Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Hyper-V Acronis-Sicherung

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: Danjoe

Danjoe (Level 1) - Jetzt verbinden

15.01.2015 um 09:16 Uhr, 2584 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo ;)
Ich bin neu im Forum und wie sollte es auch anders sein habe ich direkt eine Frage.
Ich habe die Suchfunktion genutzt aber noch nicht ganz die passende Antwort gefunden.

Wir haben zur Zeit eine Testumgebung mit einem Server 2012R2 Host. Darauf laufen mehrere Virtuelle Maschinen.
2x Windows Server 2003
Windows SBS 2011
2x Windows Server 2008
CentOS
Windows 7

Wir haben ein Acronis Backup Advanced for Hyper-V.

Da wir leider häufig probleme mit der Sicherung haben wenn wir alle Virtuellen Maschinen in je eine .tib sichern wollen, möchten wir etwas anders vorgehen.
Reicht es aus die VHDX Dateien und die Konfigurationsdateien zu sichern via Acronis? Also Backup des Hosts inklusive dem Ort der VHDX?
Bare-Metal-Restore sollte so ja ebenfalls kein Problem sein. Das sichern im laufendem Betrieb ist meines Wissens nach Problemlos möglich.
Sehe ich das richtig und was sagt Ihr?

Danke für die Hilfe ;)

Grüße
Mitglied: chrisiweber
15.01.2015 um 09:26 Uhr
Guten Morgen,

welche Probleme gibt es denn? Ich habe mehrere solcher Sicherungen im Feld und die laufen alle ohne Probleme.

LG Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Rolf-Hanka.ITD
15.01.2015 um 12:26 Uhr
Hallo und Herzlich Willkommen.

Wie Chrisiweber schon richtig fragt:

Was sind denn deine Probleme, vielleicht kann man auch diese Lösen.

Ich mache allerdings in den meisten fällen die Sicherung der VM´s bei Hyper-V mit Veeam B&R das macht sich eigentlich immer ganz gut und ich hatte noch nie ein Problem.

Wenn du nur die VHDX Daten kopierst kannst du sie später wieder in ein Windows einbinden, aber du kannst dann unter umständen keine VM darauf erstellen. Dafür musst du die Maschine schon richtig exportieren, da dabei noch zusätzliche Konfigurationsdateien angelegt werden.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Danjoe
15.01.2015, aktualisiert um 16:26 Uhr
Habe auch schon einige Male mit dem Acronis Support telefoniert.
Erst war es der VSS schuld. Das konnte durch Acronis behoben werden.
Es liefen ein oder zwei Backups gut, dann wieder Fehler. Wie zb folgender ohne das änderungen vorgenommen wurden..
Wir sichern mittels Wechsel HDD die immer den gleichen Buchstaben bekommt und formatiert wird vor jedem Backup.

Befehl 'Backup-Plan 'Voll-Backup (Host und VMs)' wird ausgeführt' ist fehlgeschlagen.
Zusätzliche Info:
Fehlercode: 61
Module: 309
Zeileninfo: 4a8728dc8a1c950f
Felder: $module : mms_vs_39029
Nachricht: Befehl 'Backup-Plan 'Voll-Backup (Host und VMs)' wird ausgeführt' ist fehlgeschlagen.
Fehlercode: 41
Module: 307
Zeileninfo: e6792a5ee190dda6
Felder: $module : agent_protection_addon_vs_39029
Nachricht: Ausführen des Befehls fehlgeschlagen.
Fehlercode: 53
Module: 309
Zeileninfo: 2e7e9e174f1fb745
Felder: $module : agent_protection_addon_vs_39029
Nachricht: TOL cumulative completion result.


Bei manchen VMs auch :
Felder: $module : disk_bundle_vs_39029
Nachricht: Kann das Archiv 'arl:/94A821E1-C2C8-4DBA-......usw nicht finden
---

Die Acronis Hilfeseite ist mehr als unübersichtlich ;(




@Rolf:
Wie genau meinst Du das? Die konfigs sichere ich auch mit.


Grüße und danke für die Antworten

Dan
Bitte warten ..
Mitglied: Rolf-Hanka.ITD
16.01.2015 um 14:15 Uhr
Zitat von Danjoe:

@Rolf:
Wie genau meinst Du das? Die konfigs sichere ich auch mit.

Das Exportieren bewahrt ebenfalls die ID der VM mit auf. Sie kopiert sowohl die Metadaten (.xml) als auch die virtuellen Festplatten in die vorgegebenen Verzeichnisse des Hypervisors. Wenn du das nur kopierst schreibt er die ID´s nicht in die Metadaten. Probiere das exportieren und importieren einfach mal aus dann siehst du was ich mit den ID´s meine.
Problem bei der Variante ist nur das eventuell vorhandene Snapshots oder Hibernate-Zustände der VM nicht mit übernommen werden. Also das ganze ist kein Ersatz für eine ordentliche Sicherung sondern eher als zusätzliche Sicherheit zu sehen.

Du kannst auch mit der Windows Server Sicherung des Hosts eine Sicherung der VM´s vornehmen.

Lese dich hier einfach mal druch:

http://msdn.microsoft.com/en-us/library/dd405549(v=vs.85).aspx

https://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/639eef4b-3d5f-4ade-9e1 ...

Und noch was bevor ich das vergesse:

Wir haben zur Zeit eine Testumgebung mit einem Server 2012R2 Host. Darauf laufen mehrere Virtuelle Maschinen.
2x Windows Server 2003
Windows SBS 2011
2x Windows Server 2008
CentOS
Windows 7

Ich hoffe das das ganze eine Testumgebung bleibt. Windows Server 2003 und SBS 2011 sind nicht für eine Virtualisierung gemacht und sollten auch nicht virtuell bestrieben werden. Es kann immer wieder zu Problemen kommen, sei es bei der Sicherung der VM´s oder beim normalen Betrieb.

Grüße und danke für die Antworten

Dan

Beste Grüße zurück
Bitte warten ..
Mitglied: Danjoe
16.01.2015 um 15:13 Uhr
Ok, danke das mache ich. Acronis sagte mir am Telefon das es reicht das Ganze Laufwerk der VHDX inkl der Konfigs mit Acronis zu sichern. Bei einem ersten test des wiederherstellen hat dies auch gut funktioniert. Schaue ich mir aber nochmal genauer an wenn Du sagst da kann es zu Problemen kommen.

Eigentlich soll es keine Testumgebung bleiben. Der SBS soll auch Virtuell laufen. Die anderen tun dies seit ein paar Wochen bereits ohne Probleme im Test und live betrieb. Konnte nichts finden was dagegen sprach den SBS auch zu Virtualisieren. Wollte dies aber jetzt am Wochenende mal testen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Rolf-Hanka.ITD
16.01.2015 um 16:20 Uhr
Die eigentliche Frage ist warum solltest du das mit Acronis tun wollen? Wenn Microsoft dir eine Lösung an die Hand legt um die VM´s zu sichern und das kostenlos!

Ich habe selbst ein paar SBS 2011 virtuell am laufen. Von Microsoft Seite selber wirst du dazu nicht viel finden.( also offiziell )


Ich gebe dir aber gerne hier mal meine Probleme:

Es kann vorkommen das wenn der SBS virtualisiert ist einige Dienste beim Start nicht starten. In den fällen habe ich mir ein Script geschrieben was genau diese Dienste überprüft und sonst später noch einmal startet.

Wichtig ist das du keinen Dynamischen Speicher im Hyper-V verwendest! Damit kann der SBS nicht um.

Ein nützlicher Tipp ist das du auf dem Server via SQL Management Studio den Arbeitsspeicher für die Selfmonitoring Geschichten auf einen normalen Wert wie 4096MB RAM setzt.

Mache für die SBS VM niemals Snapshots!

Ganz wichtig ist das die Zeit Synchronisation stimmt! Hier findest du dazu zwei links die dir helfen werden.

http://www.andysblog.de/virtualisierung-und-die-zeit-synchronisation

http://www.faq-o-matic.net/2010/04/21/virtuelle-dcs-zeitprobleme-vermei ...

Außerdem darf der Hyper-V Host nicht in der Domain sein, da dein SBS ja auf jeden Fall der DC ist.

Schaue dir außerdem einfach mal das Video an.
http://technet.microsoft.com/de-de/video/active-directory-tu-mir-das-ni ...

Ich hoffe du kommst klar und kannst etwas positives aus meinen Hinweisen und Tipps ziehen.

Beste Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Danjoe
16.01.2015, aktualisiert um 17:04 Uhr
Deine Tipps helfen mir jetzt schon ;)
Ich werde darauf achten das die Datenträger nicht Dynamisch sind. Acronis haben wir als Partner für Lau bekommen ;) Eigentlich fast nur deshalb wollte ich es benutzen. Dachte das es besser läuft :-P. Wenn man schon knapp 2000 Euro dafür hinlegen muss. Darf ich fragen wie man die VMs mit Bordmitteln sichert? Werden die VMs dabei beendet?
Vorallem das mit der Zeitsynchronisation schaue ich mir mal genauer an.

Vielen Dank.

Grüße ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Rolf-Hanka.ITD
16.01.2015, aktualisiert um 17:18 Uhr
Oh Verständnis-Problem.

Mit dem Dynamischen Speicher meine ich den Arbeitsspeicher. Die Festplatte kann ruhig dynamisch sein.

Hier findest du die Informationen die dir helfen bei der Sicherung der Gast Systeme.

http://technet.microsoft.com/de-de/library/dd252619(v=ws.10).aspx

http://blogs.technet.com/b/austria/archive/2009/07/05/sicherung-von-hyp ...

http://www.hyper-v-server.de/management/hyper-v-sicherung-mittels-power ...

Schaue dir die Sachen genau an und lese und arbeite dich in das Thema ein, ohne lesen geht es nicht. Nachteil bei der Power Shell Variante ist das die VM Herunterfährt. Dafür ist sie dann aber konsistent und auch wirklich zu gebrauchen.
Mit Acronis habe ich das wie gesagt leider noch nicht gemacht. Wir nehmen sonst für diesen Zweck das deutlich bessere Veeam B&R.

Hier nochmal was zum nachlesen was den virtuellen DC betrifft.
Es ist vom Vorteil sich damit auszukennen bevor man es Produktiv irgendwo nutzt.

http://technet.microsoft.com/de-de/library/d2cae85b-41ac-497f-8cd1-5fba ...)
Ganz wichtig für dich ist hier der Punkt "Überlegungen zum Sichern und Wiederherstellen virtualisierter Domänencontroller" ließ dir diesen genau durch!

Beste Grüße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Vorsicht beim Betrieb von Acronis auf einem Hyper-V-Host (24)

Tipp von FA-jka zum Thema Windows Server ...

Backup
gelöst Sicherung auf USB Festplatte mit Acronis Backup und Robocopy (5)

Frage von mike7050 zum Thema Backup ...

Hyper-V
Erfahrungswerte zur Stabilität von Hyper-V Replikation (5)

Frage von DerWoWusste zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...