Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Herunterfahren für den User sperren?

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: hanheik

hanheik (Level 1) - Jetzt verbinden

27.05.2010 um 15:27 Uhr, 6183 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo Spezies,

ich habe jetzt jede Menge gegoogelt, aber nichts gefunden:
Ich sage den Anwender laufend: "lass den Rechner bitte laufen, dann kann ich heute abend per Fernwartung draufschauen"
In etwa 70% der Fälle fahren die den Rechner aber trotzdem runter, weil die kurz vorher auch schon mit alleinigem Blick auf den Feierabend den Kopf auch schon runtergefahren haben.

Kennt jemand eine Möglichkeit, wie ich das Runterfahren von Fall zu Fall sperren kann? Der Anwender soll also normal bis zum Feierabend arbeiten, und dann halt beim Versuch des Runterfahrens eine Meldung bekommen.

Gruß

Hanheik
Mitglied: callback
27.05.2010 um 15:33 Uhr
Servus,

entferne doch einfach per group policy den button aus dem startmenü, halt nur für den entsprechenden user, 95% der standard User wundern sich dann eh schon was da los ist, und rufen bei dir an, dann weist du sogar noch wann der user gegangen ist^^.

Mit freundlichen Grüßen
CALLBACK
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
27.05.2010 um 15:40 Uhr
hallo,

fahr den Rechner doch per WakonLan wieder hoch?
Bitte warten ..
Mitglied: Diskilla
27.05.2010 um 15:53 Uhr
Nicht alle Rechner verfügen über das WakeOnLan system Chewie. Ich denke die beste Lösung ist die, von der callback geredet hat^^.
Bitte warten ..
Mitglied: hanheik
27.05.2010 um 16:01 Uhr
es soll ja nicht dauerhaft was geändert werden, halt nur wie ein Schalter: runterfahren heute: ja/nein
Bitte warten ..
Mitglied: hanheik
27.05.2010 um 16:05 Uhr
...ja außerdem ist WOL hier nicht das Thema, sondern: "Wie sperre ich das Runterfahren?"
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.05.2010 um 16:05 Uhr
Zitat von Diskilla:
Nicht alle Rechner verfügen über das WakeOnLan system Chewie.
Das müssen aber exotische Teile sein, die per LAN angebunden sind und wo WOL nicht unterstützt wird.

Ich habe schon ewig kein System mehr gesehen, welches nicht per WOL wach zu kriegen war, zumindest LAN-seitig.
Bitte warten ..
Mitglied: hanheik
27.05.2010 um 16:06 Uhr
...das geht nur bei 1 von 10 Clients. Bei den anderen passiert nix.
Bitte warten ..
Mitglied: Diskilla
27.05.2010 um 16:10 Uhr
Also wir haben hier im Betrieb noch einige HP Evo d500 und d530, die zwar per BIOS Update die möglichkeit bieten würden, aber von haus aus nicht per WOL wachzukriegen sind. Die Aussage von hanheik kann ich unterschreiben. Auch wenn es theoretisch möglich wäre habe ich es oft genug erlebt, dass es nicht funktioniert. Keine Ahnung, ob ich was falsch mache oder es evtl an dem hier vorhandenen Netzwerk liegt, aber ich persönlich bin von WOL bisher eher enttäuscht worden. Sobald ich ein gegenteiliges beispiel mit eigenen Augen sehe werde ich meine Meinung natürlich ändern
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
27.05.2010 um 16:37 Uhr
Zitat von hanheik:
...ja außerdem ist WOL hier nicht das Thema, sondern: "Wie sperre ich das Runterfahren?"

Du möchtest eine Lösung, um dich als admin auf einen heruntergefahrenen Netzwerkrechner aufzuschalten.
Natürlich ist WOL eine Lösung dafür. Das das bei dir nicht klappt, konnte doch keiner wissen.

Wenn ich mir überlege, dass bei mir die User die PCs nicht mehr herunterfahren, nur weil ich abends per RDP drauf möchte. Dann schaffe ich es nicht und die Rechner laufen durch.
Kostet mein Geld, nicht das des Users.
Dann lieber mit einem netten Tool die PCs gestartet.
Schaut euch mal admins Powerswitch an:
http://www.f-grubert.de/pwrswtch/index.htm

Die empfohlene Lösung per GPO kann natürlich auch auf eine bestimmte OU angewendet werden. In dieses verschiebst du die Benutzer.
Wenn das erledigt ist, wieder zurückverschieben.

Hier ist eine GPO-Suchmaschine:
http://gps.cloudapp.net/
Stelle die mal auf deutsch um und gib in die Suchmaske 'herunterfahren' ein. (Natürlich nur, wenn euer AD auf deutsch ist)
Bitte warten ..
Mitglied: Diskilla
27.05.2010 um 16:39 Uhr
Also ganz ehrlich... cih glaube nicht, dass es außer der GPO eine komfortable Möglichkeit gibt. Außer du schreibst dir ein Programm, dass feststellt, ob Windows runtergefahren wird und dann eine RIESIGE Fehlermeldung ausgibt. Sowas wie: "Auf Grund von unsachgemäßer Bedienung wurde dieser Computer nahezu zerstört. Alle in den letzten 24h erledigte Arbeit wird gelöscht. Bitte wenden Sie sich an Ihren Administrator um diesen Fehler ohne Dateiverlust zu beheben."
Dieses setzt du dann in den Autostart und gut ist. Der User wird AUF ALLE FÄLLE bei dir anrufen wenn er den Rechner herunterfahren will.
Bitte warten ..
Mitglied: hanheik
27.05.2010 um 17:31 Uhr
macht das Programm was anderes als die "Computer starten"-Funktion der Fritzbox? Denn damit kriege ich nur den einen Rechner an.
Bitte warten ..
Mitglied: 39916
27.05.2010 um 17:35 Uhr
Hi,

zumindest unter XP hat es ein ganz einfaches shutdown -a getan. Kannst Du dann ggf. den Clients per pstools unterschieben.

Gruß,
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
27.05.2010 um 17:39 Uhr
also per GPO wird das eher schlecht - denn die wird ja nicht immer 100% sofort übernommen. D.h. 10 vor 5 ruft einer an und du sagst dem der soll die Kiste laufen lassen. Du richtest das in der GPO ein - und dummerweise wird die noch nicht übernommen.

Was du aber machen kannst: Es gibt glaube ich eine lokale Sicherheitsrichtlinie "Station runterfahren" oder sowas. Die stellst du per GPO so ein das z.B. nur die Mitglieder der Gruppe "KannAus" dies dürfen. Jetzt packst du alle deine User mit in die Domänen-Gruppe "KannAus". Sollte ein User dann den PC abends nich runterfahren dürfen dann fliegt der erstmal aus dieser Gruppe raus (da das eine Sicherheitseinstellung ist müsste das sogar sofort gültig sein - bin da aber nicht ganz sicher...). Dann bekommt er aber beim Versuch die Kiste runterzufahren eben die Meldung das seine Rechte dafür nicht ausreichen.

Wenn ein User DANN noch den PC ausschaltet würde ich den am nächsten morgen mal ganz freundlich drauf hinweisen das ER ein Problem hat und das man in der EDV seine Abende auch anders gestalten kann und das eben dann während der Arbeitszeit erledigen wird. Für die verbratene Zeit darf sich derjenige dann gern an den jeweiligen Abteilungsleiter wenden...
(Das funktioniert im übrigen auch wenn alles andere nicht geht - wenn die User ihr Hirn runterfahren dann sollen die sich halt nen PostIT an den Monitor backen...)
Bitte warten ..
Mitglied: hanheik
03.08.2010 um 08:23 Uhr
Hallo Maretz,

habe das Thema eben wiedergefunden, deine Lösung scheint die praktikabelste zu sein, da es wohl an Tools fehlt. (Was mich eigentlich wundert)

Vielen Dank für die Hilfe

Gruß

Hanheik
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Systemdateien
Keine Berechtigung trotz Domänen-Admin User (2)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Systemdateien ...

Windows 10
gelöst Laptop nicht herunterfahren beim Zuklappen u. HDMI (2)

Frage von PharIT zum Thema Windows 10 ...

Datenschutz
USB-Ports sperren über Kaspersky (1)

Frage von Tak-47 zum Thema Datenschutz ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...