Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

High Availability mit 2x NAS und Windows Server 2008 R2 unter VMWare ESXi 4.0

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: No1Special

No1Special (Level 1) - Jetzt verbinden

10.06.2012 um 20:02 Uhr, 4750 Aufrufe, 3 Kommentare

Es laufen zwei Synology RS2211+ bestückt mit je 5x2TB und je 2 Netzwerkkarten über 2 CISCO-Switche. Von jeder Synology geht ein Kabel zu einem Switch und von dort jeweils Verbindungen zu den zwei Servern mit ESXi. Alle Geräte sind per USV abgesichert.

Der erreichte Stand ist:

Failover der NICs (in der Synology eingerichtet) mit einer gemeinsamen IP.
Gleichgroße LUNs (Block-Level, SHR-RAID) auf beiden Geräten erstellt und mit den MS-Initiator via iSCSI verbunden. Diese sind mit 2 Pfade zu Synology-A und Synology-B per MPIO eingetragen.

Nun möchte ich noch folgendes erreichen:

Replikation der beiden LUNs. Failover vom aktiven LUN zu passiven LUN.
Ein Failover mit vSphere soll später folgen.

Meine Probleme:

Leider ist mir nicht gelungen die iSCSI-LUNs in den iSCSI-Adapter des ESXi sichtbar einzubinden.

Die nächste Idee wäre ein Failover-Cluster auf Windows Server 2008 R2 (Standard). Die MPIO und das Failover-Feature ist dazu installiert. Bei einer zweiten neu aufgesetzten Maschine ebenfalls. Beide Server erkennen sich und die andere nicht im Failover-Manager-Assistenten, obwohl die Firewall für den Verwaltungsdienst aufgemacht ist.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee woran es liegt. Danke euch schon einmal für die Unterstützung !
Mitglied: Dani
10.06.2012, aktualisiert um 20:17 Uhr
Moin,
Ein Failover mit vSphere soll später folgen.
Nennt sich VMWare vMotion und ist ab der kostenpflichtigen Lizenz drin.

Es gibt bei Synology Firmware 4.x gibt es die Möglichkeit ein Mirroring auf Blockbasis einzurichten. Blockbasierend hat den Vorteil, dass nicht die gesamte veränderte Datei übertragen wird sondern nur geänderte Blöcke. Somit geht das Spiegeln schneller und somit kannst du den Job öfters laufen lassen.

Leider ist mir nicht gelungen die iSCSI-LUNs in den iSCSI-Adapter des ESXi sichtbar einzubinden.
Ähhh... Ich dachte das hast du geschafft.
Gleichgroße LUNs (Block-Level, SHR-RAID) auf beiden Geräten erstellt und mit den MS-Initiator via iSCSI verbunden. Diese sind mit 2 Pfade zu Synology-A und Synology-B per MPIO eingetragen.

Die nächste Idee wäre ein Failover-Cluster auf Windows Server 2008 R2 (Standard). Die MPIO und das Failover-Feature ist dazu installiert.
Löst nach meiner Ansicht nach nicht das Problem, dass du die LUNs spiegeln musst, oder?!


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: No1Special
10.06.2012 um 22:44 Uhr
Danke Dani für die flotte Antwort.

Die VMs können natürlich mit vMotion auf den zweiten ESXi umziehen. Idealerweise (bislang lokal auf den Festplatten des ESXi) liegen die VMs natürlich auf der Synology, doch soweit bin ich noch nicht. Im Moment
laufen die VMs auf den Platten der Server und die Daten auf der Synology bis ich den sicheren Betrieb mit iSCSI-Failover hinbekommen habe.

Meine erste Idee war, die LUNs mit dem VMFS-Dateisystem laufen zu lassen und so sicherstellen, dass ein konkurierender Zugriff auf die Festplatte funktioniert.

Die Intension, diese LUNSs also für ESXi einzubinden funktioniert nicht, da der iSCSI-Adapter vom ESXi nicht mitmacht. Er sollte die Targets eigentlich von allein finden - macht es aber nicht, obwohl der vSwitch im gleichen Netz ist.

Per Windows lassen sich die LUNs verbinden und mit NTFS formatieren und bespielen. Soweit kein Problem.

Wenn eine Synology aktiv und die zweite passiv genutzt wird, sollte das Filesystem aber nicht das Problem sein. Ich könnte also auch Windows dazu benutzen.

Ein einfaches Kopieren in bestimmten Zeitintervallen reicht aber nicht. Ich brauche eine Echtzeitkopie / RAID-Mirror und ein Heartbeat, um mitzubekommen, wann ein Target ausfällt. Die Umschaltung auf ein neues Target kann bereits der Initiator ganz gut und sollte in kurzer Zeit erfolgen. Ich brauche also einen iSCSI-Cluster.

Beim recherchieren bin ich auf die Failover-Features von Server2008 gekommen und dachte damit solche Funktion zu haben.

Viele Grüße
Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
10.06.2012, aktualisiert um 22:54 Uhr
Moin,
Die Intension, diese LUNSs also für ESXi einzubinden funktioniert nicht, da der iSCSI-Adapter vom ESXi nicht mitmacht. Er sollte die Targets eigentlich von allein finden - macht es aber nicht, obwohl der vSwitch im gleichen Netz ist.
Hmm... verwendest du außergewöhliche Netzwerkkarten die nicht von VMWare supportet werden?! Ich setze einfach mal vorraus, dass du auf den MAS eine ISCSI Target angelegt und dieses auch bei VMWare entsprechend angebeen hast?!

Obwohl du geschrieben hast, dass du bereits 2 Switches, 2 NAS und so weiter benutzt, hast du seperate ISCSI IP-Subnetze konfiguriert. Das ist nämlich sehr wichtig!

Ein einfaches Kopieren in bestimmten Zeitintervallen reicht aber nicht. Ich brauche eine Echtzeitkopie / RAID-Mirror und ein Heartbeat, um mitzubekommen, wann ein Target ausfällt. Die Umschaltung auf ein neues Target kann bereits der Initiator ganz gut und sollte in kurzer Zeit erfolgen. Ich brauche also einen iSCSI-Cluster.
Dann ist Synology die falsche Wahl! Mehr kann ich dir im kl. Umfeld nicht dazu sagen, da wir zwar die selbe Anforderungen haben aber wesentlich größer sind und mehr Geld zur Verfügung haben. Das Stichwort bei Netapp Filer heißt Metrocluster.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...