Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HGST Fesplatte für den Serverbetrieb

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: tomtom00

tomtom00 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2013, aktualisiert 16:06 Uhr, 1800 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo.

Wir haben in unserem kleinem Büro (Server + 6 Clients) einen neuen Server bekommen und sind nun dabei, ihn mit den nötigen Sachen auszustatten.

Bei der Frage nach der Festplatte sind wir auch durch Google auf getrennte Meinungen gestoßen.

Unser Server hat 2,5 Zoll SAS Einschübe. Wir würden aber, allein aus preislicher Sicht SATA Platten nehmen weil die auch mit dem Controller funktionieren.

Nun bin ich auf folgende Festplatte gestoßen:

http://www.alternate.de/html/product/HGST/HTE727575A9E364_750_GB/798358 ..?

Von der Größe her reicht die Platte auch (wir betreiben dann zwei in einem RAID 1 Verbund und ja an externe Backups habe ich natürlich gedacht! ) Die Platte ist auch für den 24/7 Betrieb gekennzeichnet und bietet wie ich finde ein gutes Preis/Leistung Verhältnis.

Nun meine Fragen:
Wie ist die Marke HGST? Hat da jemand Erfahrungen mit? Das einzige was ich in Erfahrung bringen konnte ist, dass es eine WD Tochter ist - meine (naive) Schlussfolgerung: WD hat ja immer eine sehr gute Qualität -> HGST somit auch?!

Nun habe ich auch schon viel gegoogled und lese auch häufig das Leute in ihren Servern 'normale' Desktop Festplatten einsetzen - wäre das eine Alternative oder eher wirklich gar nicht zu empfehlen?

Ich hatte zuerst auch überlegt eine VelociRaptor von WD zu nehmen, die ist zwar ein wenig teurer läuft aber z.B. mit 10.000 rpm. Dort hatte ich allerdings gelesen, dass diese in einem 3,5 Zoll Kühlgehäuse geliefert wird und wenn man diesen abnimmt der Garantieanspruch erlischt?!

Ich weiß, es gibt hier im Forum und bei Google schon zig Themen die ein solches Thema wie meins behandeln, allerdings habe ich wie gesagt z.B. zu den Erfahrungen mit HGST nichts gefunden.


Oder ist es am Ende vielleicht sogar einfach eine Sache der Vorliebe, à la "Ich hatte immer Seagate, die liefen auch alle ohne Probleme - Ich hatte immer Western Digital Festplatten und war immer zufrieden" etc.
Mitglied: LianenSchwinger
14.02.2013, aktualisiert um 16:12 Uhr
Hallo,

also ich denke HGST steht für "Hitachi Global Storage Technologies".
Ups, lese aber gerade, das WD die übenommen hat.

Gruß Jörg
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
14.02.2013 um 16:13 Uhr
Moin,

Du kannst gerne an der falschen Stelle sparen - es sind Deine Daten. Bei der Beschreibung der Festplatte bei Alternate:

"Die HGST Travelstar 7K750 benötigt nur 0,2 Watt im Standby und beim Lese- und Schreibvorgang jeweils nur 1,8 Watt, so dass sie bei Einsatz in einem Notebook für eine längere Batterielaufzeit sorgt. Die Umdrehungszahl von 7.200 pro Minute sorgt trotzdem für eine zügige Zugriffszeit der 2,5"-Festplatte, die auf Grund ihres 16 MB großen Cache und der hohen Datendichte zu den schnelleren ihrer Art gehört."

sollte aber auch der letzte, sagen wir mal Nicht-Einstein begreifen, dass diese Platte nicht für den Einsatz in auch noch so kleinen Serversystemen konzipiert ist.

Letztlich ist es aber tatsächlich eine Sache der Vorliebe: ich habe in meinen Servern immer für den Controller zertifizierte HDD eingesetzt - und dies auch nie bereut.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Norby66
14.02.2013 um 16:35 Uhr
Hallo,

wer einmal eine defekte Platte hatte spart da nie wieder tran.

Also holl dir was zertifiziertes.

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
14.02.2013 um 17:33 Uhr
Hi,

in einen Server gehören immer Server-Platten und kein ECO-HDD-Gedöns. Es sei denn, die Daten die darauf abgelegt werden sind unwichtig und verzichtbar. Gleiches sollte dann auch für deren Verfügbarkeit gelten. Dann kannst Du aber auch auf den Server verzichten.

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
14.02.2013 um 20:52 Uhr
Hallo tomtom00,

kannst Du uns einmal die restliche Hardware von dem Server bitte nennen!?

Irgendwie kommt mir das ein bisschen "spanisch" vor, ganz ehrlich jetzt, Festplatten für ein Notebook sollten
auch dort verbaut werden und von mir aus schnelle SSDs in PCs oder aber auch Workstations, aber nicht im Server.

Das zweite was mir auffällt, ist folgendes wenn das keine echte Server Hardware ist, sollte man wenigstens zusätzlich einen echten RAID Controller einbauen der natürlich von dem Server OS auch zertifiziert ist und
unterstützt wird und dann sollte man sich einmal auf der Webseite des Herstellers erkundigen, welche Platten genau
dafür zertifiziert sind und als kompatibel gekennzeichnet oder auf jeden Fall unterstützt werden!

Die WD VelociRaptors sind Platten für Spieler und/oder eigenen sich mit unter auch für die ein oder andere Workstation als schneller und großer "File Storage" oder als Dateibunker, aber eben so wenig wie die o.g.
Notebookplatte für einen Server.

Als aller äußerste und s.g. "Workaround" Lösung wäre da evtl. noch etwas mit einem Adaptec 6805 und Festplatten der WD Black Serie, aber das sollte dann auch nur eine s.g. SOHO Office sein.

Das aller beste was Du tun kannst ist so oder so immer:
- Ein echter und vom OS Hersteller zertifizierter Hardware RAID Controller in Form einer Steckkarte!
Am besten einen mit einer sehr breiten OS Unterstützung, eignet sich später ideal für kleinere Linux Server, wenn
der jetzige MS in "Rente" geht oder neue Hardware bekommt.
- Echte Server Festplatten die vom Hersteller des RAID Controllers zertifiziert worden sind!

Denn das Geld was Du heute sparst ist in einem Jahr fällig und zwar mit "Zinsen" wenn Dir/Euch das RAID "abschmiert" und die Daten weg sind!!! Und dann läuft Dir der Schweiß am Hintern runter und nicht Deinem Chef
der das ganze Geld gespart hat.

Ich weiß, es gibt hier im Forum und bei Google schon zig Themen die ein solches Thema wie meins behandeln, allerdings habe ich wie gesagt z.B. zu den Erfahrungen mit HGST nichts gefunden.
Nun ja, das kann man nun so oder so sehen, wenn Du dort auch so viele Rechtschreibfehler gemacht hast, bei der Google Suche meine ich jetzt, dann wird das wohl eher daran liegen.

Und wenn es nicht daran gelegen hat würde ich einmal in mich gehen und versuchen das ganze sacken zu lassen und zu reflektieren, warum wohl nur Du der einzige Mensch auf Erden sein solltest der am falschen Ende spart und Notebookplatten in einen Server einbauen möchte.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: tomtom00
15.02.2013 um 17:26 Uhr
Danke für Eure Hilfe. Das mit den Notebookfestplatten sehe ich ein, mein Gedankenfehler.

Ich werd mich dann wohl wirklich mal um Festplatten kümmern die für unseren RAID Controller zertifiziert sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
15.02.2013 um 17:35 Uhr
Zitat von tomtom00:
Danke für Eure Hilfe. Das mit den Notebookfestplatten sehe ich ein, mein Gedankenfehler.
Fehler sind nicht schlimm, sondern menschlich. Wichtig ist nur, dass man seine Fehler erkennt, Einsicht folgt und man daraus lernt, um den selben Fehler nicht erneut zu begehen . Noch besser, von anderen lernen um selbst nicht jeden Fehler machen zu müssen.
Ich werd mich dann wohl wirklich mal um Festplatten kümmern die für unseren RAID Controller zertifiziert sind.
Eine sehr kluge Entscheidung. Sollte es dennoch mal zu einem Ausfall kommen, musst Du Dir zumindest keine Fahrlässigkeit vorwerfen lassen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
HGST He10 Festplatte wird nicht erkannt (11)

Frage von Aidseeker zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...