Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Host Protected Area

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: albufeira

albufeira (Level 1) - Jetzt verbinden

11.04.2005, aktualisiert 13.04.2005, 10180 Aufrufe, 7 Kommentare

Guten Tag.

Auf meiner Samsung-Festplatte befindet sich eine ca. 20 GB große Host Protected Area. Dieser Bereich ist für alle mir bekannten Formatierung- und Partitionierungsprogramme und auch für das Betriebssystem verborgen. Ich will diese 20 GB nicht ungenutzt lassen. Recovery-Software will ich nicht nutzen.
Hat jemand eine Idee, wie man Zugang zu diesem Bereich bekommen kann?

Vielen Dank für die Hilfe.
Mitglied: Metzger-MCP
11.04.2005 um 11:01 Uhr
Ist die Platte mit NTFS formatiert ?

wenn ja -> könnte das das MTF oder MFT sein. Das kann man nicht löschen. Es dient zur Filesystemverwaltung. Wenn das auch bei FAT32 und co so ist, dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen

Mfg Uwe Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: priez
11.04.2005 um 11:11 Uhr
hi,

Die Host Protected Area (HPA) ist ein dedizierter Teil einer Festplatte der speziell für das Phoenix Core Managed Environment (cME) zur Verfügung gestellt wird. Der HPA ist entworfen um NICHT von Windows aus benutzt werden zu können. Es besteht keine Möglichkeit es zu formatieren, partitionieren oder ähnliches von Windows aus. Wenn das BIOS oder die Netzwerkkarte cME unterstützt kann darüber die HPA angesprochen werden und z.B. Wiederherstellungspunkte der Festplatte geschrieben werden.

Genaue Techniken habe ich nur von Fujitsu-Siemens gefunden, nennt sich FirstWave. Und eine Menge Linux-Foren Einträge.
- http://www.fujitsu-siemens.co.uk/rl/servicesupport/techsupport/Software ...


Also:
- Die HPA ist in der Festplatte (und im HDD-Chipsatz) verankert. Evtl. kann über Firmware oder eine Management Tool etwas gemacht werden, aber da solltest du dann deinen Support bemühen. Mit Windows ist da nix zu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: gummipolster
11.04.2005 um 11:26 Uhr
Linux wird es richten.
Einfach mal Knoppix einlegen und von CD starten.
Mit fdisk wirst Du weiterkommen.....
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
11.04.2005 um 12:43 Uhr


Interresant !
Das habe ich auch noch nicht gehört oder gesehen und ich habe schon viele platten bearbeitet

was mich allerdings jetzt brennend interressiert, wo und wie bekomme ich eigentlich solche platten her ? sind das irgendwelche sonderangebote ? sind das besondere platten ? kann ich das auf jeder platte einrichten ? woran erkenne ich denn genau das meine platte ein platte mit Host Protected Area ist ? gibt es das bei ide, scsi, beiden...

fragen über fragen die mich jetzt beschäftigen.

Mfg Metzger Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: albufeira
11.04.2005 um 14:57 Uhr
Hallo.

Die Platte ist mit NTFS formatiert.
In der Tat ist dieser durch Windows nicht erreichbare Teil mit Phoenix Recovery erzeugt worden. Das war vor meiner Zeit (ich habe den PC übernommen). Phoenix sagt nichts dazu, wie dieser Abschnitt wieder zugänglich gemacht werden kann (Siemens auch nicht).
Es kann doch nicht sein, daß ein Gerät was ich zu 100% bezahlt habe, nicht zu 100% von mir genutzt werden kann.

Im BIOS finde ich zu HPA nichts.

@ Metzger-MPC
Wo bekommt ich eigentlich solche platten her ? ÜBERALL
sind das irgendwelche sonderangebote ? NEIN
sind das besondere platten ? NEIN
kann ich das auf jeder platte einrichten ? WEISS ICH NICHT. Host Protected Area muß unterstützt werden, also in den Spezifikationen nachlesen.
woran erkenne ich denn genau das meine platte ein platte mit Host Protected Area ist ? SIEHE VOR (ggf. mit Everest auslesen)
gibt es das bei ide, scsi, beiden... WEISS ICH NICHT.


@ gummipolster
Knoppix habe ich wie vorgeschlagen verwendet.
Mit QTparted ist es mir immerhin gelungen, die HPA als Laufwerk sichtbar zu machen. Die NTFS-Formatierung hat nicht funktioniert. Demzufolge ließ es sich nicht beschreiben.
XP listet dann das Laufwerk im Arbeitsplatz lustigerweise auf (mit Laufwerksbuchstaben), formatieren geht in der Tat nicht.
Noch etwas: meinst Du fdisk für DOS oder für Linux?

Bis demnäx.
Bitte warten ..
Mitglied: gummipolster
12.04.2005 um 09:33 Uhr
Wenn ich sage Du sollst ne Knoppix booten, dann meine ich wohl auch das fdisk unter Linux
Da hast wohl alle Möglichkeiten die du brauchst.
Allerdings kenne ich die HPA nicht, und weiß nicht wie sich die Platte verhält wenn Du das Ding weghaust.
Sei also vorsichtig, möchte nicht das Deine Platte nachher völlig schrott ist.
Unter Linux kannst Du kein NTFS formatieren. (Closed Source)
Aber wenn es Dir gelingt die Platte sichtbar zu machen solltest Du mir fdisk (unter Linux)
eine dos signatur schreiben können und die Partition dann mit
mkdosfs /dev/hdx formatieren können.
Aber da sollte man vorsichtig sein.
Wie gesagt nur weil man es unter Linux machen kann heißt das nicht das es sinnvoll ist.
Bitte warten ..
Mitglied: priez
13.04.2005 um 00:35 Uhr
hi,

es steht in den spezifikationen der Platten. Bisher habe ich nur Samsung gesehen, die das implementiert hatten. nachträglich einrichten geht anscheinend nicht.

priez
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Schneller lokaler Storage für vSphere Essentials Host (8)

Frage von Grinskeks zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Skripterstellung Lehrling (22)

Frage von 133119 zum Thema Batch & Shell ...

Exchange Server
Microsoft Exchange Weiterleitung mit anderer primären E-Mail Adresse (14)

Frage von Rene12345 zum Thema Exchange Server ...

Windows Userverwaltung
gelöst Wie verfahrt Ihr mit den Windows-Benutzerkonten und -dateien von ausgeschiedenen Mitarbeitern? (14)

Frage von Bl0ckS1z3 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Devolo DLAN 500 pro Wireless+ (13)

Frage von IceAge zum Thema LAN, WAN, Wireless ...