Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

IP Adressen von 4 KTI Switchen unbekannt - und alles andere auch

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Lightmaker97

Lightmaker97 (Level 1) - Jetzt verbinden

20.09.2014, aktualisiert 21.09.2014, 1332 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo Freunde der Computertechnik,

seit gestern bin ich Besitzer von 9 gebrauchten Switchen. 4 davon defekt und 5 OK.

Bei 4 von diesen 5en habe ich nun das Problem, dass ich keinen Zugriff auf die Konsole kriege. Grund: Ich kenne die IP Adressen und das Subnet nicht. Wie gesagt sind die Switche gebraucht und der Vorbesitzer hat sie von nem bekannten günstig bekommen. Allerdings kennt jetzt keiner die Adressen von diesen Switchen.
Einen konnte ich zurücksetzen und habe auch Zugriff auf die Konfiguration. Bei den anderen 4en vermisse ich den Resetknopf. Leider steht auf den Switchen auch nicht drauf was für Modelle das sind, sodass ich nicht nach dem Manuel suchen kann. (Habe mal ein Bild angehängt, nach dem Motto vielleicht erkennt die jemand (Es sind die 4 obersten)).

Ein Serielles Kabel war leider auch nicht dabei. Deshalb hatte ich mir eins gebastelt um wenigstens Zugriff zu bekommen und die IP zu ändern. Leider hat das nicht geklappt. Ob es das Kabel war oder ein Fehler bei den Einstellungen kann ich leider nicht sagen, da ich vom HyperTerminal nicht sehr viel Ahnung habe.

Edit: Mittlerweile konnte ich 3 Switche ausfindig machen. Das sind 2 KS-324F und 1 KS-316F.

Ich hoffe es findet sich jemand der mir helfen kann.
PS: Seid mir bitte nicht böse, wenn ich Infos vergessen habe.

LG Lightmaker97

ca015255486c057d97f4dd43ef8c1cec - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
6ce247cd9f3fffbc1680ce1038b8bba4 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
a35707164e462d707323e85bd7909d90 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
67f038c3ab39604be9fd204881673cf5 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: Pjordorf
20.09.2014, aktualisiert um 19:03 Uhr
Hallo,

Zitat von Lightmaker97:
Leider steht auf den Switchen auch nicht drauf was für Modelle das sind,
Gibt es wenigstens eine Seriennummer oder sonst was?
Frage den Hersteller was er dort verbastelt hat http://www.ktinet.com/ Allerdings sind bessere Bilder wohl unumgänglich. Nicht jeder kann mit Pixelgrafik ala Youtube was mit anfangen....gerade wenn es um Details geht....

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lightmaker97
20.09.2014 um 19:05 Uhr
Hallo Peter,

das mit den Bildern verstehe ich nicht so ganz. Bei mir waren die besser.
Auf den Switchen steht keine Nummer oder sonstwas drauf. Leider. Das einzige ist der Klassiker "10/100 Fast Ethernet Switch with 1 Fiber connection".

LG Lightmaker97
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
20.09.2014 um 19:25 Uhr
Hallo,

Zitat von Lightmaker97:
Bei mir waren die besser.
Mag sein. Ich sehe nur unscharfe Bilder obwohl ich noch Scharfe Sachen erkenne tu

Auf den Switchen steht keine Nummer oder sonstwas drauf
Normalerweise steht irgendwo etwas drauf. Alle Geräte die mir bisher in meinen Händen gekommen sind hatten irgendwo von außen zugänglich ein Papperl dran geklebt. Aber es kann sein das moderne Händler wo dein Kumpel die evtl. herhat diese in ihrer Nacht- und Nebelaktion ebenfalls entfernen.

Das einzige ist der Klassiker "10/100 Fast Ethernet Switch with 1 Fiber connection".
Daran wird sich der Hersteller sicherlich erinnern und dir mitteilen was du tun musst um da wieder Leben einzuhauchen.. Wenn *+er** es nicht weiß, wer dann?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Lightmaker97
20.09.2014 um 19:30 Uhr
Dann werde ich denen eine mail schreiben
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 21.09.2014, aktualisiert um 11:48 Uhr
Leider hat das nicht geklappt. Ob es das Kabel war oder ein Fehler bei den Einstellungen kann ich leider nicht sagen, da ich vom HyperTerminal nicht sehr viel Ahnung habe.
Ahnung haben muss man dafür auch nicht, das kann jeder Azubi im ersten Lehrjahr, denn das ist eine simple serielle Schnittstelle (COM Port am PC)
Hyperterm solltest du auch besser nicht verwenden, denn damit gibts immer nur Ärger.
Besser ist PuTTY:
http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html
oder TeraTerm:
http://en.sourceforge.jp/projects/ttssh2/releases/

Wenn du keinen direkten seriellen COM Port mehr am Rechner hast musst du einen preiswerten USB - Seriell Adapter verwenden:
http://www.reichelt.de/USB2-SERIELL/3/index.html?&ACTION=3&LA=4 ...
Beim Kabel kommt es darauf an ob das Kabel ein sog. Nullmodemkabel ist:
http://www.reichelt.de/AK-143/3/index.html?&ACTION=3&LA=446& ...
Was vermutlich der Fall ist....
Oder ob es ein 1:1 Kabel ist:
http://www.reichelt.de/Sub-D-Kabel/AK-2310/3/index.html?&ACTION=3&a ...
Bei den Preisen der Kabel also besser beide bestellen um sicher zu gehen...

Das serielle Terminal am Switch ist mit 98%iger Sicherheit auf diese Parameter eingestellt: 9600 Baud, N 8 1
Das bedeutet: 9600 Baud, keine Parity, 8 Datenbits, 1 Stopbit.
Das ist ein weltweiter Quasi Standard mit denen alle Switch Terminal oder Konsol Ports in der Regel laufen !
Achte darauf das in den Terminalprogrammen PuTTY oder TeraTerm KEINE Flusskontrolle aktiviert ist. Weder Hardware noch Software Flow Control.
Damit klappt es dann sofort auf Anhieb mit dem seriellen Terminal.

Ohne Terminal und nur mit dem IP Zugriff wenn du die Adresse nicht kennst ist es kniffliger....
In jedem Falle solltest du IMMER wenn möglich die Switches in den Auslieferungszustand versetzen (Factory Reset) ! Das funktioniert natürlich freilich nur wenn sie außen einen externen Reset Knopf haben was bei solch Billigswitches wie den deinen (fast) immer der Fall ist. Den also betätigen und mind. 30 Sek. gedrückt halten.
Du hast dann 2 Optionen:
1.) Einen Wireshark Sniffer auf deinem Rechner installieren und am Switch anzuschliessen in der Hoffnung das der irgendwas Ethernet Paketmässiges von sich gibt. Anhand seiner Absender IP Adresse kannst du dann seine IP erkennen.
2.) Auf dem Switch ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf dem Typschild oder separat seine Mac Adresse aufgedruckt. Das ist bei allen Switches der Fall.
Mit dem Kommando arp -s xyz xyz machst du nun auf deinem PC einen statischen ARP Eintrag. D.h. du ordnets der Mac Adresse des Switches eine IP Adresse zu. Welche IP das ist spielt keine Rolle es sollte aber immer eine sein aus genau dem IP Bereich auf den dein LAN Port am Rechner eingestellt ist !
Mit arp -a kannst du dann kontrollieren ob der Eintrag vorhanden ist und wenn du dann telnet <ip_adresse> eingibts mit der zur Mac konfigurierten IP landest du auf dem Switch.

Wie gesagt der serielle Zugriff ist einfacher. Genau deshalb haben (fast) alle managebaren Switches auch immer einen seriellen Terminal Port !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Lightmaker97
21.09.2014, aktualisiert um 11:56 Uhr
Hallihallo,
mittlerweile habe ich es hinbekommen mit der Konsole. Da ich keine Kabel für die Konsole mitgeliefert bekam und nirgendwo eines rumgelegen hat, hatte ich mir eins selbst gebaut. Allerdings waren 2 Pins vertauscht, sodass es nicht funktionieren konnte. Danach hat es auf Anhieb mit Hyperterm geklappt. Da hatten mir deine Parameter geholfen, weil ich die nicht kannte. Das es bei fast allen switchen die selbe ist wusste ich nicht (beschäftig mich nur in meiner Freizeit mit Computern).
Im Übrigen war es ein Nullmodemkabel.

Die IP hätte ich lange suchen können. Die Switche sind schon ein bischen älter, sodass die Konsole nur über RS232 erreichbar ist.
Einen Reset Knopf haben die leider nicht. :-O

Habt alle vielen Dank für eure Unterstützung. Ich weiß das sehr zu schätzen.
Mit freundlichen Grüßen Lightmaker97
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
22.09.2014 um 09:23 Uhr
Hallo,

wenn es nun geht ist ja alles okay, aber noch einen Hinweis, Hyperterm als Onnboard Tool zwar okay.
Aber sobald du mehr machen willst solltest du dich mit PuTTy oder Teraterm beschäftigen.

Die beiden Tools geben dir die Möglichkeit direkte Logfiles der Tatstatureingaben mit zu schreiben und sind komfortabeler.

brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
gelöst QNAP TS-453U - drei IP-Adressen für iSCSI , SMB , Management (2)

Frage von caspi-pirna zum Thema SAN, NAS, DAS ...

SAN, NAS, DAS
QNAP Installationsproblem wenn der Client mehre statische IP-Adressen hat (6)

Erfahrungsbericht von StefanKittel zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Sicherheit
Mirai-Botnetz: Dyn bestätigt Angriff von zig-Millionen IP-Adressen

Link von runasservice zum Thema Sicherheit ...

Ubuntu
gelöst Amavis Whitelist IP-Adressen

Frage von runasservice zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (8)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...