Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hilfe beim Windows Mailserver konfigurieren

Frage Internet E-Mail

Mitglied: Maikell84

Maikell84 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2013 um 09:28 Uhr, 2194 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen!
Eigentlich bin ich Webentwickler, habe mit der Systemadministration also nicht so viel zu tun...
Dennoch ist es meine Aufgabe einen Windows-Webserver aufzubauen und zu betreuen. Hierbei brauche ich Eure Hilfe!

Wir betreiben einen Server bei 1und1, der als Web- und Mailserver eingesetzt wird.

Verwendete Software:
- Windows Server 2008
- Parallels Plesk Panel 11.0.9
- IIS 7
- MailEnable
- SpamAssasin

Ich bin gerade dabei den Server einzurichten.

Kann ich den Mailserver irgendwie so konfigurieren, dass alle erkannten SPAM-Mails in ein Sammelpostfach geleitet werden? Hier würde ich dann gut erkennen, ob der SPAM-Filter zu strikt oder zu locker eingestellt ist.
Ich finde leider weder im Plesk, noch auf der MailEnable Administrationskonsole eine solche Einstellungsmöglichkeit.
Im Moment bekommt jeder Nutzer die Mails zugestellt, mit dem Hinweis *SPAM* im Betreff.

Weitere Frage:
In den Logs sehe ich, dass der Server Brute-Force Attacken ausgesetzt ist. Es wird systematisch versucht, sich in Mail-Accounts einzuloggen.
- Wie kann ich diese Attacken am Besten unterbinden?
- Kann ich das Logging irgendwie so aufdrehen, dass mir auch noch angezeigt wird, mit welchem PW sich der Angreiffer einloggen wollte?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Viele Grüße
Maikell
Mitglied: AndiEoh
08.04.2013 um 10:37 Uhr
Zitat von Maikell84:
Wir betreiben einen Server bei 1und1, der als Web- und Mailserver eingesetzt wird.

Verwendete Software:
- Windows Server 2008
- Parallels Plesk Panel 11.0.9
- IIS 7
- MailEnable
- SpamAssasin

Ich bin gerade dabei den Server einzurichten.

Kann ich den Mailserver irgendwie so konfigurieren, dass alle erkannten SPAM-Mails in ein Sammelpostfach geleitet werden? Hier
würde ich dann gut erkennen, ob der SPAM-Filter zu strikt oder zu locker eingestellt ist.
Ich finde leider weder im Plesk, noch auf der MailEnable Administrationskonsole eine solche Einstellungsmöglichkeit.
Im Moment bekommt jeder Nutzer die Mails zugestellt, mit dem Hinweis *SPAM* im Betreff.

Hallo,

Eventuell findest du das nicht weil es nicht ratsam ist. Falsch erkannter SPAM der in ein von dir kontrolliertes Postfach umgeleitet wird gibt u.U. Ärger mit dem BDSG. Lass es besser wie es ist, üblicherweise sollte man am Anfang eher locker einstellen und dann nach und nach die Daumenschrauben anziehen. Auf keinen Fall "überdrehen", d.h. lieber ab und an eine Spammail durchlassen als gewünschte Mail im Spamordner vergraben.


Weitere Frage:
In den Logs sehe ich, dass der Server Brute-Force Attacken ausgesetzt ist. Es wird systematisch versucht, sich in Mail-Accounts
einzuloggen.
- Wie kann ich diese Attacken am Besten unterbinden?

Benutzernamen und Passwörter verwenden die nicht trivial zu erraten sind. Also nicht Benutzer "bob" mit Passwort "password".

- Kann ich das Logging irgendwie so aufdrehen, dass mir auch noch angezeigt wird, mit welchem PW sich der Angreiffer einloggen
wollte?

Üblicherweise nicht, da auch den Systemverwalter die Benutzerpasswörter nichts angehen. Wenn du die Passwörter wissen willst die getestet werden lad dir einfach eine Liste der beliebtesten Passwörter aus dem Internet, was anderes machen die auch nicht.

Gruß

Andi
Bitte warten ..
Mitglied: Maikell84
08.04.2013 um 14:45 Uhr
Danke für die Antwort!

Dass das mit dem Datenschutz problematisch ist, hatte ich nicht in Erwägung gezogen. Bei einem früheren Arbeitgeber wurde das so gehandhabt, weswegen ich dachte es sei eine mehr oder weniger bekannte Vorgehensweise.

Für Linuxsysteme gibt es doch ein "fail2ban" welches eine IP (temporär) sperrt, wenn es zuviele fehlgeschlagene Loginversuche in einem Zeitraum X gibt.
Gibt es soetwas nicht auch für Windows Systeme?


Eine weitere Frage die noch aufgekommen ist:
Wieso finde ich im Plesk keinen "greylistingmanager"?
Auf einer älteren Linux-Kiste mit Plesk10 und qmail hatte ich diesen Punkt im Plesk. Im Plesk11 unter Windows fehlt dieser Punkt aber komplett. Auch unter "Updates und Upgrades" finde ich keinen Greylisting Manager.
Muss ich diesen Nachinstallieren oder versteckt sich diese Funktion irgendwo?
Bitte warten ..
Mitglied: AndiEoh
09.04.2013 um 18:27 Uhr
Also "fail2ban" basiert auf logfile Analyse und iptables. Liese sich eventuell sogar per .NET nachbauen, hat aber meines Wissens nach noch keiner getan. Wenn also deine Mailsoftware diese Funktion nicht bietet, Pech gehabt.

Genauso bei Greylisting, das System (Windows) kann es nicht, d.h. wenn dein Mailer das nicht kann wird es auch nicht angeboten. Eventuell kannst du die Sachen auch direkt in MailEnable unter Umgehung von Plesk einstellen, weiß ich aber nichts darüber.

Viel Glück

Andi
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (10)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2016 VPN richtig konfigurieren (1)

Frage von junior zum Thema Windows Server ...

Windows 10
gelöst Windows 10 Privatsphäre (3)

Frage von Patrick-IT zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...