Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

HP nimmt defekte Geräte nur mit Originalverpackung zurück?

Frage Sicherheit Rechtliche Fragen

Mitglied: JPSelter

JPSelter (Level 1) - Jetzt verbinden

29.04.2009, aktualisiert 14:26 Uhr, 5548 Aufrufe, 8 Kommentare

Ich lausche hier gerade einem Gespräch in der EDV. Es geht darum, dass wir ein defektes nagelneues HP Notebook haben. Jetzt heißt es aber, dass HP defekte Geräte nur zurücknimmt, wenn diese mit dem Originalkarton eingeschickt werden. Ist sowas überhaupt rechtens? Der Karton ist nämlich schon im Müll so wie ich das verstanden habe... das kann doch nicht rechtens oder? Es geht doch hier um die defekte Hardware, nicht um Verpackungsmüll.... kennt hier jemand so einen Fall oder die Rechtslage?
Mitglied: 45877
29.04.2009 um 14:31 Uhr
Hallo,

die Business geräte von HP haben doch 3 Jahre vor Ort Service, d.h.nicht einschicken und dem techniker ist es reichlich egal ob du noch ne Verpackung hast.

/edit: inzwischen wohl nur pickup and return, aber solange die verpackung gut ist, sollte es kein problem sein, wobei man sich afaik bei anderen herstellern auch ne verpackung schicken lassen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Possi1980
29.04.2009 um 14:39 Uhr
soweit ich weiß, reicht es, wenn das Gerät und Zubehör komplett ist. Verpackung spielt normal keine Rolle.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.04.2009 um 14:55 Uhr
Naja - Verpackung kann schon ne Rolle spielen:

http://www.dau-alarm.de/g_pack.html

Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: JPSelter
29.04.2009 um 15:16 Uhr
HP schreibt das sogar ins Kleingedruckte... hmmm... bei Astaro steht das auch dabei. Frage ist, ob das wirklich rechtens ist, auch wenn die es dabeischreiben.

Es kann ja nicht sein, dass man ein 3000 EUR Notebook (gerade erst eine Woche im Betrieb und direkt defekt gewesen) nicht zurückschicken kann, weil man die Verpackung nicht mehr hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Ravers
29.04.2009 um 15:52 Uhr
Soweit ich weiß ist es definitiv gesetztl. nicht nötig die Verpackung zu haben/behalten, da können Sie schreiben in Ihren AGB`s schreiben was Sie möchten!!!

Wir verkaufen Maschinen im Wert von 200T€ + ; wenn es Rechtens wäre würden wir auch so`ne Klausel hineinbringen. Besser kann man nicht aus den Garantieansprüchen rauskommen ; und die Verpackung für eine 5 Meter lange Maschine werden Sie sicherlich nicht aufheben. .. wat`n Glück ... nee, eher nicht.

Ich habe auch HP-Geräte hier, welche ich jedoch über meinen örtlichen Händler gekauft habe! Ich glaube, ich hatte die Verpackung nie, und mein Händler (hat allein aufgrund seiner räumlichen Größe) hat Sie sicherlich auch nicht aufbewahrt.
Jedoch sind die Worksstations so gut, das bislang noch kein Garantiefall eingetreten ist. Und das ist auch gut so !! .. die XW-Serie ist echt gut und leise *Schleichwerbung*

Ich mach es anders: Ich habe IBM, Maxdata, FSC und HP im Haus.

Geht mir einer auf`n Keks (wie einst Maxdata einst); wo auch eine gütliche Regelung nicht möglich war, gehe ich zum Nächsten. (Wollten sich garnicht einigen: Haben eine definitiv falsche Aussage als Begründung genommen und nix repariert. Mir ist der Pin vom Slot abgerochen bei der normalen Nutzung, habe lediglich mal ne Karte raus und eine Andere wieder rein. Dabei ist er auseinandergebrochen. Maxdata sagt: Ist gestürzt, daher kaputt. Nachweislich sind bis heute keine Kratzer o.ä. an dem Gerät, definitiv noch nie gestürzt. Hät ich`s nicht selber gemacht würd ich ja noch zweifeln, aber nix. DEFINITIV Garantie, aber da Sie das komplette Mainboard dann tauschen müßten haben Sie sich raus geredet, im Bewußtsein, das es Sie eh nichtmehr lange gibt !

Seit dem habe ich keine Maxdata-Geräte gekauft; dies habe ich auch höheren Stellen geschrieben. (bei mehreren Tsd. Volumen interessiert das sehr wohl den Bossen; denn die Zeiten sind nicht leichter geworden, grad im Hardwaresektor).
Dies war kurz vor Ihrer Pleite, und haben wahrscheinlich Garantiefälle schon nicht mehr abwickeln wollen.

Ich würds GUT verpackt (ist verständlicherweise Notwendig) hinschicken. WENN Sie sich melden wg. der Verpackung, so würde ich sagen das aufgrund dieser Klausel ich kein Gerät der Marke mehr kaufen werde.

Wenn du Business bist, wird sich da ganz sicher was tun!

Greetz
ravers
Bitte warten ..
Mitglied: Saarbruecken
29.04.2009 um 15:56 Uhr
Hi!

Das mit der originalen Verpackung ist absoluter Unsinn, ansonsten würde ich denen mal was von Verbraucherschutz erzählen und ob sie Interesse hätten, nächste Woche bei Report Mainz mit freundlicher Unterstützung der Verbraucherzentrale im Fernsehen auftreten wollen. Gibt auch ein Gerichtsurteil dazu, wer suchet der findet: www.google.de

So lange das Teil ordnungsgemäß verpackt ist, hat die nicht zu interessieren was auf dem Karton draufsteht, selbst wenn es die Konkurrenz ist.
Bitte warten ..
Mitglied: godlie
29.04.2009 um 16:40 Uhr
Nunja das ganze Spiel kenn ich eig. nur von Apple, wenn da nicht die Originalpappe hast dann werden die ganz schöm pampig.
Aber naja der Örtliche Händler hat immer eine als "Versandverpackung" auf Lager.......

Wobei mir das jetzt von HP neu wäre.
Wobei ich selbst aber sagen muss ich behalte mir schon die Originalpackungen auf.
Natürlich wenn ich jetzt sagen wir mal so ca 20 Stück auf einmal kaufe, dann leg ich mir max. 2 Verpackungen
auf die Seite und der rest geht in den Müll.

Originalverpackungen machen für mich den Sinn: Dort passt das Zeug sicher rein ( nur ist manchmal die Frage wie waren die Teile drinnen ... )
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
29.04.2009 um 21:13 Uhr
Hi !

Die Originalverpackung hat einen Sinn. Die Verpackungen entsprechen bestimmten Vorgaben für den Transport und mache Paketdienste bzw. deren Versicherung bezahlen einen Transportschaden nur dann, wenn die Ware ausreichend geschützt für den Transport verpackt wurde. Die Verpackung des Herstellers erfüllt diese Vorgaben genau, das wird sogar von den Paketdiensten auszugsweise geprüft.

Die Hersteller machen das nicht im Ihre Kunden zu ärgern, sondern genau im Gegenteil. Ich habe schon Geräte im verpackten Zustand gesehn, bei denen zwischen Gerät und Paketfahrer nur ein dünnes Butterbrotpapier war Weil es solche Handelsfachpackerkappen gibt, gibt es auch solche Regelungen Ausserdem würde ich eine Originalverpackung mind. 4 Wochen aufheben, danach hält das Gerät

@Saarbruecken
Bei Report Mainz warten die bestimmt genau auf so ein Thema

Die meisten verwechseln den privaten Endkunden mit dem Businesskunden. Beim privaten Endkunden gibt es 24 Monate Gewährleistung und Verbraucherschutz.
Beim Businesskunden gibt es den Aufpreis

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
HP DL385 G2, Bildschirm bleibt schwarz, fährt nicht mehr hoch (13)

Frage von comping zum Thema Server-Hardware ...

Windows 10
"geräte und drucker" unter w8 bzw. w10 zu starten dauert ewig (5)

Frage von tobias3355 zum Thema Windows 10 ...

Notebook & Zubehör
gelöst HP 8770W - LAN Netzwerkproblem (Aufbau, Geschwindigkeit) (7)

Frage von RiceManu zum Thema Notebook & Zubehör ...

Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...