Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Installation der Faxserverrolle auf Win Srv 2008 R2 Foundation schlägt fehl

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: SFA1492

SFA1492 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.05.2011, aktualisiert 13:29 Uhr, 4666 Aufrufe, 1 Kommentar

Bei einem kleinen Kunden steht die Installation eines Servers unter Server 2008 R2 Foundation an. Der Kunde hat in seiner bisherigen Umgebung eine gebastelte Faxlösung (AVM Fritzfax LAN) am laufen. Er möchte in der neuen Umgebung etwas gleichartiges - aber halt möglichst günstig.
Was lag da näher, als die Windows eigenen Faxdienste zu benutzen. Da nicht allzuviel Faxverkehr drübergeht und auch ein Routing der eingehenden Faxe nicht notwendig ist, reicht serverseitig ein analoges Faxmodem völlig aus, was ja auch im Gegensatz zu ISDN-Karten sofort unterstützt wird.

Der Server ist als DC bereits eingerichtet. Beim Hinzufügen der Rolle "Faxserver" fängt die Installation an, bricht aber kurz vor Ende mit der Fehlermeldung

Faxserver
Fehler: Fehler beim Konfigurieren von Faxserver. Fehlercode: 0x80004005. Beim Aufruf einer COM-Komponente wurde ein HRESULT E_FAIL-Fehler zurückgegeben.

ab. Sonderlich aussagekräftig finde ich die Meldung nun nicht. Teile der Faxserverrolle sind wohl installiert, denn der entsprechende Unterpunkt erscheint in der Server-Verwaltungskonsole. Das Empfangen von Faxen funktioniert auch tadellos, nur die Anbindung der Clients läuft nicht. Es wird weder ein Drucker "Fax" angelegt noch können Clients sich mit dem Server via "Windows-Fax und -Scan" verbinden.

Hat jemand einen gleichgearteten Fehler schonmal gehabt und evtl. gelöst?

Sascha
Mitglied: SFA1492
27.05.2011 um 10:04 Uhr
Mittlerweile habe ich schon einigen Stunden in das Thema investiert und bin ein paar Schritte weiter.
In einem Microsoft-Forum hat jemand den gleichen Fehler gemeldet und von einem Microsoft-Supporter wurde daraufhin vorgeschlagen einen sauberen Systemstart zu machen, bei dem alle Nicht-Microsoft-Komponenten nicht geladen werden, und dann die Faxserverrolle zu installieren. Meine Erfahrung: KV (kannste vergessen)

Die Faxserver-Rolle lässt sich aber beispielsweise installieren, wenn noch keine anderen Rollen und Features oder Updates auf dem Server sind.
Als ich die benötigten Rollen nach und nach hinzugefügt und die Updates installiert hatte, schien es so, als würde es endlich funktionieren.
Der eigentliche Faxdienst scheint nur bei Bedarf gestartet zu werden, von daher muß man sich wohl über ein Alarmsymbol in der Rollenübersicht vor dem Faxserver nicht beunruhigen lassen. Denn tieferen Sinn davon verstehe ich nicht, muss ich aber auch nicht.

Was die Auswahl der Kommunikationskarte angeht, so kann ich nur meinen Kopf schütteln.
In einigen Foren werden von mit Microsoft-Zertifikaten verzierten Leuten solche unsinnigen Pauschalaussagen gemacht, dass in einen Server eine Serverkarte gehört. Gerade in Verbindung mit der Faxserverrolle von Microsoft ist diese Aussage völlig außer Relation. Was Leistung und Kompfort dieser Funktion angeht, wäre eine Serverkarte wie mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Dass die ISDN-Karte des armen Mannes, die FritzCard, nicht verwendbar ist, liegt einzig daran, dass es der Hersteller AVM nicht für nötig hält, für sein Produkt eine vollständige 64Bit Unterstützung zu liefern - was die nicht einmal für Ihre Serverkarten, z.B. B1, machen. Die verkaufen offensichtlich lieber Fritzboxen und statten die mit unnötigen Features aus, die kein Mensch braucht.
Obwohl andere Hersteller, wie z.B. die Fa. Gerdes, ISDN-Adapter mit vollständiger 64Bit Unterstützung bieten - auch extra mit Tools für die Faxserverrolle -, habe ich den nicht zum Laufen bekommen. Da ich aber schon zu frustriert war, habe ich da auch nicht mehr viel Zeit rein investiert. Vielleicht hätte die Gerdes Karte ja doch funktioniert.
Ein großer Knackpunkt bei der Verwendung von ISDN-Karten ist der, dass die Faxserver-Funktion von Microsoft einzig und alleine auf TAPI aufsetzt und mit CAPI nichts anfangen kann.
Anstelle einer 250 Euro Serverkarte (ISDN oder analoge Faxkarte), bei der ich auch nicht sicher sein kann, dass es funktioniert, habe ich mich für eine analoge Noname-Faxkarte für 7 Euro entschieden. Was soll ich sagen: es funktioniert. Wahnsinn, oder?

Dann aber kam der Knackpunkt schlechthin: Windows Server 2008 R2 Foundation ist ja ein 64Bit Betriebssystem. Somit hat der Faxdrucker auch lediglich 64Bit Treiber hinterlegt, was für 32 Bit Clients unbrauchbar ist. Die Vorschläge von Microsoft zur Einbindung von 32 Bit Faxtreiber sind zum Haareraufen. Man soll sich bestimmte Dateien von einem 2003er Server mit installiertem Faxserverdienst holen. Erst mal haben ein Gewehr!!!
Abgesehen von der 32/64Bit Problematik soll der Faxclient von XP wohl nicht oder nicht so toll mit dem Faxserver von 2008 zusammenarbeiten können.

An der Stelle habe ich das Vorhaben dann endlich aufgegeben.
Warum Microsoft eine so mangelhaft durchdachte und schlecht dokumentierte Funktion in seinen Server integriert, ist mir ein absolutes Rätsel. Dass die dann auch noch hingehen und vieles nur noch auf 64Bit Plattform anbieten (SBS, Foundation) kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Der offensichtlichste Vorteil, den ein 64Bit Betriebssystem bietet, ist doch wohl die Unterstützung von Hauptspeicher > 4 GB. Das mag ja in größeren Umgebungen Sinn machen, aber doch nicht in kleinen Unternehmen, wo SBS und Foundation eingesetzt werden.

Mein Fazit: Obwohl die Faxserverrolle (unter 2008) erst einmal als eine sehr ansprechende Funktion für kleine Umgebungen erscheint, ist sie in der Praxis durch die nicht durchdachte Ausführung und mangelhafte Unterstützung kaum zu gebrauchen. Finger weg!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...