Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP MSA 60 Erfahrungsberichte max. Größe logisches Volume auf Controller

Frage Hardware

Mitglied: Cisco7971

Cisco7971 (Level 1) - Jetzt verbinden

17.07.2009, aktualisiert 08:49 Uhr, 9642 Aufrufe, 7 Kommentare

Wie groß darf ein logisches Volume auf dem MSA 60 internen Controller sein?

Hallo zusammen,

Ich möchte mich für den Kauf eines MSA 60 entscheiden, habe ein MSA 20 schon lange im Betrieb. Auf dem MSA 20 Controller sind logische Volumes von max. 2 TB möglich.
Hat jemand ein MSA 60 im Betrieb mit größeren Volumes? Ich meine, beim MSA 60 ist keine Grenze vorhanden, also zu mindest nicht bei 2 TB pro Volume.
Jetzt ist die Frage für die Zukunft natürlich, werde ich hier bsp. 12 x 1 TB Platten zu einem einzigen Raid 6 also dann 10 TB Volume einrichten können?

danke für eure Berichte!

Beste Grüße
Mitglied: SamvanRatt
17.07.2009 um 17:45 Uhr
Hi
wir haben sowas im Einsatz. Kommt halt darauf an welchen Kontroller du hast. Der MSA macht ja nur Bündeln der HDs zu Volumen (auch >10TB), aber wenn der Controller nur intern mit 32 Bit adressiert... Unser DL380G6 (die vom getesteten DL360G5 nicht) kommen damit zumindest aus; wir bekommen aber deshalb keinen Support dazu von HP, da Vol>2TB nicht empfohlen werden. Wir haben zwei MSA60 und je zwei dumme SAS Array Expander mit drannen. Leider unterstützt der Onboard Kontroller nicht die beiden zu einem Failover Array (Brand/Überflutung in einem Raum) zusammen zu bündeln bei der Größe. Wäre da nicht die HP "wir unterstützen euch nur wenn ihr alles von uns habt" Politik würde ich die an anderer Stelle benutzten Infortrend 2430R oder ähnliche nehmen; dann habe ich für weniger Geld noch FC mit LoadBalancing und Failover sowie Hardwaregestützte (durch die Infortrends selbst) Deduplizierung (abgesehen vom Support der Volumen >100TB haben darf).
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Cisco7971
19.07.2009 um 13:16 Uhr
Hallo Sam,

Danke schon mal für deinen Beitrag!

Das mit dem Controller, das ist so eine Sache, weil das MSA60 wahrscheinlich auch einen internen Controller eingebaut hat.

- Beim MSA20 ist´s so: Es gibt einen Controller intern, den "MSA20-Controller" und dann eben den externen, der das MSA mit dem Server verbindet.
AUf diesem Controller werden KEINE Arrays eingerichtet, weil da keine Platten dranhängen.
Also kommt es ganz allein auf den Controller im MSA60 an. Wenn dieser keine Probleme hat, dann gehts.
Geplant ist als externer Controller der P800

Danke nochmal und beste Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
19.07.2009 um 13:35 Uhr
Hi
deshalb schrieb ich ja "MSA macht ja nur Bündeln der HDs zu Volumen (auch >10TB),"; unseren Kontroller haben wir von Areca (also keinen HP) da der Originale (afair ein kleiner P600er) einfach keine besonders gute RAID6 Performance brachte und auch die beiden Volumen zu einem gespiegelten machen konnte. Unser P600 Kontroller konnte das und dein P800 sollte es auch da er der "doppelt so viele Port Version" ist, technisch sonst identisch.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: Cisco7971
19.07.2009 um 13:59 Uhr
Ok, also du meinst, der interne MSA60 Controller ist wirklich nur zum "bündeln" zuständig und das Raid wird auf dem P800 eingerichtet?
demnach sollte es dem MSA60-Controller dann egal sein, welche Größe das Array hat?

Ich frage nur nochmal, weil es beim MSA20 dann komplett anders ist. Beim MSA20 wird das Array definitiv auf dem MSA20-Controller eingerichtet, der Baustein, den man auch
herausziehen kann.
Der in meinem Fall 642 Controller ist nur eine Verbindung zum Server.

Ist das beim MSA60 dann anders?
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
19.07.2009 um 14:12 Uhr
Nein, falsch ausgedrückt; unter Bündeln verstehe ich schon ein wxyz GB großes Volumen (RAIDx) zu erstellen; nur fehlt im die Fähigkeit solche Volumen (stell dir ein RAID6 Volumen mit 40 Membern vor, zwecks Performance und Ausfallwahrscheinlichkeit). Dazu kannst du dann ja im internen Px00 die Teile logisch deinen Ansprüchen erneut zusammenschalten (RAIDx), ich nenne das halt bündeln. Im MSA kann man ein großes Volumen (wir hatten 450GB SAS HDs) zu einem rund 10TB zusammengebunden (das waren dann etwa 24 HDs mit RAID6) und davon haben wir mehrere je MSA gebildet und weitergegeben.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: 80908
22.07.2009 um 12:13 Uhr
Wozu riesengroße logische Laufwerke? Kann das Betriebssystem damit noch sinnvoll umgehen?.
Alle MSA unterstützen Striping. Damit kann man logische Laufwerk über mehrere physikalische Laufwerke verteilen.
Vorteil dabei: Das Raid greift über mehrere Spindeln auf die Daten zu, d.h. der Zugriff wird deutlich schneller.
Hängt Dein MSA60 an einem Server oder an einer Workstation?
Vermutlich am Server und da ist Geschwindigkeit angesagt.
Ich gehe davon aus, dass Du auch Spare-Disks eingerichtet hast. Die müssen beim Plattenausfall möglichst schnell die Arbeit übernehmen.
Nur so als Tip. Beim Design des Raids sollte man einiges mehr beachten als nur die Größe.
Denk mal nur ans Backup: 1TByte über eine Spindel - Viel Spaß!
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
22.07.2009 um 18:16 Uhr
Hi Frank
wir haben sehr große Volumen (teils weit über 100TB) im Einsatz; XFS und NTFS kommen damit gut zurande (vor allem ersteres) die über einen MSA erstellt werden (mit ein paar dummen SAS Expandern). Ich denke das Grobproblem dürfte der derzeitigen Datenexplosion sein, die von den Servern aufgefangen werden muß (USB Sticks, lokale HDs, OS'e, Office, Bilder, .....).
Backup macht im meinem größten Fall (ein großes 110TB Volumen auf rund 100 einzel HDs in mehreren RAID6 log Volumen) eine NEO8000 mit 6* LTO4; ein Vollbackup dauert bei vollem Stand (rein rechnerisch; derzeit sind nur rund 60TB befüllt) etwa 24h. Ich sollte mich nach 19 Jahren mit RAID Technik doch akzeptabel auskennen; an anderer Stelle habe ich es schon beschrieben: die durchschnittliche Filegröße (evtl verclusterung, bzw Fragmentierung) macht einen großes Teil dieser Planung aus; ein cvs Repo braucht was anderes als eine SQL DB oder Office Datensharing. Da wir auch Netapp und EMC im Hause haben sieht man ja mal zur Seite und sieht was die anderen so "verbrechen". Schade an den MSA's die ich kenne (MSA20/60) ist das sie keine Replizierung, bzw deduplizierung ab MSA anbieten; meine Infortrends machen so etwas was ich durchwegs als Sinnvoll ansehe und mich gar nicht um die Handhabung kümmern muß. Wenn dem MSA dann ein netter Px00 folgt geht das, was aber mit Volumen >2TB wieder von HP nicht mehr unterstützt wird.... ein Teufelskreis
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Maximale Größe für empfangene Nachricht (5)

Frage von HeinrichM zum Thema Exchange Server ...

Server-Hardware
HP DL385 G2, Bildschirm bleibt schwarz, fährt nicht mehr hoch (13)

Frage von comping zum Thema Server-Hardware ...

Windows Update
WSUS zeigt max. 69 Clients an (2)

Frage von TheGoodOne zum Thema Windows Update ...

Notebook & Zubehör
gelöst HP 8770W - LAN Netzwerkproblem (Aufbau, Geschwindigkeit) (7)

Frage von RiceManu zum Thema Notebook & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...