Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Internetzugang über dt. Telekom funktioniert nicht, nur Namensauflösung geht durch

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: eagle2

eagle2 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2012, aktualisiert 12:45 Uhr, 9340 Aufrufe, 15 Kommentare

Seit etwa einer Woche funktioniert unser Internetanschluss nur noch sporadisch: Der Router zeigt immer an, dass er im Internet ist, und auch die Telekom misst immer nur "alles OK". Von sämtlichen Rechnern kommen aber nur DNS-Anfragen "durch", alles andere nicht.

Hallo Community,

Wir verwenden einen Speedport W700V an einem 16.000er-Anschluss der deutschen Telekom. Immer wenn "das Internet nicht geht" bekomme ich im Browser eine Zeitüberschreitung, ich kann keine Server im Netz anpingen - aber: DNS funktioniert. Wenn ich also google.de anpinge, erhalte ich


Pinging google.de [173.194.69.94] with 32 bytes of data:
Request timed out.
...

Auch nslookup funktioniert:

Server: UnKnown
Address: 192.168.2.1

Name: google.de
Address: 173.194.69.94

Aber auch wenn ich die IP-Adresse dann direkt im Browser eingebe oder anpinge, erhalte ich den Timeout.

Um einen Defekt des Router auszuschließen, habe ich diesen bei unseren Nachbarn, die auch einen Telekom-DSL-Anschluss nutzen, getestet, und siehe da: Dort funktioniert er (mit unseren Zugangsdaten).

Bei der Telekom erreiche ich leider immer nur die "normalen" Mitarbeiter der Störungstelle, für die alles in Ordnung aussieht. Alle Lämpchen am Router blinken richtig ;), der Router synct korrekt mit dem DSLAM, und erhalte teilweise abstruse Lösungsansätze (ein Mitarbeiter meinte, dass DynDns der Fehler ist, blöderweise ging nach dem Ausschalten das Internet wieder, auch nachdem ich DynDns wieder eingeschaltet hatte, viel dann aber kurz darauf wieder aus.

Hat jemand eine Idee, woran dieses seltsame Verhalten liegen könnte?
Mitglied: Epixc0re
08.04.2012 um 11:34 Uhr
Dir auch kein Hallo,

ohne konkrete Fehlermeldungen und Logs wird dir hier niemand helfen.
Auf solche 'das geht' nicht meldungen hat hier niemand bock ;)

und warum dns funktioniert: du hast noch nichts von caching gehört, richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
08.04.2012 um 12:45 Uhr
Hallo Epixc0re,

das Problem ist, dass es keine konkreteren Fehlermeldungen gibt (außer im Firefox mit "Request timed out"). Doch, ich habe schon von Caching "gehört", und kenne deshalb auch den Befehl "ipconfig /flushdns"...

Hier das Verbindungs-Log des Routers:

08.04.2012 12:42:10 ACS contacted
08.04.2012 12:42:09 DDNS> Vorgang abgeschlossen, DDNS IP=87.152.52.nnn
08.04.2012 12:42:06 NTP Datum und Uhrzeit wurden aktualisiert.
10.01.2011 00:00:24 If(PPPoE1) PPP Verbindung hergestellt !
10.01.2011 00:00:23 PPPoE1 empfängt IP:87.152.52.nnn
10.01.2011 00:00:22 Benutzername und Passwort: OK
10.01.2011 00:00:22 PPPoE1 startet PPP
10.01.2011 00:00:22 PPPoE empfange PADS
10.01.2011 00:00:22 PPPoE sende PADR
10.01.2011 00:00:22 PPPoE empfange PADO
10.01.2011 00:00:22 PPPoE sende PADI
10.01.2011 00:00:22 ADSL Medium verbunden !

Hier die Fehlermeldung im Firefox:

Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung


Der Server unter www.google.de braucht zu lange, um eine Antwort zu senden

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte
später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die
Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird,
stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Den Ping hab ich ja schon oben im Beitrag drin.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
08.04.2012 um 12:53 Uhr
Zitat von eagle2:


08.04.2012 12:42:10 ACS contacted
08.04.2012 12:42:09 DDNS> Vorgang abgeschlossen, DDNS IP=87.152.52.nnn
08.04.2012 12:42:06 NTP Datum und Uhrzeit wurden aktualisiert.

Moin,

aber mal ganz im Ernst, die anderen Logmeldungen stammen aus dem vorigen Jahr - hier geht es nicht weiter

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
08.04.2012 um 13:02 Uhr
Hallo 24,

nein, die Logmeldungen stammen von vorhin, der Router synchronisiert sich immer erst mit einem Zeitserver _nachdem_ er mit dem Internet verbunden ist. Soll ich einen Screenshot posten?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: tiger123
08.04.2012 um 13:26 Uhr
Die DNS-Einträge könnten ja auch routerseitig gecached sein, oder? Was kommt denn raus, wenn du nslookup ohne Parameter startest und dann server 8.8.8.8 eingibst, und dann versucht, z. B. google.de aufzulösen?

Gruß
tiger
Bitte warten ..
Mitglied: Epixc0re
08.04.2012 um 13:27 Uhr
Caching "gehört", und kenne deshalb auch den Befehl "ipconfig /flushdns"...

schön schön, leider bringt dir der Befehl nichts ;)
schick mal ein traceroute.
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
08.04.2012 um 13:35 Uhr
Danke für die Tipps,

"leider" funktioniert die Verbindung erstaunlicherweise im Moment so wie sie soll, weswegen ich jetzt leider nicht testen kann. Es kann aber wirklich sein, das der Router die DNS-Einträge cached, das wäre dann jedenfalls eine Erklärung für die Namensauflösung. Ich melde mich wieder, sobald die Verbindung nicht mehr geht...
Bitte warten ..
Mitglied: nEmEsIs
08.04.2012 um 13:38 Uhr
Hi

Jup das ist die Zeitsynchronisierung der Speedports.

Mit wie vielen Rechnern hast du das Verhalten ???

Hast du mal versucht dir ne feste IP Adresse am Rechner mit allen Einstellungen wie DNS Standardgateway usw. zu geben ??? und geschaut, ob das Verhalten auch dann auftritt ???

Ich vermute mal, da du den Speedport W700V von der Telekom hast ist dieser Mist eingestellt, bzgl. EasySupport und es leider nicht ausschalten darfst...(laut AGB´s)
Damit Pusht die Telekom ja Updates usw. ein. Vielleicht haben die das in den letzten Tagen gemacht und das Update ist bei deinem Router nicht so gut angekommen....
Aktualisiere mal per Hand deine Router Firmware. Nicht das die Telekom da ein Update wiedermal an der breiten Masse ausprobiert hat ....

Noch eine Frage, du schreibst du hast dyndns am laufen. Was für Dienste betreibst du darüber ??? Stellst du irgendwas zum Downloaden bereit oder bist Opfer eines mini DDOS Angriffs ??? Mach es vll. mal länger aus und Teste ob es dann auch ausfällt. Hast ja geschrieben, dass du es aus gemacht hast und dann ging es und nachdem du es angemacht hast war das Inet tot ...


Mit freundlichen Grüßen Nemesis
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
08.04.2012 um 17:37 Uhr
Hallo Adler,

die DNS-Auflösung funktioniert aus dem Cache deines Speedport. Kannst du aus der IP 192.168.2.1 sehen.
Für so einen Test wirst du dir wohl einen andderen Server überlegen müssen. Also gehe davon aus, dass die Verbindung nicht steht.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
08.04.2012 um 19:10 Uhr
OK, da hatte ich wohl einen Denkfehler...

Jetzt wird die Sache aber richtig interessant:

Nun geht zwar Ping und Nslookup, aber alles andere nicht:
01.
C:\Users\eagle2>nslookup 
02.
Default Server:  speedport.ip 
03.
Address:  192.168.2.1 
04.
 
05.
> server 8.8.8.8 
06.
Default Server:  google-public-dns-a.google.com 
07.
Address:  8.8.8.8 
08.
 
09.
> google.de 
10.
Server:  google-public-dns-a.google.com 
11.
Address:  8.8.8.8 
12.
 
13.
Non-authoritative answer: 
14.
Name:    google.de 
15.
Addresses:  173.194.35.152 
16.
          173.194.35.159 
17.
          173.194.35.151 
18.
 
19.
> exit 
20.
 
21.
C:\Users\eagle2>ping google.de 
22.
 
23.
Pinging google.de [173.194.69.94] with 32 bytes of data: 
24.
Reply from 173.194.69.94: bytes=32 time=20ms TTL=50 
25.
Reply from 173.194.69.94: bytes=32 time=21ms TTL=50 
26.
Reply from 173.194.69.94: bytes=32 time=20ms TTL=50 
27.
Reply from 173.194.69.94: bytes=32 time=21ms TTL=50 
28.
 
29.
Ping statistics for 173.194.69.94: 
30.
    Packets: Sent = 4, Received = 4, Lost = 0 (0% loss), 
31.
Approximate round trip times in milli-seconds: 
32.
    Minimum = 20ms, Maximum = 21ms, Average = 20ms
Nach einem Neustart des Routers geht es dann wieder. Ich glaube, da ist ein neuer Router fällig...

Vielen Dank an alle Kommentatoren, ich markiere diesen Beitrag dann mal als gelöst.
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
08.04.2012 um 19:38 Uhr
Hi,

Zitat von eagle2:
Nach einem Neustart des Routers geht es dann wieder. Ich glaube, da ist ein neuer Router fällig...

Um einen Defekt des Router auszuschließen, habe ich diesen bei unseren Nachbarn, die auch einen Telekom-DSL-Anschluss
nutzen, getestet, und siehe da: Dort funktioniert er (mit unseren Zugangsdaten).

Das widerspricht sich doch irgendwie, meinst du nicht? Ich würde eher empfehlen, die Netzwerkverbindung und die installierte bzw evtl unerwünscht hinzugekommene Software mal etwas genauer zu untersuchen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: eagle2
08.04.2012 um 20:03 Uhr
Der Test bei den Nachbarn war halt nur 3 Minuten... Außerdem habe ich vorhin mal deren Router bei uns getestet, und selbiger hat auf Anhieb funktioniert. Der neueste "Fehler" bei unserem Router ist die Meldung "Fehlerhafte Zugangsdaten", welche aber definitiv stimmen. Außerdem wird ein Powerlan-Adapter am Router auch immer nur sporadisch erkannt, manchmal muss man den Stecker des Routers und des Powerlan-Adapters ziehen, warten, Router wieder anschalten, Powerlanadapter einstecken (evtl auch ne andere Lanbuchse nehmen), ... . Leider ist der Router jetzt 5 Jahre alt, mit Garantie/Gewährleistung ist da leider nichts mehr zu machen. Vermutlich läuft es jetzt auf eine Fritzbox 7270 heraus.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
08.04.2012 um 21:50 Uhr
Hi,

bei der T-Com kann man Router gegen ein kleines monatliches Entgelt mieten. Das hat den Vorteil, dass damit auch ein kostenloser Austauschservice verbunden ist und man nur 6 Werktage Kündigungsfrist für dieses "Servicepaket" hat sowie jederzeit ein anderes Modell wählen kann. Das Servicepaket für z. B. den Speedport 723V z. B. kostet mtl. unter 3 €.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
09.04.2012 um 15:15 Uhr
Zitat von eagle2:
hat auf Anhieb funktioniert. Der neueste "Fehler" bei unserem Router ist die Meldung "Fehlerhafte
Zugangsdaten", welche aber definitiv stimmen. Außerdem wird ein Powerlan-Adapter am Router auch immer nur sporadisch

Die Meldung "Fehlerhafte Zugangsdaten" kann auch jetzt auch durch dein Herumprobieren kommen. Bei zu vielen Fehlconnects kann T-Online den Zugang aus Sicherheitsgründen für eine gewisse Zeit sperren. Ob das aktuell immer noch so ist, weiss ich nicht aber zumindest war das mal so....

erkannt, manchmal muss man den Stecker des Routers und des Powerlan-Adapters ziehen, warten, Router wieder anschalten,
Powerlanadapter einstecken (evtl auch ne andere Lanbuchse nehmen), ... .

Jetzt sag aber nicht Du hast den Router die ganze Zeit mit und über die Powerline Adapter getestet? Denn wenn Powerline ein Verbindungsproblem (bei Störungen im Stromnetz z.B. durch Steckernetzteile, Haushaltsgeräte oder Leuchtstofflampen) hat, kann das ganz genau so aussehen. Das kann dann mal funktionieren und mal nicht. Genau so einen Fall hatte ich diese Woche schon und da lag es nicht am Router sondern am Powerline. Den Powerline-Adapter in eine andere, einige Meter entferntere Steckdose gesteckt und schon waren die Probleme wie durch Zauberhand verschwunden.

Bei Problemen mit Routern und Modems diese IMMER DIREKT mit einem LAN Kabel testen, niemals über Powerline oder WLAN dazwischen. Die können das Diagnoseergebnis verfälschen und auf die falsche Spur führen.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
09.04.2012 um 21:26 Uhr
Hi,

Zitat von mrtux:

Die Meldung "Fehlerhafte Zugangsdaten" kann auch jetzt auch durch dein Herumprobieren kommen. Bei zu vielen Fehlconnects
kann T-Online den Zugang aus Sicherheitsgründen für eine gewisse Zeit sperren. Ob das aktuell immer noch so ist, weiss
ich nicht aber zumindest war das mal so....

Das ist auch heute noch so. Nach 9 Fehleingaben wird der Zugang bis 24.00 Uhr gesperrt. Ein paar Minuten nach Mitternacht hat man dann wieder 8 Versuche frei.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
DNS
gelöst Interne Namensauflösung funktioniert nicht mehr (7)

Frage von 118080 zum Thema DNS ...

DSL, VDSL
Telekom drosselt bzw. begrenzt internetzugang (13)

Frage von Wern2000 zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Großstörung bei der Telekom: Was wirklich geschah (2)

Link von Frank zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Linux
LTSP: PXE Boot funktioniert nicht (16)

Frage von Fenris14 zum Thema Linux ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...