Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP-Switch für LWL richtig einrichten

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: AndreasBecker

AndreasBecker (Level 1) - Jetzt verbinden

12.06.2012 um 10:44 Uhr, 12620 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe hier (EG) ein ganz normales Netzwerk mit Server, Clients und Co. 2 Stockwerke höcher sind weitere Räume (Nennen wir es 2.SW), die über ein LWL-Kabel verbunden sind. Der Switch dort funktioniert auch einwandfrei seit 2007. Dies wurde alles leider vor meiner Zeit eingerichtet (auch die Config der Switche).

Nun kommen wiederrum weitere Räume hinzu... ich habe mir nun von einer Firma wieder ein LWL-Kabel legen lassen. Da 2007 bereits 2 Kabel ins 2.SW gelegt wurden, haben die eines der Kabel im 2.SW in einen 1:1 Adapter gesteckt und ein neues Kabel von da ins 3. Stockwerk (3.SW) gezogen (Laut Firma wurde es auch getestet). Dort im 3.SW habe ich nun einen neuen Switch (HP V1910) inkl. zugehörenden original HP-Modul (J4858C). Bisher nahm ich an, dass der Switch mit der Standard-Config direkt erkennt, dass ich ein LWL-Modul einstecke und dies direkt schaltet - aber irgendwie scheint das leider nicht ganz zu tun. Ich bekomme irgendwie kein Input-Signal.

Im Syslog sehe ich, dass das Modul angenommen wird: "OPTMOD Warning MODULE_IN GigabitEthernet1/0/25: The transceiver is 1000_BASE_SX_SFP. ", es leuchtet jedoch keine Verbindung an Port 25.
Im linken Port des LC-Anschlußes sehe ich leicht rotes Licht, also tut das Modul definitiv was es soll (?).

"Enable STP Globally" steht auf enabled und Mode steht auf RSTP (Testweise auf STP hatte keinen Unterschied gemacht).

Die Port-Details sehen wie folgt aus:

Instance 0

----[Port25(GigabitEthernet1/0/25)][DOWN]----
Port Protocol :enabled
Port Role :CIST Disabled Port
Port Priority :128
Port Cost(Legacy) :Config=auto / Active=200000
Desg. Bridge/Port :32768.b8af-671d-853e / 128.25
Port Edged :Config=enabled / Active=enabled
Point-to-point :Config=auto / Active=false
Transmit Limit :10 packets/hello-time
Protection Type :None
MST BPDU Format :Config=auto / Active=legacy
Port Config-
Digest-Snooping :disabled
Num of Vlans Mapped :1
PortTimes :Hello 2s MaxAge 20s FwDly 15s MsgAge 0s RemHop 20
BPDU Sent :0
TCN: 0, Config: 0, RST: 0, MST: 0
BPDU Received :0
TCN: 0, Config: 0, RST: 0, MST: 0



Was ich nun gemacht habe....

Ich habe testweise das die zwei LWL-Kabel getauscht (2.SW mit 3.SW, natürlich auch A und B getauscht um sicher zu sein!). Ich habe den HP-Switch ins EG gebracht und diesen als Hauptswitch eingesetzt. Alle Kabel wurden 1:1 genauso gesteckt, wie im aktuellen Switch im EG - mit dem HP-Switch kam die Verbindung zum 2.SW jedoch nicht zustande... deswegen tippe ich einfach mal auf einen Konfigurationsfehler meinerseits.

Muss man da irgendetwas besonders bei der Config beachten?! VLANS und Co. werden nicht eingesetzt bzw. alles landet in einem VLAN.

Danke für die Hilfe.

Gruß Andy
Mitglied: Pjordorf
12.06.2012 um 13:41 Uhr
Hallo,

Zitat von AndreasBecker:
Laut Firma wurde es auch getestet
Hast du die Messprotokolle gesehen? OTDR wurde gemacht oder einfach nur ein geht/geht nicht Test per Taschenlampe?

Im linken Port des LC-Anschlußes sehe ich leicht rotes Licht, also tut das Modul definitiv was es soll (?).
Das ist der Sendelaser. Dort direkt reinzuschauen ist nur dann gut wenn du Erblinden willst. Das ist ein NoGo. Du hast jeweils einen Sendelaser und eine Empfangsdiode. Der Sender geht auf den Empfänger, also werden beide LWL Strecken gekreuzt. Dann sollte zumindest schon ein Link erkennbar sein am jeweiligen switch. (Da wird meistens nur geprüft ob ein Signal (egal welcher Art) ankommt).

Sind denn die gleichen Fasertypen wieder genommen worden (Multimode mit 50 oder 62,5µm, oder Monomodefaser (was aber dein J4858C nicht kann), richtige Wellenlänge von 850 oder 1310nm usw.)? Ist die Steckverbindung sauber? Wurden die Stecker vor Ort angeklebt / poliert oder waren es fertige LWL Strecken mit Stecker?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
12.06.2012 um 13:53 Uhr
Hi,

und was steckt für ein Modul im Switch im EG?

Die müssen gleich sein, sonst tut sich da nichts.

Und Auge weg vom LWL, vor allem wenn du nicht weißt was da ankommt!!!
(Bei dem roten ist das mit der Erblinden noch kein Problem, aber die nicht sichtbaren Wellenlänge haben meist mehr Energie!)

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: itwahn
12.06.2012, aktualisiert um 14:33 Uhr
Hallo,

ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem HP Switch. Obwohl das original hp gpic-module waren, hat der switch diese leider nicht unterstürzt. Hier ggf. auch nachforschen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
12.06.2012 um 15:37 Uhr
Hallo Pjordorf,


es wurde nur ein Funktionstest per Taschenlampe gemacht. Aber das ist _vorerst_ irrelevant (da ich wie gesagt den hauptswitch durch den HP ersetzt habe und es auch nicht funktionierte).

Ich habe nicht "richtig" in den Sendelaser geschaut sondern nur aus einem recht großen Winkel ein rotes Leuchten sehen können. Aber das werde ich dann auch mal lieber unterlassne - besser ist es.

Was mir aber gerade noch auffällt.... der Hauptswitch unten hatte dieses rote Licht nicht. Jedoch funktioniert die Verbindung von unten ins 2.SW problemlos.

Was mir eben komisch vorkommt ist, dass die Verbidnung von unten (HP statt alter switch) nach oben eben nicht geht?!
Dass es der richtige Fasertyp ist, davon gehe ich aus, da derselbe Dienstleister das 2007 schon gemacht hat udn er auch vorher kurz bei uns war um zu schauen, ob welches Kabel es war. Was nur anders ist ist die Farbe (alt orange, nue grün) aber ich vermute einfach mal hier gibt's wie bei Patchkabeln auch verschiedene farben.

Die Steckverbinung wird denke ich sauber sein... es ist ein fertiger Stecker mit je 2 Eingängen an beiden Seiten. Also quasi eine ganz normale Kupplung. Aber wie gesagt das ist auch ein anderes Thema was man erst prüfen sollte wenn die direkte Verbindung funktioniert.

Danke soweit...

Gruß Andy
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
12.06.2012, aktualisiert um 15:44 Uhr
Hallo Deepsys und itwahn,

im Switch im EG steckt dasslebe Modul nur eben von einem anderen Anbieter - passend zum Switch unten. Aber auch mit LC ausgang und co.

Das hört sich natürlich blöd an, itwahn. Wobei ich einfach mal dem Switch unterstelle, dass er dann beim einstecken oder booten meckern würde, dass er das Ding nicht mag?! Oder verweigert er einfach den Dienst und sagt nichts dazu?

Wobei bei einer kurzen Internetrecherche eigentlich überall das Modell HP X121 1G SFP LC SX Transceiver (J4858C) als Accessoire angeboten.

Danke und Gruß
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: itwahn
12.06.2012 um 15:54 Uhr
Hallo,

leider trifft eher das Zweite zu. Bei mir hat er nicht gejammert, sondern ich habe vor Ort dumm aus der Wäsche geguggt, bis ich rausgefunden habe, dass die Module nicht gepasst haben. Aber naja, das muss bei dir ja nicht zwingend sein.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.06.2012, aktualisiert um 16:00 Uhr
HP macht ein striktes Vendor Checking bei den GBICs. Damit holen sie ihr Geld wieder rein was sie bei den Switches zugesetzt haben... Das ist nicht abschaltbar auf den Swuitches und du bist damit verdonnert immer originale HP GBICs zu verwenden und kannst keine vom freien Markt nehmen !!
Also der Switch macht eine Prüfung des GBICs auf den Vendor Code der in einem kleinen Flash im GBIC steckt.
Stimmt der Vendor Code und ist es ein originärer HP GBIC wird der Port aktiv geschaltet beim Booten.
Hast du einen Fremd GBIC drin bleibt er im Shutdown.
Wenn du also durch die Bank originale HP SX (Short Range, 850nm Wellenlänge) GBICs einsetzt sollte es kein Problem sein.
Achte darauf das wirklich alle GBICs SX GBICs sind und dort nicht ein LX (Long Range, andere Wellenlänge !) sich untergemogelt hat.
Du musst auch sofort sowie RX und TX Faser richtig aufgesteckt sind eine Link LED zum leuchten bringen, den Link Indicator das die LWL Strecke aktiv ist.
Passiert das nicht kommt kein Licht an oder das falsche oder der Stecker ist defekt oder vertauscht.
Was noch möglich ist:
Viele Hersteller verwenden sog. "Combo Ports" d.h. LWL Ports teilen sich den Port mit einem dazu korrespondierenden Kupferport.
Fals die HP Gurke auch sowas hat musst du zwingend darauf achten das parallel zu dem LWL Port KEIN Kupfer dort gesteckt ist !
Am besten besorgst du dir ein kurzes LC-LC 50u Patchkabel und verbindest diesen Switch mal mit einem anderen wo der LWL Port de facto funktioniert.
Wenn alle Stricke reissen musst du den GBIC tauschen oder den Switch sofern alle Ports defekt sind, denn dann ist es entweder ein defekter GBIC oder ein defekter Switch.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
12.06.2012, aktualisiert um 16:52 Uhr
Hallo aqui, vielen Dank für deine Antwort.

Das mit den HP GBICs habe ich bereits gelesen aber ich habe definitiv einen originalen HP GBIC inkl. Siegel und für teure 200€. Sollte also richtig sein.

Ich muss morgen in der Früh (wenn ich das Netzwerk oben kurz trennen kann) mal prüfen, ob die aktuell eingesetzten GBICs (1x Avaya Switch und 1x Extreme Networks Switch) wirklich SX sind.

Comboports und dazugesteckte Kupfer sind nicht vorhanden. Der Switch an sich funktioniert, sofern er über ein Patchkabel betrieben wird. Nur eben das LWL will noch nicht. Der HP hat sogar 4 zusätzliche Ports. Ich habe auch schon statt Port 25 den 28er genommen - mit demselben resultat.

PS: ich habe noch einen zwieten GBIC von demsleben Modell aber noch original verpackt mit Siegel. Wenn ich ihn aufmache kann ich ihn natürlich nimmer zurückgeben. Das wäre ein test das Ding mal dranzuklemmen aber ist es das Wert? Weil wenn der erste defekt wäre, würde er doch nicht beim einsteckne im Syslog erkannt werden udn so tun, als würd er laufen?!

Gruß Andy
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.06.2012 um 17:19 Uhr
Da rächt sich der Kauf bei Billigheimer HP: Solche GBICs kosten als Marken GBICs im freien Markt um die 30 Euro. 170 Euro schmeisst du dennen in den Rachen....
So wie sich das anhört hast du einen SX / LX Mismatch der GBICs.
Du solltest den GBIC auch mal in einem anderen Switch an einer funktionierenden Strecke testen ob der GBIC in Ordnung ist.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
12.06.2012, aktualisiert um 18:02 Uhr
Ja ich befürchte du hast recht. Ich war gerade mal so dreist und habe die aktuell funktionierende Strecke gezogen und draufgeschaut, was da so drin steckt:

EG: Avaya-Switch mit einem "LX-GBIC-FC-1GIG-E-UL" 1000BASE-LX, Singlemode 1.25GBd
2.SW: Extreme Networks Switch mit einem "LX-GBIC-FC-1GIG-E-UL" 1000BASE-LX, Singlemode 1.25GBd

Und im 3.SW habe ich nun den HP-Switch mit 2x "HP X121 1G SFP LC SX Transceiver".


Nun die Masterfrage... was mache ich jetzt?! Umtausch ist bei den Dingern ja leider ausgeschlossen.


Ich habe mir auf dem nachhauseweg mal zwei Möglichkeiten skizziert:

---

1) ich kaufe einen weiteren HP-Switch, den ich über ein Patchkabel mit dem Avaya-Switch im EG verbinde. Der HP-Switch bekommt dann einen der zwei SX LC-GBICs und wird mit dem um 3.SW verbunden. Somit hätte ich eine saubere SX-Verbindung zwischen den zwie HPs und einen zusammenschluß per Kupfer.

---

2) ich versuche einen der beiden HP-GBICs in den Avaya-Switch zu stecken (der Avaya hat zwei SFP-Slots).

Frage 1 hierzu ist, ob der Avaya einen Vendor-check macht (habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass diese Methode nicht soo lange betrieben wird und der Switch hart ne FW von 2007). Habe jedoch auch vorher beim Lieferanten des Avayas von damals - angefragt... udn die sagten, dass es keine Garantie gibt, dass irgendien GBIC überhauptz da geht, das soll wohl reine4s Glücksspiel sein...

Frage 2 ist natürlich, ob ich in einem Switch auf zwei SFP-Ports SX und LX betreiben kann?! Und Dazu noch Single- sowie Multimode?!

Frage 3 ist ob SX und LX dasselbe LWL-Kabel verwenden oder ob ich da gegen die nächste Wand renne und gar das Kabel tauschen muss?

---

evtl. fällt jemanden noch eine weitere Möglichkeit ein, wie man das Problem angehen kann?

Danke auf jeden Fall soweit für die Unterstützung...

Grüße Andy
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.06.2012 um 13:28 Uhr
Tataaa...das ist immer der Fehler LX auf SX geht natürlich nicht da unterschiedliche Wellenlänge...klar !
GBICs kannst du IMMER umtauschen !!
Woher hast du diese Weisheit das es nicht geht. Sage dem Händler das du dich geirrt hast und ein LX statt einens SX benötigst und das er das bitte tauscht. Das ist in jedem Falle möglich !!
  • Option 1 ist also Blödsinn wenn du nur 2 richtige GBICs benötigst..vergiss das !
  • Option 2 wäre sinnvoll und machbar sofern der Avaya kein Verndor Checking auf den GBICs macht. Das kannst du aber ganz einfach ausprobieren. Steck einen GBIC rein und checke ob er einen Link bekommt (LED) zum HP ! Ggf. kann man das Vendor Checking abschalten wie bei anderen Herstellern auch. Da musst du mal Avaya fragen... Das mit dem "Glücksspiel" ist immer Blödsinn ! Eine dumme Schutzbehauptung der Hersteller, da sie dir immer teure Original GBICs verkaufen wollen. GBICs sind weltweit genormt und funktionieren tut jeder...sofern KEIN Vendor Checking passiert !!
Frage 2:
Ja das geht. Die GBIC Ports sind rein elektrische Ports. Dem Switch ist es herzlich egal ob du dort in den Port einen SX oder LX GBIC einsteckst. Die benutzen ja nur einen andere Wellenlänge. Das funktioniert immer und jeder Switchhersteller supportet das auch alle Billigheimer !
Frage 3:
LX kannst du sowohl mit einem Multimode Kabel (50µ) als auch mit einem Mono- oder Singlemode Kabel (9µ) betreiben !! Es gehen also beide Kabel bei LX. (Achtung SX geht nur mit Multimode 50µ Kabel !)
Was natürlich problematisch ist wenn du eine inhouse LWL Verkabelung mit Monomode hast 9µ und am Patchfeld da mit 50µ Multimode draufgehst. Da hast du erhelblich Dämpfungsverluste.
Fazit: Die Kabelart 50µ MM oder 9µ SM sollte immer von GBIC zu GBIC homogen verwendet werden !!
Warum bei dir inhouse LX GBICs verwendet werden ist unverständlich und auch reine Geldverschwendung ??
Habt ihr Faser Längen über 600 Meter ??
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
13.06.2012 um 16:46 Uhr
Hallo aqui vielen Dank für dein Post! Hat mri soweit ich das sehen kann geholfen .

Ich habe mir den Kabelsalat mal angeschaut und ich glaube, es wird passen... ich habe mir die Bezeichnungen mal notiert:

Das Kabel vom EG ins 2.SW heisst:
MM Fiber optical cable Infinicor 600 OM2 2. Omm 50/125 UM LSZH 22551M 08/01/15

Das Kabel vom 2.SW ins 3.SW heisst:
LEONI Fiber Connect I-V (ZN)H 2x 1G50/125 STB900 2,8 ~~~ 11345546 LF266321 0072,25m

Beim Kabel 1 würde ich aufgrund des "MM" sagen, es ist Multimode. Und beide haben 50/125 drin, was wohl die 50µ sein werden?!
Dies würde bedeuten, ich stecke einen SX-LC-Transceiver in den Avaya, denselben in den HP im 3.SW und es sollte funzen?!

An 600m kommen wir definitiv nocht dran es sind maximal 50 oder so. Darüber habe ich mich gestern bereits aufgeregt... aber so kommt es halt, wenn der Chef die Aufträge an Freunde und Bekannte vergibt....

Gruß Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.06.2012 um 17:14 Uhr
Hallo,

Zitat von AndreasBecker:
Beim Kabel 1 würde ich aufgrund des "MM" sagen, es ist Multimode
Das 50/125 sagt schon aus das es sich um Multimode Fasern handelt. Ebenso eine 62,5/125. Eine Monomode (singlemode) faser ist 9µm. Die habe ich mit 50 oder 62,5 µm noch nirgends gesehen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwellenleiter#Multimodefaser
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwellenleiter#Monomodefaser
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtwellenleiter#Vergleich_zwischen_Monom ...

Und die 0072,25m ist die fortlaufende Meterzahl

ie länge alleine ist nicht unbedingt die Entscheidung ob LWL oder nicht. Es gibt noch andere faktoren. 2 Nahstehende Gebäude sind an unterschiedliche Betriebserden angeschlossen. Diese sollen aber vernetzt werden...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.06.2012, aktualisiert 17.08.2013
@Andreas...
"...ich stecke einen SX-LC-Transceiver in den Avaya, denselben in den HP im 3.SW und es sollte funzen?!"
Jau, genau das ist deine Lösung !
Alternativ ginge auch: "...ich belasse den LX-LC-Transceiver in dem Avaya, kaufe einen HP LX GBIC, stecke den in den HP im 3.SW und es sollte funzen?!"
Bedeutet aber das du dann einen SX GBIC umtauschen musst in LX oder einen neuen zusätzlichen HP LX GBIC kaufen musst.
Nochwas zu den LX GBICs:
Es ist vollkommen unverständlich warum dann bei euch LX GBICs eingesetzt werden wenn ihr keinerlei Längen über 600 Meter habt und auch nur 50/125er Multimode Glasfaser !!
Eine reine Geld Verschwendung und auch erheblich kontraproduktiv, denn die LX GBICs haben ein erheblich höheres Lichtbudget. Damit altern dann die Empfänger auf den anderen Seiten erheblich schneller und werden schneller blind was schenlleren Ausfall bedeutet.
Da hat sich wohl der Switchverkäufer mit eurem IT Budget schön die Taschen vollgesteckt....oder er hat keinerlei Ahnung von Glasfaserverkabelung !!
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasBecker
14.06.2012 um 13:42 Uhr
Hi Pjordorf, Hi aqui

an dieser Stelle nochmals riesen Dank für die Unterstützung. Ich habe das nun wie oben beschrieben gemacht und es funktioniert sogar. Zwar ist es schade, dass ich den teuren HP-GBIC in den Avaya stecken "musste" aber seis drum. Der Stress lohnt nun nicht. Der Lieferant sagte mir, dass er das Ding nicht zurücknehmen kann da es B2B ist und da nicht die Privat-Kauf-Grundlagen gelten. Schade aber naja... was soll's. Da es jetzt funktiniert passt das schon.

Die Switche inkl. GBICs wurden uns übrigens von unserem Telefonanlagen-Dienstleister verkauft... wie bereits beschrieben aber vor meiner Zeit im Unternehmen.

Gruß Andy
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.06.2012, aktualisiert um 13:55 Uhr
.. ."Telefonanlagen-Dienstleister verkauft..." hört sich nicht sehr fachkompetent in Bezug auf Netze an, was die LX GBIC Geschichte ja auch bestätigt.
Aber egal, wenns nun alles rennt ists ja gut !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
QNAP + HYPER-V + HP Switch Trunk (16)

Frage von meister00 zum Thema Hyper-V ...

Router & Routing
gelöst VOIP und HP Switch (3)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
LANCOM VLAN mit HP Switch? (1)

Frage von TBTuR0k zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst 802.1x Authentifizierung HP Switch und MS NPS (7)

Frage von NoobOne zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...