Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Bitte helft mir bei der Einrichtung einer VNC Verbindung

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Kometibu

Kometibu (Level 1) - Jetzt verbinden

20.05.2006, aktualisiert 22.05.2006, 5689 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,
ich bin zwar nicht von vorgestern, habe aber ein Problem.
Ich möchte den PC meiner Mutter fernwarten.

Beide PC´s haben XP-Home - DSL - und stehen beide hinter einem Router (T-COM 1054DSL).
VNC habe ich auch auf den Rechnern installiert (Viewer bei mir / Server bei meiner Mum). Im internen Netzwerk funktionierte die Aufwahl bereits, aber übers Internet noch nicht. Ich habe es bisher mit PCanywhere über ISDN gemacht, das ging problemlos. Jetzt suche ich jemanden, der mir Schritt für Schritt (vielleicht in einem Wordfile)bescheibt, wie ich das alles funktionstüchtig hinbekomme und installieren, bzw. konfigurieren muss.
Also VNC ist installiert. Wäre für eine genaue Anleitung sehr sehr dankbar.

Grüße Alex
Mitglied: aqui
20.05.2006 um 16:35 Uhr
Das Problem ist das die Maschinen hinter dem DSL Router liegen. Normalerweise bekommt dieser mit jeder DSL Einwahl eine andere IP Adresse vom ISP, so das du schon deshalb generell Probleme hast diese Maschine zu kontaktieren geschweige denn die Rechner dahinter. (Woher sollst du wissen welche Adresse er vom Carrier bekommt ?)

Die 2. große Hürde ist der NAT (Network Adress Translation) Prozess im Router der solche Reverse Connection per se gar nicht zulässt was natürlich aus Sicherheitsgründen auch so gewollt ist, deshalb setzt man ja Router ein
Auch wenn du den Router connecten könntest versteht der ja kein VNC !
So, keine Panik alle diese Hürden kann man aber überwinden, allerdings hängt das etwas von den Features deines Routers ab und das solltest du erstmal prüfen, sonst lohnt es sich nicht weiterzumachen, wenn dein Router dies sonst nicht unterstützt. Leider sind die T-Com Router nicht gerade für eine üppige Feature Ausstattung bekannt.
Also du prüfst folgende Verfügbarkeit im System. Ein Blick ins Handbuch sollte das klären.

1.) Dynamisches DNS (dynDNS oder Verwandte Dienste)
2.) IP Portforwarding

Beide Dinge müssen von deinem Router unterstützt werden sonst ist dein Vorhaben zum Scheitern verurteilt oder du musst dir einen neuen Router besorgen der das kann !!
Nehmen wir mal an die T-Com Maschine kann das, dann gehst du folgendermaßen vor:

1.) Du gehst zu www.dyndns.org und registrierst dich für einen freien Dyndns Account z.B.
"kometibu.dyndns.org" . Diese Daten mit den dazu generierten Passwort konfigurierst du auf deinem Router. Damit ist dann der Router schon mal über das Internet erreichbar. Sofern er eine aktive DSL Verbindung hat, kannst du ihn dann immer über "kometibu.dyndns.org" erreichen. (z.B. ping sofern das im Setup erlaubt ist auf dem WAN Interface)
Das wäre schon mal die halbe Miete ! Nun musst du ihm natürlich noch sagen was er mit eingehenden VNC Verbindungen von dir machen soll, denn der Router selber weiss ja nix von VNC und die Rechner dahinter sind nicht zu erreichen weil sie meist eine RFC 1918 IP Adresse nutzen die im Internet nicht geroutet wird.
Nun kommt die Portforwarding Liste des Routers ins Spiel ! Auch dafür hat dein Router einen Setuppunkt in seinem Menü. Dort trägst du ensprechenden Informationen ein.
VNC benutzt die TCP Ports 5900+N wobei N die Displaynummer ist. Guckst du hier:
http://faq.gotomyvnc.com/fom-serve/cache/64.html
VNC benutzt wohl auch noch für eine Weboberfläche die TCP Ports 5800+N nutzen, also ggf. musst du die auch freigeben.
In der Portforwarding Tabelle steht dann sowas wie:

5900 TCP -> (IP Adresse PC1) TCP 5900
5901 TCP -> (IP Adresse PC2) TVP 5900 (nur optional für 2. PC)
und ggf.:
5800 TCP -> (IP Adresse PC1) TCP 5800
5801 TCP -> (IP Adresse PC2) TVP 5800 (nur optional für 2.PC)

Damit sollte dann einer VNC Fernadministration des PCs nichts mehr im Wege stehen...
Bitte warten ..
Mitglied: jefe
20.05.2006 um 18:23 Uhr
Hallo, es ist klar das deine vnc-verbindung via isdn funktionierte und über dsl nicht. über isdn wählst du eine eindeutige telefonnummer an und kannst die verbindung zu muttis pc herstellen. dann startest du dein vnc und kannst ihn fernwarten. bei vnc via dsl musst du zuerst eine vpn-verbindung zum router deiner mutter aufbauen. dabei kannst du wählen zwischen windowseigenen mitteln oder fremdsoftware. wobei ich den BINTEC NCP-Client empfehle. auf der homepage von bintec erhältst du umfangreiche hilfe bzw. einen super support via telefon.

viel erfolg.
Bitte warten ..
Mitglied: Kometibu
20.05.2006 um 21:43 Uhr
Hi Aqui,
finde ich schon mal ganz toll, dass du gleich soviel für mich getextet hast - VIELEN DANK !
Also zu meinem Router:

Er hat NAT - DYNAMISCHES DNS - DHCP - DMZ und ein virtuellen Server wo man die interne IP und ein internen Port mit dem Typ TCP oder UDP einem öffentlichen Port zuweisen kann.

Im dyn. DNS kann man Zugangsdaten für dyndns.org eingeben, also kann ich sicher sagen, dass dein Punkt 1 in meinem Router vorhanden ist.

Hier habe ich die Leistungsmerkmale von t-com.de rauskopiert:

          • Integriertes ADSL-Modem nach UR-2 Standard zum direkten Anschluss an den Splitter
          • Integrierter LAN-Port 10/100 Mbit/s mit Autosensing- und Auto-Uplink Funktion
          • Integrierter WLAN Access Point nach IEEE 802.11g (54 Mbps), abwärstkompatibel zu IEEE 802.11b (11 Mbps)
          • Routing-Protokolle: TCP/IP, RIP1, RIP2, DHCP , NAT, PPPoE, PPTP
          • DHCP-Serverfunktionalität
          • Firewallfunktionen wie z.B. NAT (Network Adress Translation), SPI & Hackerabwehr
          • UPnP (Universal Plug and Play), ermöglicht autom. Port-Forewarding
          • Neue Wireless-Security-Funktionalitäten wie 802.1x (Authentifizierungsverfahren) und TKIP (dynamische Verschlüsselung)
          • Einfache und komfortable Konfiguration über Web-Browser

Es steht zwar was von Port forwarding aber nichts von IP Forwarding.

Wenn es dir nichts ausmacht oder zuviel ist findest du Info über mein Router unter : http://www.t-com.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-TCOM-Site/de_DE/- ...

Hier könntest du dir auch die Bed.-Anleitung downloaden. Folge dem o.g. Link, klick links auf "Service" - "Bedienungsanleitungen" - "Netzwerkkomponenten" - "Sinus 1054 -Serie" "Sinus 1054 DSL"
Schaus dir an, dann weißt genau was ich und meine Mutti für Kisten haben.

Nochmals Danke

Gruß
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Kometibu
20.05.2006 um 21:45 Uhr
Auch Dir vielen Dank, werde es mir mal ansehen.
Liebe grüße
Bitte warten ..
Mitglied: ghofmann
21.05.2006 um 20:23 Uhr
Kann wärmstens das hier empfehlen:
www.teamviewer.de

Man braucht sich dabei nicht mit Portforwarding und DynDNS rumschlagen. Auf beiden Seiten werden nur ausgehende HTTP-Verbindungen benötigt, für Sitzungsdauern <= 30 Min. kann man das Programm umsonst benutzen.

Falls Du trotzdem unbedingt VNC nehmen willst, dann schau www.portforward.com an, da gibt es ganz gute Anleitungen zu vielen Routern.
Bitte warten ..
Mitglied: Kometibu
22.05.2006 um 20:33 Uhr
Hallo und vielen Dank.

www.teamviewer.de ist ein super Tip gewesen. Einfach genial !! Kinderleicht !! Hab mein Problem gelöst - Vielen Dank an Alle hier, die mir geholfen haben.

Gruß ALEX
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Tools
Zwischenspeicher TS RDP-Verbindung (3)

Frage von Yannosch zum Thema Windows Tools ...

Netzwerkmanagement
gelöst Macht eine VPN Verbindung in eine DMZ sinn? (7)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Router Switch zwei APs Verbindung klappt nicht (16)

Frage von c3t1n57 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows 10
gelöst VPN Verbindung Probleme (6)

Frage von Yeter2 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...