Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kein Internetzugang über 2ten Router

Frage Netzwerke

Mitglied: Gladiator

Gladiator (Level 1) - Jetzt verbinden

18.08.2007, aktualisiert 27.08.2007, 5109 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo Leutz,

ich habe folgendes Problem:

wir haben ein PANANSONIC Kabel Modem (IP 192.168.1.254) , andem ich keine Einstellungen ändern kann (vom ISP so vorgegeben).
Dahinter hängt ein Netgear W-LAN Router WGT624 (IP 192.168.1.250) mit dem alle WLANS Clients wunderbar ist Netz kommen (beim Netzwerkstatus erscheint als Gateway 192.168.1.254). Dann haben wir noch einen D-LINK DI-624 WLAN-Router (IP 192.168.1.220).
So hier ist das Problem, hier kommt kein einziger WLAN Client ins Netz weil dort im Netzwerkstatus immer nur dem seine eigene IP als Gateway erscheint, also 192.168.1.220 anstatt 192.168.1.254. Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden dies zu ändern.
Oder geht es rein Hardewaretechnisch nicht?
Angeschlossen ist es folgendermassen:


PANASONIC MODEM -----> SWITCH -------> NETGEAR WGT624
|
--------> D-Link DI-624


bei beiden Routern ist WPA-PSK aktiviert.

Würde ich den D-Link DI-624 auch an den Switch hängen, würde der Netgear dessen IP als Gateway nehmen (also 192.168.1.220) und es wäre auch hier kein Internet möglich. Irgendwie ist der D-Link da zu "stark".

Kann mir da jemand helfen?
Mitglied: IceBeer
18.08.2007 um 17:32 Uhr
Hi,

ich vermute mal ein wenig:
Du hast Internet über Kabel, insofern dass stimmt wirst du das Internet nur über den einen oder den anderen Router hinbekommen.
Denn soweit ich weiß lassen die Kabel-Modems nur eine Verbindung zu, in deinem Fall die des Netgear.
Teste mal was passiert wenn du den Netgear abschaltest und dann das Panansonic Modem neu startest. Dann denke ich wird der D-Link gehen und wenn du dann den Netgear hinhängst wird der nicht gehen..

Gruß IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
18.08.2007 um 17:52 Uhr
Das ist technisch nicht möglich, denn das Panasonic Modem cacht die MAC Adresse nur eines Routers bzw. Endgerätes und lässt kein 2tes zu. Damit ist eine Verbindung mit dem Modem für ein 2tes Gerät unmöglich egal ob PC oder Router. Die Modems fast aller Kabel Provider verhalten sich so.
Du solltest die Modem - Router Verbindung auch immer als Punkt zu Punkt Verbindung sehen und eigentlich keinen Switch dazwischenschalten. Dort liegt das öffentliche Netz an also ist das immer mit Vorsicht zu betrachten !
Lediglich nur zur Verlängerung wenn dir 100 Meter Ethernetkabel nicht reichen solltest du einen Switch benutzen, sonst besser nur ein Kabel !!!

Wenn du dein Design etwas änderst wie hier sollte es klappen:
ddbeabc08b7de39ac766000af997045c-zeichnung9 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Achtung: Die WLAN SSID und WLAN Kanal Angaben gelten für ein WLAN Szenario in dem du Roaming machen kannst also nahtlos wechseln kannst mit den WLAN Geräten zwischen Router 1 und 2.
Sie sind auch nur als Beispiel gedacht und können von dir verändert werden, genau wie die IP des lokalen Netzes.
Ganz wichtig ist dies für die Funkfrequenz wenn du andere WLANs in der Umgebung hast ! Ein Tool wie der Netstumbler zeigt dir alle Nachbar WLANs inklusive der Frequenzen die diese nutzen. Du must immer mindestens 5 Kanäle Abstand zu diesen anderen WLANs haben, damit deine WLANs störungsfrei arbeiten ! Also APs oder Router entsprechend anpassen in den WLAN Kanalsettings ! Das ist auch der Grund warum deine Funkkanäle unterschiedlich sein müssen !
Näheres zur WLAN Kanalverteilung findest du HIER.

Willst du das nicht (Roaming) und sind die beiden WLANs getrennt (z.B. Firma und Privat), dann muss du bei Beibehaltung der unterschiedlichen Sendefrequenzen andere SSIDs und natürlich auch einen anderen WPA Schlüssel konfigurieren. Ist aber eigentlich sinnlos, denn die Geräte sehen sich dann sowieso über die LAN Schnittstelle wieder. Besser ist dann in diesem Falle immer ein DMZ Szenario wie im Turorial unten oder HIER beschrieben !. So bleben auch die Netze wirklich getrennt.
Zum Zusammenschalten der Router gibt dir das u.a. Tutorial hier noch weitere Tips:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html
Bitte warten ..
Mitglied: Gladiator
18.08.2007 um 20:29 Uhr
Das ist technisch nicht möglich, denn
das Panasonic Modem cacht die MAC Adresse nur
eines Routers bzw. Endgerätes und
lässt kein 2tes zu. Damit ist eine
Verbindung mit dem Modem für ein 2tes
Gerät unmöglich egal ob PC oder
Router. Die Modems fast aller Kabel Provider
verhalten sich so.
Du solltest die Modem - Router Verbindung
auch immer als Punkt zu Punkt Verbindung
sehen und eigentlich keinen Switch
dazwischenschalten. Dort liegt das
öffentliche Netz an also ist das immer
mit Vorsicht zu betrachten !
Lediglich nur zur Verlängerung wenn dir
100 Meter Ethernetkabel nicht reichen
solltest du einen Switch benutzen, sonst
besser nur ein Kabel !!!

Wenn du dein Design etwas änderst wie
hier sollte es klappen:


Achtung: Die WLAN SSID und WLAN Kanal
Angaben gelten für ein WLAN Szenario in
dem du Roaming machen kannst also nahtlos
wechseln kannst mit den WLAN Geräten
zwischen Router 1 und 2.
Sie sind auch nur als Beispiel gedacht und
können von dir verändert werden,
genau wie die IP des lokalen Netzes.
Ganz wichtig ist dies für die
Funkfrequenz wenn du andere WLANs in der
Umgebung hast ! Ein Tool wie der
Netstumbler
zeigt dir alle Nachbar WLANs inklusive der
Frequenzen die diese nutzen. Du must
immer mindestens 5 Kanäle Abstand zu
diesen anderen WLANs haben, damit deine WLANs
störungsfrei arbeiten ! Also APs oder
Router entsprechend anpassen in den WLAN
Kanalsettings ! Das ist auch der Grund warum
deine Funkkanäle unterschiedlich sein
müssen !
Näheres zur WLAN Kanalverteilung
findest du
[http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm
HIER].

Willst du das nicht (Roaming) und sind die
beiden WLANs getrennt (z.B. Firma und
Privat), dann muss du bei Beibehaltung der
unterschiedlichen Sendefrequenzen andere
SSIDs und natürlich auch einen anderen
WPA Schlüssel konfigurieren. Ist aber
eigentlich sinnlos, denn die Geräte
sehen sich dann sowieso über die LAN
Schnittstelle wieder. Besser ist dann in
diesem Falle immer ein DMZ Szenario wie im
Turorial unten oder
[http://www.heise.de/netze/artikel/78397
HIER] beschrieben !. So bleben auch die Netze
wirklich getrennt.
Zum Zusammenschalten der Router gibt dir das
u.a. Tutorial hier noch weitere Tips:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html


Hallo Aqui,

was Du schreibst, sieht einleuchtend ein. Ich hatte vielleicht vergessen zu schreiben, dass sowohl
der Netgear als auch der D-LInk nur zufällig Router sind, eigentlich möchte ich sie nur als ACCESS Points nutzen und nicht als Modem o.ä.. Die sollen einfach nur Notebooks Zugang zum Internet gewähren - ändert das was ??
Oder muss ich dann wirklich reine Access Points kaufen, damit es reibungslos funktioniert?

Danke im voraus.

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.08.2007 um 10:09 Uhr
Nein, wenn du dir das o.a. Tutorial richtig ! (Speziell die Alternative 3) durchgelesen hättest, könntest du dir diese Frage sehr leicht selber beantworten !!! Einen WLAN Router kann man natürlich auch immer nur als AP laufen lassen.

Einen Router musst du aber als NAT Router am Modemlaufen lassen, denn sonst kannst du niemals mit mehreren Geräten gleichzeitig ins Netz da dir das Modem immer nur eine einzige IP Adresse zulässt !!! Der Router versteckt dann über den NAT Prozess dein gesamtes privates Netz dahinter in dieser einen IP Adresse. Das ist die gleiche Technik wie auch bei DSL !
Die Zeichnung oben zeigt das eigentlich auch genau, denn dort rennt Router 1 als vollwertiger WLAN Router und Router 2 eben nur als Accesspoint. Welchen Routerhersteller du für was verwendest ist völlig egal ! Am Kabelmodem bist du aber auf einen Router ohne DSL Modem gezwungen, denn das Kabelmodem hat sehr wahrscheinlich einen normalen Ethernet Anschluss und dort passt natürlich, wie du dir denken kannst, KEIN Anschluss mit einem DSL Modem dran. Das wäre technischer Unsinn...logisch !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Thor-Sohn-von-Odin
27.08.2007 um 18:13 Uhr
Hallo,
Du hast ein Grundsätzliches Adressen Problem. Der zweite Router kann nicht routen weil er sowohl die eigene Ip-Adresse und die Client-Adressen vermutlich im selben Netzwerk (kommt auf die Subnetmask an) liegen wie der erste Router. Somit hat er nichts zum routen weil ja eh alles im selben Netz ist.
mfg Thor
Bitte warten ..
Mitglied: Gladiator
27.08.2007 um 18:24 Uhr
Hallo Leute,

vielen Dank für eure Tipps.
Im Moment habe ich es gelöst. Nachdem AQUI mir ein Tutorial gelinkt hat habe ich ein paar Einstellungen überprüft.
Ein Fehler war, dass das Modem als DHCP aktiviert und der 2. Router ebenfalls. Daraufhin habe ich bei allen Routern DHCP rausgeschmissen und nun funktioniert im Moment alles wunderbar.

Danke nochmals
Gladiator
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Firewall
Vom LAN auf Router über Firewall zugreiffen (5)

Frage von miichiii9 zum Thema Firewall ...

Router & Routing
Welche pfsense Version für Dual-Wan Router mit APU2C4 installieren (5)

Frage von Roland30 zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
InterVlan Routing mit Linksys LRT224 Dual WAN Gigabit VPN Router (1)

Frage von darkliving zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...