Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP DL360e G8 Server SAS-SATA-Unterstützung

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: EdisonHH

EdisonHH (Level 1) - Jetzt verbinden

21.05.2013 um 13:25 Uhr, 5068 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,
ich interessiere mich für den HP Server DL360e G8 und habe da eine Frage bezüglich der Festplattenplätze:

Gehe ich richtig davon aus, der der Server, so wie er ist, sowohl SAS- als auch SATA-Festpltten unterstützt?
Könnte ich auf allen Slots SATA-Festplatten einbauen, diese spiegel und wären die dann auch hotplug fähig?

Ich würde dieses Model nämlich gerne mit günstigen und leisen SATA-HDDs ausstatten, anstelle der teuren SAS-Laufwerke.


Gruß, Norman
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.05.2013, aktualisiert um 16:14 Uhr
Zitat von EdisonHH:
Ich würde dieses Model nämlich gerne mit günstigen und leisen SATA-HDDs ausstatten, anstelle der teuren
SAS-Laufwerke.

Ciao,

paß auf, daß Du nicht an der falschen Stelle sparst. Serverfestplatten (auch SATA) sind i.d.R. nicht mit den billigen Comsumer-Platten zu vergleichen.

Sofern Du aber die Serverversionen von langsam drehenden SATA-Platten nimmst, sollte da nichts dagegensprechen, außer der Performance.

Ansonsten solltest Du beachten, daß u.U. die Lüfter der Server mehr Krach machen und auch nicht die leisesten sind, wie kollege @keine-ahnung an einem 350er-Modell erfahren mußte.

lks

Edit: Fehlende Wörter ergänzt.
Bitte warten ..
Mitglied: manuel1985
21.05.2013 um 13:58 Uhr
@Edison:
Jein. Kommt auf den Controller an. Die einfachen Onboard-Controller können NUR SATA!!!
Du musst, wenn du SAS nutzen willst, einen anderen Controller nehmen und - je nach Typ - die SAS-Funktion nachlizensieren.
U.U. bist du - je nach Ausstattung - mit einem 360p günstiger dran.

Ich habe bei mir privat einen ML350 G6 mit (originalen HP) SATA-Platten stehen und 6 VMs unter VMware ESXi 5.1 installiert. Läuft - für zwei User - vollkommen ausreichend performant.
Die 1TB-HDD kostete damals ca. 250-300€, aber dadurch hast du vollen HP-Support. Man kann auch einfach die Platten kaufen und beim Auktionshaus deines Vertrauens die Rahmen dazukaufen (wenn's die G8-Rahmen schon gibt), das ist günstiger aber vom HP-Seite her nicht supportet.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 14:48 Uhr
Moin,

ich würde dort keine nicht zertifizierten Platten reinstecken - HP hat die Gen8 derartig dicht gemacht, dass es einen gruselt. Läuft irgendwas nicht rund, reicht ein Blick in die ILO-Konsole, um zu sehen, dass da krumme Hardeware drin ist (oder war ).

Was das jeweilige Modell mit dem jeweilig verbauten controller an Platten frisst, siehst Du auf der HP-Homepage.

LG, Thomas

p.s.: Ich habe meinen Patienten nach Wochen unauffälligen Laufens gestern wieder in den Rezeptionsbereich reimplantiert - schwupps, gingen heute die Lüfter wieder hoch ... ;-(.

But, I never walk alone . Momentan läuft das für mich unter der Kategorie teurer Elektronikschrott .... Na, eine oder zwei Chancen werde ich wohl noch geben.
Bitte warten ..
Mitglied: EdisonHH
21.05.2013 um 16:15 Uhr
Hmm..okay, aber warum das mit original HP Platten ist nicht so gut! Frage mich warum? SATA ist doch genormt und von daher müsste es doch egal sein, was für eine Platte ich nehme..

Ich wollte auch unter ESXi5.1 mehrer Windows Server drauf laufen lassen. Die SAS-Laufwerke sind größtenteils zu klein oder wahnsinning teuer, bei großen Kapazitäten. Deswegen war meine Frage, ob es nicht auch stinknormale SATA´s tun.

Könnte man denn die SATA-Platten in die Slots stecken oder sind die iwie auf SAS oder keine Ahnung was für Module oder externe Gehäuse eingestellt?
Bitte warten ..
Mitglied: manuel1985
21.05.2013, aktualisiert um 16:20 Uhr
Zitat von EdisonHH:
Hmm..okay, aber warum das mit original HP Platten ist nicht so gut! Frage mich warum? SATA ist doch genormt und von daher
müsste es doch egal sein, was für eine Platte ich nehme..

Man nennt es Garantie & Support... Genau aus diesem Grund sollst du HP-Platten nehmen.


Ich wollte auch unter ESXi5.1 mehrer Windows Server drauf laufen lassen. Die SAS-Laufwerke sind größtenteils zu klein
oder wahnsinning teuer, bei großen Kapazitäten. Deswegen war meine Frage, ob es nicht auch stinknormale SATA´s
tun.

Wie gesagt, bei wenig Usern und wenig Last geht das.
Du kannst ja evtl. auch mischen. Datenbanken z.B. auf SAS, Fileserver auf SATA


Könnte man denn die SATA-Platten in die Slots stecken oder sind die iwie auf SAS oder keine Ahnung was für Module oder
externe Gehäuse eingestellt?

Die Schächte sind die gleichen, der Controller dahinter kann aber nur SATA-only bzw. andere Controller (mit Lizenz) auch SAS/SSD
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013 um 16:26 Uhr
Zitat von EdisonHH:
Hmm..okay, aber warum das mit original HP Platten ist nicht so gut! Frage mich warum? SATA ist doch genormt und von daher müsste es doch egal sein, was für eine Platte ich nehme..
SATA ist ein Bustyp, dass hat mit der physischen Platte ersteinmal nichts zu tun. HP hat in die Gen8-Proliants eine "sea of sensors" eingebaut - und die meinen dass so ! Das geht schon mit den Sensoren im HDD-Käfig los, ob mittlerweile selbst in den Rahmen Sensoren verbastelt sind ... wer weiss?? Die Teile meckern schon beim booten, wenn eine HDD (!) keinen aktuellen Firmwarestand hat - gut möglich, dass die mit fremden Platten gar nicht mehr starten - habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: EdisonHH
21.05.2013 um 17:09 Uhr
Okay, dass mit den Sensoren war mir nicht bekannt. Genau das wollte wissen.
Vielen Dank. Hat mir sehr geholfen. Dann werde ich wohl doch gleich SAS einsetzen.

VG, Norman
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
21.05.2013 um 17:34 Uhr
Zitat von EdisonHH:
Okay, dass mit den Sensoren war mir nicht bekannt. Genau das wollte wissen.
Vielen Dank. Hat mir sehr geholfen. Dann werde ich wohl doch gleich SAS einsetzen.


Also: Prinzipiell fressen die meisten SAS-Controller auch SATA-Platten. Das Problem bei bestimmten Serverherstellern ist, daß diese Wert auf "freigegebene" Komponenten legen, damit die Garantie und der Support geleistet wird. War schon damals so, als HP und Compaq noch konkurrenten waren. Damals(TM) durfte man in die Compaq Proliants auch Third-Party-Produkte stecken udn hat trotzdem Support bekommen, im gegensatz zum Konkurrenten HP, die da sehr streng waren. Nachdem aber Carly einkaufen war und alles in einer Hand war, wurde das konzept von HP auch Compaq und damit den Proliants übergestülpt (Proliant waren übrigens mal Compaq-Server ).

lks (ein ehemaliger Compaq ASE).
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
21.05.2013 um 17:50 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von EdisonHH:
selbst in den Rahmen Sensoren verbastelt sind ... wer weiss?? Die Teile meckern schon beim booten, wenn eine HDD (!) keinen
aktuellen Firmwarestand hat - gut möglich, dass die mit fremden Platten gar nicht mehr starten - habe ich allerdings noch
nicht ausprobiert.
Unsinn!

Ich habe mir hier gerade einen ML310e G8, der mit einer einzelnen 500 GB SATA und 2 GB HP ECC RAM geliefert wurde, als Standbysystem hingestellt.
Als Controller ist onboard ein Dynamic Smart Array B120i (nur RAID 0,1,10 -> kein RAID5 - weil kein FBWC und ich finde auf dem Board auch keinen Steckplatz dafür)
Meine Tests mit RAM von anderen Herstellern (auch NON-ECC) und diversen SATA-HDDs haben genau das Gegenteil von dem gezeigt, was du schreibst.

Der hat alle SATA-HDDs genommen, die ich ihm gegeben habe. Ich habe den auch zum Test von defekten HDDs eingesetzt.

Klar könnte das bei den größeren Modellen (ML350,360,DL380) so sein, dass die bei nicht-HP-Teilen anfangen zu schimpfen.
Mir wurde von einem kleineren HP-Server-Verkäufer auch erklärt, dass bei den Gen8 bei Verwendung von kompatiblen, nicht HP-RAM dieser heruntergetaktet wird.
Das sollte mal getestet werden -> Mache ich demnächst, wenn ich die nächsten ML350G8 verbaue.

BTW: Die ML310e/DL360e Gen8 werden entweder mit 4 LFF-SATA-Käfig oder mit 8 SFF-SAS-Käfig geliefert.
Beim SAS-Modell ist auch ein anderer RAID-Controller verbaut (P420 mit 1GB FBWC gegenüber B210i ohne FBWC).

Es gibt einen ganz entscheidenden Grund, die sauteuren Original-HDDs zu verwenden:

Die Garantie durch HP.
Wer also mehr als ein Jahr Standardgarantie auf seinen Server hat und braucht, der sollte auch die HP-HDDs nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
21.05.2013, aktualisiert um 18:07 Uhr
Zitat von goscho:
Unsinn!
Goscho, dass war ein Spass . Trotzdem ist mir das interne Monitoring deutlich zu viel des Guten - und was die Teile spinnen, wenn man nur "nicht zertifizierte" Steckkarten da reinbastelt, kannst Du ja zusammenfassend in dem von mir gelinkten Fred aus dem HP-business-Forum nachlesen. Das scheint ein Massenphänomen zu sein. Das Problem mit den PCIe-Karten kann ich im Übrigen bestätigen.

Mein aktuelles Fazit: Steck in die Kisten nichts rein, was nicht das "Rose-Siegel" von HP bekommen hat - sonst Anrufe beim support für die Katz - die sagen Dir dann nur, Du sollst den Dreck rausnehmen, und dann wird's schon. Schwierig, wenn es keine "Prolinat-Gen8-zertifizierten" ISDN- oder Analogmodem-Karten gibt. Weltweit, meine ich ... Nichts für ungut, aber meine Vorliebe für Proliants ist ein wenig über den Zenit hinaus geschritten ...

Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die das ILO noch etwas weniger faschistisch abstimmen - evtl. mit dem ProLiant-Servicepack 4-2018??

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: manuel1985
22.05.2013 um 16:21 Uhr
Spätestens wenn der Support von euch irgendwelche iLO-Logs will, finden die raus, dass da u.U. non-HP-Hardware drinsteckt ;)
@goscho:
es gibt in der e-Serie nicht nur die beiden Controller. Sitze derzeit an nem anderen Standort und habe keinen Zugriff auf die Listen, aber es gibt noch andere Controller, die nicht so leistungsfähig wie der 420er sind und auch weniger RAM haben. Die kann man mit ner Lizenz aber zumindest SAS-fähig machen. Die 420er können halt auch noch SSDs verarbeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: EdisonHH
07.06.2013 um 21:22 Uhr
Ich habe jetzt einen hp DL360e G8 mit SATA-600 original HP-Festplatten im Einsatz.
Die SATA-600 Platten sind fast so gut wie SAS-Laufwerke.
Funktionier alles einwandfrei.
Also Controller ist ein 320i im Einsatz. Reicht vollkommen aus für meine Ansprüche.

Danke für die Teilnahme
Edison
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
Banana Pi M2 Ultra: Bastelrechner bietet native SATA-Unterstützung

Link von runasservice zum Thema Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...