Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

IBM eSeries x226 (8488): Austausch einer degraded Festplatte in RAID10 wird nicht erkannt!

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: brain2011

brain2011 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.04.2014, aktualisiert 08:52 Uhr, 1929 Aufrufe, 13 Kommentare

Guten Morgen!

Vor einigen Tagen gab mein Server (IBM eSeries X226 Typ 8488) an, dass aus einem 4 SCSI U320-Festplatten bestehendes RAID10 (SCSI backplane) den Status DEGRADED aufweist. Auf dem Server kommt offensichtlich der IBM ServeRAID-7e-Controller (Adaptec HostRaid aic7902) zum Einsatz.

Mit Hilfe des SCSI-Select-Tools, das beim Booten über CTRL+A zugänglich ist, war der "Übeltäter" schnell ausgemacht:
Eine FUJITSU MAW3073NC-SCSI mit 73,4 GB wurde als DEFUNCT ausgewiesen.

Ich habe inzwischen bei einem Händler 3 Festplatten des o.a. Typs MAW3073NC erworben. Rein vorsorglich habe ich darauf geachtet, dass es sich bei den 3 gekauften Festplatten um welche handelt, auf denen zusätzlich "IBM eServer xSeries" steht.

Der einzige Unterschied (von SerialNo u.ä. abgesehen) zu der DEFUNCT-Platte: Auf letztere steht IBM Option: 40K1023, auf den 3 Ersatzplatten IBM Option 90P1305. Gem. diversen Fundstellen im WWW seien 40K1023 und 90P1305 "equivalent".

Ein Austausch der "DEFUNCT-Platte" im laufenden Betrieb führte zum Einfrieren des Windows 2003-Servers. Eigentlich hätte ich vermutet, dass mir ein REBUILD angeboten wird oder dieses zumindest im IBM RaidManager angestoßen werden kann.

Beim Booten wird keine der 3 Austauschplatten richtig erkannt. Geht man mit CTRL+A in SCSI-Select-Utility und dann auf das 4er RAID, zeigt sich folgendes Bild:
Vendor, Product und Status sind mit "?" versehen.

28f65e9e0403cbf318d19aa6760e0be5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Ein Blick in das Handbuch der Fujitsu MAW3073NC zeigt, dass - anders als bei der MAW3073NP - nichts gejumpered werden kann. Wenn ich das richtig verstehe, regelt alles das SCSI-Backplane. Setzt man testweise wieder die DEFUNCT-Platte in das SCSI-Backplane ein, erscheint im SCSI-Select-Utility die Platte mit den korrekten Angaben für VENDOR, PRODUCT und STATUS.

Ich habe mit SCSI so gut wie keine Erfahrung. Es fällt mir schwer zu glauben, dass alle 3 erworbenen Platten gleichen Typs defekt sind und daher nicht erkannt werden.

Was mache ich falsch?


Herzlichen Dank im voraus und "frohe Ostern"!

brain2011
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 09:17 Uhr
Hallo brain2011,
so wie es auf dem Bild aussieht hast du ein Modell mit 6 Hotswap-Slots oder ? Wenn ja, hast du die Platten mal in anderen Slots ausprobiert? Nur um sicher zu gehen das der Slot keinen Schuss hat.
Wenn es sich um das Modell mit 4 Slots handelt ist dies nicht Hotswap-Fähig.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014, aktualisiert um 09:12 Uhr
Hallo Uwe,

vielen Dank, dass Du Dir am Osternmontag die Zeit genommen hast, hier zu posten!

Es handelt sich um das Modell mit 6er-SCSI-Backplane und Hotswap-Slots.
Es sind 6 Festplatten eingesteckt, von denen 4 in einem 10er-Raid verbunden sind. Die beiden anderen laufen außerhalb des RAID.

Nein, ich habe die beiden Platten noch nicht in den Slots mit den IDs 2 und 3 ausprobiert.
Werde dies heute abend nachholen, da ich gestern nicht das richtige Werkzeug für die Rahmen hatte und es daher sehr aufwändig war, die Platten in den Rahmen ein- und auszubauen.

6f49fe4e76163485fe14f99b08047160 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014 um 11:04 Uhr
Hallo Uwe,

ich habe inzwischen erfahren, dass die betreffenden SCSI-Platten vor dem Verkauf low-level-formatiert wurden.

Kann das eine Rolle spielen?

Bislang bin ich davon ausgegangen, dass die entsprechenden Informationen zur Festplatte wie VENDOR und PRODUKTTYP über den Controller i.V. mit der Firmware der Platte zurückgeliefert werden.


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 11:18 Uhr
Zitat von brain2011:
ich habe inzwischen erfahren, dass die betreffenden SCSI-Platten vor dem Verkauf low-level-formatiert wurden.
Kann das eine Rolle spielen?
Nein. Ich vermute eher einen Defekt des entsprechenden Backplane-Slots. Deshalb erst mal die Platten in einem anderen Slot ausprobieren um das auszuschließen ...

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014, aktualisiert um 11:25 Uhr
Okay, danke Dir für Deine Einschätzung!

Allerdings frage ich mich, warum sich die derzeit im Einsatz befindliche SCSI-Platte in dem möglicherweise defekten SLOT ordnungsgemäß zurückmelden kann und die Austauschplatten dagegen nicht.

Werde berichten, was sich an den anderen Slots tut.


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 11:23 Uhr
Ansonsten hilft vielleicht auch ein Controller-Firmware-Update...
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014 um 11:26 Uhr
Hallo,

welchen Controller meinst Du?

Den Adaptec?


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 11:55 Uhr
Zitat von brain2011:
welchen Controller meinst Du?

Den Adaptec?
ja und oder eventuell auch BIOS und Festplatten ...
http://www-947.ibm.com/support/entry/portal/sdd/older_system_x/xseries_ ...

Ansonsten könnte es auch wirklich sein das die Dinger irgendeine Custom-Firmware haben.
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014 um 20:42 Uhr
Hallo Colinardo,

wg. Deiner Anmerkung zu einer Custom-FW:

Welche Austauschplatten soll man denn dann sonst nehmen, wenn nicht welche mit gleicher Modellbezeichnung UND als "IBM eServer Series" gelabeled?


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 20:49 Uhr
Frag das IBM .... war ja nur eine Vermutung, gibt ja nix was es nicht gibt
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
21.04.2014, aktualisiert um 21:58 Uhr
hast du denn im Adaptec Bios überhaupt mal versucht den Rebuild-Prozess anzustoßen, oder geht das auch nicht ? Soweit ich mich entsinne das Raid markieren und dann CTRL+R drücken.
Wird die Platte den irgendwo anders im Adaptec Bios angezeigt, z.B. in einer Übersicht der belegten SCSI-IDs ?

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
21.04.2014 um 22:08 Uhr
Hallo Uwe,

mit CTRL+A kommt man in das SCSI-Select-Tool, mit dem man sich bis zur DEFUNCT-Platte runterhangeln kann.

Allerdings ist bei der betreffenden Platte im Menü das "R"ebuild ausgegraut.

Zur Frage, ob die Platte in der Übersicht der SCSI-IDs auftaucht, muss ich zur Zeit passen.
Habe es heute nicht mehr geschafft, die Tests (bspw. auch anderen SLOT) vorzunehmen, da der Server nicht vor Ort steht.


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Mitglied: brain2011
23.05.2014 um 12:04 Uhr
Hallo,

da auch eine andere Person einmal vor dem Problem stehen könnte: Das Problem konnte letztlich dadurch gelöst werden, dass man die defekte Platte vor dem Booten herausnimmt und anschließend AUSSCHLIEßLICH mit dem IBM-RaidManager arbeitet.

Man konnte zumindest in diesem Fall leider nichts über das Adaptec-BIOS erreichen.


Viele Grüße
brain2011
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Server-Hardware
gelöst IBM eSeries X226 Typ 8488 - ServeRAID-7e-Controller (Adaptec HostRaid aic7902) (5)

Frage von brain2011 zum Thema Server-Hardware ...

Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

Benchmarks
gelöst Unterschied zwischen +12V und 12V Netzteil für Festplatte (9)

Frage von FelixW zum Thema Benchmarks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...