Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ip-Adressen und Anzahl der jeweiligen Netze

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: wescraven07

wescraven07 (Level 2) - Jetzt verbinden

02.05.2008, aktualisiert 05.05.2008, 8945 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Leute,

ich beschäftige mich gerade mit IP-Adressierung und Subnetting und habe da mal eine Frage. Ich habe gerade gelesen, dass in den unterschiedlichen Klassen der Adressbereich für

A-Netze 0-126

für B-Netze 128-191 und

für C-Netze 192-223 ist

und somit für

A 126 Netze

für B 16384 Netze und

für C 2097152 Netze möglich sind.

Jetzt meine Frage, wie komme ich rechnersich auf den Wert der möglichen Netze für B und C. Bei A-Netzen ist es ja klar, aber wie errechnet man die Anzahl der möglichen Netze bei B und C. Macht man dass Anhand des Adressbereichs? Wenn ja, wie?
Mitglied: bastla
02.05.2008 um 11:03 Uhr
Hallo wescraven07!

Klasse B (erste 2 Stellen Netzanteil, letzte 2 Stellen Hostanteil):
1. Stelle = 128 - 191 = 64 Möglichkeiten
2. Stelle = 0 - 255 = 256 Möglichkeiten
64 x 256 = 16.384

Klasse C analog, aber erste 3 Stellen für Netzanteil

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: wescraven07
04.05.2008 um 17:08 Uhr
Super, klingt einleuchtend.

Aber jetzt mal zwei andere Fragen:

1. Ich habe gelesen, dass man die Schrittweite eines Subnutzes bestimmen kann, indem man den Wert des ersten Oktets der Subentzmaske, dass nicht auf 255 lautet von 256 abzieht und man so auf die Schrittweite kommt, bsp bei der Subnetzmaseke 255.255.255.240 ist die Schrittweite 16.

Nur wie komme ich denn bei der Ip-Adresse 192.168.0.1 mit Subnetzmaske 255.255.255.0 auf die Schrittweite der Subnetze?

2. Wenn ich nur die Ip-Adresse habe z.B. 192.168.2.56, wie bekomme ich denn dann die Subnetzmaske ermittelt? Also, wie komme ich z.B. auf dei Subnetzmaske 255.255.255.240 ?
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
04.05.2008 um 17:28 Uhr
Hallo wescraven07!

Nur wie komme ich denn bei der Ip-Adresse 192.168.0.1 mit Subnetzmaske 255.255.255.0 auf die Schrittweite der Subnetze?
Nach der selben Rechenvorschrift: 256 - 0 = 256 = Schrittweite = Adressen im (Sub-)Netz
Die Anzahl der Netze kannst Du dann ermitteln durch 256 / Schrittweite - das ergibt hier 1, sodass alle 256 möglichen Adressen im selben (Sub-)Netz liegen.

Wenn ich nur die Ip-Adresse habe z.B. 192.168.2.56, wie bekomme ich denn dann die Subnetzmaske ermittelt?
Gar nicht - mit der Subnetzmaske wird der in der Klasse C zur Verfügung stehende Bereich von 256 Host-Adressen in kleinere Netze unterteilt - wie die Unterteilung erfolgt ist, kannst Du anhand einer bestimmten Adresse nicht erkennen.

Vielleicht siehst Du Dir einmal (als eine von vielen Beschreibungen zum Thema) http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907201.htm an ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: wescraven07
04.05.2008 um 17:49 Uhr
prima, danke, werde mir das auch mal durchlesen.

Gar nicht mal so unkompliziert das Thema.
Bitte warten ..
Mitglied: wescraven07
04.05.2008 um 18:18 Uhr
Also, wenn ich das richtig verstehe, dann könnte man z.B. ermitteln ob die Ip-Adresse 192.168.1.5 und 192.168.2.56 im gleichen Subnetz liegt indem man die beiden Adressen jeweils mit der Subnetzmaske UND-verknüpft, dadurch die Netzwerkadresse/kennung ermittelt und dann mit der Schrittweite des Netzes vergleicht oder seh ich das total falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
04.05.2008 um 19:14 Uhr
Hallo wescraven!

Da für Klasse C-Netze die ersten 3 Stellen der IP-Adresse übereinstimmen müssen, kannst Du Dir in Deinem Beispiel die Berechnung sparen ...

... ansonsten als Kurzfassung für ein Klasse C-Netz:
Die beiden Adressen liegen im selben Subnetz, wenn die ersten 3 Stellen der Adresse übereinstimmen und der ganzzahlige Anteil des Ergebnisses von 4. Stelle der Adresse / (256 - 4. Stelle der Maske) gleich ist.

Wenn ich Dein Beispiel dahingehend abwandle, dass 192.168.2.5 und 192.168.2.56 zu vergleichen sind, wäre maximal eine Maske 255.255.255.192 möglich, da 56 / (256 - 192) = 0,875 und 5 / (256 - 192) = 0,078125, während bei einer Maske 255.255.255.224 (bedeutet 8 Netze zu je 32 Adressen, was im Hinblick auf den Abstand zwischen 56 und 5 auch schon die Zugehörigkeit zum selben Subnetz ausschließt) die Ergebnisse so aussähen: 1,75 und 0,15625

... die beiden Adressen jeweils mit der Subnetzmaske UND-verknüpft, dadurch die Netzwerkadresse/kennung ermittelt und dann mit der Schrittweite des Netzes vergleicht
Es genügt der erste Teil - wenn sich für beide IP-Adressen die selbe Neztwerkadresse ergibt, liegen sie (unabhängig von der Schrittweite) im selben Subnetz; die obige Formel erspart Dir nur die Binärarithmetik.

Vielleicht hilft Dir auch ein IPv4-Rechner ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: wescraven07
05.05.2008 um 14:29 Uhr
Heisst das,man kann an der Subnetzmaske erkennen, nimmt man beispielsweise das 4 Oktet, wenn man 256 von dem Wert des 4. Oktets abzieht und dann durch 4 teilt, wieviele Netze mit wievielen Adressen mit dieser Subnetzmaske möglich sind?

Gibt es vielleicht irgendwo auf einer Seite noch so ein richtig ausführliches Kompendium, wo das Berechnen rund um IP-Adressen und Subnetzmasken usw. erklärt und dargestellt ist.

Noch ausführlicher, wie die Seite, die Du mir schon genannt hast und mit mehreren Rechenbeispielen und vor allem so erklärt, dass es für jemanden geeignet ist, der sich in das Thema von Grund auf einarbeiten will, wie ich.

Also so erklärt, wie Du das z.B. gemacht hast. Ich will das Ganze wirklich verstehen. Also warum bestimmmte Werte wie berechnet werden, weisst Du was ich meine?

In vielen Erklärungen, die ich bisher gelesen habe, steht zwar, was gemacht wird, aber nicht warum. Also z.B. dass, wie in meinem ersten Post, für Class C Netz diese bestimmte Anzahl von Netzen verfügbar ist, aber nicht wie man das berechnet.
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
05.05.2008 um 22:00 Uhr
Hallo wescraven07!

Heisst das,man kann an der Subnetzmaske erkennen, ... wieviele Netze mit wievielen Adressen mit dieser Subnetzmaske möglich sind?
Heißt es - allerdings ist die Berechnung (wie oben schon gezeigt) so anzustellen:

Adressen je Subnetz = 256 - 4. Oktett der Maske
Anzahl Netze = 256 / Adressen je Subnetz

Gibt es vielleicht irgendwo auf einer Seite noch so ein richtig ausführliches Kompendium ...
Damit kann ich leider nicht dienen - vielleicht fragst Du mal aqui ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
gelöst QNAP TS-453U - drei IP-Adressen für iSCSI , SMB , Management (2)

Frage von caspi-pirna zum Thema SAN, NAS, DAS ...

SAN, NAS, DAS
QNAP Installationsproblem wenn der Client mehre statische IP-Adressen hat (6)

Erfahrungsbericht von StefanKittel zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Sicherheit
Mirai-Botnetz: Dyn bestätigt Angriff von zig-Millionen IP-Adressen

Link von runasservice zum Thema Sicherheit ...

Ubuntu
gelöst Amavis Whitelist IP-Adressen

Frage von runasservice zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...