Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Herausfinden welche Dateien und Verzeichnisse Robocopy ausgelassen hat (Skipped)

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: anve

anve (Level 1) - Jetzt verbinden

02.04.2010 um 23:36 Uhr, 13313 Aufrufe, 6 Kommentare

Die Zusammenfassung meines Robocopy Batches sagt, dass drei Verzeichnisse ausgelassen worden sind. Eines davon dürfte "System Volume Information" sein, da ich eine ganze Festplatte spiegeln möchte. Jedoch finde ich keinen einzigen Eintrag in der Log-Datei von dem Skip. Wie lautet also der richtige Parameter zum Aufruf von Robocopy um ausgelassene Dateien und Verzeichnisse in der Log-Datei anzuzeigen?

Hallo!

Ich habe schon im Internet nach dem Problem mit Robocopy und ausgelassene Dateien gesucht. Bisher ohne Erfolg. Kann es sein, dass Robocopy diese überhaupt nicht anzeigt? Folgende Beiträge habe ich hier gefunden:
http://www.administrator.de/index.php?content=62544
https://www.administrator.de/index.php?content=71445
http://www.administrator.de/index.php?content=137839&thread=false

Version ist XP010. Insgesamt hatte ich 14 Errors von Verzeichnissen. Einen davon hab ich aus dem Auszug der Log-Datei stehen lassen (H:\abc). Wo aber sind die drei ausgelassenen Verzeichnisse?

Robocopy-Befehl:
robocopy.exe "H:" "G:" /E /ZB /COPY:DAT /MIR /L /X /V /FP /R:0 /W:0 /LOG+:"C:\Programme\CopyRite XP\rescue.log" /NP /NFL /NDL

Hier ein Auszug aus meiner Log-Datei:
01.
------------------------------------------------------------------------------- 
02.
   ROBOCOPY     ::     Robust File Copy for Windows     ::     Version XP010 
03.
------------------------------------------------------------------------------- 
04.
  Started : Fri Apr 02 15:49:42 2010 
05.
   Source : H:\ 
06.
     Dest : G:\ 
07.
    Files : *.* 
08.
  
09.
  Options : *.* /V /X /FP /NDL /NFL /L /S /E /COPY:DAT /PURGE /MIR /ZB /NP /R:0 /W:0  
10.
------------------------------------------------------------------------------ 
11.
   *EXTRA File         16 G:\SyncToy_4125866b-32ed-4424-9eb3-08b53a8c9e4d.dat 
12.
2010/04/02 15:49:42 ERROR 1392 (0x00000570) Scanning Source Directory H:\abc\ 
13.
Die Datei oder das Verzeichnis ist besch„digt und nicht lesbar. 
14.
  
15.
------------------------------------------------------------------------------ 
16.
                Total    Copied   Skipped  Mismatch    FAILED    Extras 
17.
     Dirs :      2482      2465         3         0        14         0 
18.
    Files :     37818     37818         0         0         0         1 
19.
    Bytes : 349.104 g 349.104 g         0         0         0        16 
20.
    Times :   0:00:00   0:00:00                       0:00:00   0:00:00 
21.
    Ended : Fri Apr 02 15:49:43 2010
Warum /S /PURGE und /LOG+ in den Commands fehlen ist mir jetzt auch unklar. Standardeinstellung von CopyRite? Wobei ich /S und /PURGE nicht brauche. Auch wenn ich es ohne /NFL und /NDL mache, so sehe ich immer nur den selben Error (ERROR 1392 (0x00000570)). Nicht aber die ausgelassenen Files. Was mache ich falsch? Die Option /V (Produces verbose output (including skipped files)) ist ja aktiviert!

Grüße
anve
Mitglied: polYtoX
03.04.2010 um 01:58 Uhr
Wenn du Error 1392 bekommst, dann ist was im Verzeichnis im Argen ==> dringend chkdsk.exe /r /v /f drüberlaufen lassen.



Was mir noch auffällt:

"Warum /S /PURGE und /LOG+ in den Commands fehlen ist mir jetzt auch unklar"

/S = Copies subdirectories (excluding empty ones) ==> da wirst du deine 3 Dirs haben, sind ja skipped

Interessant sind eher die 14 Failures, wobei du die Directory Struktur wiederherstellen können solltest (durch chkdsk)



Des weiteren aktivierst du die Optionen

/NDL = Turns off logging of directory names.


und:


/E + /Purge == /MIR


Hier die Beschreibung:
http://theether.net/download/Microsoft/Utilities/robocopy.pdf

Und dann nimm eine Robocopy GUI.....ist einfacher :

http://technet.microsoft.com/en-us/magazine/2006.11.utilityspotlight.as ...


Falls es dich noch interessiert die Exit-Codes:
http://ss64.com/nt/robocopy-exit.html

Jetzt solltest du alles beisammen haben.

lgp
Bitte warten ..
Mitglied: anve
03.04.2010 um 21:44 Uhr
Hallo polYtoX!

Ich will ja mit Robocopy die Daten die lesbar sind retten, bevor ich "Reparaturen" durchführe, die eventuell meine Daten zerstören. Deshalb benötige ich ein Programm was weiterkopiert ohne abzubrechen.

Das kann gut sein! /S habe ich zwar nicht bei CopyRite XP ausgewählt, aber anscheinend macht er das nicht so toll (genauso wie mite /E /PURGE und /MIR in einem Befehl)

Directory-Logging habe ich bei meinem Befehl nun aktiviert. Kann es sein, dass überall dort wo nicht "New Dir" steht der Ordner unter Skipped fällt? Dann würde ich auf die Anzahl kommen.. Sollte ich File-Logging auch noch aktivieren?

Aufruf:
robocopy.exe "H:" "G:\Rescue" /E /ZB /COPY:DAT /L /X /V /FP /XF thumbs.db /R:0 /W:0 /LOG+:"C:\Programme\CopyRite XP\rescue.log" /NP /NFL

Vielen Dank erstmals!

Nun werde ich mal einen Versuch wagen!
Bitte warten ..
Mitglied: polYtoX
03.04.2010 um 22:18 Uhr
Hi,

Die Logs für "Skipped" und "New" sind relevant wenn man Verzeichnis-Berge auf eine andere Platten spiegelt.

Dann läuft der Robocopy Skript und im Log sieht man
- wieviele Folder er am Ziel neu angelegt hat (New Dir)
- er ausgelassen hat, weil sie am Ziel schon existieren (Skipped)
- er gelöscht hat, weil sie im Source nicht mehr existieren (Extra File)

wobei natürlich die Parameter wichtig sind.....man kann auch spiegeln ohne an der Destination zu löschen (Backup etc.)


Bei File Logging wird das Log schnell recht gross, aber du siehst halt genau was er tut oder nicht tut.

In deinem Fall würde ich überhaupt ein Image von der Platte od. Partition machen

Mit Clonezilla od. DriveImage od. sonst irgendeinen Tool welches HD's sektorweise auslesen können und dann mit chkdsk und evtl. einem RecoveryTool (GetDataBAck etc.) arbeiten.

lgp
Bitte warten ..
Mitglied: anve
04.04.2010 um 14:53 Uhr
Vielen Dank für deine Informationen!

Habe nun mit Robocopy so weit es geht die Daten kopiert. Leider fehlen immer noch über 100 GB ... Ich werde nun mal das Log auswerten.

Was mir aufgefallen ist, dass die Ordner jetzt nicht das ursprüngliche Erstelldatum haben, sondern dann wann sie kopiert worden sind. /COPY:DAT ist ja ausgewählt gewesen, aber eventuell gibt es noch einen anderen Parameter. Die Timestamps der Dateien hingegen passen wieder ...

Zitat von polYtoX:
wobei natürlich die Parameter wichtig sind.....man kann auch spiegeln ohne an der Destination zu löschen (Backup etc.)
Das macht man mit /PURGE, richtig?

Zitat von polYtoX:
Bei File Logging wird das Log schnell recht gross, aber du siehst halt genau was er tut oder nicht tut.
Da hast du Recht, nur das es sehr unübersichtlich wird.

Zitat von polYtoX:
In deinem Fall würde ich überhaupt ein Image von der Platte od. Partition machen
Habe ich mit Acronis True Image schon gemacht.

Zitat von polYtoX:
Mit Clonezilla od. DriveImage od. sonst irgendeinen Tool welches HD's sektorweise auslesen können und dann mit chkdsk
und evtl. einem RecoveryTool (GetDataBAck etc.) arbeiten.
Ich sag mal vielen Dank für deine Unterstützung! Wenn du mir das mit dem Timestamps noch erklärst bin ich glücklich. Zu dem Problem habe ich aber schon einen Thread in einem anderen Board. Deshalb weiß ich nicht ob ich näher darauf eingehen soll. Du brauchst jetzt aber nicht mehr weiterzulesen, aber ich kann es irgendwie nicht leer stehen lassen.

Grund für das ganze Desaster ist eigentlich das Vertauschen der SATA-Ports im Ruhezustand. Das mag Windows anscheinend überhaupt nicht und beim Wechseln habe ich auch nicht daran gedacht. Ich denke chkdsk ist für das "Desaster" mitverantwortlich. Dies hat Reparaturen schon durchgeführt, scheint sich aber irgendwie aufzuhängen (ein indexeintrag wird aus dem index $0 der datei 25 gelöscht-Problem). Da ich jetzt schon ein Image habe, könnte ich es wieder mit chkdsk probieren. Eventuell könnte man chkdsk auf dem Image arbeiten lassen, ist aber nur eine Theorie.
Bitte warten ..
Mitglied: polYtoX
05.04.2010 um 21:00 Uhr
Zitat von anve:
Vielen Dank für deine Informationen!

Habe nun mit Robocopy so weit es geht die Daten kopiert. Leider fehlen immer noch über 100 GB ... Ich werde nun mal das Log
auswerten.

Was mir aufgefallen ist, dass die Ordner jetzt nicht das ursprüngliche Erstelldatum haben, sondern dann wann sie kopiert
worden sind. /COPY:DAT ist ja ausgewählt gewesen, aber eventuell gibt es noch einen anderen Parameter. Die Timestamps der
Dateien hingegen passen wieder ...

> Zitat von polYtoX:
> ----
> wobei natürlich die Parameter wichtig sind.....man kann auch spiegeln ohne an der Destination zu löschen (Backup
etc.)
Das macht man mit /PURGE, richtig?


Yup



> Zitat von polYtoX:
> Bei File Logging wird das Log schnell recht gross, aber du siehst halt genau was er tut oder nicht tut.
Da hast du Recht, nur das es sehr unübersichtlich wird.

Yup


> Zitat von polYtoX:
> In deinem Fall würde ich überhaupt ein Image von der Platte od. Partition machen
Habe ich mit Acronis True Image schon gemacht.

> Zitat von polYtoX:
> Mit Clonezilla od. DriveImage od. sonst irgendeinen Tool welches HD's sektorweise auslesen können und dann mit
chkdsk
> und evtl. einem RecoveryTool (GetDataBAck etc.) arbeiten.
Ich sag mal vielen Dank für deine Unterstützung! Wenn du mir das mit dem Timestamps noch erklärst bin ich
glücklich. Zu dem Problem habe ich aber schon einen Thread in einem anderen Board. Deshalb weiß ich nicht ob ich
näher darauf eingehen soll. Du brauchst jetzt aber nicht mehr weiterzulesen, aber ich kann es irgendwie nicht leer stehen
lassen.


Versions earlier than XP026 are unable to copy folder timestamps from the source folder (option /DCOPY:T); instead, the current date and time will always be used when creating destination folders.

Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc733145%28WS.10%29.aspx

Also neue Robocopy Version runderladen.....XP026
XP027 ist für Vista rausgekommen und geht nicht unter XP oder Server2k3



Grund für das ganze Desaster ist eigentlich das Vertauschen der SATA-Ports im Ruhezustand. Das mag Windows anscheinend
überhaupt nicht und beim Wechseln habe ich auch nicht daran gedacht.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Der Speicher + Cache wird ja in ein File gedumped und beim "aufwachen" stimmt natürlich gar nichts mehr.
Wenn du Pech hast das OS schon in Bereiche der HD geschrieben wo es eigentlich eben NICHT hätte schreiben sollen (auf den vertauschten HD's)
, weil die Pointer ja auf ganz andere Bereiche der HD gezeigt haben und wer weiß, was dort vorher drauf war
und du dadurch eine Menge kaputter Files hast. Die dann auch chkdsk nicht herstellen kann.


>Ich denke chkdsk ist für das "Desaster"
mitverantwortlich. Dies hat Reparaturen schon durchgeführt, scheint sich aber irgendwie aufzuhängen (ein indexeintrag
wird aus dem index $0 der datei 25 gelöscht-Problem). Da ich jetzt schon ein Image habe, könnte ich es wieder mit chkdsk
probieren. Eventuell könnte man chkdsk auf dem Image arbeiten lassen, ist aber nur eine Theorie.

Hmm.....vielleicht kannst das in einer virtuellen Maschine mounten und dann (Kenn Acronis jetzt net)......ansonsten spiels irgendwo zurück und probiere es dort.
Desweiteren ist nach obiger Beschreibung schon möglich, daß jetzt mehr im Ar*** ist und ein chkdsk gar nimmer rennt.
Auf jeden Fall muss das Volume offline sein dafür (Neustart).

Ansonsten kann ich dir nur mehr Recovery SW ans Herz legen mit viel Kaffee & Zeit

lg
Bitte warten ..
Mitglied: anve
06.04.2010 um 00:03 Uhr
Hi polYtoX!

Zitat von polYtoX:
Versions earlier than XP026 are unable to copy folder timestamps from the source folder (option /DCOPY:T); instead, the current
date and time will always be used when creating destination folders.

Quelle: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc733145%28WS.10%29.aspx

Also neue Robocopy Version runderladen.....XP026
XP027 ist für Vista rausgekommen und geht nicht unter XP oder Server2k3

Vielen Dank!

Zitat von polYtoX:
Der Speicher + Cache wird ja in ein File gedumped und beim "aufwachen" stimmt natürlich gar nichts mehr.
Wenn du Pech hast das OS schon in Bereiche der HD geschrieben wo es eigentlich eben NICHT hätte schreiben sollen (auf den
vertauschten HD's)
, weil die Pointer ja auf ganz andere Bereiche der HD gezeigt haben und wer weiß, was dort vorher drauf war
und du dadurch eine Menge kaputter Files hast. Die dann auch chkdsk nicht herstellen kann.

Schade dass die Microsoft-Entwickler nicht prüfen ob die Daten auf die richtige Festplatte zurückgespielt werden. Und wenn die Festplatte nicht vorhanden ist, dann sollen auch keine Daten zurückgespielt werden (mit Fehlermeldung natürlich). Aber anscheinend haben nocht nicht viele das probiert.

Zitat von polYtoX:
Hmm.....vielleicht kannst das in einer virtuellen Maschine mounten und dann (Kenn Acronis jetzt net)......ansonsten spiels
irgendwo zurück und probiere es dort.
Desweiteren ist nach obiger Beschreibung schon möglich, daß jetzt mehr im Ar*** ist und ein chkdsk gar nimmer rennt.
Auf jeden Fall muss das Volume offline sein dafür (Neustart).

Ansonsten kann ich dir nur mehr Recovery SW ans Herz legen mit viel Kaffee & Zeit

Mit Acronis kann man das Image mounten. Ich habe aber noch nicht probiert darauf zu schreiben.
Wo soll ich es zurückspielen? Auf eine andere HDD? Theoretisch könnte ich auf dem Image arbeiten (wenn es denn geht) oder aber auf der HDD (mit dem Zurückspielen des Images im Notfall).
Ich glaube nicht, dass durch das Rückschreiben der Daten aus dem Ruhezustand so viel Schaden angerichtet worden ist. Denn ich hatte (fast) keine geöffneten Dateien. Nur AllwaysSync war offen und ein Browser. Aber nach dem Neustart hat chkdsk Einträge repariert bis er sich aufhängt (ein indexeintrag wird aus dem index $0 der datei 25 gelöscht-Problem).
Du sagst, dass das Image und die HDD nicht gleichzeitig online sein dürfen (also aktiv)?

Ich probiere jetzt Recovery Software durch. Weiß aber nicht welche SW Dateien reparieren (unabhängig vom Dateityp) oder Indexeinträge wiederherstellen kann.

Jedenfalls sag ich nochmals danke für deine Hilfe!

LG
anve
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Verzeichnisse per Script erstellen und Dateien dort hinkopieren (2)

Frage von peter58ha zum Thema Windows 7 ...

Batch & Shell
gelöst Dateien mit vorgegebener Größe erstellbar? (3)

Frage von Stefan007 zum Thema Batch & Shell ...

Windows 7
Kopierte Dateien im Hintergrund anzeigen (1)

Frage von MichiBLNN zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...