Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Internet und VPN über FVS338 und DSL-Router

Frage Internet

Mitglied: BlackProfDok

BlackProfDok (Level 1) - Jetzt verbinden

30.11.2007, aktualisiert 18.10.2012, 7367 Aufrufe, 6 Kommentare

Ups, meine Frage ist verschwunden??? Ich möchte sie hier nochmal stellen, da ich nicht weiss, warum?!?

Hallo Profis,
ich möchte folgende Lösung schaffen:
2 Niederlassungen werden mit jeweils einem Netgear FVS338 per VPN und fester IP verbunden. Des Weiteren sollen die einzelnen User einen Internetzugang über den SEPARATEN DSL-Router bekommen. Der VPN-Zugang soll also nicht mit Internetsurfen belastet werden. Kann mir jemand grob die Funktionsweise erklären? Mich interessiert, was muss bei dem FVS338 und den Client-PC's beachtet werden (Gateway etc.)?
Wäre sehr dankbar für eine Ünterstützung.
Gruß
BlackProfDok
Mitglied: Supaman
30.11.2007 um 12:10 Uhr
Des Weiteren sollen die einzelnen User einen Internetzugang über den SEPARATEN DSL-Router bekommen
das geht so nicht. du brauchst ein gerät mit 2x WAN. dann legst du eine firewall regeln an, die den traffic je nach anwendung auf die beiden WAN ports aufteilen. für VPN verbindungen mit fixer ip gibts div. anleitungen bei netgear im support bereich.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.11.2007, aktualisiert 18.10.2012
Achtung das ist ein Doppelpost ! Die Ursprungsfrage findest du (eigentlich richtigerweise unter der Rubrik Netzwerke) hier:

http://www.administrator.de/forum/internet-und-vpn-%c3%bcber-fvs338-und ...

Jedenfalls gehts so wirklich nicht wenn du wirklich nur einen einzigen DSL Zugang hast !
Du benötigst also in der Tat 2 separate DSL Zugänge dafür...

Die Default Route des PCs (Standardgateway) zeigt dann auf den DSL Router des normalen Internet Zugangs. Auf diesem ist dann wiederum eine statische Route eingtragen die das VPN Netz bzw. das Zielnetz übers VPN auf die lokale IP des NetGears routet...
Eigentlich ganz einfach wenn du darauf achtest das dein normaler Internet Router den eintrag von statischen Routen erlaugt. Gute Systeme supporten sowas immer. Billigrouter wie z.B. einige Consumer Speedport Modelle können dies nicht !!
Für die Clients und den FVS muss nichts beachtet werden !

Die andere technisch cleverere Alternative ist ein VPN Router mit 2 separaten DSL Ports zu nehmen der dieses Routing dann lokal in einem Gerät ausführt.
Er hat noch den entscheidenden Vorteil das bei Ausfall einer DSL Verbindung er dann im Fehlerfalle alles über einen Link abarbeitet und so die VPN Verbindung und auch Internet weiterhin aufrecht erhält. Bietet also dann noch eine Redundanz und Failover bei Ausfall, was eine Lösung mit 2 separaten Systemen nicht kann ohne manuellen Eingriff.

Leider hast du aber mit deinen NetGears dann schon die falschen Systeme angeschafft
Ein Draytek 2910 oder ein Draytek 2930 hätten das problemlos gekonnt fürs gleiche Geld....
Bitte warten ..
Mitglied: BlackProfDok
30.11.2007 um 15:29 Uhr
Na prima, vielen Dank für die schnellen Reaktionen, das hilft mir doch schon weiter.
In der Tat liegen natürlich zwei DSL-Zugänge an, eine SDSL fürs VPN und eine ADSL
fürs reine surfen.
D.h. der Clou liegt eigentlich beim "Surf-Modem" - dort richte ich die Route ein.
Werde mich auch auf den Netgear-Seiten mal umschauen, on ich dort evt. etwas greifbares
finden kann, was die Situation etwas durchleuchtet.
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!!!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.12.2007 um 19:31 Uhr
Surf Modem ist absolut die falsche Bezeichnung, denn ein Modem ist immer passiv und kein Router. Surf Router wäre die technisch korrekte Bezeichnung aber das hast du ja sicher mit deinen Anführungszeichen auch gemeint...
Die Schlussfolgerung ist aber richtig: Ein Netz bzw. ein Konfig sähe dann z.B. so aus:

5ea0011b589ff762e226ca21684dd41b-vpnr - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wie gesagt: Technisch ist das absolut 2te Wahl..besser wäre immer ein Router mit einem Dual DSL Port, denn der löst dein Problem erheblich professioneller als die o.a. bastellösung mit Consumer Systemen. Funktionieren tut sie aber auch...
Bitte warten ..
Mitglied: BlackProfDok
02.12.2007 um 08:37 Uhr
Ich würde sehr gerne bei Netgear bleiben, gibt es etwas an dem FVS124GGE auszusetzen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
02.12.2007 um 13:06 Uhr
Nein nein, das hast du missverstanden. So mit 2 Routern geht es natürlich auch ist aber technisch nicht besonders elegant,denn mit etwas mehr Recherche wäre dasmit einem Dual Port Router aus den o.a. Gründen natürlich besser.
Dein Design funktioniert aber so auch ist nur etwas anfälliger in puncto Ausfall und Redundanz.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...