Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie herrausfinden welcher Client im LAN den meißten Internettraffic verursacht bzw die meißte Bandbreite beansprucht

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: FunkyMonkey

FunkyMonkey (Level 1) - Jetzt verbinden

23.10.2008, aktualisiert 25.10.2008, 7959 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Admingemeinde, den meißten von Euch wird dieses Thema bekannt vorkommen weil sicherlich schon jeder einmal vor dieser Frage stand. Habe in den bisherigen Beiträgen schon einige Infos gefunden, aber mindestens auch genau so viele neue Fragen dazu bekommen.
Das die Realisierung eines solchen Vorhabens natürlich stark von eingesetzter Hard & Software abhängt ist auch klar. Werde so gut es geht alle eingesetzten Komponenten auflisten.

Das Netzwerk ist eine Win2k3 Domäne mit klassischen Elementen wie Exchangeserver etc. Clients sind alles WinXP Pro Rechner.
Es exestiert eine DMZ mit zwei Cisco Pix 501 . Die Internetanbindung erfolgt über einen SDSL Router.
Als Switch setzen wir Geräte von HP Procurve 2650 (managebar) ein.

Seid einiger Zeit hab ich nun das Problem das unsere Internetgeschwindigkeit (Bandbreite) stark ausgelastet ist. Die Vermutung liegt also nahe das ein Client ein starkes Downloadverhalten aufweißt.
Ich suche nun eine Möglichkeit wie ich am einfachsten herrausfinden kann welcher Client/welche IP den meißten Traffic erzeugt. Hierbei wären sowohl LAN als auch Inet aktivität interessant (wunschdenken).

Kann die PIX solch eine Protokollierung durchführen? Kenne mich mit den Cisco Geräten so gut wie gar nicht aus.

Ist ein Proxyserver für ein solches Vorhaben zu gebrauchen?

Bin mit der ganzen Thematik noch nicht ganz so stark vertraut, seid also nachsichtig falls ich mich etwas blöd anstelle bzw. mal etwas öfters nachfrage ,-)

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe
Mitglied: aqui
23.10.2008 um 11:32 Uhr
Am einfachsten ist du aktivierst sFlow auf den HP Switches an den Ports die Richtung Internet gehen und schickst diese Daten dann an einen Rechner auf dem MRTG, Cacti, nTop, Paessler Tools oder eine andere Auswerte Software rennt.
Das zeigt dir dann grafisch wer den meisten Traffic verursacht.
Weitere Infos findest du auch unter sflow.org.
Bitte warten ..
Mitglied: 6741
23.10.2008 um 11:48 Uhr
moin,

kann ein hp pc 5412zl sflow und wie richte ich das ein bzw werte es aus?
Bitte warten ..
Mitglied: FunkyMonkey
23.10.2008 um 12:44 Uhr
Danke für die schnelle Antwort. Nun kommen die blöden Fragen

Was genau ist sFlow? Funktion speziell vom Switch?

Du sagtest die Ports die richtung Internet gehen, meinst Du damit den Port der vom Switch zum Router geht oder alle Ports die die Möglichkeit haben ins Internet zu kommen?

Wi schicke ich dann die Daten zu der Auswertungssoftware (hab mir die Menü´s noch nicht angeguckt).

Werde mir mal die genannten Programme besorgen. Kannst Du mir von denen eins empfehlen?

Ist dies eine generell gänige Methode um bandbreitennutzung herrauszufinden oder welche Hard/Softwarelösung ist sonst noch so gängig?

Müßte der Router bzw. die Firewall nicht auch solch eine protokollierung durchführen können?

THX4help
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.10.2008 um 19:11 Uhr
@6741
Wenn du dir auf der HP Seite einmal die Spezifikationen zu dem Switch ansiehst:

http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF06a/12883-12883-3445275-34452 ...

wirst du ganz unten sehen das der den RFC 3176 und damit sFlow supportet !!!

Auch wenn du dir mal das Handbuch:

http://cdn.procurve.com/training/Manuals/3500-5400-6200-8200-MCG-Jan08- ...

Seite 14-33 und folgende angesehen hättest, dann hättest du schnell sehen können wie das zu konfigurieren ist.

Eine kostenfreie Software die dir schnellbunte Bilder liefert ist z.B. SLOWTREND

http://www.inmon.com/products/sFlowTrend.php

Ansonsten kannst du diese Daten auch Tools wie nTop (ntop.org) RRD Tools wie Cacti usw. senden um eine Auswertung zu bekommen.
Eine Intrusion Detection mit Snort z.B. ist auch sehr einfach möglich mit sFlow !!

Hiermit kannst du dann genau sehen was im Netzwerk los ist und genauso wie FunkeyMonkey dann auch sehen kann wer ihm sein Internetzugang dichtmacht.... (IP Adresse, Uhrzeit und WAS für einen Traffic der erzeugt !)

Alle weiteren Infos zu sFlow findest du unter www.sflow.org !!

@FunkeyMonkey
Leider haben die 2650 wohl keinen sFlow Support wie das bei HP und seinen inkonsistenten Features durch Kostensparen bei den ProCurve Produkten leider nur allzuoft der Fall ist.
Du wirst also vermutlich Pech haben und auf ein anderes Verfahren ausweichen müssen

Das wäre dann z.B. einen Mirrorport am HP Switch einrichten, der dir den Internet Routerport mit seinem Traffic spiegelt.
An diesen Mirror Port kannst du dann einen Wireshark oder nTop Rechner anschliessen und sehen wer diesen Traffic verursacht.

Das erfordert aber wie gesagt einen Spiegelport (Mirror) im HP 2650. Ob der das kann musst du im Handbuch nachschlagen.

Kann er das auch nicht, dann wirds etwas aufwendiger. Dann musst du den Routerport z.B. über einen kleinen Hub schleifen und dann die o.a. Diagnosetools benutzen.

Der Klassiker mit SNMP der Switches und Paessler Tools, MRTG oder Cacti (www.cacti.net) hilft dir nicht, denn das zeigt dir nur den gesamten Traffic Trend und Volumina aber ohne IPs (denn du hast ja nur Layer 2 Switches) die du aber benötigst um den Verursacher zu identifizieren !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Client Mode oder Bridge Mode bei Anbindung an einen AP per W Lan (3)

Frage von xpstress zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
gelöst Raspberry PI als VPN Client - Zugriff auf VPN LAN (8)

Frage von PeterH96 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...