Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP Switch ProCurve 1700-24 - QOS-Unterstützung in welcher Form?

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: bigzorro

bigzorro (Level 1) - Jetzt verbinden

03.12.2012, aktualisiert 16:02 Uhr, 2661 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo,

wir haben hier in der Firma einige der o.a. Switche und rüsten grad auf IP-Telefonie um.

Nun steht in den Spezifikationen des Switches, das IEEE 802.1P Priorisierung "unterstützt" wird.

In der Weboberfläche hab ich keinerlei Einstellungen dazu gefunden, ebenso ist eine Verbindung per Telnet nicht möglich.

Kann mir jemand sagen, inwiefern nun die Priorisierung "unterstützt" wird, bzw. werden jetzt standardmäßig die Pakete nur durchgereicht und die Priorität ist aber nicht konfigurierbar?!

Danke für jeden Tipp...
Mitglied: Anton28
03.12.2012, aktualisiert um 11:43 Uhr
Hallo wer immer Du bist,

man tippe www.google.de dann HP 1700-24.

Dann kommt : http://h20195.www2.hp.com/v2/GetPDF.aspx/4AA1-0121ENW.pdf

Gruß

Anton

PS:

Oder aber auch:

http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/DocumentIndex.jsp?lang ...
Bitte warten ..
Mitglied: bigzorro
03.12.2012 um 12:06 Uhr
Herje - da wär ich ja im Leben nicht drauf gekommen...

Ich korrigiere mich: Danke für jeden HILFREICHEN Tipp.

Wer auch immer du bist --> bitte draußen bleiben.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.12.2012, aktualisiert um 12:54 Uhr
Die .1p Priorisierung ist eine Priorisierung rein auf Layer 2 im Mac Adress Header des Pakets ! Der Switch entscheidet dann anhand dieses Wertes in welche Prioritäts Warteschlange er dieses Paket schiebt um es normal oder bevorzugt weiterzusenden. Die .1p Priorisierungsbits sind immer Teil des .1q Standards.
Siehe hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.1p
bzw.
http://de.wikipedia.org/wiki/IEEE_802.1q
Dort ist es das PCP Feld (3 Bits) im gesamten .1q Header.
Daraus folgt das 802.1p priorisierte (Voice) Pakte dann auch immer getagged sein müssen !!
Das kann man in deiner VoIP Anlage bzw. auf den Telefonen so einstellen und macht der Aufsteller/Installateur dieser Anlage gemäss deinen Vorgaben ob du eben L2 Prio mit 802.1p machen willst oder L3 Priorisierung mit DSCP !
L3 macht also nur Sinn bei der Priorisierung wenn du auch einen Switch hast der L3 kann oder diese L3 Priorisierung als L2 Switch lesen kann. Billigteile wie dein HP 1700er können das aber nie, so das du immer mit solcher HW zwingend L2 sprich 802.1p machen musst !
Da solltest du also zwingend drauf achten. Wenn deine Anlage auf eine DSCP (Diffserv) Priorisierung auf Layer 3 eingestellt sein sollte (DSCP ist Teil des IP Headers !) wird die HP 1700er Billiggurke das natürlich ignorieren denn sie kann kein L3 und auch keine L3 Priorisierung auswerten.
Dann hast du keinerlei Priorisierung deiner Voice Daten im Netz...logisch !
Wenn im Handbuch des 1700ers nix steht von Priorisierung, dann ist es möglich das der ein fixes Schema hat.
Meist haben diese Billigswitches nur 4 oder weniger Priority Queues in die sie die max. 8 möglichen Prioritätsstufen bei 802.1p dann nach einem festen Muster verteilen.
Ist natürlich blöd, denn man hat so keinerlei Möglichkeiten der Konfiguration Ist aber bei Billigprodukten wie dem HP 1700 durchaus übliche Realität ! Darf ja nix kosten....
Bitte warten ..
Mitglied: bigzorro
03.12.2012, aktualisiert um 13:27 Uhr
Danke für den Beitrag.

Wir haben in unserer Hauptniederlassung glücklicherweise Switche, auf denen ich die von Dir angesprochenen Einstellungen vornehmen kann.

Dort ist beides (802.1P sowie DSCP) konfigurierbar.

In den anderen Niederlassungen sind fast überall die 1700er verbaut (aus den bereits erwähnten Kostengründen, Mitarbeiteranzahl und auch geringer Einbautiefe - halt kleinere Schaltschränke).

Die Frage ist halt jetzt was die guten Stücke aus den Paketen der Telefone bzw. der Anlage(n) machen.

Muss auch noch klären, was da überhaupt ausgegeben wird.

Gleichzeitig mit der Anfrage hier habe ich mich mal mit dem HP Support in Verbindung gesetzt, mal sehn was da noch für genauere Infos kommen.

Wie gesagt, laut Specs. UNTERSTÜTZEN die 1700er 802.1P, drum halt meine Frage.

Wenn jetzt standardmäßig 4 PrioQueues vorhanden sind und Sprachpakete getaggt und bevorzugt durchgereicht werden, reicht das für die meisten kleinen Niederlassungen, hier im Hause wird dann "richtig" priorisiert.

Wenn ich alle Infos beisammen habe, werde ich hier mal berichten.

Jedenfalls vielen Dank nochmal für Deinen sehr informativen Beitrag
Bitte warten ..
Mitglied: bigzorro
03.12.2012 um 15:51 Uhr
So, hier nun die Info vom HP-Support:

The 1700 offers "pass-through mode" meaning that it has no provision for adding/changing the marking. The VoIP device would have to add a QoS marking, or this has to be handled further upstream. If the VoIP device is not able to send tagged frames with IEEE 802.1p markings, the 1700 will not prioritize the traffic. If there is a 802.1p tag present, the 1700 will forward the frame with higher priority.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.12.2012, aktualisiert um 16:14 Uhr
Ja, also wie vermutet die haben ein festes Schema um .1p priorisierte Pakete schneller zu bedienen, wenn denn .1p getaggte Pakete bei ihm reinkommen. Klassifizieren kann er nicht und soll er bzw. allgemein ein Switch auch niemals bei QoS sondern immer das Endgerät !
Hier hast du vermutlich auch deinen Denkfehler !!
Die .1p Settings macht das Telefon !! Also das Endgerät ! DAS sollte immer priorisierte Pakete schicken ob .1p oder DSCP und der Switch behandelt sie dann entsprechend !
Es ist also essentiell wichtig das du dem Installateur der VoIP Telefonanlage dies sagst und das du zwingend einen .1p Priorisierung an den Telefonen gesetzt haben möchtest mit z.B. Prio 6 !
7 sollte man nicht verwenden denn das benutzt der Switch oft selber für STP oder andere wichtige Protokolle im Netz.
Fazit: Rede mit dem VoIP Telefonfritzen denn wichtig ist die QoS Einstellung an der Anlage bzw. den Telefonen das die überhaupt priorisierte Pakete senden !!! Dann machen die 1700er Gurken auch das was sie sollen !
Bitte warten ..
Mitglied: bigzorro
03.12.2012 um 16:26 Uhr
Genau das hatte und habe ich vor.

Vielen Dank nochmal
Bitte warten ..
Mitglied: bigzorro
04.12.2012 um 10:03 Uhr
So, unsere Telefone / Anlage schicken genau wie erforderlich die Pakete mit zweithöchster Prio raus.

Sollte also funktionieren, die Praxis wirds zeigen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.12.2012 um 18:48 Uhr
Wenn sie die zweithöchste Prio dann auch per 802.1q versenden und NICHT per DSCP wird alles gut mit dem 1700er.
Du solltest das in jedem Fall mit einem kostenlosen Sniffertool wie dem Wireshark oder MS NetMonitor mal mitsniffern nur um zu checken ob der VoIP Installateur auch hält was er verspricht. Der Sniffertrace zeigt die Priorisierung eindeutig !
Vertrauen ist gut, Kontrolle immer besser !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
HP Switch Procurve VL 4208 (11)

Frage von Matze1508 zum Thema Netzwerke ...

Hyper-V
QNAP + HYPER-V + HP Switch Trunk (16)

Frage von meister00 zum Thema Hyper-V ...

Router & Routing
gelöst VOIP und HP Switch (3)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
LANCOM VLAN mit HP Switch? (1)

Frage von TBTuR0k zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...