Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie heißt das Innenleben eines USB-Sticks?

Frage Hardware Speicherkarten

Mitglied: kaeptenblei

kaeptenblei (Level 1) - Jetzt verbinden

23.09.2011 um 18:33 Uhr, 11787 Aufrufe, 17 Kommentare

Wo kann man so was kaufen - Bitte Suchwort für Google

Hallo Zusammen,

irgendwie verstehtmich Tante Google nicht....

Es sollte doch möglich sein, nur das Innenleben eines USB-Sticks zu kaufen, also ein USB-Stick ohne Gehäuse.
Ein Kunde von mir braucht so was, der will keine fertigen Sticks haben ?!?!

Haben die USB-Platinen irgendeinen speziellen Namen, wo kann man so was bekommen (denke mal China - aber das ist ok, nur was muß ich bestellen?)

Hab mal ein Bild eingefügt, damit Ihr wenigstens versteht, was ich meine (nur als Beispiel, muß nicht dieses Layout haben).
bffcfd35fec7beffc5eb8e1beef1bb45 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Danke und Gruß
Frank
Mitglied: holy-day
23.09.2011 um 18:48 Uhr
Hi Frank
wenn du USB Speicher bei Wikipedia eingäbst würdest du auf ein ähnliches Bildchen stossen mit Unterschrift: Flashspeicherchip + Controllerchip auf einer Platine.
Wicki first then gurgel.
schönes Wochenende
p
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.09.2011 um 18:50 Uhr
Das heisst schon so. Ist aber im Consumer Bereich eher selten das man nackte Platinen bekommt oder irgendwo ordern kann. (Was passiert wenn DAU dort Cola oder Kaffee raufschüttet oder den metallenen Kugelschreiber drauflegt....?)
Es geht aber noch kleiner und universeller und (Kaffee/Cola) sicherer mit SD Mircro Adaptern:
http://www.reichelt.de/Kartenleser-und-Adapter/DELOCK-91648/index.html? ...
Bitte warten ..
Mitglied: kaeptenblei
23.09.2011 um 18:54 Uhr
Hi Holy-Day,

danke für den Hinweis. Nur wenn ich dann nach "Flashspeicherchip + Controllerchip auf einer Platine" google, um einen Lieferanten zu finden, find' ich nichts.

Darum dachte ich, die "Dinger" hätten irgendeinen Namen.... müssen doch zu finden sein... die Chinesen verkaufen doch eigentlich alles

Ich suche das AH-HA Suchwort für Google - und wenn man das Wort dann kennt, dann ist's machmal ganz einfach.

Auch ein schönes Wochenende

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: kaeptenblei
23.09.2011 um 19:07 Uhr
Hi Aqui,
was soll ich sagen, Kunde wünscht, und wenn ich damit ein paar Euros machen kann, warum nicht.....

Ist nicht für DAU (-oder doch), die wollen wohl eigene Sticks designen..... (Wortlaut des Kunden....). Und wie heißt es so schön: "Des Menschen Wille ist sein Himmelrich!"

Das Richelt-Teil sieht aber auch interessant aus..... Dann könnten die den designten USB-Stick glatt als halb-universeller-Multifunktional-Datenträger Verkaufen ))
Das ist gut - alleine für die Bezeichnung kann ich schon fast den doppelten Preis verlagen. )

Gruß
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.09.2011 um 19:21 Uhr
Warum will er denn das Rad nochmal neu erfinden:
http://www.usb-schluessel.de/
oder
http://www.expressusbsticks.de/?campaign=germany_exp&adgroup=key&am ...
Naja...des Kunden Wille.....
Bitte warten ..
Mitglied: kaeptenblei
23.09.2011 um 19:54 Uhr
Ja was soll ich sagen....

Warum will er denn das Rad nochmal neu erfinden:

... hast Du schon mal mit Werbeagenturen oder wie immer die sich heute nennen... Creativedesigner... o.ä. zu tun gehabt.

Nur das Rad was die selber erfinden ist perfekt !!! Ganz egal ob das Rad dann rund oder eckig ist

Oder mit anderen Worten, das Design haben die schon, aber denen fehlt die Technik.

Naja...des Kunden Wille.....

rischtisch....
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.09.2011 um 20:57 Uhr
Bei Festplatten bezeichnet man das gemeinhin als PCB, wobei der Begriff auf fast alle Elektronik zutrifft.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
23.09.2011 um 22:06 Uhr
Hallo,

wenn die Anzal der USB sticks groß Genug ist kannst du die inzwischen über Werbemittel Großhändler kaufen und mit Logo und was weiß ich noch alles bedrucken.
Die sollten auch wissen wo man die Dinger einkauft.
Oder direkt beim Hersteller anfragen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: kaeptenblei
24.09.2011 um 09:26 Uhr
Hallo Dog,

das war es - DANKE!!!!

"USB Drive PCBA" und schon ist Google wieder mein Freund und ich bekomme ein paar Millionen Treffer.

Danke Dir vielmals
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
25.09.2011 um 02:04 Uhr
Vielleicht könntest du denen auch Picos anbieten, die wären u.U. leichter zu verarbeiten und stilvoller (aber auch teurer).
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
26.09.2011 um 18:54 Uhr
Hey zusammen.
Was mich auch mal gerade interessiert:
Darf ich einfach so das Innenleben eines Sticks kaufen und da meine eigene Hülle drum bauen?
Ich meine, logisch wäre es ja schon.
Aber dann habe ich ja ein Produkt geschaffen für das ich voll haften darf, oder?

Wie ist da die ungefähre Rechtslage (nein, keien Beratung) , kann da jemand was zu sagen?


Gruß


Maik
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
26.09.2011 um 19:50 Uhr
Hallo,

gehe mal davon aus das der Hersteller sowas Lizenzgebühren verlangt.
Und einfach so seine Sachen umbauen und weiterverkaufen das würdest du auch nicht wollen..

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
26.09.2011 um 19:59 Uhr
Zitat von brammer:
Hallo,

gehe mal davon aus das der Hersteller sowas Lizenzgebühren verlangt.
Und einfach so seine Sachen umbauen und weiterverkaufen das würdest du auch nicht wollen..

brammer

Hmm, also wenn man sich das Innenleben von Alibaba oder so besorgt, warum nicht? Ist dem Hersteller doch egal (Sowieso No-Name). Der erwartet bestimmt nicht, dass jemand 5000 USB-Sticks ohne Gehäuse privat nutzt.

Maik, "Haften" tust du dann mit der verpflichtenden 12-Monatigen Gewährleistung. Je nachdem wo und wie du die PCBs gekauft hast kannst du ja wiederum dieselbe beim Hersteller der PCBs einfordern. Ob sich das Lohnt ist eine andere Frage.
Bei mittleren Stückzahlen (1000+) ist es aber wohl besser du lässt das gleich komplett im Reich der Mitte machen.
Bitte warten ..
Mitglied: MaikHSW
26.09.2011 um 20:23 Uhr
Hey.
Genau das denke ich nämlich auch.
Ein stinknormaler USB-Stick ist heutzutage ja bereits nahezu ein Wegwerf Artikel eben weil er nichts mehr kostet.
Natürlich gibt es dann so lustige Gimmicks wie Sticks in Tierform oder so.

Aber ich versuche mich nur gerade in die Lage einer Designfirma zu versetzen, die das unbedingt selbst alles zusammen frickeln will.
Wenn dabei etwas falsch läuft funktioniert der Stick nicht, was unter Umständen eine Reklamation und auf jeden Fall einen gefrusteten Kunden zurücklässt.

Dann stelle ich mir auch zeitgleich kaeptenblei vor, der die USB Innenleben ja vermarkten will um ein paar Euro zu machen.
Sprich er ist dann Verkäufer und darf in erster Linie erstmal die gesamten Garantiefälle seines Designkunden abwickeln,
ob und wie er die an ausländische Anbieter weitergeben kann oder ob es sich lohnt sei dahin gestellt.
Denn ich weiß auch nicht, ob es nicht pauschal eine Fehlerquote bei solchen Innenleben gibt und man daher mit Ausfällen einfach rechnen muss.

Und wenn wir dann noch von einer Kleinserie reden macht der TS zwar sicher ein paar Euro,
diese können aber unter Umständen betriebswirtschaftlich schnell zum Verlust werden und auch die Kundenbeziehung enorm belasten wenn das Projekt in die Hose geht und die Designer die Schuld beim Distributor suchen. (Alles schon gesehen und erlebt).
All das sollte man sich im Vorfeld bewusst sein und ganz ehrlich,
ich täte es nicht für die paar Euro.
Denn viel wird man daran nicht machen können denke ich, aber man erbt massig Aufgaben und Pflichten....


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
26.09.2011 um 20:32 Uhr
Hallo,

bevor ich mich auf so eine Aktion mit Gehäuseumbau oder nur PCB kaufen beschäftigen würde, könnte man ja mal versuchen einen passende Anbieter zu finden.

Der hier klingt auf jeden Fall so als könnte er das.

Und ob es Firmen wie Alibaba wirklich egal ist, wage ich noch mal zu bezweifeln.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
26.09.2011 um 23:25 Uhr
Zitat von brammer:
Und ob es Firmen wie Alibaba wirklich egal ist, wage ich noch mal zu bezweifeln.

brammer

Bei Alibaba kann man von vielen Unternehmen kaufen, hauptsächlich aus Asien. Wenn es denen nicht recht wäre ihre drittklassigen No-Name-Produkte in europäischen Produkten integriert zu sehen, dann frage ich mich, wem sie die verkaufen wollen. Wenn ich die kommerziell nicht vermarkten kann, dann bleibe ich halt auf meinen 10000 Sticks ohne Gehäuse sitzen. Aber dann kauf ich auch nichts mehr. Der chinesische Unternehmer produziert und verkauft, der denkt doch nicht mal an "Lizenzgebühren" oder "Markenrecht". Das ist im Prinzip ein freierer Markt als hier.
Bitte warten ..
Mitglied: kaeptenblei
29.09.2011 um 16:07 Uhr
Hey MaikHSW,

Denn ich weiß auch nicht, ob es nicht pauschal eine Fehlerquote bei solchen Innenleben gibt und man daher mit Ausfällen

Ja, eine gewisse Fehlerquote sind bei China-Sticks (und sicherlich auch bei den Innenleben) normal.
Darum werden immer mehr bestellt und der Kunde wird im Vorfeld darüber informiert. Weil meist ist es ja so, dass die Kunden für solche Artikel keine Qualität, sondern nur günstig wollen.

ich täte es nicht für die paar Euro.

Tja, ist halt teil meines Jobs..... darum muss ich's tun

Aber nett von Euch, dass Ihr Euch meinen Kopf zerbricht......

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Speicherkarten
Tool zum neuformatieren eines USB-Sticks (6)

Frage von flyingKangaroo zum Thema Speicherkarten ...

Speicherkarten
gelöst Verschlüsselte USB-Sticks (19)

Frage von rudeboy zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...