Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

bei der installation von centos root probleme

Frage Linux RedHat, CentOS, Fedora

Mitglied: Grauerkurt

Grauerkurt (Level 1) - Jetzt verbinden

24.01.2009, aktualisiert 20:57 Uhr, 4311 Aufrufe, 6 Kommentare

Abend,

ich habe so ein Problem, mein Acer notebook hat eine 250 GB große Harddisk die Partitioniert ist in ca. 2 x 125 GB.
Auf der ersten Partition (C: ) habe ich Vista am laufen, nun wil ich CentOS auf die zweite Partition (D: ) installieren.
Meine Frage ist :
Ich habe versucht bei der installation von CentOS auf die hda3 wie sie bei Inux heißt (=D) zu installieren, nur bekommen ich immer die fehlermeldung das kein root Partition erstellt wurde, daher kann ich mit der installatiuon nicht fohrtfahren.
Wir erstelle ich eine root Partition ?

Habe auch´mal bei der automatichen installation reingeschaut um zu verstehen wie es geht, nur hat mir das auch nicht weiter geholfen da ich ein linux leihe bin.

Danke
Mitglied: theton
24.01.2009 um 21:27 Uhr
Du musst bei der Installation die manuelle Partitionierung auswählen und die leere Partition zum Formatieren mit einem Linux-Dateisystem (ext3, reiserfs usw.) markieren, sowie den Mountpoint auf '/' setzen, damit der Installer weiss, dass er diese Partition als Root-Partition verwenden soll.
Bitte warten ..
Mitglied: Grauerkurt
24.01.2009 um 22:38 Uhr
was ich die ganze zeit versucht habe war /root anzugeben anstatt nur / .
Wie großß muss eingentlich die swap partition und die temp partition sein?
Ich will auch nach der installation oracle darauf spielen soll ich auch eineigen GB für die datanbank frei lassen, wenn ja wieviel ?
Habe nicht vor großartig an daten anzugeben.

Danke für die schnelle antwort
Bitte warten ..
Mitglied: theton
24.01.2009 um 22:42 Uhr
Wenn es nur ein System zum Testen ist, kannst du dir /tmp auf einer extra Partition ersparen. Belasse es einfach bei einer Root-Partition. Für Oracle solltest du auf jeden Fall 5-6 GB minimal einplanen.
Bitte warten ..
Mitglied: Grauerkurt
27.01.2009 um 08:33 Uhr
Die Partitionen habe ich erledigt, ein für root,swap und temp.

Für dir Oracle installation ein Oracle benutzter angelegt. Da ich es auf CentOS insttalieren möchte habe ich da beim Kernel probleme ein Wert muss geändert werden, Wie ?

Und die xterm bekomme ich nicht gestartet.
Bitte warten ..
Mitglied: theton
27.01.2009 um 15:09 Uhr
Was meinst du mit "ein Wert im Kernel muss geändert werden"? Muss ein Modul rein, das noch nicht drin ist, muss ein Modul aktiviert werden, das der Kernel mitliefert, das aber bei CentOS nicht mitinstalliert wird?...

Und was heisst "die xterm bekomme ich nicht gestartet"? Wie startest du es? Fehlermeldung? Meinst du wirklich das X-Terminal oder die X-Umgebung?

Kurzum: Versuche bitte eine möglichst genaue Problembeschreibung zu geben. Mit dieser wird dir jedenfalls kaum jemand helfen können.
Bitte warten ..
Mitglied: Grauerkurt
27.01.2009 um 21:14 Uhr
Laut Quick Installation Guide muss der Kernel diese Werte aufeigen.
semmsl - 250
semmns - 32000
semopm - 100 dieser Wert ist bei mir 32
semmni - 128

was muss ich dafür installieren ?

XTERM = X-Terminal

brauchen ich für die Installation von Oracle, da dies nicht vorhanden ist kann die grafische installation nicht gestartet werden.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...