Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Guter Virenschutz für Mittelständiges Unternehmen aktuell

Frage Sicherheit Viren und Trojaner

Mitglied: theoberlin

theoberlin (Level 2) - Jetzt verbinden

06.05.2013 um 16:22 Uhr, 5919 Aufrufe, 19 Kommentare, 2 Danke

Hallo an alle,

der Titel sagt es ja schon an sich. Ich suche eine empfehlenswerte Antiviren/Firewall Software für ein MIttelständiges Unternehmen.
Derzeit haben wir Avast installiert aber da neulich ein Virus unerkannt durchgekommen ist, überzeugt mich das Programm nichtmehr.

Ich liebäugel mit G-Data Endpoint Protection.

Hat jemand Erfahrungen und kann Tipps abgeben? es sind. ca. 30 Rechner. Eine zentrale Administration wäre nett aber nicht zwingend. Oberste Priorität ist, dass der Gigabit Transfer der Netzwerke nicht oder nur wenig beeinflusst wird.
Angenehm wäre auch, wenn das Program zusätzlich eine Apple OSX Veriante hätte..aber im oment ist das ja noch nicht sooo aktuell.

Danke schonmal

Theo
Mitglied: Skyemugen
06.05.2013 um 16:32 Uhr
Hallo,

hast du dich schon einmal bei ESET umgesehen? Dort gibt es auch eine zentrale "Remote Administration", die Erkennungsrate ist m.M.n. sehr sehr gut und die Performance ebenfalls. Preislich war's 2011 bei 380€ für 15Clients/1Server à 1 Jahr (als Richtwert, glaube nicht, dass sich da so viel getan hat). Gibt ja inzwischen einige verschiedene Business-Pakete.

Gruß, André
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
06.05.2013 um 16:40 Uhr
Hallo André,

ESET hab ich mir noch nicht angesehen, dann werde ich mich mal genauer mit denen beschäftigen. Die haben ja auch eine Demoversion die werd ich mir mal besorgen.
Preis liegt jetzt bei 1065 € für 30 Clients. Das wäre in Ordnung.

Vielem Dank schonmal.
Bitte warten ..
Mitglied: mayho33
06.05.2013, aktualisiert um 16:42 Uhr
Hi!

Wenn du eine 100%-Lösung suchst, ist woh M.C.-Affe die erste Wahl. Nachteil: Beißt sich der mal wo fest (und das macht er fast ständig) bremst er dein System sowas von aus, dass du gleich mal Pause machen kannst. Zumindest ist das meine leidvolle Erfahrung.

Eine ganz passable Lösung ist MS's Endpoint Protection (vormals Forefront). Zentral steuerbar, Updates via WSUS möglich, Kollidiert nicht mit der MS-Firewall.

Der beste Virenschutz aber ist wirkungslos, wenn ich kein gutes Sicherheitsmodel habe: Kein Admin-Zugriff für jedemann, Im Firmennetzwerk nur freigegeben externe Datenträger, Kein direkter Zugang zum Inet, und wohl das wichtigste: geschärftes Bewußtsein der Mitarbeiter.

lg
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
06.05.2013 um 16:47 Uhr
Hey mayho,
guck ich mir auch mal an, das Problem ist, dass der Großteil der Mitarbeiter Internetzugriff benötigt.
Neulich hat jemand mal einen Virus geöffnet und danach gabs dann erstmal nen riesen Mitarbeiterbriefing was das Bewußtsein angeht...rate ich jedem Admin mal zu machen...Man glaubt nicht wie blöde manche sich verhalten.

Seitdem ist eine UTM Firewall im Einsatz und auch ausgehnde Ports werden hauptsächlich gesperrt. Aber der besagte Virus wurde nicht erkannt also muss was anderes her...

lg
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
06.05.2013 um 16:57 Uhr
Zitat von theoberlin:
Hey mayho,
Mahlzeit
guck ich mir auch mal an, das Problem ist, dass der Großteil der Mitarbeiter Internetzugriff benötigt.
Neulich hat jemand mal einen Virus geöffnet und danach gabs dann erstmal nen riesen Mitarbeiterbriefing was das
Bewußtsein angeht...rate ich jedem Admin mal zu machen...Man glaubt nicht wie blöde manche sich verhalten.
Nicht immer ist der Anwender blöde.
Es ist mittlerweile sehr einfach, sich unbemerkt zu infizieren (Besuch von verseuchten Webseiten reicht aus).
Auch sind die Mails, die verseuchte anhänge beinhalten heute besser gestaltet.
So habe ich letzten Monat eine (angebliche) Rechnung von Vodafone mit einem Anhang bekommen, die einen Virus beinhaltete.
Diese Rechnung sah vom Aufbau her genauso aus, wie die kurz vorher eintrudelnde korrekte Rechnung, nur dass diese kein attachment hatte, sondern lediglich einen Link zum Online-Kundencenter.

Wer hier nicht ganz genau hinschaut, der tappt schnell mal in diese Falle. Dafür muss man nicht blöd sein.

Alle Mails werden mit einer AV-Software auf dem Exchange geprüft. Dieser Virus wurde aber erst 2 Tage später als dieser eingestuft.
Seitdem ist eine UTM Firewall im Einsatz und auch ausgehnde Ports werden hauptsächlich gesperrt. Aber der besagte Virus wurde
nicht erkannt also muss was anderes her...
Wie gesagt, es gibt nichts unfehlbares.
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
06.05.2013 um 17:02 Uhr
Hey goscho,

das klang jetzt vielleicht etwas hart. Und ja es gibt gerade bei aktuellem nichts unfehlbares da stimme ich dir zu. Aber in meinem Fall:

Email mit Zahlungsaufforderung in einem Onlineportal. Der betreffende Mitarbeiter war dort nichtmal angemeldet. In der Email (Mit diversen Rechtschreibfehlern) war eine Zip Datei, in der eine Zip Datei und darin eine "PDF" Datei mit EXE Endung. trotz der Warnung man sollte diese nicht öffnen wurde sie geöffnet. Die Folgen waren nicht so witzig...

lg
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
06.05.2013 um 20:55 Uhr
Weißt du, wieviele eigentlich intelligente Menschen bei einem Anhang namens "Anna_Kournikova_naked.jpg.zip" das .zip ignorieren?
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
06.05.2013, aktualisiert um 22:54 Uhr
Zitat von goscho:
Weißt du, wieviele eigentlich intelligente Menschen bei einem Anhang namens "Anna_Kournikova_naked.jpg.zip" das
.zip ignorieren?

~ 50%. alles frauen.

Zum Thema: Eset. Aber eine Randfrage: Hattet ihr bisher keinen Virenschutz oder war bisher dafür "kein Geld da"?
Bitte warten ..
Mitglied: chrisiweber
07.05.2013 um 08:08 Uhr
Hi,

schau dir mal den Trend Micro WFBS an. Damit habe ich über lange Zeit gute Erfahrungen gemacht.

LG Chris
Bitte warten ..
Mitglied: AlFalcone
07.05.2013 um 08:38 Uhr
An Eset kommt niemand vorbei.. Ist immer noch das Mass aller Virenscanner.
Bitte warten ..
Mitglied: chrisiweber
07.05.2013 um 08:42 Uhr
Zitat von AlFalcone:
An Eset kommt niemand vorbei.. Ist immer noch das Mass aller Virenscanner.


Was verleitet dich zu dieser Annahme?
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
07.05.2013, aktualisiert um 08:47 Uhr
Zitat von mayho33:
Hi!

Wenn du eine 100%-Lösung suchst, ist woh M.C.-Affe die erste Wahl.


Hi Mayho33,

völliger Quatsch!

Es gibt nur einen Virenschutz der 100% (99,99% würde ich da mal als 100% bezeichnen) Erfolg bietet:
Brain 1.0


Mit freundlichen Grüßen
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: theoberlin
07.05.2013 um 09:05 Uhr
Okay heute wird mal Eset als Test installiert.
Danke an alle

Lg
Theo
Bitte warten ..
Mitglied: AlFalcone
07.05.2013 um 09:19 Uhr
Zitat von chrisiweber:
> Zitat von AlFalcone:
> ----
> An Eset kommt niemand vorbei.. Ist immer noch das Mass aller Virenscanner.


Was verleitet dich zu dieser Annahme?

Jahrzehntelange praktische Erfahrungen.
Bitte warten ..
Mitglied: heilgecht
07.05.2013, aktualisiert um 10:47 Uhr
Hallo Theo,

probier mal Sophos.
Vorteil von Sophos ist, die verkaufen Lizenz pro User und nicht pro Rechner.

Mit freundlichen Grüßen.
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
07.05.2013 um 11:11 Uhr
Hallo zusammen,

100% Sicherheit?
Jeder Vertriebler der mir damit kommt, kann direkt wieder gehen, das geht nicht!
Wir haben bei uns insgesamt 3 Scanner (Sophos, Kaspersky, Trend Micro) vor allem bei Emails kommen alle drei hintereinander.

Das hilft aber auch nicht unbedingt.
Wer es mal testen möchte, sucht mal nach einem Trojaner-Baukasten und spielt damit mal (Isolierte Testumgebung) rum.
Und die kostenlosen Dinger sind ja noch nicht mal das Ende der Fahnenstangen.

Kurz, ich persönlich sehe Antivirensoftware nur noch als Schutz gegen die Allerweltstrojaner.
Einen gezielten persönlich Angriff mit ein wenig Geld dahinter, hält keiner auf.

Also, wenn dein Avast mal versagt hat, wer sagt dir das zu dem Zeitpunkt, nicht jetzt, ein anderer besser war?
Guck in eine der letzten 6 ct's, da gab es mal einen Echt-Trojaner Test.

Oder auch http://av-test.org und http://www.av-comparatives.org/


VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: mayho33
07.05.2013 um 20:30 Uhr
Hey KowaKomaski!

Gebe dir recht. 100% gibts nicht. Aber Brain 1.0...... Scheint mir ja ne "Hammer"-Software zu sein.

Habs mal einem meiner "spezielle" Freunde zum Testen geschickt :P
Bitte warten ..
Mitglied: KowaKowalski
07.05.2013, aktualisiert um 20:51 Uhr
Zitat von mayho33:
.... Aber Brain 1.0...... Scheint mir ja ne "Hammer"-Software zu sein.....



Isse, isse.
Und naja gut, nennen wir es mal Software.
Wenn Du die Installationsvorraussetzungen erfüllst reicht auf jedem Deiner Rechner eigentlich der MSE (zur Beruhigung) (bei Win 8 ist der schon dabei) und eben Brain (beim User).


Glaub mir.

Mit freundlichen Grüßen
kowa
Bitte warten ..
Mitglied: SilentTom
09.05.2013 um 16:26 Uhr
Hallo,

alternativ zur AV Software benutzen wir noch das Tool MD5 FILE HASHER zur erweiterten Dateiüberwachung. Das Tool überwacht sensible Dateitypen beliebiger Verzeichnisse. Geänderte EXE DLL SYS usw. Dateien werden protokuliert. Das Tool hat eine Prüf-Automatik und gute Filtermöglichkeiten.

lg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Suche ein eurodocsis 3.0 fähigen Router für ein mittelständiges Unternehmen (4)

Frage von OptimusOS zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkmanagement
Google Hangout für Videokonferenz im Unternehmen? (3)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...