Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hostnames durch DNS nicht aufgelöst bei VPN Verbindung

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: weaslasf

weaslasf (Level 1) - Jetzt verbinden

14.09.2014 um 20:19 Uhr, 2746 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

dieses Thema ist absolut nicht neu und auch hier schon einige Male aufgekommen, allerdings gehen der Lösung meistens lange Analysen voran und ich konnte bis jetzt noch keine eigene Lösung finden, deshalb hoffe ich, dass mir die Community hier etwas behilflich sein kann.

Mein Problem ist, dass wenn ich eine VPN Verbindung zu meinem Heimnetzwerk aufbaue, ich die Geräte nur via IP Adresse und nicht via Hostname erreichen kann.

Mein Aufbau sieht folgendermaßen aus:
Ich habe eine Internetleitung mit einer festen IP Adresse, die ebenfalls über eine DynDNS Adresse erreichbar ist. Dahinter habe ich einen Netgear WNDR3700 Router, der die IP Adresse 10.0.0.1 hat und den DNS Server 8.8.8.8.
Meine Geräte im LAN haben alle fixe IPs, die aber nicht vom Router zugewiesen werden, sondern direkt am Gerät eingegeben sind. Wobei als Gateway und als DNS Server jeweils der Router eingetragen ist (10.0.0.1).

Als VPN Server nutze ich einen Raspberry Pi mit L2TP und IPSec. Wurde nach folgendem Tutorial aufgesetzt (http://linux.tips/tutorials/how-to-setup-l2tp-vpn-server-on-raspberry-p ...
) und hat den DNS Server 8.8.8.8 eingetragen.

Wenn ich nun mit meinen Notebook normal im WLAN bin und ein nslookup durchführe sagt er mir Server: Unknown; Adress: 10.0.0.1. Wenn ich mit VPN verbunden bin, erkennt er als Server: Google und Adress: 8.8.8.8. Ab diesen Zeitpunkt funktionieren intern die Hostnames nicht mehr.

Ich hoffe meine Erläuterung war halbwegs schlüssig und beinhaltet die Infos um mir weiterzuhelfen.

Vielen Dank,
weaslasf
Mitglied: keine-ahnung
14.09.2014 um 21:54 Uhr
Moin,
Ich habe eine Internetleitung mit einer festen IP Adresse, die ebenfalls über eine DynDNS Adresse erreichbar ist.
warum DDNS, wenn Du eine feste Adresse hast?
und hat den DNS Server 8.8.8.8 eingetragen.
Google weiss (fast) alles, nur nicht, welche Namen und IP Deine PC haben

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
14.09.2014 um 22:10 Uhr
Moinmoin!

Versuch, die DNS Server der NSA zu verwenden.

Scherz beiseite, wie k.a schon schrieb: Woher soll dein Gerät oder Google das wissen?

Pass dir doch bei den wenigen Geräten auf deinem mobilen Gerät einfach die hosts Datei entsprechend an.

Gruß

Buc

@k.a : ich nutze auch bei festen IP's DDNS Services. "Kundendomain.ddns.net" merkt sich einfach leichter als IP-Adressen.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.09.2014 um 22:10 Uhr
Hallo,

Zitat von weaslasf:
Mein Problem ist, dass wenn ich eine VPN Verbindung zu meinem Heimnetzwerk aufbaue, ich die Geräte nur via IP Adresse und nicht via Hostname erreichen kann.
Du wirst es nicht glauben, aber da fehlt dir DNS

und den DNS Server 8.8.8.8.
das ist aber NICHT dein DNS IN DEIN netz (LAN). Der von Google kennt doch deine Rechner nicht... Nimm dein eigenen DNS dann klappt auch die Namensauflösung per VPN.

sind. Wobei als Gateway und als DNS Server jeweils der Router eingetragen ist (10.0.0.1).
Und dein WNDR3700 ist kein DNS Server. Der leitet nur alles wie nach Port 53 aussieht blind weiter. Einzig wäre das er seine eigenen verteilten IPs einen Namen zuordnen könnte (DHCP)...

Als VPN Server nutze ich einen Raspberry Pi
Dann setze auf diesen einen eigenen DNServer auf. Z,B. DNSMasq. Dann kann der noch dein DHCP in dein LAN und VPN spielen und du kannst deine Rechner per Namen ansprechen was ja DNS eben benötigt.

Ich hoffe meine Erläuterung war halbwegs schlüssig und beinhaltet die Infos um mir weiterzuhelfen.
Du brauchst einen eigenen DNServer, Dein Raspberry PI kann auch das....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: weaslasf
15.09.2014 um 10:13 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
warum DDNS, wenn Du eine feste Adresse hast?

weil ich mir den ddns Name leichter merke als die ip Adresse


Zitat von keine-ahnung:
Google weiss (fast) alles, nur nicht, welche Namen und IP Deine PC haben

bei näherer Betrachtung klingt das sehr plausibel. werde heute abend versuchen am raspberry pi einen DNS Server zu installieren und den dann bei allen geräten einzutragen. vielen dank schon mal für die tipps. ich melde mich erneut mit erfolgs- / misserfolgs News
Bitte warten ..
Mitglied: weaslasf
15.09.2014 um 23:03 Uhr
Hallo,

ich habe auf meinen pi dnsmasq installiert und konfiguriert. dabei bin ich nach folgenden tutorials vorgegangen:
http://wiki.ubuntuusers.de/Dnsmasq
http://www.the-hawkes.de/dnsmasq-a-local-dnsdhcp-server-on-raspberry-pi ...

ich habe einige geräte in die Hosts Datei eingetragen um das ganze zu testen und via VPN funktioniert es einwandfrei, allerdings funktioniert es nun lokal im LAN nicht mehr richtig.
wenn ich von meinen pc versuche auf den pi via RDP zuzugreifen, gelingt das nur über die IP Adresse. nicht aber über den host Name. wenn ich allerdings über mein iphone (egal ob im 3g+vpn oder WLAN) versuche eine RDP Verbindung zu erstellen, dann funktioniert es.
ich habe am PC bereits die IP Settings geprüft. er hat wie immer eine feste ip und als DNS-Server ist der Pi eingetragen.

habt ihr eine Idee woran das liegen kann?

lg
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
15.09.2014 um 23:54 Uhr
hat denn der pi selber einen (korrekten) eintrag im dns server? (ich kenne den dnsmasq nicht) welche geräte verwenden die hosts datei?
mir klingt das nach, der pi ist selber nicht (korrekt) registriert und die geräte mit hosts-einträgen für die clients (und den pi) können eben dadurch noch auflösen...

lg
buc
Bitte warten ..
Mitglied: weaslasf
16.09.2014 um 22:23 Uhr
Aus meiner Sicht ist der Eintrag korrekt. Dafür sprechen würde auch, dass ich ja mittels iPhone im WLAN den Pi finden kann. Da sollte er ja den gleichen Eintrag verwenden oder liege ich da falsch?

Momentan funktioniert es "nur" unterm Windows Rechner nicht. Kann es sein, dass es nicht funktioniert, weil der Pi und der Windows Rechner nicht in der gleichen Arbeitsgruppe sind? Ich habe gelesen man müsste am Pi Samba installieren damit man die Arbeitsgruppe ändern kann. Ist das aus eurer Sicht ein Weg den ich weiter verfolgen sollte?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
16.09.2014 um 22:38 Uhr
Hallo,

Zitat von weaslasf:
Aus meiner Sicht ist der Eintrag korrekt.
Kommt darauf wo du hinschaust....

Dafür sprechen würde auch, dass ich ja mittels iPhone im WLAN den Pi finden
Wie finden?

kann. Da sollte er ja den gleichen Eintrag verwenden oder liege ich da falsch?
Wer sollte welchen Eintrag wiederverwenden?

Momentan funktioniert es "nur" unterm Windows Rechner nicht.
Dafür gibt es dort NSLOOKUP und du hast ein Log welches dein DNSMasq auch kann. Zusammen...

der Windows Rechner nicht in der gleichen Arbeitsgruppe sind?
Das tut einer DNS Anfrage nichts. Sonst würde ja auch das ganze Internet nicht hat gehen, oder?

Ich habe gelesen
Falsch gelesen oder falscher Zusammenhang und daraus falsche Schlüsse gezogen.

man müsste am Pi Samba installieren damit man
Nicht für DNS....

ich habe einige geräte in die Hosts Datei
Welche Geräte? Welche Hosts Datei (hoffentlich nicht die von den Arbeitsplätzen). Wer macht DHCP? Optionen DHCP korrekt eingestellt? Feste oder Dynamische IPs bei dir?

Freunde sind
NSLookup
IPConfig /all
dig
und deine Logs deiner (Server) Dienste wie den DHCP oder DNS usw.. Auch ein Kabelhai hilft aufzudecken was dein Client denn anfragt und vor allem bei wem.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
DNS
VPN Verbindung unklarheit mit DNS Anfrage (4)

Frage von MARBHD zum Thema DNS ...

Netzwerkmanagement
gelöst Macht eine VPN Verbindung in eine DMZ sinn? (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
gelöst VPN Verbindung Probleme (7)

Frage von Yeter2 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...