Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Intel Rapid Storage-Technologie Tool -- Fesplattencache bei DC dauerhaft einschalten

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Pfandflasche

Pfandflasche (Level 1) - Jetzt verbinden

13.12.2012 um 16:39 Uhr, 3975 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Leute!

Ich bin für einen Server(Win Server 2008 R2, DC) zuständig auf dem das im Titel genannte Tool läuft.
In diesem Tool kann man den Festplattencache wieder einschalten.

Bei jedem Neustart des Servers schaltet er aus Sicherheitsgründen den Festplattencache wieder aus und ich muss den Cache
manuell wieder einschalten. In der GUI des Tools finde ich keine Möglichkeit den Cache automatisch aktivieren zu lassen.

Kennt ihr vllt eine Möglichkeit mit der man den Festplattencache automatisch einschalten kann?

Mit freundlichen Grüßen Thomas
Mitglied: Pjordorf
13.12.2012 um 16:51 Uhr
Hallo,

Zitat von Pfandflasche:
Bei jedem Neustart des Servers schaltet er aus Sicherheitsgründen den Festplattencache wieder aus
Und genau dies ist Hardcodiert im OS hinterlegt. Da hast du keine Chance. Solange die Voraussetzung nicht erfüllt sind um am Server den Cache gefahrlos zu betreiben, wird dein OS diesen immer wieder ausschalten. Lies dir die angebotenen Links (Ereignissprotokoll) dazu durch, dann wirst du rausfinden wie du Laufwerk C: oder D: oder E: usw. auch mit eingeschaltetem Cache seitens dem OS betreiben kannst. Dort wo dein AD liegt wird der Cache ausgeschaltet sofern dein RAID Kontroller keine eigenständige Pufferbatterie verwendet. Und dein Intal IRST tut dies nunmal nicht. Siehe auch http://www.administrator.de/forum/sbs-2008-r2-o-2011-schreibcache-dauer ...

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
13.12.2012 um 18:01 Uhr
Hallo,

schon mal daran gedacht, das es seinen Sinn hat das sich der Cache immer wieder ausschaltet?
Bitte warten ..
Mitglied: Pfandflasche
14.12.2012 um 15:47 Uhr
@wiesi200: Natürlich hat es einen Sinn, nur in meinem Fall hat es keinen Sinn, weil der Server genug abgesichert ist um einen möglichen Datenverlust zu verhindern.

@Pjordorf: Danke für den Link! Hab das ganze kurzerhand mit einem kleinen Script in Kombination mit der dskcache.exe realisiert. Funktioniert super!


Mit freundlichen Grüßen Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
14.12.2012 um 16:10 Uhr
Hallo,

Zitat von Pfandflasche:
Natürlich hat es einen Sinn,
Gut das auch du dies erkennst

weil der Server genug abgesichert ist um einen möglichen Datenverlust zu verhindern.
Nein, ist er eben nicht! Dein Server wird dir deine Schwachstelle aufzeigen bei einem Stromausfall und defekten Batterien oder Fehlfunktion deiner Steuerelektronik deiner USV. Die Daten ""IM"" RAID Kontroller sind dann nämlich Schrott und dein Dateisystem auch.

Das dir deine Daten wichtig sind zeigt schon das du entsprechenden RAID Kontroller und USV (?) verwendest. Dann sollten die Cachefunktionen wenn genutzt werden wollen, auch gesichert werden. Dazu dient die Batterie des RAID Kontrollers. Dein OS kann dann auch den Cache nutzen und du hast die Performancegewinne auch ohne das Risikos eines Dateisystem verlusts.

in Kombination mit der dskcache.exe
Wehe wenn mal die Elektronik irgendwo versagt.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Intel Rapid Storage Technologie - Zuweisung der SATA Ports (1)

Frage von Marcel94 zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
gelöst Gruppenrichtlinien-Vorlage Office 2013 auf einem DC 2003 (5)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Speicherkarten
Tool zum neuformatieren eines USB-Sticks (6)

Frage von flyingKangaroo zum Thema Speicherkarten ...

Windows Server
gelöst NTP Server auf einem Windows Server 2008 R2 DC standardmäßig schon drauf? (11)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...