Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Intel Active Management Technology

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: BenniB

BenniB (Level 1) - Jetzt verbinden

10.03.2008, aktualisiert 21.04.2008, 28697 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo Leute,

und zwar geht es um das Programm / Tool "Intel Active Management Technology".

Ich hatte gelesen, dass das Programm auf jedem Rechner läuft, der ein fähiges Betriebssystem am laufen hat.
Ich habe Windows 2000 und möchte das Tool ggf. installieren.

Meine Fragen:

Gibt es weitere Anforderungen, um es zu installieren?
Wo kann man dieses Tool runterladen, oder ist es kostenpflichtig?


Hab google schon durchstöbert, bekomme aber diese zwei Fragen nicht beantwortet. Ich bitte um Eure Hilfe.


MfG
Benni B.
Mitglied: BenniB
12.03.2008 um 11:11 Uhr
Vielleicht könnte ja auch einer beim Suchen helfen.
Würde mich freuen ...
Bitte warten ..
Mitglied: boandlkramer
09.04.2008 um 19:03 Uhr
Hi Benni,

wie kommst du darauf das AMT eine Software ist?

Die Intel Active Management Technology ist in die Hardware (Netzwerkkarte und Chipsatz) implementiert. Wenn du also AMT einsetzen willst, musst du dementsprechend beim Kauf schon darauf achten.

Weitere Informationen kannst den folgenden Webseiten entnehmen.

http://softwarecommunity.intel.com/articles/eng/1027.htm
http://softwarecommunity.intel.com/articles/eng/1032.htm
http://softwarecommunity.intel.com/articles/eng/1148.htm

mfg Georg
Bitte warten ..
Mitglied: BenniB
12.04.2008 um 17:46 Uhr
Deswegen war ich auch etwas verwundert, dass ich kein Download oder dergleichen gefunden habe.

Dann gibts die Software also nur bei einen Prozessor, dank Dir.
Bitte warten ..
Mitglied: BenniB
21.04.2008 um 09:24 Uhr
Hallo nochmal,

eine letzte Frage hab ich vorläufig zu dem Thema:


Wo kann ich an meinem PC sehen, ob er denn dieser Chipsatz implementiert ist? Bzw. wie kann ich das dann testen?


MfG Benni
Bitte warten ..
Mitglied: boandlkramer
21.04.2008 um 18:11 Uhr
Hi Benni,

Schau mal in deinem BIOS nach ob du etwas zu AMT oder MEBx findest. Wenn AMT implementiert ist, muss es da eine Option geben mit welcher du die MEBx (Management Engine Bios Extension) aktivieren bzw. deaktivieren kannst. Die MEBx kann man dann mit der Tastenkombination Ctrl+P öffnen. Ein Hinweis hierzu wird in der Regel beim Booten nach dem BIOS Welcome Screen angezeigt.

Mit Hilfe der MEBx wird AMT dann konfiguriert. Das Default-Passwort ist im Auslieferungszustand immer "admin". Aber keine Angst, AMT ist dann nicht aktiviert. Bevor man AMT aktivieren und konfigurieren kann, muss man ein sicheres Passwort setzen.

Ich denke die folgenden Links könnten dich auch noch interessieren wenn du dich mit AMT beschäftigen willst.

http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_197.html
http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_198.html
http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_199.html
http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_200.html
http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_201.html
http://www.georgkainzbauer.de/gtkdb/index_1_202.html

mfg Georg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Grafikkarten & Monitore
AMD GPU zusammen mit Intel CPU (3)

Frage von KungLao zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
gelöst Active Directory CA öffentlich vertrauenswürdig machen, geht das? (2)

Frage von DeathangelCH zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Fehlermeldung "DotNet Memory Management Global " (5)

Frage von xXEddiXx zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Active Directory File Extension - Associated Program (11)

Frage von adm2015 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...