Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Homeserver - Konfigurationsberatung

Frage Internet Server

Mitglied: Valume91

Valume91 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.01.2011, aktualisiert 22:39 Uhr, 5181 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich plane mir einen Server für Zuhause zuzulegen.

Hallo allerseits!

Ich plane mir einen Server für Zuhause zuzulegen.
Hier die wichtigsten Punkte:
- Platzsparend
- Sehr Leise
- Budget: 1000 CHF/800 Euro (Bin noch in Ausbildung ;))

Der Server soll Primär als Fileserver und als "Versuchsobjekt" herhalten.
Deshalb dachte ich auch ich installiere eine Virtualisierungslösung wie z.B. VMWare ESXi darauf.

Hier einmal meine provisorische Hardwarekonfiguration:
Gehäuse: Fractal Design Array V3 (Mini ITX;6x 3.5";300W SFX 80 Plus)
Mainboard:J&W MINIX 890GX (4x SATA3;SODIMM DDR3 1333/1066;AM3) (Praktischer wäre eines mit 6x sata3)
CPU:AMD Phenom II X4 965 Black Edition C3 (3.4GHz; AM3)
RAM:2x Corsair ValueSelect 1x4GB SO-DIMM
Festplatten:4x Western Digital Caviar Black, 7200rpm, 64MB, 1TB, SATA-3 im RAID 5

Ich bin bei der Sache noch etwas Skeptisch deshalb hier meine Fragen:
- Was haltet ihr von der Konfiguration? Wo kann ich Verbesserungen vornehmen?
- Habt ihr eigene Erfahrungen mit ähnlichen Konfigurationen?
- Läuft VMWare ESXi überhaubt unter dieser HW?
- Oder würded ihr eine andere Virtualisierungslösung wählen?

Konstruktive Verbesserungsvorschläge selbstverständlich erwünscht!

Vielen Dank im voraus!

Gruss Valume
Mitglied: pokermaster2007
23.01.2011 um 23:00 Uhr
guck mal bei DELL™ PowerEdge™ T110. der ist wesentlich güstiger und dann rüstest du dir selber den RAM und deine HDDs auf. ist günstiger und du hast nen echtes server board und ne echte Server CPU
Bitte warten ..
Mitglied: dog
23.01.2011 um 23:34 Uhr
- Läuft VMWare ESXi überhaubt unter dieser HW?

ESXi ist sehr wählerisch und läuft auf praktisch nichts, was kein fertiger Server von den großen Herstellern ist.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
24.01.2011 um 00:22 Uhr
Hi !

Und als Ergänzung zu dogs Kommentar:

Du kannst dich ja mal durch die verschiedenen Selbstbau - "Bastelforen" und die HW-Liste auf der VMWare Site durchkämpfen, es gibt auch Consumer-Boards auf denen der ESXi (evt. auch mit Einschränkungen) läuft aber gerade dein Wunsch nach einem RAID 5 wirst Du nur mit einem separaten RAID Controller hinbekommen und der kostet natürlich auch extra. Die onBoard Fake-"RAID"s werden meist gar nicht unterstützt und falls doch, meist nur im RAID1 und mit allen Nachteilen, die man von den Fake RAIDs kennt....

Als Admin auf einem Produktivsystem hat man meist nur professionelle Serverhardware und für den Selbstbau keine Zeit, daher weiss ich nicht ob ein (Server-) Selbstbauforum nicht besser geeignet ist für deine Frage...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: pokermaster2007
24.01.2011 um 00:28 Uhr
VMWare ESXi benötigt eine Hardwarevirtualisierungs unterstützende CPU, das bedeutet wenn du einen AMD Prozessor Hast muss er AMD-V haben. HAst du einen Intel Prozessor muss dieser Intel VT unterstüzen. Diese Technologie macht es möglich PCI oder andere offboard/externe Geräte einem Virtuellen Server zuzuweisen. So kannst du zum Beispiel eine physikalische ISDN Karte in einen virtuellen Server "einbauen" um zum Beispiel Faxe zu verschicken.

Über die VM Ware Systemvorraussetzungen wird außer der Hardwarevirtualisieren nicht viel gesagt. Ich weiss aber das der Xen Server, welcher dem VMWare ESXi sehr ähnlich ist nur diese Vorraussetzung hat und das der PC Linux kompatibel sein muss, was aber auch auf den ESXi zutrifft da das Hostsystem auf Linux basiert.

Deine dritte und letzte Möglichkeit ist ein Windows Server 2008 oder 2008 R2 System welches den Hyper-V integriert hat. Dann hast du ein Windows Host system anstatt des Linux hostsystems welches, den Umgang mit dem RAID erleichtern würde. Selbst wenn Windows Server 2008 deinen onboard RAID Controller nicht unterstützt amcht das nicht denn Windows hat einen Eingebauten RAID Controller, welchen du in der Datenträgerverwaltung konfigurieren kannst. Da onboard und Windows sehr wahrscheinlich beide Software RAID controller sind, da er nur sehr wenige Serverboards mit einem Hardware RAID Controller gibt macht dies keinen Unterschied welchen du verwendest.
Bitte warten ..
Mitglied: dog
24.01.2011 um 00:35 Uhr
Diese Technologie macht es möglich PCI oder andere offboard/externe Geräte einem Virtuellen Server zuzuweisen.

Nein, dazu reicht bei Intel VT-x nicht, sondern man braucht auch noch VT-d, was im Gegensatz zu VT-x längst nicht jede Hardware kann.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
24.01.2011 um 00:54 Uhr
Hi !

Zitat von pokermaster2007:
Deine dritte und letzte Möglichkeit ist ein Windows Server 2008 oder 2008 R2 System welches den Hyper-V integriert hat. > Windows Server 2008 deinen onboard RAID Controller nicht unterstützt amcht das nicht denn Windows hat einen

...und auch hier als Ergänzung:
Ein einfaches Software RAID kann er aber auch unter Linux realisieren und dann VirtualBox, VMWare Server usw. draufsetzen, denn ein Windows Server 2008 wird vermutlich seine finanziellen Möglichkeiten (siehe oben) übersteigen und die Foundation gibt es nur in Verbindung mit Hardware und kann kein Hyper-V...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: pokermaster2007
24.01.2011 um 02:00 Uhr
ansonsten guck mal nach einem TAROX ParX 50 Express der ist wenig teuerer als 800 € ist dafür aber ein vollwertiger Server, der bezahlbar ist.
TAROX ist eine Firma die Deutschland gegründet wurde und sich dirt auch immernoch befindet. Alle Server werden immernoch dort gebaut. Sie verwenden nur hochqualitative Hardware. Ich verwende deren server und Desktopcomputer selber in der Firma meines Vaters und wir verkaufen inzwischen nur noch Ausschließlich Desktop und Server Computer von Tarox. Laptop's von Tarox sind leider kaum bezahlbar, daher verkaufen wir dort die business Laptops von HP und Lenovo sowie die Home Laptops von MSI.
Bitte warten ..
Mitglied: Toadie
24.01.2011 um 06:23 Uhr
Es gibt aber auch eine Gratis Version vom Hyper-V Server.
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
24.01.2011 um 06:42 Uhr
Hallo Eidgenosse

Ich würde einen HP ML110 G6 nehmen.
z-B. : http://www.toppreise.ch/index.php?search=ml110+G6&sRes=OK

Dann noch den RAM dazu KTH-PL313E/2G oder wenns ein bischchen mehr sein darf KTH-PL313E/4G
Bei denn Festplatten musst Du halt die Begrenzung vom ESX (und der i halt auch) aupassen.

Da der nicht mehr als 2TB erkennt.

Habe ich hier im Einsatz mit ESX 4.1i und der läuft wie Sau.
Sicher der DL380 G6 mit SAS Festplatten hat noch mehr Buums. Aber als Spielzeug ist er ausreichend.

Hyper-V R2 würde schon auch laufen auf deiner Konfig.
Nur musst Du da halt ein Windows Vista / 7 haben um die Sache zu managen.

Und hier ist auch das Dilemma das der nur 2TB als Partition C: mag
Also solltest Du hier lieber noch 2 Festplatten als RAID 1 für den WIndows Hyper-v R2 Host dazunehmen
Und einen Gesfcheiten Raidcontroller. Weil das onboard Quatsch irgendwann mal seine TAGE bekommt.


gruass affabanana
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst Wie baue ich einen anständigen Homeserver? (46)

Frage von sascha382 zum Thema Server-Hardware ...

Hardware
Homeserver und DMZ (4)

Frage von S4karGER zum Thema Hardware ...

Vmware
gelöst VMWare und WDS vom 2012R2 Micro-HomeServer (1)

Frage von Stefan007 zum Thema Vmware ...

DNS
gelöst Homeserver (Zentyal) und Fritzbox DNS Problem (6)

Frage von CharlyXL zum Thema DNS ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...