Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Imageverteilung über das lokale Netzwerk

Mitglied: COS-76

COS-76 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2008, aktualisiert 05.03.2008, 10303 Aufrufe, 7 Kommentare

Ziel:
Image über das Netzwerk an Client-PC verteilen - Inhalt: OS (Windows XP Prof.), Treiber und Anwendungssoftware (Adobe Reader, McAfee Antivirus)

Rahmenbedingung:
- Active Directory (Windows 2003 Server)
- heterogene Client-Struktur
- 3 Netzsegmente
- Administrator soll das Image zeitgesteuert (teilautomatisiert: Client 01 - Installation ab 19:15 Uhr) über das Netzwerk auf den Client-PC zurückspielen

Fragestellung:
Zentrale Ablage für die Images auf einem Server - Eignung ?
Eindeutige Zuordnung über das Netzwerk - PXE ? (Erreichbarkeit des Client-PC's --> Image-Server) - Umsetzung

Guten Tag,

ich bin auf der Suche nach einem brauchbaren Lösungsansatz, um ein Image über das lokale Netzwerk von einem Image-Server auf einen Client-PC zurück zu spielen.

Nebenbedingung:
Es soll keine kommerzielle Lösung (kostenpflichtig) zum Tragen kommen, da für dieses Projekt derzeit keine Mittel eingeplant sind.


Geplante Realisierung:
Erstellung der Images zu jedem Client-Typ und Ablage auf einem zentralen Server
Verwendung von "NLite" zur Erstellung der Images
Verwendung von "Sysprep" zur Anpassung des Images nach der Installation
Anstoßen des Zurückspielens über das Netzwerk


Im Moment ist unklar, welcher Server als Image-Server dienen kann und wie gewährleistet ist, das Client-PC und Server sich erreichen können, damit das Image zurück gespielt werden kann. Welche Schritte sind hier zu empfehlen bzw. notwendig ? Welche Alternativen gibt es dazu ?

Bisher wurde getestet:
Clonezilla in Verbindung mit einem Samba-Server, auf dem eine Freigabe für die Images liegt
- dies erfordert jedoch, das der Administrator mit einer Boot-CD (alternativ USB-Platte) am Client-PC aktiv werden muss

Wie ist es möglich, diesen Schritt zu umgehen und dies direkt über das Netzwerk zu ermöglichen.



Mit freundlichem Gruß

COS-76
Mitglied: pierrebaer
04.03.2008 um 14:34 Uhr
Ich vermute das Sie ohne eine Software (Acronis), nich t drumherum kommen werden!

Alles was ich bisher selbst mit ähnlicher Problematik probiert habe, hat nicht wie gewünscht funktioniert.

Abgesehen davon ist das mit einer Software natürlich wesentlich komfortabeler zu
lösen als einige Skripte usw. zu schreiben.

Kann leider nicht wirklich etwas zur Lösung beisteuern, werde diesen Thread aber aufmerksam verfolgen.


M.f.G.

pierrebaer
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
04.03.2008 um 15:26 Uhr
Es soll keine kommerzielle Lösung (kostenpflichtig) zum Tragen kommen, da
für dieses Projekt derzeit keine Mittel eingeplant sind.
Kostenlos wäre beispielsweise RIS.
Wobei Arconis gar nicht so teuer ist (und gut). http://www.acronis.de/smb/

Noch eine Anmerkung:
Wir haben bei uns gute Erfahrungen damit gemacht die Images ohne Anwendungssoftware zu erstellen und verteilen. Die Applikationen kommen dann per Softwareverteilung.
Das ist zwar nicht schneller aber flexibler und spart sehr viel Zeit bei der Imageanpassung.
Bitte warten ..
Mitglied: 47674
04.03.2008 um 15:48 Uhr
Noch eine Anmerkung:
Wir haben bei uns gute Erfahrungen damit
gemacht die Images ohne Anwendungssoftware zu
erstellen und verteilen. Die Applikationen
kommen dann per Softwareverteilung.
Das ist zwar nicht schneller aber flexibler
und spart sehr viel Zeit bei der
Imageanpassung.

Also das würde ich nicht allgemein so sagen. Es kommt immer auf die anzahl der Workstations und die nötige Software an. Des weiteren spielt es eine sehr wichtige Rolle, wie viele Unterschiedliche Computer Modelle es gibt.

Wenn ich 1,5 bis 2 Jahre lang von einem Herrsteller immer das selbe Modell geliefert bekomme, dann erstelle ich ein mal ein Image mit der aller benötigten Software (bzw. aller Software, die von den meisten Benutzern benötigt wird und für die durch die reine Installation keine Lizenzkosten anfallen). Anschließend werden nur noch kleiner änderungen am Image durchgeführt und Updates per Softwareverteilung ausgerollt, bis es schließlich ein neues Modell gibt.

Aber ich denke darüber lässt sich streiten. Jeder sollte individuell seine Vor- und Nachteile abwägen.


Was den Kauf einer Software angeht, kann ich nur zustimmen.
Bevor man sich aus irgendwelchen gratis Tools (wobei ich die jetzt nicht Grundsätzlich als schlecht bezeichnen möchte) eine drittklassige Lösung zusammen bastelt und auch noch zig Arbeitsstunden investiert, kommt man mit einer "out-of-the-box"-Lösung oft günstiger hin. Des weitern hat man oft mehr komfort und Support.
Von Acronis Software (u.a. TrueImage) bin ich ziemlich begeistert, aber in diesem Zusammenhang habe ich noch keinerlei Erfahrung damit.
Bitte warten ..
Mitglied: COS-76
05.03.2008 um 08:46 Uhr
Guten morgen "pierrebaer",

mich würde interessieren, welche Lösungsansätze Sie versucht haben.


Ob eine fertige Softwarelösung komfortabler sein kann, hängt davon ab, wie sie sich mit den gestellten Anforderungen deckt und ob die gestellten Anforderungen an die technische Umsetzung der Software flexibel angepasst werden kann.



Mit freundlichem Gruß

COS-76
Bitte warten ..
Mitglied: COS-76
05.03.2008 um 08:53 Uhr
Guten morgen "Logan000",

RIS ist für uns kein erfolgversprechder Lösungsansatz, da nicht nur die Systemsoftware verteilt werden soll, sondern ein Image (OS + Applikation) in Abhängigkeit der Hardware des Client-PC's.

Um die Systemsoftware auf aktuellem Stand zu halten, ist ein WSUS im Einsatz.

Softwareverteilung (Paketierung MSI, Delta-Bildung) findet in unserem Haus keine Verwendung, da wir mit ca. 800 heterogenen Client-PC's (unterschiedliche Bauserien) und einheitlicher Clientsoftware (Office 2003, AdobeReader, McAfee) keinen Verantwortlichen stellen können, der sich mit der Paketierung befassen wird.

Aus diesem Grund soll ein fertiges Image verteilt werden, bei dem OS und Applikation nicht voneinander getrennt sein sollen.



Mit freundlichem Gruß

COS-76
Bitte warten ..
Mitglied: pierrebaer
05.03.2008 um 09:14 Uhr
Also mit Clonzilla herumprobiert und keinen Erfolg!
Mit dem RIS und WSUS Server gute Erfahrungen gemacht! (hat funktioniert)
Mit Arcronis das ganze dann noch komfortabler und Produktivitätssteigernd
umgesetzt? (25 reine Win XP Workstations, ungleiche Konfiguration)

Gehe bewußt hier mal nicht auf Lösungsansätze ein, da man so etwas immer
situationsabhängig bewertet werden sollte.

Wer mag kann sich ja die Mühe machen und das perfekte Image basteln,
bloß wie lange ist so ein Image aktuell, und was kommt ständig an Treibern und
so weiter dazu ist doch die eigentliche Frage?

Aber bei 800 Stück habe ich keine Erfahrungswerte und klinke mich hier lieber mal aus, denn wenn man keine Ahnung hat, lieber mal .........


Gruß pierrebaer
Bitte warten ..
Mitglied: 47674
05.03.2008 um 12:06 Uhr
Wenn es viele unterschiedliche Clients gibt, ist es dann nicht einfacher Software zu packetieren und zu verteilen statt ein passendes Image zu erstellen?
Du musst in dieses Image die Treiber aller Clients reinpcken, egal ob sie benötigt werden oder nicht.

Abgesehen davon bietet die Softwareverteilung ja noch andere Vorteile.
Bsp.: Du willst bestimmt keinen 800 Clients Adobe Acrobat installieren, da es höchstens 50 brauchen, würden dich die Lizenzkosten für die anderen 750 umbringen. Vor Ort möchtest du es aber sicherlich auch nicht installieren. Da ist es doch am besten, ein Packet zu schnürren und es an die 50 Clients auszurollen.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
Imageverteilung über das Netzwerk (Acronis Test oder Clonezilla!?)
gelöst Frage von Dword91Netzwerkmanagement4 Kommentare

Guten Morgen, ich habe folgende Problematik: Bin Fachinformatiker in der Ausbildung und als Admin in einer Schule tätig (Praktikum) ...

Netzwerke
Proxy Error nach Imageverteilung mit MDT
Frage von michael0815Netzwerke4 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin auf ein Problem gestoßen, das mich ratlos macht. Vielleicht finde ich ja Hilfe in diesem ...

Windows 10
Fragen zur Imageverteilung von Windows 10
Frage von WarrenderWindows 10

Hallo, ich bin gerade dabei, mich über die Verteilung von Windows 10 schlau zu machen und habe dabei einiges ...

Server
Mailserver im lokalen Netzwerk
Frage von JohnAhojServer9 Kommentare

Hallo Leute Ev. klingt es ganz einfach und blöd. Ich möchte einen Mailserver (Ubuntu) für ein lokales Netzwerk einrichten. ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf den Desktop Ordner eines anderen Rechners in der gleichen Domäne
gelöst Frage von JensNomaWindows Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, ich war neulich mit unserem Admin am Tisch gesessen. Er an seinem Notebook angemeldet mit dem Domänen-Admin, ...