Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

IPTV mit Repeater - Multicast forwarding mit W700V und W701V?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: DerKleba

DerKleba (Level 1) - Jetzt verbinden

14.08.2008, aktualisiert 10.11.2008, 16521 Aufrufe, 20 Kommentare

Repeater funktioniert - IPTV nicht

Hallo liebe Community!

Also ich habe eine Frage (bzw. evtl. ergeben sich mehrere). Und zwar habe ich mit meinem neuen T-Home Paket IPTV (Entertain).
Ich habe Momentan einen Speedport W701V als Router und einen W700V als Repeater im Einsatz - beide mit aktuellster Firmware. Normales "Repeating" bekomme ich ohne Probleme hin. "Nur" bei dem Multicast forwarding haperts noch

Jetzt habe ich in dem W701V die Einstelung gefunden "NAT Standardserver verwenden".

Beschreibung:
"Zusätzlich zu Servern für bestimmte Dienste unterstützt NAT einen Standard-Server. Der Standard-Server empfängt die Pakete von denjenigen Ports, die nicht definiert worden sind.
Wenn Sie keinen Standard-Server festlegen, werden alle Pakete abgewiesen, die nicht für definierte Ports bestimmt sind."

Diese Funktion gibt es bei dem W700V leider nicht (oder ich hab einen ganz großen Überseher gehabt). Jetzt dachte ich mir, ich könnte den W700V als Router einsetzen und den W701V als Repeater und bei dem Repeater den Router als Standardserver festlegen um alle nicht fest definierten Pakete zu empfangen (also auch Multicast-Pakete).

Leider habe ich gerade keine Zeit, dass zu testen (frühestens Sonntag) und ich dachte bevor ich evtl. wieder stundenlang daran sitze und rumprobiere, frage ich hier mal ob das so überhapt möglich ist. Die Hardware vom W700V ünterstützt auch den Anschluss, dass ist weniger das Problem. Aber vielleicht habe ich die zitierte Einstellung auch nur als "letzte Rettung" gesehen und mache mir unnötigerweise Hoffnung?

Wenn mir jemand sagen könnte, ob es ein aussichtsloses Unterfangen mit dieser Hardware ist, ist es in Ordnung. Wenn mir jemand sagen kannt "Jap, das klappt" dann mach ich es, und wenn gar keiner was sagt, werde ich es spätestens Sonntag wissen ob es funktioniert

Lieben Gruß
DerKleba

P.S.: Falls es natürlich noch eine andere Möglichkeit gibt die Multicast-Pakete vom 701V auf den 700V zu bekommen, bin ich natürlich für Vorschläge/Anregung offen & dankbar
Mitglied: adks
15.08.2008 um 14:07 Uhr
Hallo,

NAT heißt "Network Address Translation". Die Otiom im W701v besagt allerdings, dass alle Datenpakete aus dem Internet an einene bestimmte IP weitergeleitet werden. Diese Option wäre z.B. interessant, wenn man einen ISA-Server oder einen VPN-Server betribt oder einfach mehrere Weiterleitungen auf verschiedene Ports benötigt.

Laut meinem Wissen und dem Wissen meiner Kollegen im Bereich Systemelektronik gilt dies nicht für das lokale Netzwerk (LAN) sondern nur für Pakete aus dem Internet (WAN).

Der W700v ist zwar für Entertain geeignet, wird aber nicht empfohlen. Du solltest als Router lieber den W701v verwenden.

Jetzt noch eine Frage: willst du die Reichweite deines W-LAN's einfach nur erweitern um damit zu surfen oder möchtest du die Entertain Receiver mit dem erweiterten W-LAN versorgen?

Für Szenario I empfehle ich dir den W701v als Router zu nutzen und den W700v als Repeater zu konfigurieren, er greift dann das W-LAN Signal auf und verstärkt es.
Bitte beachte hierbei, dass die Datenpakete nun 2x gesendet und empfangen werden, d.h. der Datendurchsatz und die Pingzeit werden schlechter.

Für Szenario II empfehle ich dir den W701v als Router zu nutzen und entweder ein Kabel zu den Receivern zu ziehen oder die (leider von unserem Vertrieb mit einem sehr hohem Preis versehene) Speedport W100 Bridge zu verwenden.

Wie weit muss dein W-Lan vom Router aus reichen?


MfG
adks
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
15.08.2008 um 15:56 Uhr
Hallo und Danke schon mal für deine Antwort,

also ich will Szenario II - aber ohne die Bridge und ohne Kabel (eigentlich)

Auf die Idee mit dem Standard-Server kam ich, weil bei der Option ausschließlich lokale IPs eingetragen werden können. Das heißt die ersten drei stellen (192.168.7) sind schon fest vorgegeben und auch nicht änderbar (bzw. sind die ersten 3 des Routers). Ich kann dann nur noch die letzte Stelle angeben.
Das heißt, wenn ich als Router den W700V (192.168.7.1) einsetze und als Repeater den W701V (192.168.7.4) dann könnte ich im Repeater 192.168.7.1 (den Router) eintragen und den als Standardserver verwenden. So müssten - laut Beschreibung - alle Pakete die nicht definiert sind ankommen. Oder habe ich da einen Denkfehler?
Zumindest scheint es mir nicht so zu sein, wie du denkst, da es die Pakete im lokalen Netz betrifft und nicht die vom WAN.

Ich kann mich natürlich auch vollkommen täuschen, aber ich hatte halt die Hoffnung, dass ich auf Kabel bzw. die Bridge verzichten kann. Kabel wären zwar "nur" knapp 5 (bzw. 7) Meter aber, das Problem ist im Moment noch, dass der Fernseher auf so einem Rollschrank steht und zwischen Wohn- und Schlafzimmer wechselt. Da könnte ich das Kabel (das auf dem Flur beginnt) dann immer hinterherschleifen. Und das ist ja auch nicht so ganz das Wahre.

Gruß
Kleba

P.S.: Und bevor jemand fragt, warum man nicht einfach einen zweiten Fernseher nimmt: Es ist ein Single-Haushalt und ich finde 1 PC, 1 Notebook und 1 Fernseher sollten für eine 3-Zimmer-Wohnung ausreichend sein :D
Bitte warten ..
Mitglied: adks
15.08.2008 um 20:44 Uhr
Hallo,

Auf die Idee mit dem Standard-Server kam ich, weil bei der Option ausschließlich lokale IPs
eingetragen werden können. Das heißt die ersten drei stellen (192.168.7) sind schon fest
vorgegeben und auch nicht änderbar (bzw. sind die ersten 3 des Routers). Ich kann dann nur
noch die letzte Stelle angeben.

Das kommt daher, dass der Speedport nur für Privatanwender bzw. kleine Unternehmen gedacht ist. Er soll nicht in andere Netze routen.
Man kann allerdings im Speedport das verwendete Netz ändern (also 192.168.1.x; 192.168.7.x usw.)
Die Adresse, die du festlegst gilt (wirklich) nur für die Pakete aus dem Internet, diese werden an die angegeben Adresse weitergeleitet. Das ist vereinfacht so eine Art riesen Portforwarding.

So müssten - laut Beschreibung - alle Pakete die nicht definiert sind ankommen. Oder habe ich da einen Denkfehler?

In unsere Anleitung steht: "Zusätzlich zu Servern für bestimmte Dienste unterstützt NAT einen Standard-Server. Der Standard-Server empfängt die Pakete von denjenigen Ports, die nicht definiert worden sind. Wenn Sie keinen Standard-Server festlegen, werden alle Pakete abgewiesen, die nicht für definierte Ports bestimmt sind."

Wenn du den W700v als Repeater einstellst, musst du bei diesem NICHTS mehr eintragen. Er greift nur das W-LAN Signal auf, verstärkt es und gibt es weiter!

Allerdings kann ich dir nicht sagen, ob dieses W-LAN Signal an die LAN-Ports des Speedport weitergegeben wird, eigendlich nicht ... aber das bedarf der Prüfung.

Eigendlich benötigst du eine W-LAN Bridge, die 2 Netzwerke (Router, Internet und andere Computer) und W-LAN Empfänger/Sender + Media Receiver verbindet.

Dank meiner Anbindung und meiner Kollegen nutze ich seit einigen Monaten auch Entertain ... ich habe hier auch mehrere Speedport rumliegen und werde dein Szenario mal nachspielen.

Leider, und das liegt jetzt nicht daran, dass ich Mitarbeiter der Deutschen Telekom bin und dir was verkaufen will, benötigst du einen Art W-LAN Bridge, wir haben ja sowas im Angebot ... nur halt sehr teuer ... und günstigere Modelle von anderen Anbietern sind mir derzeit auch nicht geläufig.

So, jetzt viel Spaß beim entwirren und verstehen meines Kommentars.
Ich probiere hier mal ein bisschen rum und melde mich dann.

Schönen Abend noch!


MfG
adks
Bitte warten ..
Mitglied: adks
17.08.2008 um 17:22 Uhr
Hallo,

also ich habe dein Szenario mal durchgespielt, allerdings hatte ich nur 2 W701v getestet, der W700v befindet sich nicht mehr in meinem Sortiment.

WDS hat bei mir nur nach mehreren Anläufen funktioniert, allerdings nicht so wie gehofft:

Der Speedport leitet das Signal nicht auf seine LAN-Ports weiter.


Nun habe ich mich mal ein bischen Schlauf gemacht und mich bei Kollegen umgehört...

..und dabei wurde eine W-Lan Bridge von Linksys vorgeschlagen:

WET54G

Das Gerät verbindet kabelgebundene Netzwerke mit drahtlosen Netzwerken.
Die Kosten belaufen sich auf rund 70€, ist also weitaus günstiger als die Speedport W100 Bridge von T-Home (199€).
Aber erzähl blos nicht meinem Chef, dass ich dir hier etwas günstigeres Vorgeschlagen habe

Jetzt bedarf allerdings der Prüfung, ob dieses Gerät auch Entertain tauglich ist ... aber dank 14 Tagen Rückgaberecht dürftest du das ohne Reuhe Testen können.

Das ist nun mein Vorschlag, eventuell gibt es ja noch weitere von anderen Usern.


MfG
adks
Bitte warten ..
Mitglied: KarlOtto
23.08.2008 um 08:43 Uhr
Ich hatte das gleiche Problem. Beim W701V ist bei einem der letzten Firmewareupdates das Übertragen der Multicast-Daten über WLAN wegoptimiert worden.
Das ist aber beim W700V nicht so. Ich habe gestern erfolgreich den W700V als Router eingesetzt und den W701V als Repeater und daran dann den Media Receiver angeschlossen. Das funktioniert einwandfrei. Eine WLAN-Bridge wird also nicht benötigt. Wenn die Telekom mit den Firmewareupdates nicht die Übertragung der Multicast-Daten entfernt hätte aus den Routern, wäre diese auch überflüssig. Glücklicherweise ist man beim W700V noch nicht auf die Idee gekommen. Ich habe aber auch gleich mal zur Sicherheit die automatischen Updates deaktiviert.
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
23.08.2008 um 11:05 Uhr
Danke adks für deine hilfreichen Tipps.

Gleichfalls natürlich danke an KarlOtto für den Hinweis.

Ich kam leider immer noch nicht dazu, das Szenario mit dem W700V als Router zu testen (zuviel zu arbeiten), aber ich hoffe ich kann es dieses WE mal antesten.

Auf jeden Fall danke für die wesentlich preisgünstigere Alternative Schön zu sehen, dass man nicht nur auf die hauseigenen Produkte verwiesen wird

Ich melde mich dann bei Erfolg/Niederlage.

@KarlOtto
Weiß du noch welche Firmware das ware, bei der das mit dem W701V noch geklappt hat? Dann könnte man ja schauen, ob man noch eine ältere irgendwo findet.
Bitte warten ..
Mitglied: KarlOtto
23.08.2008 um 14:33 Uhr
Nein, leider nicht. Ich habe das irgendwo in einem Forum gelesen und da stand nicht bei welcher Firmwareversion es genau weggefallen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
23.08.2008 um 16:38 Uhr
Juhuuuuuu!

Es funktioniert! Habe jetzt den W700V als Router und den W701V als Repeater. Im Moment (um die Repeater-Funktion sicherzustellen) ohne Verschlüsselung. Werde es jetzt mit Verschlüsselung probieren.

Schade ist leider, dass der W700V nicht diese Funktion hat wie der W701V bei der man die Verschlüsselung vom Router -> Client auf WPA/WPA2 setzen kann und zwischen Router -> Repeater auf WPA.

Werde mal schauen, ob ich noch ne ältere Firmware vom W701V finde bei der das Übertragen der Multicast-Daten nicht wegoptimiert wurde (vielleicht hat adks ja noch was im Archiv?)

Wäre schön, wenn du da noch was hast adks.

Ganz lieben Gruß und nochmal danke für die Hilfe/Anregungen!
DerKleba
Bitte warten ..
Mitglied: KarlOtto
23.08.2008 um 21:44 Uhr
Du musst auch beim W701V die Verschlüsselung für das WLAN auf WEP setzen, sonst funktioniert das Repeating nicht. Die separate Einstellmöglichkeit ist technisch überflüssig, da wenn man WPA/WPA2 einstellt, dann klappt das Repeating nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
24.08.2008 um 15:40 Uhr
Hallo KarlOtto,

also wenn ich am W701V zwischen Router -> Client WPA/WPA2 einstelle und zwischen Router & Repeater WEP, dann geht das sehrwohl. Hatte ich auch schon erfolgreich getestet. Es ging halt nur das TV-Archiv und nicht das normale Programm (durch das altbekannte Multicast-Problem).
Und mir wäre es schon lieber, wenn zwischen Router -> Client mit WPA/WPA2 verschlüsseln könnte. So könnte theoretisch zwar jemand die Daten zwischen Medie Receiver und Router rauskriegen (was mir relativ egal ist) aber nicht zwischen Router und PC (was mir wiederum nicht so egal ist).
Bitte warten ..
Mitglied: KarlOtto
24.08.2008 um 16:13 Uhr
Naja, dann musst Du WPA/WPA2 beim W701V aktivieren und dein PC eben an diesem anmelden. Das müsste funktionieren, wenn dein PC nicht vom W701V zu weit weg steht. Dann würde dein PC beim Surfen nur den Umweg über den Repeater nehmen, anstatt direkt mit dem Router zu kommunizieren.
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
24.08.2008 um 16:18 Uhr
Stimm das wäre auch noch eine Möglichkeit Werde ich gleich mal testen. Danke für den Hinweis!
Bitte warten ..
Mitglied: Blue2111
02.09.2008 um 13:02 Uhr
Servus...

Ich habe im Grunde genau das Selbe Problem! Ich stehe aber noch recht am Anfang...

Mit beiden Anleitungen kann ich nicht viel Anfangen da doch die vom 700 als auch die vom 701 mir keine genauen Auskünfte gibt.

Ich möchte auch gerne das 700V als Router nehmen und das 701V als Repeater um dann da drüber IPTV zu schauen.

Ich habe jetzt auf dem 700V die Internetverbindung eingerichtet, unter Repeater kann ich auch schon den 701 sehen und habe ihn auch aktiviert.

Beim 701 habe ich auch repeat aktiviert und die mac Adresse des Router also vom 700 eingegeben.

Ich schaffe es jetzt aber einfach nicht über den 701 ins Internet zu kommen. Ich muss was falsch gemacht haben aber was?

Dem Repeater hab ich übrigens die IP 2.50 gegeben und DHCP hab ich aus gemacht und beide sind auf kanal 11
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
02.09.2008 um 20:13 Uhr
Wenn der Repeater 192.168.2.50 hat - hast du auch die IP-Range beim Router erhöht? Normal geht die nur von 1 - 20. Der Rest ist für DHCP.

Vielleicht liegts daran?
Bitte warten ..
Mitglied: Blue2111
03.09.2008 um 14:55 Uhr
Ich habe jetzt beim Repeater (W701V) die IP Adresse auf 192.168.2.2 gesetzt.
Beim 700 (Router) steht unter DHCP von 2.100-199.

Das dürfte dann ja damit nichts zu tun haben. Beim 701 habe ich unter repeat die mac adresse vom Router eingetragen, keine Verschlüsselung

Beim Router habe ich auch repeater aktiviert und unten taucht dann auch der 701 als grüner Balken auf wo man ihn mit dem Haken aktivieren kann. Gemacht!

Wenn ich jetzt per Lankabel in den 701 gehe habe ich aber keine Verbindung zum Internet. Muss ich in diesen ganzen NAT einstellungen oder so noch was ändern?

Vielen Dank für die Hilfe!
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
03.09.2008 um 18:52 Uhr
Ich schaue noch mal bei Gelegenheit alles bei mir durch und melde mich dann. Vielleicht hat bis dahin ja noch jemand anders eine Idee?
Bitte warten ..
Mitglied: KarlOtto
03.09.2008 um 21:20 Uhr
Hast Du bei beiden Routern die gleiche SSID eingerichtet und wird diese übertragen?
Ist der Mac-Filter bei beiden deaktiviert?
Ist die Verschlüsselung noch deaktiviert?

Beim W 701 V muss die Mac-Adresse eventuell beim Mac-Filter eingetragen werden, wenn der aktiviert werden soll.

Es kann bei beiden Routern leider nur die WEP-Verschlüsselung gewählt werden. Es muss das gleiche Passwort verwendet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: DerKleba
04.09.2008 um 18:43 Uhr
Also, entgegen der Meinung vieler, dass die SSID generell identisch sein muss, kann man auch unterschiedliche nehmen.

Beim W701V MUSS die Mac-Adresse vom Router eingetragen sein. Und - nicht das du KarlOtto falsch verstehst - der WEP-KEY muss gleich sein, nicht z.B. das Passwort vom Router und Repeater. Verschlüsselung sollte zu Testzwecken natürlich ausgeschaltet sein.

Meine Config ist diese hier:

W700V (Router):
FW-Version: 3.22.00
IP: 192.168.X.1
DHCP: Aktiv
SSID: XXX
MAC-Filterung: Aktiv -> nur Repeater
Repeater: Aktiv -> WEP verschlüsselt
Internetzugang normal eingerichtet.
Automatische Konfiguration: Aus

W701V (Repeater):
FW-Version: 33.04.57
IP: 192.168.X.4
DHCP: Aus
SSID: XXX-2nd
MAC-Filterung: Aktiv -> Router, Clients
Repeater: Aktiv -> MAC vom Router und WEP-Key eintragen
Verschlüsselung: WPA/WPA2
NAT Standardserver: 192.168.X.1 (Bin mir nicht sicher der "wichtig" ist, habe ihn mal aktiviert)

Clientzugriff über: XXX-2nd (SSID)
IP: 192.168.X.2
Standardgateway: 192.168.X.1
Bitte warten ..
Mitglied: Blue2111
04.09.2008 um 20:07 Uhr
Danke... Das werde ich gleich morgen testen!

Jetzt wollte ich gestern noch den 700er updaten und habe die Datei von der T-com seite runter geladen und es handelt sich um die Datei

"fw-sp-w700v-ipone-b-3_22_000" und ist eine .bin
Jetzt erzählt mir aber mein Router wenn ich ihn updaten will, ungültiges Dateiformat!
Bitte warten ..
Mitglied: 71781
10.11.2008 um 21:24 Uhr
Moin allerseits,

erstmal 10000 Dank Kleba, hast mir sehr viel weitergeholfen (selbes Problem mit 2 SP w701v). Hast du mittlerweile die alte Firmware gefunden ? Wär super wenn du mir da weiterhelfen könntest bzw. irgendjemand hier.

MfG

demo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(4)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
IPTV hinter einer Firewall (T-Entertain an Fritzbox+ZyWALL) (10)

Frage von Venator zum Thema Netzwerkmanagement ...

Router & Routing
gelöst Netgear N150 als Repeater für das Hitron CVE 30360 (2)

Frage von spexx zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...