Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

IDE gleich wie SATA?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: zzbaron

zzbaron (Level 2) - Jetzt verbinden

11.12.2007, aktualisiert 15:42 Uhr, 8417 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo an alle,

habe da mal eine Frage:Ich habe in meinem PC eine 80 GB Festplatte als Hauptlaufwerk über IDE angeschlossen und eine zweite 120GB über SATA.Auf meinem PC läuft Vista und da dachte ich, dass ich mein System so umstelle, dass die SATA Platte mein Hauptlaufwerk wird.
Nun hat mir ein Computerachmann gesagt, dass es sinnlos sei, denn IDE und SATA-Platten sind gleich schnell, man würde keinen unterschied bemerken. Wie seht Ihr das ganze?

MfG

zzbaron
Mitglied: MCClane
11.12.2007 um 12:56 Uhr
Hallo

also ich war bis jetzt immer der Meinung das SATA schneller ist als IDE. (hoffentlich stimmt das sonst bricht meine Welt zusammen)

Aber dagegen das SATA das Hauptlaufwerk werden soll ist doch nichts einzuwenden.
Meine IDE ist ja schon ein bisschen veraltet es werden ja soagr Manboards verkauft die keine Ide anschlüsse mehr haben. War das ein krampf ein Board mit 2 IDE Anschlüssen zu finden.

Ausserdem sind die Kabel schöner als die hässlichen IDe Kabel aebr das sollte jetzt nicht wirklich ein grund sein ; -)

Ausserdem erkennen die Betriebsysteme jetzt alle SATA Schnittstellen man muss nkeine Treiber mehr nachladen mit Diskette.

Abschliessend zu sagen mach Sata klar ausserdem ist deine Sata Platte grösser IDE liegt im Sterben.

MFG MCCLane
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
11.12.2007 um 13:01 Uhr
Die nutzbare Übertragungsrate ist bei beiden Interfacetypen wesentlich geringer, als das Interface intern schaufeln kann. Ob man also eine P-ATA-Platte mit 133MB-Interface oder eine S-ATA Platte mit 300 MB-Interface verwendet, ist ziemlich schnurz, mehr als ~40-60 MB/s (bei 80er bzw. 120er Platten) reale Transferrate ist da nicht drin.
Bitte warten ..
Mitglied: schregi82
11.12.2007 um 13:16 Uhr
Schnell ist relativ, Drehzahlen 7200 rpm erreichen beide.

Aber mit SATA erreichst du einen höheren Datendurchsatz.
Ob es wirklich einen merkbaren Geschwindigkeitsunterschied bringt glaube ich kaum
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
11.12.2007 um 13:29 Uhr
Mit SATA erreicht man keinen höheren Durchsatz, die Plattenmechanik und die Organisation von Sektoren auf den einzelnen Platter sind nämlich identisch, und das bestimmt den erzielbaren realen Durchsatz.

Was den Durchsatz erhöhen könnte, wäre eine weitere Erhöhung der Drehzahl und ein Riesencache.
Bitte warten ..
Mitglied: 58502
11.12.2007 um 14:02 Uhr
Du kannst ja mal ausrechnen, wieviel Byte in einer Sekunde bei bekannter Umdrehungsgeschwindigkeit und Anzahl Sektoren am Kopf "vorbeifliegen". Und nur das bestimmt die Transferrate, wenn man den (verhältnismäßig kleinen) Cache mal außer Acht lässt.
Die (max.) 300 MB/Sek. sind zur Zeit ein rein theoretischer Wert, der sich allerdings erreichen lässt, wenn man mit mehreren S-ATA Platten ein Array aufbaut.
Aber natürlich musst du das nicht glauben.
Bitte warten ..
Mitglied: it-nachtigal
11.12.2007 um 14:06 Uhr
Ich habe das mal untersucht. Es gibt ein Programm von Simpli-Software (HD-Tach),
welches Freeware ist, und die interessanten Daten misst. Hier mein Ergebnis :

Festplatte 1 , SATA1 , 74GB, 10000rpm :
Burst Speed - 135,3 MB/s
Random Access - 8.1 ms
Average Read - 75,7 MB/s

Festplatte 2, SATA2, 80GB, 7200rpm :
Burst Speed - 231,3 MB/s
Random Access - 17,3 ms
Average Read - 61,2 MB/s

Festplatte 3, IDE, 160GB, 7200rpm :
Burst Speed - 119,1 MB/s
Random Access - 13.3 ms
Average Read - 64,3 MB/s

Ergebnis : Die Leistung des Anschlusses macht sich nur bei´m Burst Speed bemerkbar. Viel wichtiger ist die Drehzahl, die bei Deinen Platten gleich ist. Scheinbar ist es egal, welche Platte Du benutzt. Teste sie doch mal ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.12.2007 um 15:42 Uhr
Das wichtigste ist das du den SATA AHCI oder RAID Modus im BIOS aktivierst !!! Sonst ist die Performance wirklich egal oder du machst die SATA Platte künstlich schlecht... !!

So gut wie alle Mainboard Hersteller haben den IDE Emualtionsmodus im BIOS aktiviert (Punkt: SATA Mode) dann emuliert das BIOS eine stinknormale IDE Platte am SATA Port und Otto Normalpcbenutzer merkt nichts da er sein Windows komplett ohne Probleme installiert bekommt. Außerdem hat der Hersteller dann keine Support Anfragen die Geld kosten...
Meistens sind die SATA Platten hinten auch noch auf den alten SATA I Mode gejumpert mit 1,5 GiG/s Transferrate. Wenn du eine SATA II Schnittstelle hast ist das natürlich grottenschlecht, denn SATA II supportet 4 Gig/s dafür muss dann der Jumper gezogen werden !!!
Alles Dinge die der unwissende Benutzer meist nicht weiss und versäumt umzustellen oder zu prüfen wenn er ne fertige Box von Feinkost Aldi oder dem Blödmarkt erwirbt !!!

Das dumme ist nur das du die wirklichen Vorteile einer SATA Platte im IDE Modus nicht nutzt und die Platte sich dann wie eine doofe alte IDE Platte verhält gegenüber dem Betriebssystem.
Wichtig ist also hier den AHCI oder RAID Modus im BIOS zu aktivieren und solche tollen Errungenschaften wie Native Command Queueing einer SATA Platte voll auszureizen. Erst dann wird die Platte wirklich schnell !! Im IDE Emualtionsmodus natürlch niemals.

Das Blöde ist das nur Betriebssysteme wie XP oder WinServer 2003 (Linux kann es wie immer...) diese SATA Schnittstellen so nicht supporten da sie nur IDE Treiber an Bord haben aber meist nicht die modernen SATA Treiber, folglich finden sie in dem Modus dann meist den Controller nicht.
Das ist dann recht einfach denn jeder Boardhersteller hat die entsprechenden aktuellen SATA Treiber auf seiner Webseite, die man dann auf eine Floppy kopiert und beim Booten bzw. Installieren des Betriebssystems mit Druck auf die F6 Taste Windows beibringen kann.
Erst dann rennt ein SATA Interface sauber und performant an einem SATA Controller bzw. Mainboard.
Das Gros der Benutzer merkt das aber nicht, denn es denkt es hat eine tolle, schnelle SATA Platte die dann aber nur dumpf im IDE Emulationsmodus rennt und nichts bringt..... Hauptsache aber man glaubt es das sie schnell ist und konnte Windows installieren ohne Probleme und Nachdenken...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
Banana Pi M2 Ultra: Bastelrechner bietet native SATA-Unterstützung

Link von runasservice zum Thema Hardware ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 7
Intel Rapid Storage Technologie - Zuweisung der SATA Ports (1)

Frage von Marcel94 zum Thema Windows 7 ...

Windows 7
gelöst SATA-Treiber für Shuttle DS67U (2)

Frage von Fenris14 zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...