Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Image Wiederherstellung bei fehlerhaften Sektoren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: stefts

stefts (Level 1) - Jetzt verbinden

06.11.2014, aktualisiert 10.11.2014, 2100 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

wir haben bei einem Server mit SBS 2011 folgendes Problem: Nach Ausfall und Tausch einer Festplatte im RAID1-Verbund, haben wir festgestellt, dass das RAID Rebuild sehr lange dauert (ca. 2 Tage bei 250 GB Datenmenge) und sich allgemein auf die Server-Performance niederschlägt. Dies ist laut Fujitsu Support auf fehlerhafte Sektoren im RAID1 zurückzuführen, die während des Rebuilds mit übernommen werden. Jetzt stehen wir natürlich vor einem großen Problem.

Es wurde uns empfohlen das RAID komplett neu aufzusetzen und ein Backup wiederherzustellen. Das Backup machen wir Imagebasiert mittels Symantec System Recovery. Nun ist die Frage: Wenn wir das RAID komplett neu erstellen, können wir dann Image problemlos zurückspielen oder haben wir dann genau die selbe Situation?

Vielen Dank vorab.

VG, hfranzts
Mitglied: keine-ahnung
06.11.2014, aktualisiert um 17:12 Uhr
Moin,
haben wir festgestellt, dass das RAID Rebuild sehr lange dauert (ca. 2 Tage bei 250 GB Datenmenge)
Jetzt stehen wir natürlich vor einem großen Problem.
Vor was für einem Problem, das rebuild ist doch fertig?

Mit Deinen Infos kann man auch nix anfangen ... ist das rebuild online oder offline angeschoben, was ist das für ein controller, was sind das für Platten???

Wenn wir das RAID komplett neu erstellen, können wir dann Image problemlos zurückspielen oder haben wir dann genau die selbe Situation?
Was für eine Situation? Rebuilden müsst Ihr dann ja nix mehr ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: stefts
06.11.2014, aktualisiert um 17:46 Uhr
Sorry, hab in der Eile einige Infos vergessen.

Es handelt sich um einen Fujitsu TX100 S2 mit Software RAID (LSI Embedded Mega RAID). 2012 entstanden das erste Mal Medium Sense Errors. Die betroffene Festplatte wurde im September diesen Jahres getauscht. Die Fehler kamen aber erneut woraufhin wir gestern die Platte ein weiteres mal tauschten. Das Rebuild läuft aktuell noch durch (wie gesagt sehr langsam) und im laufenden Betrieb (ich nehme das meintest du mit online)

Hier mal der Auszug der Mail des Fujitsu Supports:

"Wie telefonisch besprochen, treten auf die Festplatte Slot 0 immer wieder Medium Fehler. Die Fehlermeldung ist im September 2012 am erstenmal aufgetreten. Momentan sind zu viel Blocks im raid Verbund betroffen.
Wegen mehrerer Medium Fehler hat der RAID Kontroller diese BLOCKS als "beschädigte" markiert. Diese Option von LSI Kontroller nennt man RAID Puncturing.
Das Problem ist, dass während des Rebuilds die Information über beschädigten Blocks auf neue Festplatte kopiert wird.
Im Raid wiederherzustellen, soll man das RAID Verbund neuerstellen.

1. Erstellen Sie bitte eine Sicherungskopie von allen Festplatten, die zu dem RAID Kontroller angeschlossen sind.
2. Löschen Sie bitte die RAID COnfiguration und erstellen Sie bitte neue Konfiguration mit full Initialization(!) 3. Dann kann man die Dateien wiederherstellen."


Nun wie gesagt die Frage, ob ein Restore des System Recovery Image Sinn macht oder ob die Sektorenfehler bestehen bleiben.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
LÖSUNG 06.11.2014, aktualisiert 10.11.2014
Hallo hfranzts

hast du dein Backup mit System Recovery schon mal getestet?
Dieses geht auf verschiedene Weisen, z.B.:

  • gleicher Server mit anderen HDDS und wiederhergestellt
  • anderer PC/Server/VM und System komplett wiederhergestellt (Restore Anyware)
  • Wiederherstellungspunkt auf einem PC/Server mit SSR im Explorer bereitstellen (Kontextmenü beim Anklicken des Recovery-Points)
  • Wiederherstellungspunkt durchsuchen um Dateien wiederherzustellen

Es wurde uns empfohlen das RAID komplett neu aufzusetzen und ein Backup wiederherzustellen.
Das ist immer dann die beste Idee, wenn das System nicht mehr sauber läuft und das Backup funktioniert. Ich würde es auf andere HDDs machen.

Das Backup machen wir Imagebasiert mittels Symantec System Recovery.
Nicht die schlechteste Entscheidung gewesen, denke ich.
Nun ist die Frage: Wenn wir das RAID komplett neu erstellen, können wir dann Image problemlos zurückspielen oder haben wir dann genau die selbe Situation?
Das hängt komplett von deiner Sicherung ab.
Beim Erstellen des Sicherungsjobs mit SSR gibt es einen Punkt (unter Optionen -> erweitert), an welchem "fehlerhafte Sektoren während des Kopierens ignoriert" werden können. Dort sollte bei einem SBS auch der Haken für "Vollständiges VSS-Backup durchführen" gesetzt und ein Verschlüsselungskennwort eingerichtet werden.

Wenn die fehlerhaften Sektoren nicht ignoriert werden, dürfte es nur vollständige Sicherungen geben, die i.O. sind. Das ist allerdings zu prüfen, so wie oben beschrieben.
Wenn der Haken drinnen war, dann gab es zwar eine Sicherung. Diese wird nach dem wiederherstellen aber die selben Probleme aufweisen, die das Volume jetzt zeigt.
Eventuell scheitert gar die Wiederherstellung deshalb komplett.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
06.11.2014 um 18:32 Uhr
Hi nochmal,

mit dem SBS seid Ihr doch nicht 7/24 am Spielen? Warum besorgt Ihr Euch nicht einen vernünftigen SAS-controller nebst Platten und bügelt das am Wochenende wieder zurück? Sicherheitshalber würde ich auch mal eine baremetal-Sicherung der Büchse über die onboard-SBS-Sicherung machen, Redundanz kann nicht schaden !

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
06.11.2014, aktualisiert um 23:03 Uhr
Die Sicherung mittels SSR ist 2 Klassen besser als die des SBS.
Lieber eine vernünftige als 2, von denen man nicht viel weiß.
Bitte warten ..
Mitglied: the-buccaneer
LÖSUNG 07.11.2014, aktualisiert 10.11.2014
Nach meinem Verständnis habt ihr nicht die gleiche Situation, denn ein Rückspielen der Sicherung ist ja eben kein RAID Rebuild sondern spielt die Dateistruktur auf ein neues sauberes RAID zurück.

Vorsichtshalber würde ich das aber auf 2 neue HD's aufspielen, denn wenn die Sicherung nicht will, bist du sonst tot.

Nichtsdestotrotz: Was spricht dagegen, das durchlaufen zu lassen und es dann ruhen zu lassen? Da sind dann eben ein paar eigentlich korrekte Sektoren auf der neuen HD nicht anprechbar. So what?

Buc
Bitte warten ..
Mitglied: stefts
10.11.2014 um 15:12 Uhr
Moin,

vielen Dank für die Tipps. Das Backup lief am WE glücklicherweise problemlos durch und die Optionen sind auch wie von Goscho empfohlen eingestellt. Ich werde dann wohl diese Woche das Backup auf einer anderen Maschine mal testweise zurücksetzen. Sonst bin ich in der Tat tot :D

VG
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Fehler nach Wiederherstellung aus Image (8)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Windows 7 ...

Virtualisierung
VHD Image import VirtualBox (10)

Frage von oGutIT zum Thema Virtualisierung ...

Batch & Shell
gelöst Appx aus Image auslesen und entfernen (9)

Frage von Markus2016 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...