Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Aus dem Internet auf Netzwerkfestplatte zugreifen

Frage Internet Server

Mitglied: Witwit

Witwit (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2011, aktualisiert 18.10.2012, 8088 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo liebe Leute,

erstmal hoffe ich, ich hab das richtige Board gewählt (bin nicht sehr bewandert in Sachen Foren)

Meine Konfiguration:

eine FritzBox 7170, daran hängen

1x Vista-Notebook per WLAN und

ein TP-Link R460 Router, daran hängen
2x Win7-PC per LAN
1x Netzwerkfestplatte Seagate BlackArmor NAS 220

DynDNS-Account vorhanden.

Auf allen Routern und der NAS die neueste Firmware.

Nun zu meinem Problem/meiner Frage:

Ich möchte gerne die Netzwerkfestplatte vom Internet erreichen. D.h. wenn ich zum Beispiel bei meinen Eltern bin, möchte ich auf den Inhalt der Festplatte von da aus zugreifen (sowohl Down- als auch Upload).
Von FTP und VPN habe ich bereits gehört. Am liebsten hätte ich das bei meinen Eltern so eingebunden, dass es wie eine Art Netzlaufwerk läuft (Windows Bordmittel "Netzlaufwerk verbinden") DAU-mäßig.
Wie würdet ihr das angehen?

Falls ich was vergessen habe, bitte darauf hinweisen. Für eure Hilfe bedank ich mich schonmal im Voraus.
Mitglied: aqui
14.10.2011 um 17:53 Uhr
Bevor wir ins Eingemachte gehen wäre es sinnvoll zu verstehen was der Sinn oder Unsinn der eigentlich überflüssigen Verwendung von 2 Routern bei dir darstellt ?
Benutzt du den 2ten nur als dummen WLAN Accesspoint oder simplen Switch oder hat der irgendeinen wirklich relevanten Nutzen in deinem Netzwerk ??
Für einen remoten Zugriff ist das wichtig zu wissen.
Nur soviel vorweg:
Der remote Zugriff ist ein täglicher Klassiker hier. Die Suchfunktion spuckt dir zig Threads und auch die Lösung dieses immerwährenden Klassikers aus hier.
Am Anfang steht in der Regel immer die Einrichtung eines DynDNS Accounts bei DynDNS oder NO-IP damit du deinen Router bzw. NAS immer trotz täglich wechselnder IP mit einem festen Hostnamen erreichen kannst:
http://www.nwlab.net/tutorials/dsl-server/
Dieser Dienst ist immer auf dem Internet Router zu aktivieren !
Ein Filesharing über SMB/CIFS wie im lokalen Netzwerk kannst du übers Internet schlicht vergessen. Allein schon aus Security Gründen ist das Unsinn, denn der Datenaustausch ist nicht verschlüsselt und nutzt Mechanismen die in öffentlichen Netzen nichts zu suchen haben.
Dein Weg ist also VPN (Deine Fritzbox sollte sowas supporten)
http://www.avm.de/vpn/
Über ein VPN Tunnel ist dann SMB/CIFS wieder problemlos möglich.
Oder ohen VPN durch simples Port Forwarding mit FTP indem du ein Loch in deine NAT Firewall des Routers bohrst für FTP
Mit intelligenten Clients wie Filezilla ist der Zugriff dann auch für Dummies problemlos zu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Witwit
14.10.2011 um 18:01 Uhr
Der zweite Router ist mehr ein Switch. Es ist ein Überbleibsel vom letzten DSL-Modem, das jetzt durch die FritzBox ausgetauscht wurde. Ich habe auch schon gehört, dass es keinen Sinn macht 2 Router hintereinander zu betreiben, weil der zweite die Leitung lediglich ausbremst. Ich habs aber noch nicht geschafft mir einen Switch zuzulegen.
Du meinst also VPN steht über allem als Lösung für mein Problem?
FileZilla habe ich auf meinem Rechner, komme aber mit der DynDNS-Adresse nicht auf die Festplatte drauf. Liegt es am Forwarding? Auf beiden Routern? Oder ist es eher das Problem, dass sich die Router gegenseitig behindern?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.10.2011, aktualisiert 18.10.2012
Das ist Unsinn was du da gehört hast. Zum Trennen von Netzen z.B. Privat / Büro (Stichwort "DMZ des kleinen Mannes") kann eine Router Kaskadierung sehr wohl Sinn machen.
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Ausbremsen tut das eine Leitung auch keineswegs sofern ein Router nicht aus dem vorherigen Router Jahrhundert kommt und mit aktuellen DSL Geschwindigkeiten nicht zurechtkommt. Vergiss das also besser wieder....
Zu deiner Lösung:
Ja, du hast 2 Optionen:
1.) VPN
Damit kannst du problemlos SMB/CIFS also Freigaben benutzen. Wie man es auf einer FB einrichtet findest du im o.a. AVM VPN Portal im Detail beschrieben.
Über den VPN Tunnel verhält sich dein Client dann wie im lokalen Netz. Du kannst also alle Applikationen wie auch lokal von remote Nutzen.
2.) FTP und Port Forwarding
Hier musst du zwingend ein Port Forwarding (Port Weiterleitung) auf deiner FB mit den FTP Ports TCP 20 und TCP 21 auf deine lokale NAS IP Adresse einstellen.
Wenn du Filezilla nun eine Verbindung auf die aktuelle WAN/DSL IP (..oder den DynDNS Hostnamen) deiner FritzBox ausführen lässt bist du et voila.... auf deinem NAS und hast alle Files im Zugriff
Port Forwarding auf der FB ist dafür natürlich zwingedne Voraussetzung, denn sonst kannst du wie jeder weiss die NAT Firewall des Routers nicht überwinden !
Such dir die schönste Option für dich aus ! Beide funktionieren problemlos.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Weiterbildung
Neue Betrugsmasche: Gefälschte Job-Angebote im Internet (4)

Link von Frank zum Thema Weiterbildung ...

Router & Routing
Fritzbox Wunschpräfix im Internet ereichbar machen (4)

Frage von Herbrich19 zum Thema Router & Routing ...

Rechtliche Fragen
Anleitungen bzw. Hilfestellungen ins Internet stellen (3)

Frage von Tommy1983 zum Thema Rechtliche Fragen ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(6)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(6)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch um Benutzer aus Sitzung abzumelden (15)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Batch & Shell ...

Linux
gelöst Google Chrome startet nicht (12)

Frage von Thomas91 zum Thema Linux ...