Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

IMac mit Windows 7 zu langsam

Frage Microsoft Windows 7

Mitglied: Cloudwalker

Cloudwalker (Level 1) - Jetzt verbinden

10.11.2011 um 16:17 Uhr, 13207 Aufrufe, 11 Kommentare

Performanceprobleme mit Windows 7 Bootcamp-Installation auf iMac
mit Intel i5-2400S @ 2.5GHz CPU und 8GB RAM

Ich höre vermehrt von Kunden, dass sie mit der Leistung Ihres iMacs unzufrieden sind.
So viel ich weiss, sollte eine Bootcamp-Installation von Windows 7 keine Leistungseinbussen mit sich bringen, dennoch beschweren sich Kunden bei mir,
dass sich die iMacs unerwartet langsam fortbewegen und ich spreche hier nicht von Performanceeinbrüchen unter High-End Anforderungen sondern während normalem daily business.

Konkrete Beispiele:
1. iMac fällt in den Stand-By während Office-Programme und ähnliches geöffnet sind. Der iMac kommt zwar einigermassen schnell aus dem Stand-By, reagiert danach aber nur sehr langsam auf Befehle.
Das kenne ich sonst aus Windows nicht. Wenn man mal aus dem Stand-By ist, gehts wieder. Konnte leider nicht in die CPU/RAM-Auslastung gucken.

2. iMac wird während laufendem Betrieb langsamer. Der User arbeitet regelmässig mit Office-Produkten und dem Browser und möchte dann ein aufwändigeres Programm wie z.B. Photoshop verwenden.
Der blosse Start nimmt bis zu 1 Minute Zeit in Anspruch (Klar geht PS lange zum starten aber eher 10s als 30).
Laut Task-Manager werden CPU und RAM praktisch gar nicht ausgelastet.

Die Probleme treten nicht ständig auf aber frustrieren manche User doch sehr.
Boot Camp & Apple-Windows-Kompatibilitätstreiber sind auf dem neusten Stand.

Frage:
- Ist euch das Problem bekannt und konntet ihr etwas daran ändern?
- Denkansätze. An was könnte es liegen?
Mitglied: TripleB
10.11.2011 um 16:31 Uhr
Hi,

also wenn CPU und RAM beim Start nicht ausgelastet sind, bleibt ja eigentlich nur noch die Festplatte. Da schonmal kontrolliert ob etwas nicht passt?

Gruß,
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
10.11.2011 um 16:32 Uhr
Hallo Du

Ich ahbe @home auch einen 21,5" iMAC

Ich habe festgestellt das wenn ich ein Game laufen lasse die ganze Kiste richtig Heiss wird.
Danach wird das Windows auch Langsam

Also Tippe ich auf Festplatte die zu heiss hat und die CPU die sich drosselt.

Aber das ist wirklich nur wenn ich die Kiste auslaste.
Nur bischchen Office und Internet ist wirklich kein Problem.

Wenn man schon MAC hat warum dann Bootcamp?
Geht doch auch mit Virtualbox oder Parallels oder VMware Fusion

Damit man nur ein Störrendes Fenster bekommt.

gruass affabanana

PS: openGL ist der Windows Treiber dem MAC noch weit vorraus...
Bitte warten ..
Mitglied: Cloudwalker
10.11.2011 um 16:46 Uhr
Gibt es dazu ein empfehlenswertes Tool?
Bei einem PC hätte ich die einfach rasch ausgetauscht und geschaut ob sich da was ändert, aber das geht bei einem All-in-One halt nicht so gut.
Bitte warten ..
Mitglied: Cloudwalker
10.11.2011 um 16:52 Uhr
Okay, ich nehme aber an, dass die Games auch genug Leistung beanspruchen um den iMac an seine Grenzen bringen zu dürfen.

Bootcamp weil die User gerne einen Mac sehen aber bloss mit Windows arbeiten möchten. Ich nehme an die virtuellen Lösungen sind eher darauf ausgelegt, bestimmte Anwendungen unter Windows zu starten?
Ich selbst habe kaum Erfahrungen mit Mac und kann die Bootcamp-Kiste ganz normal supporten wie jeder andere PC. Ausserdem hätte ich gedacht, dass eine Virtualisierung eher die Performance beeinträchtigen würde.
Oder was spricht denn genau für die V-Lösungen?
Bitte warten ..
Mitglied: max
10.11.2011, aktualisiert um 18:07 Uhr
Hi,

schon mal, während der iMac langsam ist, in den Windows Taskmanager geschaut? Evtl. spinnt da doch ein Treiber oder ein Programm.

Auch die Lastanzeige würde ich mir mal genauer anschauen. Gibt es eine CPU oder Festplatten Last, wenn die iMac langsamer wird, dann ist es wahrscheinlich ein Softwareproblem. Existiert keine Last auf CPU oder Festplatte dann ist es wahrscheinlich ein Hardwareproblem. So würde ich es eingrenzen.

Um die Platte auf dem Mac zu prüfen gibt es viele Wege:

  • Festplattendiesntprogramm starten, Platte auswählen und "Volumen überprüfen" oder "Volumen reparieren" auswählen
  • Alternativ hier ein sehr gutes Tool: TechTool Pro 6

Gruß
max
Bitte warten ..
Mitglied: Cloudwalker
10.11.2011 um 18:23 Uhr
Im Taskmanager sieht alles sauber aus. Es wird auch keine CPU-Auslastung angezeigt - allerdings habe ich erst jetzt gesehen, dass man die HDD-Auslastung bzw. Schreibperformance auch im Taskmanager überwachen kann.
Werde ich beim nächsten Fall überprüfen. Ich melde mich dann wieder, wenn ich mehr zur HDD-Auslastung sagen kann.

Vielen Dank für die Antworten und einen schönen Abend noch!
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
10.11.2011 um 18:35 Uhr
Ich habe mich auch lange geweigert einen iMAC zu kaufen.

Jetzt bin ich mehr im macOS am arbeiten.
Windows nur noch zum GAMEN.

Die Virtuallisierung ist schon recht flott geworden.
Das PTC Creo Direkt Modelling läuft schon recht anständig.
So für schnell was machen langts. Das würde ich aber einem Konstruktör nicht zumuten wollen.

Man kann auch somit vom Host aus nur das Fenster anzeigen lassen. z.B.: MS Access
Sieht dann halt nicht MAC like aus. aber es funktioniert.


Gruass affabanana


Das TOOL das Dir helfen sollte heisst PERFMON. Da kannst schön einstellen was er anzeigen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.11.2011 um 08:37 Uhr
Vermutlich resultiert das aus einer laienhaften und falschen Bootcamp Installation mit alten oder fehlerhaften Treibern. In der ct ist die Mac Performance unter Winblows nun mehrfach getestet worden und es ist keinerlei Unterschied zu ausstattungsgleichen Wintel Maninborads erkenntbar. Technisch sind diese Behauptungen nicht haltbar. Der Fehler leigt dann wie so häufig zwischen Stuhl und Tastatur.
Besser noch als der Taskmanager ist der Process Explorer:
http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb896653
Der zeigt dir detailiert wo es kneift...sofern denn nicht vorher schon Mist gemacht wurde bei der Bootcamp Installation.
Abgesehen davon...wer benutzt schon Winblows auf einem Mac wenn er OS-X haben kann ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Cloudwalker
11.11.2011 um 12:14 Uhr
Update:
Problem 1 (Stand-By) gelöst. Der User hatte einen 2. Bildschirm angeschlossen und anscheinend verträgt sich der Mini-Display-Port nicht gut mit den Windows Energieeinstellungen. Dadurch, dass der Bildschirm nun nur noch abgedunkelt und nicht ausgeschalten wird, scheint das Problem gelöst.

Ich habe gerade die potentiell langsame HD mit HDtune getestet, da ich Vergleichswerte mit demselben Tool auf der gleichen HD habe.
HD Tune: ST31000528AS Benchmark

Transfer Rate Minimum : 53.3 MB/sec
Transfer Rate Maximum : 132.9 MB/sec
Transfer Rate Average : 102.1 MB/sec
Access Time : 20.0 ms
Burst Rate : 124.6 MB/sec
CPU Usage : -1.0%
Temperatur: 50C
Die Werte sehen für mich gut aus, abgesehen von der Zugriffszeit die etwa 20% schneller sein müsste.

Mit folgenden Angaben kann ich nicht viel anfangen aber wenn überall OK steht..
HD Tune: ST31000528AS Health

ID Current Worst Threshold Data Status
(01) Raw Read Error Rate 119 99 6 224344550 Ok
(03) Spin Up Time 100 100 0 0 Ok
(04) Start/Stop Count 100 100 20 63 Ok
(05) Reallocated Sector Count 100 100 36 0 Ok
(07) Seek Error Rate 72 60 30 20205409 Ok
(09) Power On Hours Count 98 98 0 1817 Ok
(0A) Spin Retry Count 100 100 97 0 Ok
(0C) Power Cycle Count 100 100 20 82 Ok
(B8) (unknown attribute) 100 100 99 0 Ok
(BB) (unknown attribute) 100 100 0 0 Ok
(BC) (unknown attribute) 100 100 0 0 Ok
(BD) (unknown attribute) 100 100 0 0 Ok
(BE) Airflow Temperature 50 43 45 841285682 Ok
(C2) Temperature 50 57 0 50 Ok
(C3) Hardware ECC Recovered 35 30 0 224344550 Ok
(C5) Current Pending Sector 100 100 0 0 Ok
(C6) Offline Uncorrectable 100 100 0 0 Ok
(C7) Ultra DMA CRC Error Count 200 200 0 0 Ok

Power On Time : 1817
Health Status : Ok

@aqui: Ich gehe davon aus, dass die Bootcamp-Installation korrekt erfolgt ist. Die Bootcamp-Version (==auch die Treiber?) ist aktuell. Das System wurde manuell mit einer Retail CD aufgesetzt.
Trotzdem allen danke für die Tipps bez. Tools. Die werden wahrscheinlich auch noch früher oder später bei mir zum Einsatz kommen. In die Tools von Mark Russinovich habe ich sowieso immer vollstes Vertrauen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.11.2011 um 16:14 Uhr
Die Treiber auf der Retail CD sind in der Regel veraltet. Es ist ein Muss die aktuellen zu laden und währen der Installation einzuspielen:
http://support.apple.com/de_DE/downloads/#macoscomponents
bzw.
http://www.apple.com/de/support/bootcamp/
Bei Lion ist Bootcamp Ver. 4.0.1 zwingend.
Bitte warten ..
Mitglied: Cloudwalker
22.11.2011 um 15:23 Uhr
Apple Software Update unter Windows bietet nur BC 3.3 als aktuellste Version an.
Unter deinem Link finde ich ebenso keinen Download für Version 4.x - wie aktualisiere ich auf BC 4.0.1?

Mittlerweile klagen 2 weitere Personen über Ihre neuen iMacs (die mittlerweile veralteten Windows-Rechner seien sogar schneller gewesen).
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Rsync unter Windows mit cygwin langsam (4)

Frage von ketanest112 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows 10
gelöst Windows 10 SAMBA Share in Empfangsrichtung langsam (7)

Frage von Estrichleger zum Thema Windows 10 ...

Datenbanken
gelöst Windows 7 als Terminal Server und SQLExpress RS2 auf einmal sehr langsam (9)

Frage von sikarn zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...