Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hyper-V 2012, dynamische Größe in Bezug auf größe der VHD Dateien

Frage Virtualisierung Hyper-V

Mitglied: 111784

111784 (Level 1)

12.03.2014 um 18:27 Uhr, 2188 Aufrufe, 3 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

es geht um einen neuen Kunden mit bestehender Infrastruktur.

Es handelt sich um einen Server 2012 Standard als Hyper-V Host sowie 4 virtuellen Server 2012 Standard.

Es gibt hier ein Speicherplatz Problem auf den SAS-Platten des Hyper-V Hosts.

Die Datenträger der VMs, alle haben zwei VHDX (C und D), wurden dynamisch erstellt.
Der belegte Speicher in den VMs ist deutlich geringer, als die größe der VHDX Dateien.

Da ich noch nie eine dynamische Festplatte eingerichtet habe, sondern immer nur feste musste ich selber erst einmal recherchieren.

Als Beispiel sind bei der VM02 auf Laufwerk D aktuell 50 GB belegt.
Die VHDX Datei VM002_D.vhdx hat allerdings eine größe von 180 GB.

Sowie ich dies nun verstanden habe, liegt dies daran, dass auf dem Laufwerk (wann auch immer) 180GB belegt waren und später wurden Sachen gelöscht um Speicherplatz freizumachen.
Allerdings schrumpft die dynamische VHDX Datei nicht.

Laut dem was ich gelesen habe, soll man diese VHDX Datei komprimieren, damit der freie Speicher innerhalb der VM auch auf die VHD Datei übertragen wird.
Kann es hierbei Probleme geben, also sollte ich lieber die 180 GB VHDX vorher einmal wegsichern, oder ist dies unbedenklich und eine völlig normale prozedur?
Ich meine dieses Problem hat man dann ja wohl regelmäßig mit dynamischen VHDs. Und diese wird man dann ja auch wohl regelmäßig komprimieren müssen.

Oder muss ich hier etwas ganz anderes machen?
Snapshots sind nicht vorhanden.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Mitglied: MAC0815
12.03.2014 um 22:19 Uhr
Hi,
ich habe zwar noch nie gehört, dass eine VHDX durch die Kompression beschädigt würde, aber ich würde doch dringend davon abraten, es ohne Datensicherung zu machen... Wenn Du ein Platzproblem hast, nimm ne USB Platte... Und mach es als Snapshot oder nimm Veeam Free o. ä. (kostet nix), VHDX hin und herkopieren ist irgendwie wackelig... Das geht doch alles recht schnell....

Gruß,
Matthias
Bitte warten ..
Mitglied: XenClient
13.03.2014 um 09:58 Uhr
Hey,

also die VHDX so zu komprimieren würde ich auch von abraten.

Vorschlag:
USB-HDD und mit Robocopy (überprüft die Daten ja noch!) auf die Externe HDD kopieren.

Dann kannst du sie immer noch Komprimieren. Falls Probleme auftreten hast du die VHDX ja ganz schnell ersetzt. Allerdings glaube ich nicht, dass da Probleme auftreten werden. Das ist ja in der regel ein normaler Vorgang.

Gruß XenClient
Bitte warten ..
Mitglied: MAC0815
13.03.2014 um 21:10 Uhr
Zitat von XenClient:


Vorschlag:
USB-HDD und mit Robocopy (überprüft die Daten ja noch!) auf die Externe HDD kopieren.

Vorsicht beim Hin- und Herkopieren von VHDX Dateien, ich hatte mal das Problem, dass Hyper-V damit nichts mehr anfangen konnte, auch wenn die Datei bitgleich in Ordnung war... Lag wohl an irgendwelchen Tags, ich habe mich aber dann nicht weiter draum gekümmert, da es nicht so wichtig war. Deshalb lieber Veeam oder als Snapshot... Vieleicht kann Dir aber auch jemand was über diese Tags verraten...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Hyper-V 2012 R2 - Probleme nach Update der Integrationsdienste (8)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Hyper-V
gelöst Hyper-V 2012 Backupmöglichkeit gesucht (8)

Frage von bytetix zum Thema Hyper-V ...

Windows 10
Angezeigte Größe von komprimierten Dateien auf Windows 10 (5)

Frage von ArminWeinmann zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...