Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hyper-V 2012 Server soll virtuellen ESXi Systeme nutzen

Frage Virtualisierung

Mitglied: Hajo2006

Hajo2006 (Level 2) - Jetzt verbinden

16.04.2013 um 16:44 Uhr, 4305 Aufrufe, 6 Kommentare, 3 Danke

Hallo,

ich würde gerne mal wissen wie man bei einem ESXi 5.1 Hypervisor, die virtuellen Systeme übernehmen kann um sie mit dem Hyper-V 2012 Server hinterher nutzen zu können.

Folgendes ist derzeit vorhanden:

ESXi 5.1 Server mit derzeit 8 virtuellen Systemen. In dem Server befinden sich 2 HDD`s. Eine 64GB SSD und eine 1TB SATA-HDD. Die 1TB SATA-HDD ist derzeit der Datenspeicher für den ESXi Server.

Zur Verfügung steht noch eine externe 1TB USB 2.0 HD, um vielleicht die Systeme zu kopieren.

Der ESXi ist derzeit auf der SSD installiert und dort soll der Hyper-V 2012 Server in Zukunft drauf laufen. Es wird ein Windows Server 2012 Standard genommen um dort dann die Hyper-V Rolle zu installieren.

Hoffe das ich alle nötigen Infos geliefert habe. Würde mich freuen wenn ich hier ein paar Infos bekommen würde um das dann in Angriff nehmen zu können.

Gruß
Hajo
Mitglied: Arch-Stanton
16.04.2013 um 17:04 Uhr
man sollte seinen Mut bewundern, kompletter Verzicht auf Raid und Datensicherung, kernig!

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: HubertN
16.04.2013 um 18:26 Uhr
Moin

wo Arch Recht hat, hat er Recht...

Das Ganze dann über eine angeschlossene USB-Festplatte durchführen zu wollen... Sollte man eigentlich nicht weiter kommentieren...

Ansonsten musst du dich halt mal nach einem Programm zum Konvertieren umsehen. So etwas hat Microsoft im Portfolio.
Liest du z.B hier: http://www.windowspro.de/tool/microsoft-virtual-machine-converter-vms-v ...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
16.04.2013 um 18:51 Uhr
Und dann auch noch gleich ne SSD für den Host.
Bitte warten ..
Mitglied: departure69
16.04.2013, aktualisiert um 20:57 Uhr
Jetzt seid halt nicht so streng! Es ist seine Konfiguration, und er wird jetzt schon mitbekommen haben, auf was für einem dünnen Drahtseil er da tanzt.

Zum Thema:

Deine äußerst fragwürdige Hardwarekonfiguration mal außer Acht gelassen, würde ich folgendermaßen vorgehen:

- die USB-HDD ist sowohl für den Umzug als auch für später gut zu gebrauchen.
- notiere von jeder virtuellen Maschine die genaue Konfiguration der virtuellen Hardware (RAM, Anzahl der virtuellen CPU-Kerne, Anzahl und IP-Adressen der virtuellen Nics)
- deinstalliere in jedem virtuellen Rechner die VMware-Tools (die bringst Du sonst später sonst nicht mehr raus)
- alle virtuellen Maschinen herunterfahren
- nimm' einen beliebigen PC im Netzwerk, der den aktuellen (5.1) VSphere-Client installiert hat, schließ die externe USB-HDD an diesen an
- öffne den VSphere-Client und greife auf den bestehenden VMware-Host zu
- lege auf der USB-HDD ein Verzeichnis für jede umzuziehende virtuelle Maschine an
- öffne im VSphere-Client die Maschinenkonfiguration, dann "Speicher", dann re. Maustaste "Datenspeicher durchsuchen"
- daraufhin erscheint ein neuer Dialog des Datenspeichers
- darin ist die Ablage jeder virtuellen Festplatte (*.vmdk) zu sehen, pro virt. Maschine kann es eine bis mehrere VMDK-Dateien geben
- in der Symbolleiste des Dialogs kann man per Button Dateien aus dem Datenspeicher auf den PC, an dem Du sitzt, herunterladen
- hole aus jeder virtuellen Maschine jede vmdk-Datei auf die USB-HDD, in den jeweils passenden Ordner, den Du für die virt. Maschine auf der USB-HDD angelegt hast
- VSphere-Client schließen
- installiere Dir auf dem PC diesen Konverter: http://www.starwindsoftware.com/converter (Freeware)
- wandle damit jede VMDK-Datei ins VHD-Format um
- VMware-Host plattmachen
- darauf W2K12 installieren (auf die SSD) und die HYPER-V-III-Rolle aktivieren, virtuelle Nics konfigurieren
- USB-Platte vom PC abstecken und am Server anstecken
- für jeden virtuellen Rechner auf der internen S-ATA-HDD ein eigenes Verzeichnis anlegen
- VHD-Dateien von USB-HDD in die einen Punkt vorher angelegten Verzeichnisse kopieren
- virtuelle Rechner anlegen (nach Deinen Notizen aus Punkt 2), als virtuelle Festplatte jeweils die VHDs nehmen ,die in den passenden Verzeichnissen liegen
- neue virtuelle Rechner starten, HYPER-V-Integrationskomponenten installieren
- die USB-HDD am Server dran lassen und im HYPER-V-Host (also unter 2012) das Sicherungsfeature aktivieren/installieren und das Backup jede Nacht jeweils auf die USB-HDD schreiben lassen
- Fertig

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Kim
17.04.2013 um 10:00 Uhr
Kauf dir ne zweite System-Platte installiere dort Windows und versuchs dann mit den konvertierten !!Kopien!! von der USB Platte, bevor du das laufende System eleminierst.

Dann überlege Dir mal ein ordentliches Sicherungskonzept!
Bitte warten ..
Mitglied: Hajo2006
17.04.2013 um 10:44 Uhr
@departure69

Danke das werde ich mal ausprobieren. Melde mich dann wenn es erfolgreich geklappt hat.

@Kim

Hallo Kim, also nur deswegen eine zweite System-Platte zu kaufen lohnt nicht. Denn es handelt sich um ein Übungssystem, deswegen ist dort auch kein RAID am laufen. Ein Sicherungskonzept habe ich doch da es sich nur um Testsysteme handelt ist das im Moment zu vernachlässigen.

@alle anderen

Warum wird hier geschrieben das ich mutig bin, das man kein Kommentar geben soll weil es über eine USB-Platte gemacht werden möchte oder einfach der Kommentar eine SSD für den Host. Das hilft alles nicht um meine Frage zu beantworten.

Gruß
Hajo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Hyper-V auf Server 2012 R2 - ISO Lizenz bei der Virtualisierung (9)

Frage von Himpke zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst Hyper-V auf Server 2016 (18)

Frage von Kumata zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...