Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP ProLiant ML350 G4 Upgrade

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Onkelrossie

Onkelrossie (Level 1) - Jetzt verbinden

05.12.2011 um 10:34 Uhr, 6372 Aufrufe, 8 Kommentare

Vorbereitungen und Fragen zum Upgrade der CPU, RAM und Festplatten eines HP ProLiant ML350 G4

Hallo,

ein Kunde von uns möchte seinen G4 der ansich noch ausreichend Leitung bringt neu aufgesetzt haben, damit auch in Zukunft aktuelle Software (u.a. DATEV und Lexware) darauf laufen kann. Wenn wir schon mal dabei sind, möchte er den Server auch gleich voll ausgebaut haben bzw. den Speicherplatz erweitern da nur noch rund 20 GB frei sind.

Der Server dienst im großen und ganzen als Domain und File-Server bzw. als Server für Lexware und DATEV.
Hier der Ist-Zustand:
W2K3 Server Standard Edition
1 Xeon 3.00 GHz CPU
3 GB RAM
RAID-5 mit 4x 72,8 GB U320 SCSI HDDs + 1x in Reserve
1x HP NC7761 Gigabit Server Adapter
1x original Netzteil 725W

Und der Soll-Zustand:
W2K8 SBS
2x Xeon 3.00 GHz CPU
8 GB RAM
1x RAID-1 aus 2 alten 72,8 GB HDDs für OS
1x RAID-5 aus 3 neuen 300 GB U320 SCSI HDDs für Fileserver
Netzwerkkarte kann bleiben!?
Netzteil sollte ebenfalls ausreichen!?

Folgende Fragen werfen sich für mich auf.

1.) Muss die 2. CPU die gleiche sein wie die erste oder kann man z.B. auch einen 3,40 GHz Xeon einbauen?

2.) Der Server hat 6 RAID Slots. Wenn ich nun 2 für OS und 3 für Fileserver verbrauche wäre also noch einer für ein Reservelaufwerk vorhanden. Dort würde ich dann ebenfalls eine der neuen 300 GB HDDs einbauen. Würde die aber auch einspringen wenn eine der 2 72,8 GB HDDs ausfällt bzw. kann man diese so einrichten dass sie für beide RAIDs als Reserve fungiert?

3.) Reicht das 725W Netzteil aus?

4.) Gibt es sonst noch irgendwelche Hürden oder Vorschläge die bei bei dem G4 beachten sollte (außer neuen Server kaufen).

Danke wie immer für jegliche Hilfe!


Viele Grüße,
Wolfgang
Mitglied: ackerdiesel
05.12.2011 um 11:00 Uhr
Hallo Wolfgang,

Folgende Fragen werfen sich für mich auf.

1.) Muss die 2. CPU die gleiche sein wie die erste oder kann man z.B. auch einen 3,40 GHz Xeon einbauen?
Es muss unbedingt eine baugleiche CPU sein !!

2.) Der Server hat 6 RAID Slots. Wenn ich nun 2 für OS und 3 für Fileserver verbrauche wäre also noch einer
für ein Reservelaufwerk vorhanden. Dort würde ich dann ebenfalls eine der neuen 300 GB HDDs einbauen. Würde die
aber auch einspringen wenn eine der 2 72,8 GB HDDs ausfällt bzw. kann man diese so einrichten dass sie für beide RAIDs
als Reserve fungiert?
Du kannst auch das Raid aus den 72 GB mit einer 300 GB reparieren. Geht aber nicht automatisch, sondern über das "HP Array Configuration Utility". d.h. Du musst schon Hand anlegen.

3.) Reicht das 725W Netzteil aus?
Ich denke das reicht aus. Die Netzteile bei HP sind eigentlich immer für den vollen Ausbau ausgelegt.

4.) Gibt es sonst noch irgendwelche Hürden oder Vorschläge die bei bei dem G4 beachten sollte (außer neuen Server
kaufen).
Ich würde ein RAID10 aus 4x300 GB erstellen, da hier die Performance besser ist. 72 Gb Festplatten hast Du genug, falls mal eine kaputt geht. Dann noch eine 300 GB als Ersatz.
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
05.12.2011 um 11:05 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Hallo,
Moin,
Folgende Fragen werfen sich für mich auf.

1.) Muss die 2. CPU die gleiche sein wie die erste oder kann man z.B. auch einen 3,40 GHz Xeon einbauen?
Nein, die CPUs müssen zwingend gleich sein!
Selbst eine Abweichung in der Serie kann dir Probleme bereiten.
2.) Der Server hat 6 RAID Slots. Wenn ich nun 2 für OS und 3 für Fileserver verbrauche wäre also noch einer
für ein Reservelaufwerk vorhanden. Dort würde ich dann ebenfalls eine der neuen 300 GB HDDs einbauen. Würde die
aber auch einspringen wenn eine der 2 72,8 GB HDDs ausfällt bzw. kann man diese so einrichten dass sie für beide RAIDs
als Reserve fungiert?
So ganz versteh ich dich hier nicht...
Du meinst die Platte soll als Hot Spare einspringen?
Dann solltest du auch hier die gleiche Platte (oder mindestens mit den gleich Werten) verwenden!
Ansonsten musst du es immer per Hand mit einem HP-Tool vornehmen.
Und du musst erst mal schauen, ob dein RAID-Controller Hot Spare unterstützt.
3.) Reicht das 725W Netzteil aus?
Würde ich sagen
4.) Gibt es sonst noch irgendwelche Hürden oder Vorschläge die bei bei dem G4 beachten sollte (außer neuen Server
kaufen).
Beachte auch das du exakt den gleichen RAM kaufst, wenn du den aufrüsten willst.
Würde zwar auch mit gleichen Werten, aber unterschiedlichen Hersteller klappen, aber das auf Kosten der Stabilität (und nervtötende Fehlermeldung beim Booten )
Danke wie immer für jegliche Hilfe!
Bitte
Viele Grüße,
Wolfgang
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
05.12.2011 um 11:10 Uhr
Hallo ackerdiesel,

danke erst einmal für deine hilfreichen Antworten. An ein RAID-10 mit 4x300GB hatte ich bisher gar nicht gedacht. Ich müsste nur noch mal nachsehen ob der RAID-Controller dass unterstützt aber das sollte eigentlich kein Problem sein.


Viele Grüße,
Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
05.12.2011 um 11:16 Uhr
Zitat von 60730:
Nicht nur dass, es muß auch eine von HP für dieses Gerät sein - denn eine CPU alleine ist nur die halbe Miete.
Man braucht dazu ein komplettes Prozessor Option Kit.

Nur ganz ehrlich einem Fileserver, der kein TS ist - dem bringen 2 echt Kerne nix.

Ganz
Mit dem Option-Kit war mir bewusst nur nicht ob es unbedingt die gleiche CPU sein muss. Hätte ja sein können dass auch ein 3,0 und ein 3,4 GHz gehen kann.

Ansonsten hast du natürlich Recht dass es eigentlich Quatsch ist für einen Fileserver 2 CPUs einzubauen. Aber der Kunde möchte eben komplett ausgebaut haben verstehe wer will...
Zitat von nikoatit:
So ganz versteh ich dich hier nicht...
Du meinst die Platte soll als Hot Spare einspringen?
Dann solltest du auch hier die gleiche Platte (oder mindestens mit den gleich Werten) verwenden!
Ansonsten musst du es immer per Hand mit einem HP-Tool vornehmen.
Und du musst erst mal schauen, ob dein RAID-Controller Hot Spare unterstützt.
Ja es wird Hot-Spare unterstützt bzw. läuft es so zZ. auch mit einer in Reserve. Aber da ich nun den Vorschlag mit dem RAID-10 von ackerdiesel favorisiere, fällt die Frage ohnehin flach.
Beachte auch das du exakt den gleichen RAM kaufst, wenn du den aufrüsten willst.
Würde zwar auch mit gleichen Werten, aber unterschiedlichen Hersteller klappen, aber das auf Kosten der Stabilität (und
nervtötende Fehlermeldung beim Booten )
Der alte RAM würde ohnehin raus fliegen, da es sich nur um 1GB Module handelt. Trotzdem danke für den Hinweis!


Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.12.2011 um 11:24 Uhr
Moin,

Zitat von ackerdiesel:
Es muss unbedingt eine baugleiche CPU sein !!

Nicht nur dass, es muß auch eine von HP für dieses Gerät sein - denn eine CPU alleine ist nur die halbe Miete.
Man braucht dazu ein komplettes Prozessor Option Kit.

Nur ganz ehrlich einem Fileserver, der kein TS ist - dem bringen 2 echt Kerne nix.

Ganz
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
05.12.2011 um 11:56 Uhr
Zitat von Onkelrossie:
Ansonsten hast du natürlich Recht dass es eigentlich Quatsch ist für einen Fileserver 2 CPUs einzubauen. Aber der Kunde
möchte eben komplett ausgebaut haben verstehe wer will...
Naja, auf dem Server läuft ja noch ein bisschen mehr...

...Domain und File-Server bzw. als Server für Lexware und DATEV
Was Lexware angeht bin ich (bewusst) ahnungslos, aber bei DATEV wird ein SQL-Server verwendet.
Dann wird auf solchen Server meist noch ein bisschen mehr gemacht, was u.U. mit mehreren CPUs glücklich werden könnte.
Aber das solltest du ergründen.
Bitte warten ..
Mitglied: Onkelrossie
05.12.2011 um 12:02 Uhr
Das stimmt schon. Allerdings sollte sich der Load von DATEV und Lexware im Alltag in Grenzen halten. Wo DATEV z.B. am meisten Load verbraucht wäre bei größeren Updates mit anschließender Datenübernahme wie z.B. das vor kurzem mit 6-8 Stunden angesetzte "September-Update". Aber wie dem auch sei, die 2. CPU kommt nun auch gleich rein - Schaden kann es ja nicht. ;)


Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.12.2011 um 20:06 Uhr
Salve,

Ich hab die frage jetzt nochmal genau gelesen....

Ml 350g4....

Ok das proz kit ram und 2. Netzteil gibts beim 2.nd hand / leasing ruecknehmer fuer kleine kohle.
Bei den platten dagegen siehts mau aus und das "beste" das sind die ollen compaq scsi laufwerke.

Ich habe vor 1/2 jahr den letzten der beiden ml350g4 vom produktivbetrieb in die testumgebung gehoben.
Der eine lief als dc der andere als ts, vollausgestattet mit 4 bzw. 12 gb

Den ts (steht in einem kleineren standort) hab ich gegen einen dl360g7 getauscht - wenn ich mich nicht komplett irre, waren das 2.900€ auch 2 quads drin und der ist um meilen schneller, als der alte - obwohl der eine 3.4 ghz hatte und der neue nur 2.8.

Zahlen alleine sagen nix aus, aber du musst schon alle zahlen zusammenrechnen.

Ich weiss, und deshalb ist der compaq scsi kram rausgeflogen - das es keine offiziellen kaufplatten mehr gibt - nur noch mit den saftigen ersatzteil / ich lieg seit x jahren im regal aufpreisen.
Und wenn du die platten zusammenrechnest, die evtl. Noetige carepack verlaengerung, das ram und den proz kit...
Ich verwette meinen allerwertesten, fuer die kohle gibts nen neuen kasten - garantiert.


Gruss
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
ISCSI Adapter für HP Proliant ML350 G6 fehlt (5)

Frage von mexx zum Thema SAN, NAS, DAS ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (16)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Festplatten, SSD, Raid
SSD für HP ProLiant Gen9 (10)

Frage von Noah12 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...