Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Zu hohe Einschaltbelastung beim Netzteil - Sicherung fliegt raus - was tun?

Frage Hardware

Mitglied: Skyemugen

Skyemugen (Level 2) - Jetzt verbinden

16.01.2011, aktualisiert 17.01.2011, 15045 Aufrufe, 19 Kommentare

Aloha alle miteinander,

neuer PC, neuer Kummer, denn die Spitzenlast vom NT beim Einschalten (Kippschalter bzw. in die Steckdose stecken wenn Kippschalter auf Durchfluss) sorgt für Unmut im Sicherungskasten.

Technische Daten
PC
Hardware Typ
Gehäuse Xigmatek Midgard (inkl. 2x 120mm Lüfter und manueller Lüfterregelung)
Netzteil bequiet! straigt power E8-CM-580W
Mainboard Asus M4A87TD/USB3
Prozessor AMD Phenom II X4 965 BE
CPU-Kühler Arctic Cooling Freezer XTREME Rev.2
Speicher Kingston HyperX 4GB (2x2GB) Kit DDR3-1333 CL7
Grafikkarte Sapphire Toxic HD 6850
Festplatte SSD OCZ Vertex 2 60GB 2,5"
Festplatte Western Digital Caviar Green 500GB
Laufwerk Standard Sony DVD-Laufwerk
Eingabegeräte USB-Maus & USB-Tastatur

Sicherung
Hersteller Typ(?)
Siemens 5SX21 - B16 (Kippschalter)

Anmerkung
Die betroffene Sicherung ist für den Steckdosenring im Wohnzimmer (Plattenbau).

Folgende Geräte sind bei Vorfall angeschlossen:
  • LG 21" Monitor im Standby

Beschreibung des Vorfalls
LG Monitor und PC hängen an einer Mehrfachsteckdose (noname aus'm Baumarkt, Jahre alt, mit Kippschalter), wenn das Netzteil des Rechners eingeschaltet wird oder wenn es bereits auf Durchfluss steht und der Stecker in die Dose eingesteckt wird, springt sofort die Sicherung raus (und lässt sich bei 3 von 4 Versuchen auch nicht mehr zurücksetzen bzw. springt sofort wieder mit ordentlchem Funken.

Belegung
In der Regel sind an diesem Steckdosenring der Sicherung folgende Geräte am Laufen:
  • PC
  • Monitor

  • alte 4W-Lautsprecher
  • Siemens Modem

  • TV 21.8" (ca. 6 Jahre alt)
  • DVB-T Receiver mit aktiver Antenne

Bisherige Problemumgehung
  • Alle Geräte sind vom Netz komplett getrennt
    • PC wird angeschlossen
      • alle in der Belegung aufgeführten Geräte werden angeschlossen

In dieser Reihenfolge funktioniert alles soweit, PC kann auf Hochturen laufen auch wenn der TV und der Rest aktiv am Laufen sind.

Klar, könnte ich so lassen ... sollte und möchte ich aber nicht, denn es reicht ja bereits ein Stromausfall und sobald der Strom wieder da ist, fliegt wieder die Sicherung und wenn ich Pech habe, nimmt es dann den Rechner gleich mit.

Fragestellung
Was also kann ich tun? Da ich mich in der Elektromaterie nicht auskenne, bitte ich um eure Hilfestellung.
Kann man so eine Art „Sanftanläufer“ für das Netzteil vorschalten (kenne ich aus dem Pumpenbereich [Drehzahlregelung])?
Liegt es einzig und allein an der Sicherung? Muss eventuell ein anderer Typ eingesetzt werden?

Für Ratschläge, Hilfestellungen und Lösungen wäre ich euch sehr verbunden,

Grüße, André

edit: fragt mich nicht warum da Verteilerdose stand ... ich meinte Mehrfachsteckdose
Mitglied: kkboy94
16.01.2011 um 11:58 Uhr
Moin,

Meines Wissens nach gibt es sowas noch nicht, also einen "Sanftanläufer"
Kann es sein, dass etwas an der Sicherung nicht stimmt? ich weiß, das ist eine komische Idee, aber könnte ja klappen.

Btw. ein 580 Watt netzteil ist vielleicht auch etwas überdimensioniert. ich denke 500 Watt hättens auch getan.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
16.01.2011 um 12:10 Uhr
Hallo,

Du könntest schon ne schwerere Sicherung rein tun NUR könnte das eine relativ Blöde Idee sein und dadurch dein Haus abbrennen.
Es ist auch nicht dir Frage was an deiner Steckdose hängt sondern an dem Sicherungskreis.

Das bei den Pumpen hat unter anderem auch was mit dem Losbrechmoment zu tun.

Ich würd einen Elektiker Fragen
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
16.01.2011 um 13:16 Uhr
Moin,

Sicherung auswechseln lassen (gegen gleichen Typ) und auch einen E-Check machen lassen.

Das sind lächerliche Belastungen für 16A Sicherungen.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: orcape
16.01.2011 um 13:23 Uhr
Hi Skyemugen,

ist ja sicherlich mindestens eine 10 A Sicherung, auch wenn die Automaten meist eine flinke Ausführung sind, so sollten Sie doch 2000 W vertragen.
Ein "leichtes" funken beim anstecken des zugeschalteten Netzteils ist normal. Sind immerhin über 500W.
Also, alles abstecken was sonst noch an der Sicherung hängt.
Wenn Sie dann beim einschalten des PC-Netzteiles immer noch rausfliegt, wird wohl das Netzteil defekt sein.

Gruss orcape
Bitte warten ..
Mitglied: 76109
16.01.2011 um 13:35 Uhr
Hallo Skyemugen!

Also, wenn Dein 16 Amper-Sicherungsautomat (Max ca 3,6 KW) rausfliegt, dann kann das wohl kaum am PC-Netzteil liegen, sofern es nicht defekt ist.

Hast Du es schon mit einer anderen Verteiler-Dose, eventuell auch von anderer Steckdose versucht?

Ansonsten, hat vermutlich der Sicherungsautomat ne Macke und sollte ausgetauscht werden.

@ orcape
B16 = 16 Amper

Gruß Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
16.01.2011 um 14:11 Uhr
Netzteil defekt?

da die Steckdose im Wohnzimmer ist, gehe ich davon aus, dass auch mal Staubgesaugt wird.
Staubsauger haben eine weitaus höhere Leistungsaufnahme als PC-Netzteile.

Daher dürfte, wenn überhaupt, wohl eher ein defekt im Netzteil vorliegen.

Jedoch kann auch ein Fehler in der Verdrahtung die Ursache sein.

Also, anderes Netzteil versuchen. Wenn dann auch die Sicherung kommt. Verdrahtung.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
16.01.2011 um 18:53 Uhr
Aloha,

danke erst einmal für eure Antworten.

@kkboy94
Das nächstniedrige NT mit Kabelmanagement wäre bei diesem Typ 480W gewesen und das war mir zu wenig - so hab ich für die Zukunft noch Luft für stärkere Komponenten

@Petrof
Hm, gut, dann wird's wohl mal ein Fall für die Hausverwaltung.

@orcape
... nunja gut, dass du mein EP wohl nicht vollständig gelesen hast

@76109
Momentan hängt der PC einzeln an der Steckdose (ohne Verteilerdose dazwischen), habe ihn angeschlossen als nichts anderes an diesem Stromkreis lief (also alle anderen Geräte waren abgesteckt).
Ich wollte eigentlich auch mal den normalen Zustand (PC rein, wenn schon alles läuft) testen an einer anderen Dose, jedoch habe ich einfach ein wenig Angst, dass dies dann das Letzte war, was ich tat und der PC Schaden nimmt.

@Petrof (erneut)
Nein, der Staubsauger hing noch nie an dieser Steckdose (aber an den beiden anderen in diesem Stromkreis / Steckdosenring / dieser Sicherung.

Fazit: Ich selbst kann also hier nichts weiter „eindämmen“, wenn ich das richtig sehe. Gut, dann muss ich doch zur Hausverwaltung und das Ganze mal prüfen lassen.
(das NT schließe ich aus, da der PC nicht selbst zusammengebaut ist, sondern von meiner Computerbude, die auch gleich diverse Tests etc. vor dem Verkauf durchgeführt haben)

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
16.01.2011 um 22:21 Uhr
Nein, der Staubsauger hing noch nie an dieser Steckdose (aber an den beiden anderen in diesem Stromkreis / Steckdosenring / dieser Sicherung.
(das NT schließe ich aus, da der PC nicht selbst zusammengebaut ist, sondern von meiner Computerbude, die auch gleich diverse Tests etc. vor dem Verkauf durchgeführt haben)



Ergo, liegt es wohl nicht an der Sicherung. Könnte noch eine falsch verdrahtete Steckdose oder Verteiler sein.
Das Netzteil kann trotzdem einen Fehler haben!

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
16.01.2011 um 22:22 Uhr
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.01.2011 um 04:31 Uhr
Hi !

Ist der 21 Zöller noch ein CRT also ein Monitor mit Bildröhre? Die haben eine Endmagnetisierung für die Bildröhre eingebaut, die beim Einschalten kurz aktiv wird und dann fliegen alte Sicherungsautomaten (z.B. mit der Bezeichnung H oder L) gerne mal raus. In Altbauten oftmals ein leidiges Thema.....Aber auch da brauchst Du dann den Elektriker...Finger weg vom Sicherungskasten, da darf nur der Elektroprofi ran!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Starmanager
17.01.2011 um 08:02 Uhr
Hallo Andre,

probier mal den PC in der Kueche oder in einem anderen Zimmer. Eventuell ein Verlaengerungskabel in die Kueche legen...

Dann den Staubsauger alleine an der Steckdose im Wohnzimmer.

Wenn dann die Sicherung bei staubsaugen rausfliegt ist sie defekt.

Wenn die Sicherung in der Kueche nachgibt ist das Netzteil defekt.


Mit freundlichen Grüßen

Starmanager
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.01.2011 um 10:33 Uhr
Aloha,

hm, ist eigentlich eine geniale Idee, ich werde mit dem Staubsauger mal anfangen (hätte ich auch draufkommen können, das mal so zu testen).

Das mit der Küche bringt mir wenig, denn dort sind nur zwei Steckdosen (jede hat eine eigene Sicherung) und den PC dort anzuschließen, ist wie im Wohnzimmer anzuschließen, wenn sonst alles abgezogen ist (und ich sagte ja, dass dann die Sicherung nicht rausspringt).

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.01.2011 um 10:36 Uhr
Aloha,

nein, das Zeitalter der Bildröhre ist bei mir seit Jahren vorbei *lach* sind alles TFTs (und „Altbau“ würde ich jetzt auch anders definieren ^.^).

greetz André

ps: Wo Strom fließt, bin ich nicht gerne dran - zwei Stromschläge im Leben reichen, am Sicherungskasten guck ich höchstens nach den Schaltern aber mehr im Leben nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.01.2011 um 18:35 Uhr
Aloha,

Die Ursache scheint gefunden!

so also folgende Szenarien:

Modem, Lautsprecher (Steckdose 3); TV und Receiver (Steckdose 2) sind aktiv am Laufen

Doppelsteckdose (beide getestet) 1.2 + Verlängerungskabel + Mehrfachsteckdose (wie bisher also):
  • Monitor + Staubsauger = alles funktioniert
  • Monitor + PC = Sicherung fliegt
  • Monitor + alter PC = seltene Stromkreisunterbrechung in der Vergangenheit aufgetreten, Sicherung blieb aber

Doppelsteckdose (beide getestet) 1.2 + Verlängerungskabel & Steckdose 1.1 + Monitor
  • Staubsauger = alles funktioniert
  • PC = alles funktioniert

Doppelsteckdose (beide getestet) + Mehrfachsteckdose
  • Monitor + Staubsauger = alles funktioniert
  • Monitor + PC = alles funktioniert

Gerade das Element, wovon ich dachte, dass es qualitativ am Besten wäre, scheint die Ursache zu sein ... das Verlängerungskabel (Wohl Widerstand zu Groß im Gesamtpaket?)

Anmerkung: Kann es sein, dass ein (über 10 Jahre) alter Staubsauger mit 1200W max. Leistung weniger Einschaltbelastung bringt als ein PC-Netzteil?

Da ohne Verlängerungskabel alles funktioniert, liegt es wohl weder am Netzteil noch an der Sicherung, dennoch hat es mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich mir in dem Bereich mal wieder etwas ... besseres zulegen sollte.

Hat jemand Vorschläge welche eine gute Mehrfachsteckdose mit Kippschalter und Überspannungsschutz wäre?

Ich danke allen für die Hilfestellungen, Ratschläge und Kommentare.

Grüße. André
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
17.01.2011 um 22:16 Uhr
Hi !

Zitat von Skyemugen:
  • Monitor + alter PC = seltene Stromkreisunterbrechung in der Vergangenheit aufgetreten, Sicherung blieb aber

Was verstehst du denn unter einer seltenen Stromkreisunterbrechung bei der die Sicherung drin bleibt? :-P Wenn die Sicherung drin bleibt ist der Stromkreis auch nicht unterbrochen, die Aussage ist doch eigentlich widersprüchlich...

Gerade das Element, wovon ich dachte, dass es qualitativ am Besten wäre, scheint die Ursache zu sein ...
das Verlängerungskabel (Wohl > Widerstand zu Groß im Gesamtpaket?)

Mit dem Widerstand des Verlängerungskabels hat das nix zu tun (ausser es geht um extreme Längen), der würde dem hohen Einschaltstrom eher entgegenwirken und dafür sorgen, dass die Sicherung weniger schnell rausfliegt....Bist Du sicher, dass es sich auch wirklich um eine Sicherung handelt und nicht um einen Fehlerstromschutzschalter (FI) ? Ich würde aber trotzdem mal das Verlängerungskabel von einem Elektriker prüfen (durchmessen) lassen, hast Du keinen Elektriker in deinen Bekanntenkreis?

Anmerkung: Kann es sein, dass ein (über 10 Jahre) alter Staubsauger mit 1200W max. Leistung weniger Einschaltbelastung bringt
als ein PC-Netzteil?

Das hört sich für mich eher unwahrscheinlich an aber wenn das PC-Netzteil einen Defekt haben würde, kann das dann sehr wohl sein...

Hat jemand Vorschläge welche eine gute Mehrfachsteckdose mit Kippschalter und Überspannungsschutz wäre?

Der Elektroladen um die Ecke ist meist etwas teurer als der Baumarkt, hat meist aber die bessere Ware und berät oftmals auch besser...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
17.01.2011 um 22:48 Uhr
Aloha,

  • Seltene Stromkreisunterbrechung = Netzteil an, sämtliche Geräte im selben Stromkreis gehen aus, Sicherung springt aber nicht raus (und Strom ist danach sofort wieder da)

  • Das Verlängerungskabel (was wahrscheinlich genauso alt oder noch älter ist, wie meine Mehrfachsteckdosen [und mein Kühlschrank *lol*]) hat nur 2m Länge, ein Bekannter meinte danach, es wäre was wegen Widerstand (wie gesagt, Elektrik ist bei mir 0 und 1 aber mehr hat mich nie interessiert) - auf jeden Fall benötige ich es eigentlich gar nicht mehr ^.^

  • Ja, ich rede von einer Sicherung, der FI ist im Sicherungsautomat gaaaanz weit rechts davon entfernt (und löst auch nicht aus) ... B16 wäre auch sicherlich unpassend als FI *hust*

  • Zum Staubsauger: kommt es da nicht auf die Art des Motors an? Deiner Aussage nach müssten bei mir bei allen Rechnern ja die Netzteile defekt sein ...

  • Ja, ja Elektroladen um die Ecke ... Mediamarkt ... nein Danke, habe jetzt zwei Brennenstuhl Mehrfachsteckdosen mit Überschutzspannung bei Amazon bestellt.

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.01.2011 um 01:02 Uhr
Hi !

Zitat von Skyemugen:
  • Seltene Stromkreisunterbrechung = Netzteil an, sämtliche Geräte im selben Stromkreis gehen aus, Sicherung springt aber
nicht raus (und Strom ist danach sofort wieder da)

Hä? Das wäre aber ein komisches Verhalten, was ich noch nie so hatte....Bist Du sicher, dass mit deiner Elektroinstallation alles in Ordnung ist? Also ich hab hier in meiner Werkstatt einen Kompressor. Das ist der stärkste, den es für Wechselstrom (den man also an eine normale Steckdose anschliessen kann) gibt. Das nächst grössere Modell braucht schon Drehstrom (früher sagte man Kraftstrom dazu) und wenn ich den anschalte, geht bei mir nix aus und es flackert auch kein Licht...also irgendwie ist das was Du da beschreibst schon etwas seltsam...

aus) ... B16 wäre auch sicherlich unpassend als FI *hust*

OK ich sag ja schon nix mehr, wollt nur auf Nummer sicher gehen, dass wir von der "selben Sache" reden...

* Zum Staubsauger: kommt es da nicht auf die Art des Motors an? Deiner Aussage nach müssten bei mir bei allen Rechnern ja die
Netzteile defekt sein ...

Richtig aber bei Motoren gibt es generell einen Anlaufstrom, egal welcher Bauart. Das ist physikalisch bedingt: Bevor sich der Motor zu dehen beginnt, muss erst das Magnetfeld aufgebaut werden und das erzeugt die erhöte Stromaufnahme (siehe Induktionsgesetze bzw. Lenzsche Regel) und der ist meist 3-4 mal so hoch wie im normalen Betrieb (also wenn sich der Motor dann dreht) und ein B Automat steckt das normerweise weg, ein alter H Automat nicht.

Allerdings wenn es bei allen PC-Netzteilen so ist, liegt natürlich kein Defekt vor....kein Thema!

* Ja, ja Elektroladen um die Ecke ... Mediamarkt ... nein Danke, habe jetzt zwei Brennenstuhl Mehrfachsteckdosen mit

Nein, um Gottes Willen!
Mit Elektroladen meinte ich natürlich keinen Blödmarkt! Das ist ja quasi der Baumarkt für Multimedia! Nein, ich meine den kleinen Elektrikerladen (sofern es sowas überhaupt noch gibt an deinem Ort) um die Ecke, wo der Chef oder seine Frau noch persönlich im Laden stehen und den Kunden bedienen. Bei uns gibt es so was noch.....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
18.01.2011 um 09:01 Uhr
Aloha,

  • Hm scheint also, so oder so sollte ich mal die Elektrik von der Hausverwaltung hier überprüfen lassen.

  • FI habe ich auch nur für's Bad, würde also im Wohnzimmer nicht viel passieren. ^.^

  • War mir schon klar, dass du kein MM meinst ;) Aber das ist der einzige gottverdammte Elektronik-Artikel-Laden im Umkreis von 3km bei mir -.-

... der Sicherungsautomat ist von 2000 aber wer weiß, wie alt die Elektrik hier im Haus ist *lach* wahrscheinlich noch vom Erbauungsjahr '73 ^.^

Nundenn auf jeden Fall wieder mehr Licht ins Dunkle gebracht, danke für deine Beiträge =)

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
19.01.2011 um 18:35 Uhr
Hurra, Hurra, die neuen Mehrfachsteckdosen sind da ....

aber der Fehler bleibt der alte, es lag also doch nicht am Verlängerungskabel, denn PC + Monitor an der neuen Brennenstuhl ergibt bei Einschalten der Brennenstuhl, na was? Richtig! BUMM! Sicherung raus!

Naja zumindest liegt es nicht am Netzteil, sondern am Stromkreis des Steckdosenrings im Wohnzimmer, denn wenn ich das Ganze in der Küche anschließe geschieht gar nichts, alles funktioniert.

Nunja zumindest bin ich mir jetzt 101%-ig sicher, woran es liegt und dass die Hausverwaltung benachrichtigt werden muss.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst SVCHOST verursacht hohe Prozessorlast (6)

Frage von cardisch zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
Server 2012R2 HyperV Sicherung von Dateien (10)

Frage von smeclnt zum Thema Windows Server ...

Benchmarks
gelöst Unterschied zwischen +12V und 12V Netzteil für Festplatte (9)

Frage von FelixW zum Thema Benchmarks ...

Windows Server
SBS 2011 - Fehler bei Server-Sicherung (20)

Frage von Irolan zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...