Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

hMailserver - Mails gehen nicht raus

Frage Internet

Mitglied: kbeutner

kbeutner (Level 1) - Jetzt verbinden

02.08.2008, aktualisiert 03.08.2008, 9866 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo @all,

Ich setze derzeit den hMailserver ein, und war mit diesem bisher absolut zufrieden.

In der Vorkonfiguration habe ich die Mails via POP3 bei einem Provider abgerufen und
dann mittels hMailserver via IMAP zur verfügung gestellt.
Ausgehende E-Mails habe ich über einen extren liegenden Account geroutet.

Nun möchte ich den Server jedoch vollwertig nutzen...

Rahmenbedingungen:

- leider keine feste IP
- 4 IBM Server
- Anbindung via VDSL 50
- Vollwertige dyndns "domain.de" via Selfhost.de

Mit dem eigenem Mailserver möchte ich 12 Domains bedienen, die ich bei einem extrenen Anbieter
regestriert habe.

Für die jeweiligen Domains habe ich den ersten MX Record auf meine dyndns Domain gelegt.
Danach folgen die entsprechenden Backup MX einträge.

Die MX Funktion habe ich entsprechend gestetet, als erster Eintrag erscheint meine IP, dann die 2 Nachfolgenden Backup MX IP's

Soweit also alles bestens...

Die Rahmenbedingung um einen vollwertigen Mailserver zu betreiben, denke ich sind erfüllt, zwar nicht die ultimativ beste Lösung
aber sollte funktionieren.

Problem ist jedoch nach wie vor, das die ausgehenden E-Mails im hMailserver in der Warteschleife hängen bleiben...

Also ein Konfigurations- Fehler, Problem...

Für den Versand habe ich im hMailserver unter SMTP > Zustellung von E-Mails

Name des Hosts: domain.de
SMTP Relayer: mail.domain.de

Meine vermutung ist das dieses verkehrt ist doch, was eintragen !?

Danke

Kai
Mitglied: LordGurke
02.08.2008 um 14:42 Uhr
Den SMTP-Relayer musst du meines Wissens leer lassen (habe den hMail gerade nicht mehr im Einsatz), denn jetzt ist der Server ja selber sein eigener Relay.
Dabei solltest du aber auch beachten, dass du - wenn nicht bereits geschehen - einrichtest, dass der SMTP-Server nur nach vorheriger Authentifizierung nutzbar ist, sonst hast du Ratzfatz eine Spamschleuder da stehen.
Ein Problem könnte zudem deine dynamische IP sein - einige Mailserver (u.a. Yahoo) nehmen keine Mails an, die von einer dynamischen IP kommen. Um letzteres zu umgehen, könntest du als Relayer den Mailserver deines bisherigen Providers einstellen, sofern dort noch ein Account exisitert. Der Mail und dem Server ist es egal, wer als Absender eingetragen ist, aber der Empfängerserver freut sich über die statische IP
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
03.08.2008 um 11:25 Uhr
nichts für ungut, aber die konstellation ist -höflich ausgedrückt- eher suboptimal. wenn man 12 dömänen per MX auf einen home server routet, der nur per dyndns erreichbar ist, sind ausfälle und fehler vorprogrammiert.

ich würde wür jede domäne eine catch-all-box einrichten, die per pop3 abholen und anhand entsprechender regeln sorteiren bzw zustellen. den mail versand machst du per mail relaying über das gateway deines providers, sonst kann es dir passieren das die mails entweder gar nicht erst angenommen werden oder aufgrund der dyndns geschichte ein hohes spam-scoring erhalten.
Bitte warten ..
Mitglied: kbeutner
03.08.2008 um 13:20 Uhr
Hi Supaman,

Die Frage ist erst einmal in welchem Rahmen werden die 12 Domains genutzt.
Da es sich derzeit um geparkte Domains handelt, ist der E-Mail Dienst zur Zeit sowieso ehr
sekundär zu betrachten.

Also hierfür eine optimale Lösung.

Das eine DynDNS immer die mehr oder weniger suboptimale Lösung ist, darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten, Problem ist jedoch für VDSL gibt es noch keine festen IP's...

Des weiteren, habe ich zuweilen die Erfahrung machen müssen, das auch bei externen Dienstleisteren sehr viel in die Hose geht.

- E-Mail Laufzeiten von 15 Minuten +
- Ausgelastete Mailserver bei denen nur ein max. 2 User IMAP Connecten können
- Server ausfälle daraus resultierend gar keine Mails zugestellt werden

Ja, richtig und dafür zahlt man auch noch Geld und diese Probleme sind mir schon bei 3 unabhängigen Anbietern aufgefallen. Sicher über so miserablen Service beschwert man sich, vollkommen logisch, doch wenn die sporadischen Fehler wieder auftauchen, weis man genau was es einem gebracht hat.

Daher habe ich auch eine Domäne dabei die ich ein wenig mehr nutze, Ausweichmöglichkeiten sind hier das Stichwort ;)

Denn nichts ist gelinde gesagt "beschiedener", wenn du dir eine Mail von der Arbeit schickst, mit den Sachen die du zuhause erledigen musst, bis zum nächsten Morgen, du dann aber feststellen musst, das der Mailserver deines Anbieters mal wieder geklemmt hat ;)

So geschehen in der letzten Woche, dann entsprechend den nächsten Morgen nicht um 8 sondern um 4h begonnen, und trotzdem ein Saumäßigen Tag gehabt ...

Ich stelle daher weiterhin erst einmal in Frage mit welcher Möglichkeit ich besser fahre ...

Alle offiziellen Mail- Domains haben weiterhin noch eine POP Box, auf die Gefahr hin, das ich hier seitens der Dienstleister wieder 24std. verspätet einen Auszug erhalte welche Mails leider verloren gegangen sind.

Zum anderen am rande als Running gack, finde ich eine DynDns optimaler, als einen NGN Telefonanschluss, denn dieses ist wirklich Suboptimal ;)

also
lg
Kai

PS: Vorerst nutze ich wieder einen externen Relayer, der Server läuft ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
SMIME verschlüsselte Mails auf Terminal Server (5)

Frage von Mun-dee zum Thema Windows Netzwerk ...

Off Topic
gelöst Chef will in E-Mails schauen - Wie sicher ich mich ab? (21)

Frage von Althalus zum Thema Off Topic ...

Exchange Server
gelöst Shared user-mailbox, vertrauliche mails (9)

Frage von mclovinn zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...