktionieren würde, da die verbindung von mehrern Leuten genuzt werden könnte ( wenn auch nicht gleichzeitig ).
Eine Gsm Karte mit flatrate würde ca 50 € kosten bei ca 20 nutzern wären das immerhin 1000€/ Monat.
Deshalb wollte ich erst diese Möglichkeiten testen.
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
27.09.2007 um 21:46 Uhr
????

die Verbindung kann doch von mehreren Personen genuzt werden (sogar gleichzeitig).

Es kommt doch auf die Serveranbindung an nicht auf die der Clients.

Ich verstehe das problem nicht.

Es entstehen nur die kosten für eine gsm Karte zusätzlich (je nach Vertrag)

Der Server hat doch demnach eine ständige Verbindung und die Verbindung wird doch nur vom laptop genutzt oder hab ich was falsch verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
27.09.2007 um 22:23 Uhr
Hallo,

die einfachste Lösung dürfte ein VPN tunnel sein.

genau das nutze ich zur zeit um auf meinen Server zuhause zuzugreifen wenn ich wie jetzt unterwegs bin, im Moment gehe ich GPRS oder UMTS vom Laptop aus online und die gibt es als Vertrag mit verschiedenen Volumen oder Zeitverträgen . Ich nutze zur Zeit einen O2 Vertrag mit 200MB im Monat für 10 Euro die ich als Option dazu buchen kann .
funktioniert einwandfrei und ein VPN tunnel lässt sich sauber aufbauen, die dazugehörige Software nennt sich "O2 Connection Manager" und bietet VPN Tunnel gleich mit an. unabhängig davon kann ich zeitgleich damit telefonieren.
Ich würde allerdings empfehlen per Datenkabel (USB auf Handy-Endgerät) zu arbeiten, erschient mit stabiler und eine ungesicherte bluetooth Verbindung als Startpunkt für einen VPN tunnel zu nutzen erscheint mir unsinnig.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
27.09.2007 um 22:48 Uhr
Hallo,

also üblich ist es da auf jeden Fall, mit dem Handy eine Datenverbindung aufzubauen. Dabei ist dann das Modem nicht bei euch im Serverraum, sondern das Handy baut über den Mobilfunkprovider eine Verbindung zum Internet auf. Und dann kommt der erwähnte VPN-Tunnel ins Spiel, mit dem man sich durch das Internet sicher mit dem heimischen Server verbinden kann. Und das können dann auch mehrere Leute gleichzeitig Nutzen. Man zahlt dann halt die Datentarife beim Provider. Dafür kann man z.B. auch mit UMTS eine schnelle Verbindung aufbauen.

Ich bin mir nicht sicher, ob man über den Sprachdienst (der ja auch das kostenlose Telefonieren ermöglicht) eine Modemverbindung (also tatsächlich über Töne, wie damals beim guten Modem für den analogen Telefonanschluss) aufbauen kann. Irgendjemand hier im Forum meinte aber mal, bei ihm würde das problemlos (wenn auch langsam) funktionieren.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Skreap
28.09.2007 um 13:46 Uhr
Ich versetehe was ihr meint, einfach eine UMTS Karte in den Laptop damit ins internet und vom internet via vpn zum server. Das würde super funktionieren ist allerdings nicht das was ich mir vorgestellt hatte ich möchte eine Art ISDN Einwahlpunkt erstellen über den man sich mit ISDN oder GSM einwählen kann, denn nicht jeder Mitarbeiter hat eine solche Karte und den dazugehörigen Vertrag für dazu.

ich dachte ehr an sowas :

Laptop ----> Handy ----> GSM NETZ---> Handy am Server---> Server---> Netzwerk und Internet

Die Geschwindigkeit von 3,6kb/S wäre ausreichend um emails von unserem Mailserver im Netzwerk zu empfangen
und wenn der Server einmal konfiguriert wäre könnte jeder Mitarbeiter egal wo auf der Welt mit seinem Handy diese handynummer anwählen und wäre online.
Die Frage ist nur: Wie richtet man einen solchen ISDN Einwahlpunkt ein und funktioniert das auch mit einer GSM Verbindung?

Ich hoffe ich wurde richtig verstanden, eine UMTS Karte für den Laptop wäre die 2. Lösung die ich wählen würde allerdings nur wenn die angestrebte nicht funktioniert


@Filipp
Ja funktioniert auf jeden Fall, man kann sich via handy zu einem ISDN Knotenpunkt für die "alten" XXL nummern einwählen und ist online, das Problem ist das all diese nummern auf einer Blackliste stehen und somit viel Geld kosten - deswegen ja einen eigenen Einwahlserver für ISDN oder GSM

Hat denn schonmal jemand deine Einwahlserver für ISDN eingerichtet ?
Danke für eure Antworten und geduld
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
28.09.2007 um 18:57 Uhr
Hallo,

wieso so kompliziert??
Wenn ich dich richtig verstehe geht es um Mail abruf unabhängig vom Standort, oder?

wieso den Mail Server mit einer zweiten Verbindung öffnen wenn schon eine offene verbindung besteht?
Wenn eure Mitarbeiter sich von weltweit verschiedenen Standorten Einwählen sollen und es sich nicht gerade um Infrastrukturschwache Regionen in der Kalahari handelt, dann kannst du mit UMTS/GPRS auf jeden Fall akzeptabel arbeiten.
Ich würde einfach einen Einwahlpoolrouter / VPN Router aufsetzen der Einwahlen nur von bestimmten Identifikationen zulässt.
Was der Zwischenschritt mit der GSM / ISDN Anbindung des Servers soll verstehe ich nicht!
sicherheitstechnisch und Stabilitätsmäßig baust du dir 2 Fallen ein wo du nur eine brauchst

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Skreap
28.09.2007 um 19:08 Uhr
Also würdest du auch die Version mit UMTS zu vpn und dann via Vpn einwählen ?
der zwischenschritt war eingentlich ganz logisch - so könnte man sich direkt zum router einwählen und wäre nicht auf einen umts anbieter angewießen !
Ich werde mich mal nach günstigen UMTS anbietern umsehen- am liebesten wäre mir eine Flatrate aber ich denke das wird den Preislichen Rahmen sprengen, da mindestens 20 Nutzer mit diesen Karten versehen werden müssten.

Eine software die GSM verbindungen direkt auf dem Server akzeptiert gibt es nicht oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
28.09.2007 um 22:20 Uhr
Hallo,

du könntest einen RADIUS Server aufsetzen der die erste Verifizierung über die übertragene rufnummer macht. Im Rahmen von spoofing aber eher unsicher.
Soweit ich weiß kann man bei einem Anbieter (Base?) eine prepaid karte mit Datentraif aufladen.
Allerdings würde ich mir an deiner Stelle bei 20 Nutzern mal die Mühe machen den Geschäftskundenservice der großen anbieter anzufragen was die dir dort bieten können.
Oftmals gibt es da gute Angebote.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Skreap
28.09.2007 um 22:44 Uhr
wir haben einen Tarif mit eplus, die würden uns eine Datenflatrate für 25€ pro Vertrag geben, was bei 20 Nutzern unrentabel wäre da ich nicht genau weiß wie häufig wir dieses Angebot nutzen. ein Volumentarif wäre zu unsicher da im Falle einer überschreitung von 200mb z.b. 50 Cent pro mb fällig wären.
Entweder ich finde einen Günstigeren Anbieter ( unabhängig vom Sprachtarif ) oder ich muss eine andere Möglichkeit finden.

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass es unmöglich sein soll Daten via GSM zwischen 2 handys zu übertragen, denn das wäre einfach immernoch die günstigste Lösung und für email ausreichend.

Naja wenn noch jemand eine brennende Idee zum Thema hat ( also von Handy zu Handy ) kann er diese ja posten

Mit freundlichen Grüßen Skreap
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Cloud-Dienste
gelöst Eigener Exchange Server möglich ? In der Cloud ? (4)

Frage von power-user zum Thema Cloud-Dienste ...

Exchange Server
gelöst SBS POP3 Connector stellt keine Verbindung zu Exchange Server her (28)

Frage von bafo zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...